Startseite Foren Halle (Saale) Wiegand und der rauschende Bach

Dieses Thema enthält 94 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Luckyman vor 3 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 20 Beiträgen - 76 bis 95 (von insgesamt 95)
  • Autor
    Beiträge
  • #307550

    Ist „Jottchen“ jetzt hallesch oder magdeburgisch platt? Klingt verdächtig.

    #307568

    Das kann kein Zufall sein, dass sich der Magdeburg-Liebhaber wolli – so ähnlich bezeichnete er sich schon selbst – so „brilliant“ zum Thema äußert

    Es scheint hier eine gewisse Obsession vorzuliegen, eine beharrliche, und ich würde vorschlagen, entbehrliche.

    #307633

    Die hallesche Uni kämpft dagegen permanent mit Geldsorgen.

    Was ja so absolut nicht stimmt, wenn man mal die veröffentlichten verlautb arungen zu den Senatssitungen verfolgt hat. Inzwischen ist die gebunkerte Summe sogar gewachsen… Insider sprechen von nicht abgerufenen zweistelligen Millionenbeträgen aus Hochschulpaktmitteln und BaföG-Bereinigungen des Bundes…

    #307634

    Gibt es den jetzt eine Anzeige gegen den OB oder bleibt es dieses Mal bei unbestädigten Gerürchten.
    Gab es das Thema kleinteilige Grundstücke nicht schon bei Daggi, oder trügt mich meine Erinnerung?

    #307635

    Unrecht (üble Trickserei) mit vorausgegangenem Unrecht zu rechtfertigen, ist für Transparenz- und Gerechtigkeitsverfechter ziemlich dürftig.

    #307772

    @schulze
    Weil soviel Geld da ist, wird ja auch die halbe Japanologie und die Musiklehrersparte eingestampft.
    Wenn’s so weiter geht ist die Uni bald ne Fachhochschule.

    @steffen
    Wenn man durch die Verkleinerung der Verkäufe zu einer Entscheidung kam, hat er es doch richtig gemacht. Der Stadtrat ist fast gegen alles – insbesondere, wenn es vom OB kommt. Deshalb war ein Umweg im legalen Bereich nötig.

    #307776

    „Wenn man durch die Verkleinerung der Verkäufe zu einer Entscheidung kam, hat er es doch richtig gemacht. Der Stadtrat ist fast gegen alles – insbesondere, wenn es vom OB kommt. Deshalb war ein Umweg im legalen Bereich nötig.“

    Ob das legal war, prüft die Kommunalaufsicht gerade.

    Aber ich finde deinen Absatz klasse, so komplett Outlaw, lasst uns das mal weiter verfolgen. Sonntag sind dann Duelle auf dem Markt. Montag gibt’s in der Sparkasse Geld für alle. Finde ich vielleicht auch alles richtig. Heißt aber noch nicht, dass es ok ist.

    #307785

    Weil soviel Geld da ist, wird ja auch die halbe Japanologie und die Musiklehrersparte eingestampft.
    Wenn’s so weiter geht ist die Uni bald ne Fachhochschule.

    Und die Gelder aus dem billigen Verkauf des kommunalen Tafelsilbers fließen in den Bildungshaushalt des Landes?

    #307791

    @hansi Jottchen

    Ich weiß nicht, wo du outlaw siehst?
    Auch deine konstruierten Situationen, die angeblich zu schlußfolgern sind, ergeben keinen Sinn.

    Zur Stadtpolitik. Die Verwaltung und der OB machen die ganze Arbeit und sind ständigen Vorwürfen durch den Stadtrat ausgesetzt.
    Der Stadtrat haftet für nichts und blockiert aus politischen Gründen. Es wird dann immer auf demokratische Absichten und Verantwortung verwiesen. Wohin es aber geführt hat, zeigt der verlorene Prozeß, auch in der Berufung. Wer hat den eigentlich bezahlt??

    Und dann dem OB vorwerfen er „werfe mit Dreck“.
    Das ist nicht überzeugend. Finden auch viele Bürger.

    #307792

    Der GröBaZ macht eben alles richtig und der Stadtrat sollte am besten gar nicht mehr tagen.

    #307799

    Hurra, noch ein neuer Titel! (Bin Sammlerin)

    #307850

    Wolli, der Stadtrat muss aber mindestens für den Bericht des OB bleiben. Aber eigentlich hast du recht, wäre konsequent. Die Beigeordnetenkonferenz ist ja auch nur noch zum Verkünden da und keine Abstimmung zwischen allen Geschäftsbereichen, was sie mal war. Passiert dann halt nun ab und zu mal, dass manch einer nicht kennt, was verkündet wird und sich Verkündigungen auch mal widersprechen, scheint aber auch egal zu sein.
    Somit kann das Stadthaus verkauft werden. Vielleicht ist das das eigentliche Ziel, noch mehr Immobilien von ihren Nutzungen zu befreien, um mehr verkaufen zu können.
    Fürs Verkünden kann dann ja dieses lustige Podest, was es mal gab, verwendet werden.

    #307855

    Unrecht (üble Trickserei) mit vorausgegangenem Unrecht zu rechtfertigen, ist für Transparenz- und Gerechtigkeitsverfechter ziemlich dürftig.

    Es ist also vom Stadtrat geduldete „städtische“ Übung, Danke steffen.

    #307955

    Ich will noch mal zurück auf die Grundstücksverkäufe am Leipziger Turm. Nachdem was ich so gelesen habe, waren es Einzelgrundstücke, deren mehr oder weniger zusammenhängende Fläche gar nicht so zu bebauen war. Weil nämlich irgendwo in der Fläche das LaBin steht. Und dort läuft gerade ein Streit mit vielen Facetten. Man nehme also: Städtebaulichen Missstand in Zentrumsnähe, viele Einzelgrundstücke, viele potentielle Unterstützer des LaBin (man sehe sich nur das Theater um das Hasi an), keiner aus Halle der sich das so richtig antun will. Gesucht: Jemand, der sich davon nicht abschrecken lässt und nicht gleich beim ersten kritischen Kommentar Puls 180 hat. In Halle scheint´s den nicht gegeben zu haben. Bisherige Lösung: Eine Leipziger Immobilienfirma die den ganzen Kram bestimmt irgendwann weiterverscherbelt. Als komplette Grundstücksfläche oder bebaut.

    #307991

    @Karl Niemand

    Na da hast du aber was angesprochen.
    Leute, die Initiative zeigen sind schon mal höchst verdächtig.
    Da kann man sich als nicht haftende Aufsicht schön aufregen.

    Wenn man ehrlich ist, kann man wolli’s Zitat
    “ …. und der Stadtrat sollte am besten gar nicht mehr tagen.“
    fast zustimmen.

    #307993

    Der GröBaZ macht eben alles richtig und der Stadtrat sollte am besten gar nicht mehr tagen.

    GRoeBuez
    Der Stadtrat soll doch nur Mal konstruktiv sein. Wuerde schon reichen.

    #308157

    @Luckyman, du bist ja ein lupenreiner Demokrat.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 2 Wochen von  keule.
    #308159

    @redhall, wenn nur eine Seite konstruktiv ist, wird es nichts. Das ist ja gerade das Problem.

    #308171

    Halle en marche wird es richten!

    #308199

    Zum Glück ist der OB der konstruktive Part.
    Das ist für Halle wichtig.

Ansicht von 20 Beiträgen - 76 bis 95 (von insgesamt 95)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.