Mit Messer und Drohungen gegen DB-Mitarbeiter

7. März 2017 | Blaulicht | Keine Kommentare

Halle (ots) – Am 04.03.2017, gegen 20:45 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn wie sich zwei männliche Personen im Hauptbahnhof Halle zum Aufgang des Bahnsteiges 5-6 stritten. Dabei fielen Worte, wie „Ich steche Dich ab“, zwischen den Streitenden. Der 23-jährige Mitarbeiter wollte daraufhin den Streit schlichten. Der Zorn des 38-jährigen Täters richtete sich jedoch nun gegen den DB-Mitarbeiter. Der 38-Jährige zog ein Einhandmesser und bedrohte den 23-Jährigen damit. Zusätzlich drohte er noch damit ihn anzuzünden.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der DB-Mitarbeiter informierte umgehend die Bundespolizei, die den Täter noch im Hauptbahnhof Halle stellen konnte. Das mitgeführte Messer wurde sichergestellt. Es handelt sich um eine verbotene Waffe nach dem Waffengesetz. Der Täter hatte einen Atemalkoholgehalt von 1,08 Promille. Zusätzlich lag gegen ihn eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Halle vor. Die Bundespolizei stellt nun gegen ihn Anzeigen wegen des Führens einer verbotenen Messers und wegen Bedrohung.

Print Friendly

Kommentar schreiben