Startseite Foren Halle (Saale) Wölfe raus aus Deutschland

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 12 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  rugby vor 1 Woche, 1 Tag.

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #304118
    #304119

    Ach ja Herr Vaatz. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Wenn du das aber auf die Wildschweine in Heringsdorf ummünzen könntest, dann würde ich dir wieder beipflichten. Vor allem deshalb, weil selbige sogar von bayrischen Touristen (man staune) gefüttert werden.

    #304127

    Können die grauen Wölfe der CDU die Prblematk mal aus Sicht der Wölfe betrachten. Da macht sich so ein Zweibeiner in ihrer Welt breit und rottet sie ohne Sinn und Verstand aus un beklagt sich hinterher, das andere wilde Tiere keine natürlichen Feinde mehr haben!

    #304135

    In dem riesigen Flächenland Sachsen-Anhalt wurden dieses Jahr etwa 70 Schafe vom Wolf gerisssen. Etwa ebensoviel Wölfe gibt es. Pro Wolf ein Schaf jährlich. Ich glaube, die Landwirtschaft dürfte größere Probleme haben als das.

    #304160

    Menschen werden angeblich von Wölfen nicht angegriffen, hoffentlich wissen das auch die Wölfe.

    #304162

    Kampfhunde sind jedenfalls gefährlicher, und die kommen sogar auf Spielplätzen vor.

    #304164

    @wolli: Du solltest Dich eben nicht direkt in eine Wolfsschanze trauen.

    Experte für Wolf-Gangs, Riosal, Schwerpunkt altkastilische Hochebene

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #304439
    #320525

    Jetzt reichts aber langsam, 38 Rudel und 17 Paare Wölfe in Deutschland:
    https://www.mz-web.de/sachsen/der-wolf-breitet-sich-aus-zwei-neue-rudel-in-sachsen-entdeckt-31027884

    #320538

    Mücken, Bremsen und Zecken auch raus aus Deutschland.Flöhe, Wanzen, Läuse- raus aus Deutschland!

    #320565

    Ja echt mal, es reicht! Wir haben in Deutschland schon 82 Millionen Menschen, nochmal halb so viele Autos und dann noch die Abermillionen Wild-, Nutz- und Haustiere. Aber nein, diese ca. 300 Wölfe wollen sich auch noch hier reinquetschen. Und dann noch rücksichtslos doitsche Schafe betatschen, widerlich. Typisch osteuropäische Einwanderer! Alle abschießen!

    Scherz beiseite. Woher kommt denn dieser Beißreflex, wenn über die paar Wölfe in D berichtet wird? Es droht doch nicht der Weltuntergang. Gemessen an ihrer Anzahl müßte es eigentlich täglich mehrere Horrormeldungen über die Untaten von Waschbären, Füchsen und Mardern geben.

    #320647

    Zwischen 2002 und 2015 haben Wölfe in Deutschland nach Angaben der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes (DBBW) mehr als 2000 Nutztiere gerissen, zum großen Teil Schafe.
    Belegt sind auch die Tötung einer Britinn in Griechenland und Wolfsangriffe auf Menschen in Israel.
    Die Erzählungen von Wolfsangriffen in Kanada und Sibirien können doch nicht alles Märchen sein.
    Ich bin für die Abschaffung von sogenannten Kampfhunden und Wölfen in Deutschland. Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Denken und Handelns.
    So ähnlich klang es in der DDR.

    #320731

    Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Denken und Handelns.
    So ähnlich klang es in der DDR.

    Besonders am Grenzzaun. Da wurden Menschen wie Tiere abgeknallt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 5 Tagen von  hei-wu.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 5 Tagen von  hei-wu.
    #320737

    Nicht ganz, erst wurde gerufen: Halt,stehenbleiben!

    #320764

    Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Denken und Handelns.
    So ähnlich klang es in der DDR.

    Besonders am Grenzzaun. Da wurden Menschen wie Tiere abgeknallt.

    Mein Beitrag hatte zum Inhalt das die Sicherheit des Menschen wichtiger ist als das Wohl der Wölfe und Kampfhunde. Wenn Du das als DDR-Propaganda verstehst ist das dein Problem.
    Sonst hast Du mich doch als Brauner verunglimpft.
    Wer bin ich denn nun?

    #320767

    Eine rot-braune Haselnuss?

    #320769

    heiwu, leider völlig falsch. Die Menschen hat man vorher gewarnt, erst mit Schildern, dan mit Anruf.
    Ich habe das so noch bei keiner Jagdgesellschaft erlebt…

    Übrigens gab es die Anwendung der Schusswaffe auch bei Sicherheitszonen der alten Bundeswehr, mitsamt Schildern, die das ankündigten, und sogar Wehrpflichtige, die dann geschossen haben. Schilder hab ich sogar heutzutage gesehen, am Fliegerhorst Büchel in der Eifel standen welche…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 5 Tagen von  Schulze.
    #320800

    Und WARUM steht steht der Mensch im Mittelpunkt??

    Damit man ihn von allen Seiten kräftig in den Hintern treten kann!

    Das sollte jeder wissen.

    #320849

    Eine rot-braune Haselnuss?

    Auf jeden Fall bist Du kein Kinderfreund. Sonst würdest Du die Asylpolitik der Regierung und der anderen Blockflöten kritisch hinterfragen. Die Fehler welche jetzt gemacht werden müssen unsere Kinder und Enkel ausbaden. Es sollte auch Dir bekannt sein das Wölfe nicht unbedingt nette Streicheltiere für Kinder sind und Deutschland Jahrzehnte ohne Wölfe gut ausgekommen ist.
    Deine Vorgänger bei den Linken hatten zumindest mehr Herz für Kinder als Du.

    #320861

    Zitat
    Auf jeden Fall bist Du kein Kinderfreund. Sonst würdest Du die Asylpolitik der Regierung und der anderen Blockflöten kritisch hinterfragen.

    Das klingt ja fast schon nach einer xenophoben Störung. Anstelle solcher reichlich abstrakten und diffusen Ängste sollten wir uns den realen Auswirkungen unserer Fussabdrücke stellen.

    Und ja die Fehler müssen die Kinder und Enkelkinder ausbaden. An erster Linie steht da der ungebremste Ausstoß an CO2, eine bedingungslos auf das Verbrennungsauto setzende Verkehrspolitik und eine ressourcenfessende und den Klimawandel befördernde Landwirtschaftspolitik die auf Massentierhaltung inkl. Soja-Importe setzt.

    Und ausbaden dürfen meine Kinder und ihre Freunde bereits jetzt die Deindustrialisierung des Ostens durch Währungsunion und Treuhand anlässlich der sogenannten Wende.

    Es ist ja nicht so, dass wir keine Spuren hinterlassen und hinterlassen haben.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 4 Tagen von  fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 4 Tagen von  fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 4 Tagen von  fractus.
    #320963

    Zitat
    Auf jeden Fall bist Du kein Kinderfreund. Sonst würdest Du die Asylpolitik der Regierung und der anderen Blockflöten kritisch hinterfragen.

    Das klingt ja fast schon nach einer xenophoben Störung. Anstelle solcher reichlich abstrakten und diffusen Ängste sollten wir uns den realen Auswirkungen unserer Fussabdrücke stellen.

    Und ja die Fehler müssen die Kinder und Enkelkinder ausbaden. An erster Linie steht da der ungebremste Ausstoß an CO2, eine bedingungslos auf das Verbrennungsauto setzende Verkehrspolitik und eine ressourcenfessende und den Klimawandel befördernde Landwirtschaftspolitik die auf Massentierhaltung inkl. Soja-Importe setzt.

    Und ausbaden dürfen meine Kinder und ihre Freunde bereits jetzt die Deindustrialisierung des Ostens durch Währungsunion und Treuhand anlässlich der sogenannten Wende.

    Es ist ja nicht so, dass wir keine Spuren hinterlassen und hinterlassen haben.

    Als Realitätsverweigerer wirst Du es sowieso nicht verstehen wollen , wenn diese Asylpolitik nicht gestopt wird werden in 30 Jahren deine Enkel in der Moschee knien und sich mit anderen Themen als den Co2 Ausstoß befassen müssen.
    Mit den anderen Themen wie Treuhand u.s.w. sind wir durchaus einer Meinung.

    #320968

    teu

    In Bayern „knien“ die Realitätsverweigerer sonntäglich in der Kirche.
    Du musst nicht 30 Jahre warten.
    Sieh es dir einfach an.

    Zum Thema:
    Auf der Querfurter Platte war heute kein Wolf zu sehen.
    Allerdings bin ich nicht bis nach Schnellroda gefahren.

    #321036

    Zum Thema:

    Ich habe diesen Samstag mal wieder drei Waschbären gesehen. Mitten in der Stadt. Das macht mir mehr Sorgen als jeder einsame Wolf in D., der hin und wieder mal ein Schaf reißt.

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.