Startseite Foren Bunte Ecke Wie es Elfriede sieht

Ansicht von 11 Beiträgen - 426 bis 436 (von insgesamt 436)
  • Autor
    Beiträge
  • #392953

    Wenn Sie, Herr Hädicke, es so benennen wollen? Ja. Ich habe mir allein, für Sie zum besseren Verständnis: ohne eine Begleitung, einen 1 1/2 stündigen Spaziergang im Sonnenschein gegönnt.

    #392963

    nö, ich wollte es gar nicht benennen.
    hab nur Ihre worte wiederholt. insofern sind dann vielleicht die wanderer, die sich „nicht bremsen“ ließen, sich im harz einen spaziergang zu gönnen, doch keine sooo schlimmen- wer weiß… 😉

    #393059

    Am Planetarium fiel mir aus der Vergangenheit ein, dass Müttern
    geraten wurde, mit ihren Kindern dort spazieren zu gehen, wenn die Kinder an Keuchhusten erkrankt waren. Dieser Geruch in der
    Nähe des Gaswerkes soll den Kindern gut getan haben. Ob da etwas dran war? Hei-wi weiß das vielleicht mit seinem zeh-zwei-ha-fünf-OH (-oppla) -Wissen/Können? 🙂

    #394684

    Noch ein Kapitän
    ================
    Der von der Bounty hann sich trösten, einem anderen, gewöhnlich in den Lüften unterwegs- sein Name sagt es schon- er heißt Vogel und ist Landrat des Erzgebirgskreises. Gegen diesen ermittelt die Staatsanwaltschaft Chemnitz wegen Vorteilsnahme.
    Herr Vogel hatte seine betagten Eltern zum Impfen begleitet. Dort hatte man ihm ein Angebot gemacht ( welche Duplizität der Ereignisse!) und er nahm es an.
    (Ja, das ist die neue Zeile wert)Der Landrat erklärte:“ Ein Fehler, für den ich mich entschuldige.“

    gesehen und gelesen auf Teletextseite 113 22.07 Uhr am
    17. 3.2021
    Von der Mannschaft wurde kein Wort geschrieben.

    #394728

    Arme CDU- nun noch die Kölner Enthüllungen dazu!

    #395440

    Ich fühle mich NICHT allein. Viele Bürger wissen jetzt nicht mehr, was erlaubt und was verboten ist in Bezug auf die Corona-Schutzmaßnehmen und ich gehöre dazu.

    #395466

    Ganz einfach:
    Mach eben mal nix mit anderen Menschen. + Wasch Dich.
    Das Fernsehen predigt es seit über einem Jahr: Wir bleiben zu hause.

    Es muss nicht immer der Staat Händchen halten und die Leute vom „Erdöl und Quecksilber in die Saale kippen“ abhalten. Erwachsen im Kapitalismus sein heißt nicht, Hirn abgeben und Staat machen lassen – dafür haben wir uns das falsche System rausgesucht.

    Galt auch schon immer: Nur weil Fliegen erlaubt ist, muss man es nicht jede freie Minute machen.
    Furchtbare Neid-Gesellschaft in der wir leben. Höher, weiter, schlimmer – Pandemie.

    #395832

    2 Themen weiter oben steht“Oppositionelle Reaktionen …auf die Beschränkungen“ zu ostern.

    Ich gehe in die Opposition zur Opposition, denn wenn man in der Straßenbahn sitzt und die Augen über den Markt, Gr. Ulrichstraße, Steinstraße schweifen lässt ( 31. 3. gegen16 Uhr), kann man fast keine Abweichungen beim Fußgängerverkehr feststellen, er ist fast wie zu Zeiten, als es Corona noch nicht gab.
    Wollen die Leute alle zum Impfen wie ich? Ja, evtl., die Jungen unter ihnen wollen sicher nur nachfragen ob sie dasvon den Sternen vielleicht kriegen können(per asterum ad astra). Jetzt stehen ja soviel Dosen rum, sind quasi Reste—OMG, soviel geht doch in einen, selbst bei Stadtratshilfe gar nicht rein!!! 🙂
    Ich kann es jedenfalls nicht nachprüfen, wo die Leute alle herkommen, in der Straßenbahn schon gar nicht.

    Oi, ich kann froh sein über meinen ersten Impfstoff, sagte mir der Impfarzt. Und gab mir die gleiche Lösung in denselben
    Arm( Links, wo das Herz ist,sage ich, mit Komma. Bernhhard Kellermanns Roman ist ohne Komma.)

    Also froh sein…ich machs mal…holladrihia holladrio! 🙂

    Hilft nich- Schiet-Corona!

    #396083

    Joachim Ringelnatz
    Rätselhaftes Ostermärchen
    (nur mit Ei und Eier aufzulösen)

    Der FrackverlOher HOnrich OstermOO kehrte am ersten OsterfOOtage sehr betrunken hOm. SOne Frau, One wohlbelObte klOne Dame, betrieb in der KlOsterstraße Onen OOrhandel. Sie empfing HOnrich mit den Worten: »O O, mOn Lieber!« DabO drohte sie ihm lächelnd mit dem Finger. Herr OstermOO sagte: »Ich schwöre Onen hOligen Od, daß ich nur ganz lOcht angehOtert bin. Ich war bO Oner WOhnachtsfOer des VerOns FrOgOstiger FrackverlOher. Dort hat Ones der Mitglieder anläßlich der Konfirmation sOner Tochter One Maibowle spendiert, und da habe ich denn sehr viel RhOnwOn auf das Wohl des verehrten JubelgrOses trinken müssen, wOl man ja nicht alle Tage zwOundneunzig Jahre alt wird.« Frau OstermOO schenkte diesen Beteuerungen kOnen Glauben, sondern sagte nochmals: »O O, mOn Lieber!« Worauf ihr PapagO die ersten zwO Worte »O O« wohl drOßigmal laut wiederholte. Über das GeschrO des PapagOs geriet HOnrich in solche Wut, daß er On BOl ergriff und sämtliche OOOO zerschlug. Frau OstermOOwurde krOdeblOch und lief, triefend von Ogelb, zur PolizO. Ihr Mann aber ließ sich erschöpft auf Onen Stuhl nieder und wOnte lOse vor sich hin. Bis ihm der PapagO von oben herab On OsterO in den Schoß warf. Da war alles vorbO.

    #396166

    Ei schade, kurz… „Da war alles vorbeier.“
    Feine Sache – Danke!

    #396474

    Es ist unerträglich…jetzt werden die sich wieder nicht einig, ob Montag die Sitzung mit der Bundeskanzlerin….weil sie untereinander selbst so uneinig sind.
    MP 1 sagt, es ginge jetzt darum….
    MP 2 flötet, so ginge es nicht…
    MP 3 fordert, man müsse….
    MP 4 meint, alle sollten nun…..
    MP 5 sagt, auf alle, alle, alle käme es an bei…
    MP 6 behauptet, bei so wenig Impfstoff…..
    MP 7 (Söder) sagt, er habe bei Putin bestellt…
    MP 8 besteht darauf, die Schulen und Kita…
    MP 9 ist für Abwarten
    MP 10 will neuen Modellversuch starten, der gewiss gelänge..
    und die andern wollen nun doch einen Brückengang machen, obwohl sie gar keinen so großen Fluss haben, der eine Brücke notwendig macht.

    Leute! Und das alles in den Nachrichten rauströten…auf die ohnehin gestresste Bevölkerung….Ist das alles si gewollt?
    Oder gar beabsichtigt?
    Dazwischen die andern Nachrichten von Myamar, ich weiß gar nicht, ob es richtig geschrieben ist, Olympia, Roma, zu viel Geld gedruckt, Öl beim havarierten Frachter könnte…

    Und dann wundern sich alle, warum es mit der EU so hapert…

    Jeder hat wohl mal etwas von Wilhelm Tell gehört. Die letzten Worte von Attinghausen waren : „Seid einig, einig, einig!“

    Gern würde ich es so darstellen, wie es das Zwinger-Trio tat, leider ist es nur handschriftlich möglich, vielleicht versucht ihr es mal-
    Da stand das Wort „Seid“ ( bitte auf eine Zeile so hinschreiben!).
    Dann waren 3 große Eier gemalt hinter das Wort „Seid“ ( bitte machen!).
    Dann machte man durch jedes dieser Eier einen Längsstrich und zwischen die Eier Kommata( bitte macht es auch).
    Zum Schluss ein Ausrufezeichen, denn es ist ein Befehlssatz

    Es ergibt sich:

    Seid einich, einich, einich! ( denn die Leute vom Zwinger-Tri0o sind bekanntlich Sachsen) DAS FAND ICH COOL, wie die Jugend sagt, ist aber nicht Jedermanns Humor.

    Schön‘ Tach noch!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Tag, 18 Stunden von Elfriede. Grund: Rippfehler beseitigt
Ansicht von 11 Beiträgen - 426 bis 436 (von insgesamt 436)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.