Werkschau der Modeklasse „Vorher–Nachher“ am 3. Februar im Volkspark

27. Januar 2017 | Kultur, Veranstaltungen | Keine Kommentare

 

Werkschau der Modeklasse „VORHER–NACHHER“ am 3. Februar 2017 im Volkspark Halle. Plakat: Jihee Lee

Werkschau der Modeklasse „VORHER–NACHHER“ am 3. Februar 2017 im Volkspark Halle. Plakat: Jihee Lee

Die Werkschau der Modeklassen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle findet am Freitag, 3. Februar 2017 um 20 Uhr im großen Saal des Volksparks statt. Studierende werden ihre Arbeitsergebnisse des Semesters unter dem Motto „VORHER–NACHHER“ präsentieren.

Die einzelnen Studienjahre befassten sich mit verschiedenen Variationen. Die Werkschau wird Outfits zu „SUPERSIZE ME“, wobei es hauptsächlich um Silhouetten und Volumen geht, „MUTTER UND TOCHTER“, bei denen sich die Studierenden mit innovativen Fügetechniken als Alternative zur Nähnaht auseinandersetzen sowie „MAKEOVER“, bei denen es sich um eine Kollektion für die Zukunft einer selbst gewählten Marke handelt, zeigen.

Zusätzlich werden verschiedene einzelne Kollektionen präsentiert:

Das freie Projekt von Julia Tabakov mit dem Titel „Work in Progress“ hat seinen Ursprung in Baustellen-Verkleidung aus Industrie-Netz und wird poetisch in eine Kollektion aus gerafften und drapierten Kleidern übersetzt. Helene Werner und Irena Zrno werden ihre jeweiligen Masterkollektionen zeigen. Während sich Werner mit „Heute bin ich“ mit der unbefangenen, spielerischen Art auseinander setzt, wie Kinder gefundene Gegenstände fantasievoll für Verkleidungen umnutzen, wird mit Zrno mit „FUN“ eine puristische Kollektion für Arbeitsbekleidung mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit in der Mode zeigen. Flora Taubners Bachelorkollektion „Herbarium“ ist eine humorvolle und liebevolle Kritik an der traditionellen Form der Haute Couture, indem sie einen Teil ihrer zarten Stoffe versteift und damit markante und ungewöhnliche Formen erzeugt, die von Erscheinungen der Natur inspiriert sind.

Karten können nicht online erworben werden. Es besteht lediglich die Möglichkeit, am Dienstag, 31. Januar 2017 von 13 bis 15 Uhr zwei Karten pro Person (12 Euro/6 Euro ermäßigt) für die Werkschau an der Poststelle, Villa, Neuwerk 7, käuflich zu erwerben. Karten gibt es nur solange der Vorrat reicht. In begrenztem Umfang sind am 3. Februar noch Karten an der Abendkasse ab 18 Uhr erhältlich. Dies jedoch ohne Gewähr.

Werkschau: VORHER–NACHHER
Ort: Volkspark Halle, Schleifweg 8 a
Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr
Im Anschluss an die Modenschau darf getanzt werden.

 

Ace

Print Friendly

Kommentar schreiben