Startseite Foren Halle (Saale) Zuwanderung, werden wir getäuscht?

Dieses Thema enthält 52 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 8 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #305842

    Wenn die Behauptungen des Spiegel stimmen, können wir das Sondierungspapier zur Groko vergessen:

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/der-sonntagsleser/der-spiegel-nr-3-eu-parlament-will-zuwanderung-nach-deutschland-ausweiten/

    Die Europaabgeordneten Arne Lietz (SPD), Martina Michels (DIE LINKE), Sven Schulze (CDU) sowie Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Europa- und Medienangelegenheiten des Landes Sachsen-Anhalt stehen am 2.Februar im Stadthaus Rede und Antwort.

    #305843

    Diese Angstschürerei nervt und langweilt gleichermaßen.

    #305845

    „Familienangehörige – der Begriff geht hier noch über Vater, Mutter, Kind hinaus, sollen dorthin einreisen können, wo ihre Angehörigen angekommen sind. Also vornehmlich nach Deutschland.“

    Wolli, was ist daran schelcht? Bist du noch Christ oder das Gegenteil?

    #305846

    Die hier Angekommennen sollen baldmöglichst zu ihren Angehörigen reisen und dabei von Deutschland bzw. der EU unterstützt werden.
    Nicht allle Christen sind blöd.

    #305849

    Anonym

    Letzteres stimmt, Gott sei Dank!

    #305860

    Besonders über Niedersachsen wurden wir seit Jahren massiv getäuscht, Wolli, hat mir gerade übr. ein Parteikollege von Dir übermittelt:

    https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/anklage-student-nordhausen-100.html

    sind gewaltätige Männer aus Niedersachsen eine Gefahr für unser Land?

    fragt sich Dein Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #305875

    Ist doch immer schön, wenn man sich täuschen lässt, weil man selber nicht nachdenkt. Dann kann man hinterher noch besser rummeckern.

    #305881

    Das Sondierungsergebnis kann ich nicht mehr als Ausdruck eines festen Willens von Union und SPD zur Bildung einer Regierung ansehen. Im Sondierungsbeschluß hätte stehen müssen, diese EU-Regelung zum Familiennachzug kippen zu wollen. So aber wollten die Händler halber Wahrheiten lediglich nur mit ihrem Hintern an die Wand kommen und ihre künftigen Posten sichern.

    #305882

    Die hier Angekommennen sollen baldmöglichst zu ihren Angehörigen reisen und dabei von Deutschland bzw. der EU unterstützt werden.
    Nicht allle Christen sind blöd.

    Muss man so einen Elaborat verlinken? Worum gehts?

    „Roland Tichy war einmal ein neoliberaler Chefredakteur und forderte: „Ausländer rein!“ Nun hat er die Seiten gewechselt.“
    Wie so viele Wendehälse.
    Muss man so einen Elaborat verlinken? Worum gehts?

    #305883

    Es steht im Spiegel und auch heute in der MZ, Du musst Tichy nicht lesen.

    #305903

    Um zu antworten, ja, die Bevölkerung wird getäuscht.

    #305904

    Was ist „die“ Bevölkerung? Was ist Täuschung?

    #305910

    Wer es genau lesen will, was die EU vorhat und wovon nichts in dem SPD/CDU/CSU-Sondierungspapier steht, hier kann man es nachlesen:

    https://www.migrationsrecht.net/nachrichten-auslaenderrecht-europa-und-eu/reform-des-dublin-systems-zur-verteilung-von-fluechtlingen-in-europa-2.html

    #305920

    Herr Schulz hat noch am Abend nach der Verkündigung des Sondierungsergebnisses im Interview beim ZDF bestrittet es gebe keine Obergrenze von 220 000 Asylbewerber pro Jahr.
    „Wenn 260000 kommen dann kommen eben 260000 oder mehr.“
    Die Bürger können sich sicher sein bei den tatsächlichen Einwanderungszahlen werden wir belogen.Herr Schulz will die Vereinigten Staaten von Europa. Das Schicksal der deutschen Bevölkerung ist ihm egal.
    Wir brauchen Neuwahlen und mehr Sicherheit für das deutsche Volk.

    #305922

    teu

    Die Sorben, Friesen und Dänen sind mit dir.

    #306041

    Wer sich für offene Grenzen einsetzt, sollte wissen, dass er damit die Systeme der sozialen Sicherung riskiert. Der Wirtschaftsnobelpreisträger Milton Friedmann sagte, dass man offene Grenzen oder einen Wohlfahrtstaat haben könne aber nicht beides.
    Wie teuer uns die Migrationspolitik Merkels kommt , zeigen die Fakten.
    z.B. die Flüchtlingskosten Bund und Länder 2016 35,4 Mrd.Euro

    Quelle:Bundesregierung,Statistisches Jahrbuch 2016
    (Statistisches Bundesamt), IAQ Sozialpolitik,Statista

    Zur Zeit geht es den meisten Deutschen noch gut. Den Wählern der Linken Und Sozis dürften die zyklischen Krisen des Kapitalismus nicht unbekannt sein. Was passiert bei der nächsten Wirtschaftskrise?
    Spätestens dann spürt jeder Bürger die hohen Belastungen durch die Millionen Asylbewerber welche unsere Sozialsysteme ausnutzen.
    Ich mache mir echt Sorgen um die Zukunft meiner Kinder und Enkelkinder wegen der verantwortungslosen Politik der Merkelregierung und der mit ihr verbundenen Blockparteien.

    #306043

    Die mach ich mir auch. Leider ist da aber nichts mehr umkehrbar, es kann nur noch darum gehen, noch Schlimmeres zu verhindern.

    #306050

    @Bürger aus der Mitte

    Einmal gelbe Karte für den Ausdruck „Blockparteien“. Blockparteien gab es in der DDR, comprendes?

    Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #306465

    Die Zuwanderungsproblematik ist höchst prioritär im Sondierungspapier, denn sie wird unser aller Zusammenleben wesentlich mehr beeinflussen als alle anderen Verabredungen im Sondierungspapier zusammengenommen an Wirkung entfalten werden.

    Und gerade bei dieser Problematik sollen wir getäuscht werden, ich glaube den Verhandlern gar nichts mehr.

    Am besten ist wohl eine Minderheitsregierung bis zum Herbst und dann Neuwahlen mit der Bayernwahl.

    #306469

    teu

    Die Zuwanderungsproblematik ist eher peripher zu betrachten.
    Die Diskussion darüber soll von den eigentlich wichtigen Themen, wie Renten, Mindestlohn, Hartz4 und andere sozialen Problemen ablenken.

    Hier mal ein paar Zahlen aus 2017:

    Anzahl der Zuwanderer 2.136.954

    Anzahl der ausländischen Zuwanderer 2.016.241
    Anzahl der Asylanträge im Jahr 2017 222.683
    Anzahl der Einwanderer aus EU 1.793.558
    Anzahl der Einbürgerungen von Ausländern 110.383
    Bevölkerung mit Migrationshintergrund 22,54 %
    Ausländeranteil insgesamt 10,53 %
    Die meisten Ausländer in Deutschland stammen aus der Türkei 1.492.580

    Übrigens wanderten 997.552 Menschen aus Deutschland aus(2015)
    Tendenz seit 2010 steigend.

    #306474

    Die Menschen „draußen im Lande“ sind nicht wegen der Renten, Hartz IV und anderen sozialen Problemen gespalten, sondern wegen der Zuwanderungsproblematik, da kann das Innenministerium Zahlen zur Beruhigung herausgeben soviel es will.

    #306475

    Was sollen die Zahlen denn aussagen? Was sind Zuwanderer, was Einwanderer?
    Den Zahlen nach muss es auch eine nicht kleine Zahl nicht ausländischer Zuwanderer geben.

    #306479

    teu

    @rellah: Ja, z.B. Russlanddeutsche.

    #306506

    Die Menschen „draußen im Lande“ sind nicht wegen der Renten, Hartz IV und anderen sozialen Problemen gespalten, sondern wegen der Zuwanderungsproblematik

    Gewagte These. Was fürchten denn die „Menschen draußen im Lande“? Selbst wenn man sie fragt, was sie als Folge der Zuwanderung befürchten, sagen sie „sinkende Renten, Hartz 4, Verarmung, steigende Mieten“.

    Das hat damals auch schon funktioniert, die Sache mit dem Sündenbock, um von den wahren Ursachen abzulenken.

    #306521

    Nein, hei-wu, ich denke, sie befürchten eine Islamisierung unserer Gesellschaft

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 53)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.