Zwei schwere Verkehrsunfälle in Halle an einem Tag

13. Februar 2017 | Umwelt + Verkehr | 2 Kommentare

 

Heute früh gegen 06:00 Uhr verunfallte am Neuwerk in Halle (Saale) ein 48-jähriger Mann mit einem Volvo und wurde dabei schwer verletzt. Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen war der Volvo vom Robert-Franz-Ring kommend in Richtung Burgstraße unterwegs. Das Auto kam am Neuwerk nach links von der Fahrbahn ab, stößt gegen einen Baum, kippt um und bleibt auf dem Dach liegen. Den Volvo-Fahrer musste man schwer verletzt in ein Krankenhaus bringen. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, er wurde abgeschleppt.

Für etwa 2 Stunden wurde die Straße Neuwerk gesperrt. Den Verkehr leitete die Polizei um.

Gegen 12:10 Uhr kam es auf der B 180, in der Nähe von Walbeck, zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Personen wurden verletzt, zwei davon schwer.

An dem Verkehrsunfall waren drei PKW beteiligt. Ein Renault, ein Nissan und ein VW. Der Renault war in Richtung Aschersleben unterwegs. In einer Kurve kommt das Auto nach links von der Fahrbahn ab und stößt in der Folge mit dem Nissan und dem Golf zusammen. Die Fahrerinnen des Renault (27) sowie des Golf (22) werden schwer verletzt und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des Nissan (59) wurde leicht verletzt und ebenso ärztlich versorgt.

An allen drei Autos entstanden erhebliche Sachschäden, Renault sowie Golf Totalschaden und am Nissan mehrere tausend Euro. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Außerdem entstanden Schäden an einer Leitplanke.

Gegen 13:55 Uhr war die Unfallstelle vollständig beräumt und es konnte die Vollsperrung aufgehoben werden.

Print Friendly
2 Kommentare
  1. Profilbild von hallefan

Kommentar schreiben