Bittere Auftaktniederlage für den HFC

21. Juli 2019 | Sport | 1 Kommentar

Der HFC ist mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Beim KFC Uerdingen stand es am Ende 0:1 gegen die Hallenser, obwohl die bessere Chancen auf der Seite der Gäste vorhanden waren. So gab es in der 18. Minute eine Riesenmöglichkeit für Florian Hansch in Führung zu gehen, aber der gegnerische Torhüter hielt. Insgesamt war der HFC in der ersten halben Stunde eindeutig die gefährlichere Mannschaft. Umsonst, in der 60. Minute, als Dennis Mast Toni Lindenhahn im offensiven Mittelfeld ersetzte, stand es immer noch 0:0. Halle schnürte Uerdingen weiter ein, aber der KFC spielte clever auf Konter. Da drehte sich in der 65 Minute plötzlich das Match: Evina traf und Uerdingen führte plötzlich 1:0. HFC-Trainer Torsten Ziegner stellte die Mannschaft um, die noch einmal alles gab. Aber zwecklos! Halle hatte die besseren Chancen, aber der KFC war gnadenlos ef­fi­zie­nt.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben