Startseite Foren Halle (Saale) Wiegand wehrt sich gegen Vorwürfe der Staatsanwaltschaft

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #396599

    Nehmen wir mal an, die Staatsanwaltschaft verschickt einen Text. Die unterschiedlichen Empfänger zitieren unterschiedliche Passagen aus dem Text. Jetzt kannst du versuchen, den Ursprungstext aus den unterschiedlichen Zitaten zu rekonstruieren. Seit knapp 2 Jahrtausenden versuchen Theologen beispielsweise, die frohe Botschaft aus den Evangelien, Apostelbriefen pp. zu rekonstruieren. Ein schwieriges Unterfangen.

    Aber keine Bange: beim Jüngsten Gericht wird alles offenbart.

    #396600

    Nehmen wir mal an, die Staatsanwaltschaft verschickt einen Text. Die unterschiedlichen Empfänger zitieren unterschiedliche Passagen aus dem Text. Jetzt kannst du versuchen, den Ursprungstext aus den unterschiedlichen Zitaten zu rekonstruieren. Seit knapp 2 Jahrtausenden versuchen Theologen beispielsweise, die frohe Botschaft aus den Evangelien, Apostelbriefen pp. zu rekonstruieren. Ein schwieriges Unterfangen.

    Aber keine Bange: beim Jüngsten Gericht wird alles offenbart.

    Also die unterschiedlichen Empfänger waren Frau Müller. Ansonsten braucht man gar nicht alles rekonstruieren, zum widerlegen der ganzen Märchen reicht ja schon der Teil, dass beim OB 3 Dosen übrig waren und die Impfung nicht rechtlich zu beanstanden war. Wir können auch gerne in die Tiefe gehen, da behauptet laut Hallespektrum der Meerhheim, dass im Februar Impfdosen für ihn ansonsten verfallen werden und plötzlich ist er laut der hier veröffentlichten Darstellung Zeuge, dass dem nicht so war.

    #396604

    B2B

    Wiegand: „Ich habe dem Zeugen dringend zum eigenen Schutz empfohlen, die Entscheidungen im Kat-Stab über das Szenario „Letzter-Anruf-vor-Verwurf“ zu dokumentieren.“

    „Wird eine Katastrophe festgestellt und der Katastrophenschutzstab einberufen, ist der Landrat beziehungsweise der Oberbürgermeister in seiner Funktion als Hauptverwaltungsbeamter Leiter des Stabes und gesamtverantwortlich für die Katastrophenabwehr im Landkreis beziehungsweise der kreisfreien Stadt.“ (bpb)

    Eine Geschichte aus dem Transparenzhinterzimmer des OB, wie sie Karl Valentin in seinen besten Zeiten nicht eingefallen wäre. Leute seit nicht feige, lasst mich hinter den Baum.

    #396605

    Wiegand: „Ich habe dem Zeugen dringend zum eigenen Schutz empfohlen, die Entscheidungen im Kat-Stab über das Szenario „Letzter-Anruf-vor-Verwurf“ zu dokumentieren

    Immerhin hat er frühzeitig Mittäter gebunden und abhängig gemacht. „Sag jetzt nichts falsches, du weißt, du hängst mit drin, du Zeuge“.

    #396606

    Und wieder nix.

    #396608

    Wiegand: „Ich habe dem Zeugen dringend zum eigenen Schutz empfohlen, die Entscheidungen im Kat-Stab über das Szenario „Letzter-Anruf-vor-Verwurf“ zu dokumentieren

    Immerhin hat er frühzeitig Mittäter gebunden und abhängig gemacht. „Sag jetzt nichts falsches, du weißt, du hängst mit drin, du Zeuge“.

    Immerhin hat die Staatsanwaltschaft ferstgestellt, das genau das den Tatsachen entsprach. Auch wenn das der Kampagne zuwiederläuft!
    Aber auch Kenia will das nicht verstehen, es passt nicht ins Feindbild!

    #396609

    Nehmen wir mal an, die Staatsanwaltschaft verschickt einen Text. Die unterschiedlichen Empfänger zitieren unterschiedliche Passagen aus dem Text. Jetzt kannst du versuchen, den Ursprungstext aus den unterschiedlichen Zitaten zu rekonstruieren. Seit knapp 2 Jahrtausenden versuchen Theologen beispielsweise, die frohe Botschaft aus den Evangelien, Apostelbriefen pp. zu rekonstruieren. Ein schwieriges Unterfangen.

    Aber keine Bange: beim Jüngsten Gericht wird alles offenbart.

    Den Fraktionen lag laut kenia der Bericht in Ursprungsfassung zur Verfügung, die Anhörung gehört zu jedem rechtsstaatlichen Verfahren, nur in halleschen Stadtrat nicht!

    #396616

    B2B

    Zwei weitere Schoten aus der Märchenkiste.

    Wiegand:“Nochmals: Eine Anweisung, gegen die CoronaImpfV zu verstoßen, habe ich nicht gegeben.“
    Das Angebot an die Stadträte über die Fraktionsvorsitzenden zur Impfschummelei war leeres Gerede? Er hat in keinem Fall dafür gesorgt, dass seine Versprechen auch eingelöst werden? Alles nur belangloses Gequatsche nach 3 Flaschen Rotwein?

    Wiegand: „Die Ausführungen der StA, unproblematisch seien andere Impfberechtigte gleicher Priorität erreichbar gewesen, ist eine Tatsachenbehauptung, für die die StA keine Beweise vorlegt. Sie wirkt angesichts der tatsächlichen Situation zu Beginn der Impfungen geradezu lebensfremd.“
    Die 80- und 90-Jährigen in Halle wurden erst ab Februar 2021 geboren.

    #396617

    @peterpan, ist schon beeindruckend die Qualitäten des OB mal so aufgelistet zu sehen. Dabei fehlt bestimmt noch einiges. Man vergisst so schnell.

    #396619

    B hoch 2, nicht mal die Diakonie sah sich in der Lage, binnen 15 Minuten auch nur einen Impfberechtigten zu finden, lies einfach das Gutachten.

    #396636

    B2B

    Wenn man die Altenheime in direkter Nachbarschaft nicht anspricht, kann man auch niemend finden. Wer die Brille bewusst nicht aufsetzt, sieht nichts.

    #396640

    Wer glaubt, dass 80jährige nach Anruf in 15 Minuten auf der Matte stehen, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    #396650

    Wer glaubt, dass 80jährige nach Anruf in 15 Minuten auf der Matte stehen, glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    Taktik: einfach immer wieder dasselbe sagen, bis die andere Seite keine Lust mehr hat, die Gegenargumente ständig zu wiederholen.

    #396653

    Taktik: einfach immer wieder dasselbe sagen, bis die andere Seite keine Lust mehr hat, die Gegenargumente ständig zu wiederholen.

    Die Komik dieser Aussage ist dir bewusst?
    Was war eigentlich eher da : die Henne oder das Ei?

    #396672

    Taktik: einfach immer wieder dasselbe sagen, bis die andere Seite keine Lust mehr hat, die Gegenargumente ständig zu wiederholen.

    Die Komik dieser Aussage ist dir bewusst?

    Was war eigentlich eher da : die Henne oder das Ei?

    Also, von mir kommen jetzt nicht noch mal die Argumente dafür, dass der OB nicht rein zufällig in die Zwangslage kam, sich entweder impfen zu lassen oder den Impfstoff verfallen zu lassen.

    #396673

    von mir kommen jetzt nicht noch mal die Argumente dafür

    Die hast du auch nicht, die hat nur die Staatsanwaltschaft. Alles andere ist politisches Propagandageschwurbel.

    #396683

    Taktik: einfach immer wieder dasselbe sagen, bis die andere Seite keine Lust mehr hat, die Gegenargumente ständig zu wiederholen.

    Im Kindergarten geht das, im Gerichtssaal eher nicht.

    #396684

    Im Kindergarten geht das, im Gerichtssaal eher nicht.

    Und darauf sollten wir warten können.

    #396685

    Wozu warten?
    Jetzt haben sie soviel Porzellan zerschlagen,
    bei der nächsten Wahl, nach der Selbstauflösung des Stadtrates,
    hat der OB eine eigene Mehrheit, und ist nicht mehr auf die jetzigen Stadträte, die einfachste demokratische Regeln ignorieren, angewiesen!

    #396691

    @redhall Selbstauflösung Stadtrat, oder man glaubt an den Weihnachtsmann.
    Das Porzellan hat im Grunde nur einer zerschlagen.
    Allerdings haben einige Hammer und Porzellan hingehalten.
    Tatsache ist, Rechtslage ist dünn aber Wiegand eben grundverlogen.
    Einzig die systematische Planung zur Umgehung der Impfverordnung ist das dünne Seil, an dem sich alle festhalten.
    Dokumentenfälschung vielleicht auch noch. Mehr wird es allerdings nie werden. Die Unterschlagung, ja aber um welchen „Wert“ geht es da.
    Aber wie soll es weiter gehen, wenn der OB zurück kommt. Wie bisher? 3 Jahre grundtiefes Mißtrauen wird die Arbeit begleiten.

    #396693

    Wenn man die Altenheime in direkter Nachbarschaft nicht anspricht, kann man auch niemend finden. Wer die Brille bewusst nicht aufsetzt, sieht nichts.

    Wenn es gegen den OB geht sind Impfungen wieder toll, sonst warst Du doch Fan von Immunisierung durch Ansteckung. Muss schwer sein den ganzen Unsinn unter einen Hut zu bekommen. Aber klar, der Impfarzt setzt sich hin und fragt am besten bei jedem Hallenser persönlich nach oder radelt von Altenheim zu Altenheim. Klingt sehr logisch.

    Blöd wenn der OB trotzdem weit vor den meisten anderen Städten die Älteren durchgeimpft hat. Böser OB. Bekannte in anderen Städten waren ziemlich erstaunt wie schnell es hier ging und wie schnell die 2. Prio geimpft wurde. Mit Genies wie Dir wären wir bestimmt schon bei 140% geimpfter Einwohner. Mindestens.

    #396694

    Ist es nicht bezeichnen, das wolli die Art des „Rufmordes“ in alt bekannter Weise, nicht unterstützt?
    Und das die Opferparteien es so praktizieren, macht sie auch nicht gerade glaubwürdiger.

    #396698

    Wenn man die Altenheime in direkter Nachbarschaft nicht anspricht, kann man auch niemend finden. Wer die Brille bewusst nicht aufsetzt, sieht nichts.

    wobei die menschen dort indisponiert sind, allein zur Diakonie zu kommen. die eh knapp besetzte pflegerschaft dort hätte sicher auf die schnelle keine begleitpersonen erübrigen können. und krankentransporte dauern auch.
    das ganze impfgeschehen war einfach zu diesem zeitpunkt noch nicht ausreichend ausgefeilt, überdacht und genug eingeübt gewesen.

    #396704

    B2B

    wobei die menschen dort indisponiert sind, allein zur Diakonie zu kommen. die eh knapp besetzte pflegerschaft dort hätte sicher auf die schnelle keine begleitpersonen erübrigen können.

    War das Impfteam mit dem Rollator unterwegs und die Impfärzte konnten keine 100 Schritte in die Nachbarschaft gehen?

    Die „letzte Spritze“ wurde an vom OB eigeladene Personen an der Impfverordnung vorbei organisiert.

    #396705

    B2B

    Wenn es gegen den OB geht sind Impfungen wieder toll, sonst warst Du doch Fan von Immunisierung durch Ansteckung.

    Im Gefecht zur Verteidigung des Helden darf auch mal eine dummdreiste Unterstellung herhalten. Sie dürfen doch gerne dem Lügner ein Denkmal im Vorgarten bauen, keiner hat etwas dagegen.

    Zum Impfen: Nachdem durch den Hersteller bestätigt wurde, dass der Impfstoff auch in Arztpraxen verarbeitet werden kann, hätte ich das Thema komplett an die Ärzte gegeben und den Politikern das Spielzeug wieder weggenommen. Die Huasärzte haben das Vertrauen der älteren Patienten und kennen darüber hinaus auch Patienten mit kritischen Vorerkrankungen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 51)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.