Startseite Foren Halle (Saale) Wiegand ist unschuldig

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 120 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  redhall vor 1 Woche, 2 Tagen.

Ansicht von 21 Beiträgen - 101 bis 121 (von insgesamt 121)
  • Autor
    Beiträge
  • #305527

    Der Freispruch ist nun rechtskräftig, nach dem die Staatsanwaltschaft die Revision zurückgenommen hat. Ich gehe jede Wette ein, dass Wiegand bald seine 2. OB-Kandidatur erklären wird.

    #305547

    Der Prozess hat mehr Kosten verschlungen als der angeblich veruntreute Geldbetrag. Aber so ist das eben im Rechtsstaat. Recht ist eine kostbare Ware.

    #305551
    #305552

    Guten Morgen, Hans. Nein, er hat nur gesgat: „Vom Grundsatz her trete ich wieder an.“. Das ist keine eindeutige Erlärung.

    #305564

    Meine Formulierung hätte bei dieser Meldung gelautet:

    Dr. Bernd Wiegand ist für die Justiz unschuldig.

    #305568

    Die Justiz ist aber eine der drei Gewalten, deren Legitimation letztlich durch den Souverän zustande kommt. Offenbar bist du keine Bürgerin dieses Landes, wenn du hier differenzierst?

    #305569

    Du meinst also Gerichtsurteile schränken automatisch die Meinungsfreiheit ein? Vielleicht solltest du noch mal nachschlagen, wie das alles funktioniert.

    #305570

    Meinst du mit „Meinungsfreiheit“ auch krude Verschwörungstheorien mit unbewiesenen Behauptungen a’la Reichsbürger. Wiegand ist zweimal freigesprochen worden. Das hat jeweils keine einzelne Person entschieden, sondern ein Richtergremium entschieden. Punkt.

    #305571

    Wiegand hat damit das Tor für andere Bürgermeister aufgenmacht, sie können dann auch drei Kumpels mit hoher Gehaltsstufe einstellen.

    #305573

    Das Tor, lieber Wolli, hat wenn dann, allein der Gesetzgeber aufgemacht. Richter wenden nur Gesetze an.

    #305574

    Das machen Partei-Bürgermeister schon immer, nur heißen die dann nicht Kumpels, sondern Parteifreunde oder Parteigenossen… also ruhig Blut. OB war gestern Abend übrigens bester Laune. Schöne Grüße!

    Tu Amigo Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #305584

    In diesem Fall, hat aber der OB, drei Kumpels um sich geschart und zwar als Vertrauenspositionen und sie nicht irgendwo in der Verwaltung untergebracht. Das ist schon etwas Anderes.

    #305587

    Ja, genau das macht sonst der Parteipolitiker und holt sich seine Parteisoldaten in den Stab, würde ich auch tun.

    Nicht ohne meine Kumpels, Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #305594

    Schlimm genug, dass „Mangel an Vertrauenspersonen“ herrschte….

    Und, Riosal, der OB ist parteilos! Dient ihm doch das Parteiensystem und seine Gepflogenheiten als Vorbild? 🙂 🙂 Das ließe ja manche, also irgend eine Partei, noch auf ein neues Mitglied hoffen! 🙂

    #305599

    @Elfriede im Gegenteil, der Parteimensch kann nur unter seinen Parteisoldaten wählen (der und die sind mal dran!), Wiegand konnte breiter aussuchen, theoretisch… Praktisch beurteile ich nicht.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #305601

    Es geht nicht um „Vertraute“, sondern um „Qualifizierung“ und „Bezahlung“.

    So hört man gar nix mehr von der hochqualifizierten Frau Wildgrube.

    #305602

    Dat stimmt. Was macht sie eigentlich?

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #305604

    Die strafrechtliche Relevanz lag in der Bezahlung, bei der Einstellung von drei Personen plus Rochau ging es um Vertraute, die der OB angeblich in der Verwaltung nicht finden konnte.

    #305647

    Ach Wolli, Wiegand hat sich doch nur an deinen CDU-Kumpanen orientiert:

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/staatskanzlei-aerger-um-buschschulte-stelle

    #305658

    CDU-Kumpanen habe ich nicht, nur Sauf-Kumpanen, die sind aber nicht in der CDU.

    #305813

    Schlimm genug, dass „Mangel an Vertrauenspersonen“ herrschte….

    Und, Riosal, der OB ist parteilos! Dient ihm doch das Parteiensystem und seine Gepflogenheiten als Vorbild? 🙂 🙂 Das ließe ja manche, also irgend eine Partei, noch auf ein neues Mitglied hoffen! 🙂

    Es wäre ein altes, aber wenn man ein tote Pferd reitet, sollte man absteigen, und er hat es getan!

Ansicht von 21 Beiträgen - 101 bis 121 (von insgesamt 121)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.