Startseite Foren Bunte Ecke Wie es Elfriede sieht

Ansicht von 25 Beiträgen - 476 bis 500 (von insgesamt 503)
  • Autor
    Beiträge
  • #405756

    CORONA- Stand geplantes ATTENTAT WIE IN hALLE

    Impfergebnisse

    Hospitalisierung ein bisschen Wiegand,
    ein bisschen Rettung

    Klimakatastrophe WAHL WAHL WAHL

    HFC Polizeimeldungen Halle (Saale)

    VW- Skandal

    Ich habe mal ganz laut den Namen Fikentscher auf der 1, Silbe betont. Da war ich Lehrling in der Sp.Zweigstelle Trotha

    iCH MÖCHTE MAL EIN Lied von Vico Torriani hören und mich nachItalien träumen …………

    Jetzt weiß ich, was ich heute Mittag esse: Spaghetti!! Und Gelato hinterher 🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 1 Woche von Elfriede.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten, 1 Woche von Elfriede.
    #405761

    Ich bin schon ganz wirr im Kopf. Ich habe das alles ganz anders
    ( manche sagen auch: anderst) geschriem, anders platziert,aber so erscheint es nicht—egal-da sollte sich der ADMIN drum kümmern, nich mein Bier. SO LEBT MAN HEUTE. Nein: SO SIEHT MAN ES HEUTE.

    #406243

    MORGEN FÄNGT EIN NEUES LEBEN AN, die heutige Wahl ist schuld daran…nananananana
    was einmal war ist vorbei und vergessen und zählt nicht mehr…

    Was für ein quatschiges Lied!

    Viel besser ist, neu und auf andere Weise beginnen, den neuen Bedingungen Rechnung tragen und die Fehler von gestern EBEN NICHT vergessen, sondern beachten, vermeiden, aus ihnen lernen.

    Sehr schön, Elfriede. Установленный!

    #406540

    Es lohnt sich, in die heutige faz zu gucken, dort findet man etwas über den Cum-Ex- Skandal und wohin die Ermittlungen führen.

    #406670

    Was wird denn der fußgefesselte Sarkozy nun die nächsten 365 Tage heeme machen? Vielleicht den Steiff- Teddy bewachen, weil Änschi geht?

    #407451

    FLUCHT AUS AFGHANISTAN
    Nur 25 von 266 Afghanen als Ortskräfte in Brandenburg anerkannt
    Brandenburgs Innenminister hatte angeboten, dass Afghanen, die für die Bundeswehr gearbeitet haben, mit ihren Familien in Brandenburg bleiben können. Doch jetzt

    Elfriede hat so ihre Not mit dem Kopieren….Da kann man nur den Kopf schütteln, also hier einmal ein Beispiel, um es zu beweisen………:-) Vielleicht lerne ich es noch? 🙂

    https://www.nordkurier.de/brandenburg/nur-25-von-266-afghanen-als-ortskraefte-in-brandenburg-anerkannt-1545505310.html#commentary

    #407452

    Versuch macht klu(ch)g, ich probiere es gleich noch einmal. Es ist so, dass ich in den Nordkurier öfter sschaue, weil ich wissen will, was in meiner Zweitheimat so passiert.
    Auf gehts:

    https://www.nordkurier.de/pasewalk/flucht-ueber-die-grenze-und-wer-entsorgt-den-muell-1545501310.html

    (Die Schwierigkeiten schildere ich NICHT)
    Und wenn ich das nun mit der Maus anklicke ( geht aber nicht…und ich weiß nicht warum)?), müsste ich doch auf die Webseite kommen?? Vorhin ging es doch? Warum geht das jetzt nicht?
    SEHEN tue ich viel, aber es hilft mir nicht, kann mich mah jemand hülfen?
    Bestimmt wird das jetzt nicht blau, wenn ich auf Absenden klicke, wetten- oder vielleicht doch? Mah sehn…Versuch macht….

    #407453

    Ich entwickle mich. Sehr gut haste das gemacht, Elle! 🙂

    #407454

    Soll ich noch mehr machen? Nö, reicht, wahr?

    #408266

    @Wolfgang Stauch: Wölfschen biste da? Jut. Nee, sendimendal nur, wenn’ch mr mei Halle angugge…, wie mir lanksam Browins wern, ’sis alles so niwohlos jeworrn, so dreckch, so mies….De Leipzcher ohm, ich gennde kwäken…Unden jehts je noch….

    Awwer in dr Helle werds lustch, wenns so werd, wie’ch hoffe. Denn lernt mr sich wenichstens mah so richtch genn un gann berseenlich kwatschen. Das Schreim hier frisst je mächtch Zeit, Mensch.

    Bei mir ist Imfen Mode, die 2 Gorona hawwich, denn vor 14 Dachen jejen de jute alde Gribbe, die mir genn, awwer jehabbt hawwich die noch nie…jesdern wejen Bneumogoggen un in 14 Dachen de 3. jejen Gorona. Ich were rejelrecht sücht’ch nach Imfen muss’ch beferchten. Awwer da werds beschtimmt ooch ne Imfe derjejen jehm, wa?

    Mach’es jut, bis balde, Meiner!

    #408272

    ne Impfung gegen Impfsucht .
    Musste richtig herzhaft lachen – Danke.

    #408302

    @Jotemes: Du gemmst denn ooch bei Michan, Wölfschen usw. in die Helln-Egge, wa? Bringk e baar gnackche ÄÜppel mit, awwer solche nich, wo de Schale iin dr Gusche bleibt. Die muss’ch vorher erscht schäln. Daderzu brauchste e Futtch. Un ich weeß nich, ob das da erloobt is, die jeldn je jezz alls Waffe off dr Erde, wie’s bein Deiwel is, weeß’ch nich. Awwer liewer jedesche sinn un nich jlei so forsch. Mr weeßes je alles nich, ob der friehmorjens
    velleicht e Morjenmuffel is odder so wie ich, nämich ’s Jejendeel. Awwer die Kreeten lässte heeme, herschte!! Ich hawwe geene Ankst vor den, nee, awwer die vrdrachedn die Demse nich. Weeßte je alleene…

    #408642

    Leide, fahrt bewusst iwwer unsern Marcht, desterwechen scchreiw’ich das hier, und kneistet iwwers Jewiehle weck und seht, wasse da hinjeflanst hamm: Een Märchen von e Booom!
    Weihnachtsboom von Halle for alle!! Es eggsdremswte Jejendeil von enner Kricke, mr gennde richtch schwärm, kwatsch, ich du’es je grade. Wie der woh schtrahln werd, wenn’se die Gliehbern‘ und Gucheln dran befestcht hamm wern….

    Da frei’ch mr droff, jans ehrlich, un denn denkch mah een Momend nich an Zahln wie z.B. heide 50.000 un mehr…. 🙂 Ja. Äm.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 2 Wochen von Elfriede.
    #408706

    Kann mich mal jemand aufklären über den Inhalt der Losung der hallischen Karnevalisten? Was ist gemeint? Es fehlt die Ergänzung, ohne wen oder was „wir“ können. Zwar könnten alle ohne etwas auskommen, z. B. Alkohol, Zigaretten, Drogen,tun es aber nicht. Anderseits kann man nicht ohne auskommen, weil es lebensnotwendige Dinge sind: Arbeit, Wohnung, Kleidung, Nahrung. Und schließlich werden uns einige Dinge geliefert, da können wir wiederholt sagen, dass wir ohne könnten, wir kriegen es einfach: Klima, Umweltbedingungen…

    Natürlich kann man sich in der närrischen Zeit denken, was gemeint sein könnte, Bürgermeister, Papierkörbe in der Stadt, Ärger, öffentliche Toiletten, Toilettenpapier und eventuell auch Vorsichtsmaßnahmen gegen die Pandemie wie Masken. Dann wären sie Querdenker, stimmt, sie bezeichnen sich doch selbst als Närrinnen und Narren Na, denn…auch mit denen werden wir fertig, jedenfalls bis Aschermittwoch, wahr? Und da gehören noch viel mehr dazu….und tragen nicht mal närrische Kleidung.. Awwer das wiss’mr je. 🙂

    #408869

    Eine Hallenserin stellt off Hallisch fest: Keen Aasd jibbt mr mah ne Andword un das is jemeene, denn ich weeßes immer noch nich.

    Un hierdroff kriech’ich wahrscheinlich ooch keene Nachricht_

    Die Maßnahm‘, diede jezz abjeschossen wern, findch ooch doof.
    Zemindest Maddemadigger derften vrunsichert sinn. Dassde die Buchstahm „G“ großjeschriem wern, was’ch nich richtch finde, hawwich schone’mah angling’n lassen.
    Un nuh 2 G, 3 G bzw. 2g, 3g? E Maddemadiggerer vrscheht da drunder 2 (zwee) mah g, also zwee Schticker g un zwar jeimft UND jenesen. Un bei 3 g gommt noch e g drzu un das heeßt jedestet. Der mit 3 g muss jenesen UND jeimft UND jedestet sinn.
    Awwer nee, so werds nich jemacht.
    DODAHL UNLORISCH.
    Aber mit Logik hat manches in diesem Lande gar nichts mehr zu
    tun. Eigentlich schade, äm, schädlich ( beachte: klein geschrieben).

    Ich jehe jezz bein Oochenarzt, velleicht sehe drnach besser durch. ( Wirklichst wahr!! Ich streeche nich!) E Verdeljahr Voranmeldungk—ooor, e Fimfer im Loddo is jar nischt drjejen…..:-)

    #408967

    Zu Impfstoff- #408960 von Hei-Wu
    ———————————

    Und wie viel % der Bewohner des heutigen Halle sind zunächst als Gäste aus Teilen der vor 1990 bestehenden BRD nach Halle gekommen
    und sind dann sesshaft geworden, obwohl hier (inzwischen) solche negativ bezeichneten Menschen wohnen?

    Offensichtlich sprichst du von MEINEM Onkel Bernd als Ex- OB?
    Bis jetzt ist er das nicht und er hofft auf das baldige Ende
    seiner Suspendierung (oder hieß das Suspensorium?? Traumtänzer wie Onkel Bernd brauchen das auch eventuell? Na egal..) Quatsch, ich bin ein zärtlicher Mensch, ich sage einfach Suspi, dann stimmts, ich sag ja auch Wölfschen und Farbi und Joti, denn

    ICH liebe euch doch alle, auweia, also ehrlich, das müsste ich jetzt gleich…unverzüglich…löschen…wo kommen nur alle diese Zitate her…mehr Licht…

    Ich gehe jetzt boostern, keene Zeit mehr, kommt eener mit?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von Elfriede. Grund: Fehlerberichtigung
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von Elfriede. Grund: dito
    #409143

    Nun wieder der Drasch um den Impfstoff Moderna. OMG, alle haben dazu eine Meinung, auch ich vier Mal mit Moderna Geimpfte. Alles OK, wie ihr seht (lest).
    Beim ersten Mal sagte der Arzt, dass ich Glück hätte, den ziu bekommen.
    Nun für alle: Jeder muss sich selbst um seine Gesundheit kümmern.
    Bei uns kümmert sich auch der Staat darum. Danke! Weiter: Hat man im Haushalt an irgendwelchen Dingen zu viel, ich sage es mal gaaanz simpel, ganz kollegensicher: Liegen zu Hause noch 3 Apfel und 4 Bananen, dann brauche ich doch HEUTE kein Obst zu kaufen. Das wäre doch Quatsch, Verschwendung. Erst verbrauche ich das Vorhandene und kaufe erst MORGEN!!

    Und nun ganz despotisch: Was auf den Tisch kommt wird gegessen!
    Seid froh, dass überhaupt was auf den Tisch kommt! Undankbares Volk, wer anders denkt!

    Jensi, ich halte zu dir! ( Spahn natürlich! Du, Joti, bist nicht gemeint in diesem Falle, d.h. gewissermaßen doch wegen der Öbsterei, da lässt du ja auch nichts umkommen, wahr? Grins.)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von Elfriede.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 1 Woche von Elfriede. Grund: diee Oogen, die Oogen- Tippfehler beseitigt
    #409679

    nordkurier.de
    Nachtwanderung: Polizei verhaftet Esel in Stralsund | Nordkurier.dehttps://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/polizei-verhaftet-esel-in-stralsund-2746087511.html

    Und nun? Da steht „Forbidden ect.“ und ich kriege es nicht weg.

    Elfriede ist dumm und zappelt in der Küche rum.

    #409680

    Hä, es ist doch gegangen- ich nehme meine (zeitweilige) Dummheit
    zurück.

    #409829

    Erfährt das ewige Gezottel um wirkungsfähige Ma0nahmen gegen die Pandemie in Deutschland heute durch Festlegung der Oberen eine Fortsetzung?
    Oder geschieht etwas, das uns weiterhilft?

    #410085

    Die gestern ( 2. 12.) beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hatte ich härter und konsequenter erwartet und von der Bildung und Vernunft der Menschen insgesamt mehr erhofft.
    Ich bin enttäuscht, gebe aber zu, dass ich anspruchsvoll bin und bereit, an mich gestellte Anforderungen zu erfüllen, wenn damit Verbesserungen angestrebt werden. Das ist ein „Fehler“, den meine Erziehungsberechtigten sowie Schule und Gesellschaft mir anerzogen haben. Das ist nicht mehr korrigierbar.
    Es ist schön, wenn man für Schuld andere hat, auf die man sie schieben kann. Also ganz kurz: Ich bin durch die Erziehung und Bildung „versaut“ worden und noch schlimmer, dass ich das weitergegeben habe an meine Nachkommen. Natürlich sind die DDR und der damals angestrebte Sozialismus schuld, ganz eindeutig.
    Das wird jeder einsehen. Hoffentlich. 🙂

    #410664

    Wie war das noch mal mit Inhalt und Form? Damals in der Berufsschule bei dem Aufsatz über „Ditte Menschenkind“, auf den ich eine 4 bekam mit der Androhung, sie (die Deutschlehrerin) würde einen Aufsatz wie diesen trotz des sehr guten Inhalts, aber mit einer derart vernachlässigten Form nicht wieder durchsehen, sondern gleich mit 5 benoten. Das war damals die schlechteste Zensur.
    Das war eine echte Strafe, diese 4 brachte meine 1, die immer auf den Jahreszeugnissen prangte und mein Stolz war, in Gefahr. Aber ich wurde mündlich geprüft und zwar sehr unfähr ( au weia, was ist mir da eben unterlaufen, so etwas wie weis und weiß. Macht ja nichts, wenn man es zugibt und korrigiert. Ist doch nichts dabei. Aber würde ich es so stehen lassen, könnte der Gesamteindruck doch etwas leiden und – das geht nicht, das gefällt mir nicht, ich weiß doch, wie es richtig geschrieben wird —>) unfair. Sie fragte nacdh Dingen, die wir gar nicht im Unterricht bei ihr behandelt hatten. Nur dadurch, dass ich parallel zur Lehre noch mein Abitur erwerben wollte und auch dort Deutschunterricht hatte, konnte ich antworten. Die Prüfung hatte fast eine kriegerische Art. Sie setzte mich nicht matt.

    Bisschen weit ausgeholt, aber die Note 4 hat mich belehrt, Inhalt und Form müssen eine Einheit bilden und so sind wir bei der Philosophie gelandet. Dabei wollte ich nur @keule antworten.

    Mich hat Herr B2B Mit „Fräulein“ angeredet,huch…ich fühle mich ganz jung und beschwingt, weil ich im Alter von 20 Jahren durch Heirat schon metamorphosiert 🙂 🙂 hatte und Frau geworden war.
    Inzwischen sind einige Jahrzehnte vergangen und die Anrede „Fräulein“ ist auch schon Jahrzehnte überholt. Ich nehme an, Herr B2B ist noch älter als ich, weil er es nicht mitbekommen oder vergessen hat. So sag ich es ihm eben.Sachlich, kritisch und optimistisch wie gewohnt. Was ich ihm noch sagen wollte, ist in der Antwort an keule, s.o., verstedckt. Vielleicht findet er es. Weihnachten ist ja schnell vorbei und dann kommt Ostern.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat, 2 Wochen von Elfriede. Grund: Tippfehler korrigiert
    #411451

    Wie kann ein Mensch, der „was zu sagen hat“, so leise und emotionslos sprechen? Ihr wisst bestimmt, dass ich damit unseren neuen Bundeskanzler meine.

    #411791

    Prof. Dr. Alexander Kekulé

    „In der Tat“- wenn ich das schon höre ( nichtssagende
    Wortverbindung! Füllsel. Bitte auch darstellen, wie es im Ruhezustand ist!!)
    Hier erfolgt ohne ausreichende Kenntnis eine Darstellung, dass man meinen könnte, Prof.Kekulé ist ein Bruder von Onkel Bernd, also auch mein Onkel. Schade, ich kenne ihn gar nicht.

    E i g e n t l i c h schön, dass ein neues Thema, wenn auch mit dem Hauptthema verbunden, behandelt wird. Aber ich meine, dass die Universität recht daran tut, über Personalangelegenheiten
    zu schweigen. Da besteht ein Arbeits r e c h t s verhältnis, ein V e r t r a g.
    Wenn da etwas im Argen ist, müssen Arbeitgeber und -nehmer das klären. Auch gibt es Gerichte…

    Mir kommen da ganz andere Gedanken, wenn ich das alles wahrnehme….. ÄM..sehe. Aber da bin ich ruhig, wie gesagt, sie oben.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Wochen, 1 Tag von Elfriede. Grund: y entfernt
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Wochen, 1 Tag von Elfriede. Grund: e n entfernt
    #411853

    “ Unklare Datenlage“- diese Formulierung ist sowohl bemerkenswert als auch merkenswert. Deshalb werde ich sie mir merken. Die Formulierung klingt so harmlos…man braucht nur zu klären…
    zuerst einmal, wer die Datenlage so unrein gemacht hat und dann ein paar Tröpfchen von irgendwas rein, hei-wu wirds wissen, auch noch ein paar Tröpfchen von irgend etwas anderem hinein zur Beschleunigung und- schon ist alles wieder klar.

    Die deutsche Sprache ist- einfach schön.

Ansicht von 25 Beiträgen - 476 bis 500 (von insgesamt 503)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.