Startseite Foren Bunte Ecke Wie es Elfriede sieht

Schlagwörter: 

Ansicht von 25 Beiträgen - 326 bis 350 (von insgesamt 364)
  • Autor
    Beiträge
  • #368452

    Fragen, immer wieder Fragen.
    Jetzt wieder eine betr. der 3. Meldung im Polizeibericht vom 18.2.
    Wie geschah es so schnell, dass ein Täter zur Täterin wurde? Im Handumdrehen kann man doch keine Geschlechtsumwandlung durchführen oder bin ich nicht up to date?

    Oder soll die Frau des Täters befragt werden? Der Täter ist der Täter und seine Ehefrau ist die Täterin- so wird es sein. Heern Kochs Frau ist ja auch Frau Koch. Na endlich, jetzt ist der Groschen—Quatsch, hammer nich mehr—das 5-Cent-Stück gefallen.

    #368886

    Bein Fußball darf:ch je nischt mehr sachen. Na, denn mach’ichs hier. Ich bin je jeschbannt, wie die heide schbieln- dr Ha-Eff-Zeh. Off alle Fälle vor un nach’n Schbiel nich rausjehn, sonst kreit mr bei ewendueller Randale noch eens offen Deez.
    Arme Bollezei, nischt mit ruh’chen Nachmiddach mitter Famielje.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten, 1 Woche von Elfriede.
    #369031

    Ein Faschingsmuffel grüßt alle Närrinnen und Narren am heutigen Tag, wobei ich glaube, dass es nur Gleichgesinnte hier im Spektrum zu geben scheint, weil nicht ein Wort bisher darüber fiel.
    Aber trotzdem: Wisst ihr eigentlich, was es mit der Zahl 11 beim Fasching zu tun hat, Elferrat und 11.11 Uhr? Ich er4fuhr es auch erst vor ein paar Jahren. Also, wer weiß es?

    #369034

    Wir haben Asyl beantragt, Elfriede, und endlich haben sich die Innenminister der Norddeutschen Länder erbarmt:

    https://www.der-postillon.com/2015/02/norddeutschland-akzeptiert-karneval-als.html

    #369037

    Jo, un en bäten Platt künn we ook schon!
    Nur, of ewich kannst da boom ook nich ushalln! Un richtich to Hus bin ick allhier!! Da is for mi Verbannung west, so wiet von mein‘ Halle!!

    Un wat is mit den 11.11 Uhr un Elwerrat? Vertell mal!

    #369039

    In Köln, Bonn und Düsseldorf kokettieren die Jecken mit folgender Erklärung:
    E(égalité) L(liberté) F(fraternité). Aber das ist nur eine von vielen Erklärungen und sie hängt wahrscheinlich mit der Affinität der Rheinländer zu Frankreich zusammen.

    #369050

    Ja, @Cata, so habe ich das auch einmal in einer seriösen Fernsehsendung gehört und bei Google heute noch einmal nachgesehen, es steht dort als erste Erklärung. Da es im linksrheinischen Gebiet, also Frankreich am nächsten liegend, aufgekommen ist, mir das einleuchtet und gefällt, glaube ich daran.

    Und keen andrer hat sich mal die Mühe gemacht…Schande!! Kein Interesse an Bildung? TKs, ts, ts

    #369059

    Quatsch, dat kütt vun ELFriede.

    Et Cata hät keine Ahnung.

    #369064

    Nä, min Jung, dat is nich so. Elfriede kümmt von El Schalom. Glöv dat man.

    #369065

    Do wors woll en der Kayjass op dr Schull?

    #369078

    Wenn ich im Spektrum so rumschaue, habe ich den Eindruck, dass Hei-Wu heute seinen inneren kölschen Karnevalstag feiert. Sei es ihm gegönnt. Nächstes Jahr zu dieser Zeit sollte er vielleicht Urlaub nehmen und nach Köln fahren, um richtig ze fiere.

    #369614

    Meine Lebensparole: Nach Möglichkeit alles mit ein bisschen Humor nehmen, dann wird das Leben leichter.Also heutiges Morgenfazit;
    🙂 In Sachsen- Anhalt, auch M/V und das Saarland ( esliegt sowieso weitab vom Schuss) ist so w e n i g los, dass sogar das Corona-Virus einen Biogen darum macht! 🙂

    #369867

    🙂
    Das Beben der Thüpringen-Wahl kann ja nun eigentlich aufhören- aber wie ich „sähe“, erregt es unsere hallespektrum-Freunde noch immer. In der Rage wurde „säen“ zu „sähen“ und Freund Hei-Wi, wahrscheinlich angeregt von Farbis Wort „hecken“ in einem anderen Zusammenhang benutzt, macht Herrn Ramelow gleich zum Kaninchenbock und gibt ihm den Namen Rammelow.
    Für mich wirklich sehr 🙂 erheiternd.
    Ebenso die Panikmache durch die Medien, obwohl sie immer dazu aufrufen, keine Panik zu machen. Lacht mit, Lachen ist gesund und wascht euch lieber öfter mal die Pfoten! 🙂

    #369890

    Ke3iner macht ein Thema auf über den Hotel -Entwurf? Immer ich? Nö.

    #370013

    Ich bin auch bestürzt, dass 80 Schüler plus Begleitung aus Halle in den Skiurlaub gefahren sind trotz Warnung und einige davon mit Beschwerden zurück gekommen sind, so dass man jetzt Befürchtungen haben muss….

    und dann auch noch, dass ein hallischer Fahrgast im Streit in der Straßenbahn von anderen Fahrgästen mit einem Messer schwer verletzt wurde…..

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monaten, 4 Wochen von Elfriede.
    #370087

    Wieder so eine Überschrift bei den Blaulichtmeldungen, dass man antworten müsste :“ Liebe Polizisten, in der Bahn braucht ihr nicht zu suchen. Dort passierte es.“
    So sage ich: Erst nachdenken, dann formulieren!

    #370193

    Eiogentlich schade, dass sich zur Werteunion keine Diskussion entfaltete, was @fractus?

    #370194

    Endlich habch dich emal erwischt. Hallisch is von frier, weste.Oder war es ein früher Fahrgast. Aber Spaß beiseite, ich hoffe sie werden erwischt. Ja und dann? Nächste Frage.

    #370195

    Und meine Lieber „Panikmache“ ist doch das Geschäft der Medien, zumindest doch aber ein wesentlichen Teil davon. Wir wissen doch alle schon lange, wenn bestimmte Dinge nicht passierten, dann würden sie erfunden werden müssen…

    #370196

    Und was willste denn zur „Werteunion“ wissen? Oder anders herum, welche Diskussion willste denn da entfachen oder provozieren? He?

    #370251

    Manche Sachen kann man nicht erzwingen. Das Thema selbst bleibt weiter aktuell.

    Und was willste denn zur „Werteunion“ wissen? Oder anders herum, welche Diskussion willste denn da entfachen oder provozieren? He?

    Es gibt ein Papier der Wertunion zum Klimawandel aus diesem Jahr. Und eine ebenso schöne wie elegante Replik des führenden Klimawisseneschaftlers der Bundesrepublik darauf. Ein absolut lesenswerter, einfach geschriebener und auf den Punkt gebrachter Text.

    Hier der Link zum Thread. Die Replik ist direkt zum Anklicken in den Text eingebettet. War vielleicht nicht offensichtlich genug.

    Zum Klimamanifest der Werteunion

    #370368

    War doch lange klar.

    #370732

    Man muss ja nicht Party machen, wenn man (noch) gesund ist, aber lachen wird man jaq noch dürfen, weil das gesund ist. So habe ich gelacht, als irgendwo im Netz einer schrieb, er halte sich die Menschen vom Leibe, indem er sich 2 geschälte Knoblauchzehen an die Ohren hänge.

    #371051

    Da sich die Bestimmungen, Verfügungen usw. überschlagen, werde ich keinesfalls einen Buchladen aufsuchen. Die angegebene Verfügung ist vom 17., heute ist der 19. und ich glaube damit überholt.
    ICH hätte gerade Buchläden als erstes geschlossen, weil mmanche Leute die Angewohnheit haben, sich vor dem Umblättern der Seiten den Finger zu belecken, damit es leichter wird.
    Aber vielleicht möchte der/die/das ToK, dass wir uns alle auf der ITS zu einem Stelldichein treffen? 🙂

    #371119

    Jezz reechts!
    =============
    Wenn ich es mir recht überlege, war es hier im Spektrum, dass wir kurz über das Buch von AxelHacke „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“ ISBN: 9783956142000 kurz sprachen.
    Der Autor setzt Anstand dem grundlegenden Respekt anderen Menschen gegenüber gleich. Und ich finde, dass das Buch geschrieben und erschienen ist, weil es g e b r a u c h t wurde und w i r d. Denn manch einer von den Jüngeren denkt: Wir leben in einem freien Land, jedenfalls bezeichnet man es so, und da kann ich tun und lassen, was ich will, außer Straftaten natürlich. Meine Wünsche und Freiheiten lasse ich mir nicht einschränken.
    Bei den Älteren von uns ist das nach meiner Auffassung anders. Wenn etwas zur Aufgabe erklärt wird, hält sich der ältere Mensch mehr daran als der jüngere. Erst einmal deshalb, weil er dazu in seiner Jugend erzogen wurde und zweitens weil er die Notwendigkeit einsieht auf Grund gesammelter Erfahrungen. Sieht er die Notwqendigkeit nicht ein, legt er sein Veto ein, das ist sein gutes Recht.
    Dann gibt es zwei Möglichkeiten, meist lässt er sich überzeugen, denke ich.

    Warum denke ich gerade heute und in diesen Tagen besonders daran? Natürlich wegen Corona, da gibt es doch wirklich Leute, die so respektlos sind und nicht an den Ernst der Lage glauben und nach dem Bunkern von für sie notwendigen Dingen weiter leben wie bisher. Ohne Respekt gegenüber ihren Mitmenschen und gegenüber denen, die besonders belastet sind.
    Da hat auch die eindringliche B i t t e der Bundeskanzlerin gestern Abend nichts bewirkt. Was soll denn noch geschehen, ehe sie es begreifen, diese Uneinsichtigen?
    Ich für meinen Teil bin seit Sonnabend nicht draußen gewesen, ich will mich keiner Gefahr aussetzen, aber ich will auch nicht, dass ich anderen Menschen Arbeit mache, wenn ich mich anstecke und vorher noch andere Menschen infiziere.

    Es zeigt sich auch, dass in der Situation, in der wir uns befinden, der Föderalismus im Staat nicht förderlich ist.
    Ich meine es sogar generell ( Beispiel Volksbildung), weil ich es bis vor 30 Jahren nicht anders kannte.

    Nach meiner Meinung ist für Deutschland eine Ausgangssperre
    unausweichlich. Die Idioten von der Peißnitz u.a. Orten zwingen dazu.
    Un desterwejen reechts mir un zwar dicke. 🙁

Ansicht von 25 Beiträgen - 326 bis 350 (von insgesamt 364)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.