Startseite Foren Halle (Saale) Wer hätte realistische Chancen bei kommender OB-Wahl?

Dieses Thema enthält 47 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  farbspektrum vor 1 Woche, 3 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #345865

    Die errungenen Stimmanzahlen lassen mich etwas zweifeln, ob es Hendrik Lange als OB schaffen könnte. Er liegt mit 4.719 Stimmen nicht gerade sehr hoch. Ines Brock hat immerhin 7.208 Stimmen errungen.

    https://www.mz-web.de/halle-saale/nach-der-wahl-in-halle-das-sind-die-gewaehlten-neuen-stadtraete-32604120

    #345869

    Ein „linker“ OB-Kandidat hat nur dann eine Chance, wenn er als gemeinsamer r2g-Kandidat ins Rennen geht. Ein r2-Kandidat ebenso wie ein g-Kandidatin wird es vermutlich nicht einmal in die Stichwahl schaffen.

    Zu einem gemeinsamen r2g-Kandidaten gehört auch, dass ein solcher Kandidat mehr ist, als nur der einzige „linke“ Kandidat. Er wird nur dann eine Chance haben, wenn er es schafft, mit der Kandidatur ein gemeinsames r2g-Projekt für die Stadt Halle zu begründen. Ansatzpunkte hierfür gäbe es viele.

    #345877

    Aus dem Ergebnis der Stadtratswahl Aussagen über die OB-Wahl zu treffen, halte ich für Kaffeesatzleserei. Wenn Lange langsam aus dem Knick kommt, hat er Chancen, in die Stichwahl zu kommen. An Silbersack scheint nicht mal seine eigene Partei, geschweige die CDU, zu glauben.
    Wiegand hat sein Ziel mit „Hauptsache Halle“ nicht erreicht, und im Stadtrat hat er praktisch keine „Freunde“ mehr. Aber das sagt wenig bis nichts über die Entscheidung der Wähler aus, wenn OB-Wahlen sind.

    #345878

    Deshalb, Hendrik Lange!! Ohne eierrei.

    #345879

    H. Lange sollte nach den Kommunalwahlen die drei Parteien recht bald zu einem Gespräch einladen. Inhalt des Gespräches könnte die inhaltliche Untersetzung der gemeinsamen r2g-OB-Kandidatur sein. Dabei könnten gemeinsame Schwerpunkte für die Arbeit des OBs vereinbart werden. Es wäre auch ein Signal dass seine Kandidatur wirklich ein gemeinsames r2g-Projekt begründen will.

    Als Basis könnten die drei Kommunalwahlprogramme dienen, aus denen sich die Schnittpunkte fast zwangsläufig ergeben werden. Zudem ist mit dem neugewähltem Stadtrat auch der neue politischen Rahmen einer künftigen OB-Arbeit bekannt.

    #345899

    Das Wahlvolk wird sich kaum nach solchen Absprachen von Parteien richten.

    #345901

    Ich hab es ja immer geahnt, dass SfK eigentlich Frau Brock ist.

    #345902

    „Das Wahlvolk wird sich kaum nach solchen Absprachen von Parteien richten.“
    Dass das ausgerechnet jemand sagt, der für die CDU im Stadtrat gesagt. Netter Scherz.

    #345903

    Der hat Biologie studiert, also erst mal kein typisches Politfach wie Jura, Powi, …
    Aber gearbeitet hat er als Biologe doch nicht? Sicher wars schwierig, eine entsprechende Stelle zu finden. Einfacher, auf Politik umzuschwenken? Oder sauberer (in der Feldforschung macht man sich die Hände vielleicht schmutzig und muss sich bewegen)?

    #345905

    Deshalb, Hendrik Lange!! Ohne eierrei.

    Ja, aber warum? Was zeichnet ihn aus? Nur weil er anders als Wiegand ist. Das sind sie ja alle außer Wiegand selbst.
    Außerdem ist Lange nicht Mitglied der PDS? Ich wähle z.B generell keine Extremen Parteien. Nix PDS nix AFD, DVU oder wie sie alle hießen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von  Osmo.
    #345914

    Dann musst du die Silbertüte nehmen. Obwohl… war da nicht was mit Blockpartei?

    #345930

    Wer Lange als OB vorschlägt, will Halle schaden.

    Es ist ganz einfach.
    Der neue OB kann nur Wiegand heißen – wenn Halle weiter vprwärts kommen soll.

    Im Übrigen finde ich 6 Sitze aus dem Stand für „Hauptsache Halle“ gar nicht schlecht, wobei es wirklich mehr hätten sein können.
    Der Durchschnittswähler scheint eher träge unterwegs zu sein.

    #345931

    Der Durchschnittswähler scheint eher träge unterwegs zu sein.

    Dass die Wahlbeteiligung kräftig gestiegen ist, hast du nicht mitbekommen?

    #345934

    Nein, konnte er nicht: Er war mit roten Teppichen beschäftigt.

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #345937

    Der Durchschnittswähler kann aber vielleicht 6 von 4 unterscheiden, auch wenn es ihn sonst nicht gibt.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von  HansimGlück.
    #345939

    Dass die Wahlbeteiligung kräftig gestiegen ist, hast du nicht mitbekommen?

    so kräftig war nun auch wieder nicht (ca. 10%). Die langen Schlangen waren eher dem Mangel an Wahlkabinen bei den umfangreichen Wahlscheinen geschuldet.

    #345945

    Die Schlangen waren wohl eher der Uninformiertheit der Wähler geschuldet. Ich weiß doch vorher, wen ich wählen will. Das mache ich doch nicht an Beruf und Name fest.

    #345968

    @Hans im Glück

    Mensch Hans, du hast recht. Es sind nur 4.
    Montag bin auch ich träge unterwegs.

    #345992

    Deshalb, Hendrik Lange!! Ohne eierrei.

    Ja, aber warum? Was zeichnet ihn aus? Nur weil er anders als Wiegand ist. Das sind sie ja alle außer Wiegand selbst.
    Außerdem ist Lange nicht Mitglied der PDS? Ich wähle z.B generell keine Extremen Parteien. Nix PDS nix AFD, DVU oder wie sie alle hießen.

    PDS? Osmo erwache! Diese Mal hielt die Wirkung der „Sibertüte“ wirklich lang an!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von  redhall.
    #345995

    Eine realistische Chance hätte Uwe Steimle.

    #346000

    teu

    Eine realistische Chance hätte Uwe Steimle.

    Er wird nicht wollen.

    #346001

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 1 Tag von  Osmo.
    #346003

    Deshalb, Hendrik Lange!! Ohne eierrei.

    Ja, aber warum? Was zeichnet ihn aus? Nur weil er anders als Wiegand ist. Das sind sie ja alle außer Wiegand selbst.
    Außerdem ist Lange nicht Mitglied der PDS? Ich wähle z.B generell keine Extremen Parteien. Nix PDS nix AFD, DVU oder wie sie alle hießen.

    PDS? Osmo erwache! Diese Mal hielt die Wirkung der „Sibertüte“ wirklich lang an!

    2. Versuch: Lassen wir das Parteibuch mal weg. Warum Lange? Was kann der gut?

    #346005

    Ich behaupte mal, wer mit RRG sympathisiert, findet noch lange nicht ihren Kandidaten sympathisch.

    #346007

    Und was willst du uns mit dieser Behauptung näher bringen?
    Deine Aussage hat ungefähr den gleichen Inhalt wie, wer weiß dass Gemüse gesund ist, muss es noch lange nicht gerne essen. (Bekommst den Wortwitz frei dazu :))

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 48)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.