Startseite Foren Halle (Saale) Wenn die AfD hetzt, macht Hendrik Lange alles richtig

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #355772

    Aber leider können Biber den Oberbürgermeister nicht mitwählen. Andere Gruppen sagen deutlich, wen sie nicht wählen würden. Das paßt nun den Unterstüt
    [Der komplette Artikel: Wenn die AfD hetzt, macht Hendrik Lange alles richtig]

    #355773

    Schön wäre es, wenn sich alle anderen auch an den letzten Satz des Aufrufes hielten.

    #355774

    Es ist WAHLKAMPF und nicht WAHLFRIEDEN.

    #355775

    Wahlkampf ist nicht Wahlhetze, @wolli

    #355776

    Wie bitte, gerade die Linke haben doch die Stimmen an die AFD verloren ? Die Verunglimpfung ihrer ehemaligen Wähler ist in diesem Kontext schwierig, die Hetzer sind sicherlich bei den Parteikadern der Rechten zu finden u. man sollte sich die Frage stellen ob die Nachfolgeorganisition des SED, der alten Ost u.-Protestpartei PDS aus Sicht vieler nicht auch mal unter dem Makel einer undemokratisch u. eher systemfremden Gesinnung galt. Nun heute ist sie demokratisches Establishment u. schimpft auf die Braunen, nun gut…..

    #355777

    „Wie bitte, gerade die Linke haben doch die Stimmen an die AFD verloren ?“
    Das mit der Wählerwanderung war dann doch etwas komplexer.
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/waehlerwanderungen-landtagswahlen-sachsen-brandenburg
    Es sind mehr Menschen gestorben, als dass sie zur AfD gewandert wären.
    Ebenso sind mehr von den Linken zur CDU als zur AfD gewandert, um dort die erheblichen Verluste der CDU an die AfD zu kompensieren.

    #355778

    Ich hoffe, die 3 Parteien lassen es nicht nur bei einer Pressemitteilung bewenden. Egal was die AfD hetzt, es sagt über H. Lange gar nichts aus.

    Wir haben einen OB-Kandidaten, der skrupellos nach rechtsaußen blinkt, Dessen Qualitäten haben nicht mal für den LSB ausgereicht!. Nach seinem Schuldenspektakel und seinen dubiosen Mauscheleien blieb nur der Rücktritt übrig. In Verwaltungsposition ist er beim LSB gescheitert! Was will so einer als OB von Halle? Den lieben Onkel für alle spielen?

    Da er keine hilfreiche Qualifikation vorzuweisen hat, geht der OB-Kandidat mit seinem Wahlkampfteam mit rechtem Rand auf Stimmenfang. Die AfD-Hetze passt zu diesem Wahlkampf ohne Lücke.

    Angesichts der drohenden Schuldenzwinge wäre es tödlich für Halle, wenn auch in der nächsten Wahlperiode Stadtrat und OB sich gegenseitig blockieren.

    Wir brauchen wir einen OB mit sozialer Verantwortung beim Schuldenabbau und ausreichend Erfahrung und Vermittlungsgeschick in politischen Prozessen. Das kann von allen OB-Kandidaten einzig H. Lange nachweisen.

    #355779

    @Fractus, die ersten beiden Absätze deines Postes könnte man auch als Hetze bezeichen, aber bei Linken heißt das ja freie Meinungsäusserung. Na welche hilfreiche Qualifikation hat denn Herr Lange. Sein Gründergrundeinkommen wird vor der EU Wettbewerbsbehörde scheitern, da es eine unzulässige Wettbewerbsverzerrung darstellt. Ausserdem gibt es das ganze schon nennt sich Hartz4 und das können auch Selbsständige beantragen wenn das Einkommen aus Selbsständigkeit nicht reicht, machen doch unsere Schrottsammlerfirmen auch so.

    #355780

    @McPoldy,
    für dich als Nachhilfe, das nächste mal vor dem Schreiben lesen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hetze

    Ansonsten Silbersack „Erfolge“:
    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/vorwuerfe-stahlknecht-liest-sportbund-die-leviten

    #355799

    Also Hendrik Lange ist der geeigneten Mann, um mit sozialer Verantwortung Schulden anzubauen. Wo würde er wohl sparen? Wenn nicht beim Sozialen, dann an der Bildung oder der Kultur?

    #355802

    Äh, abzubauen..

    #355816

    Es ist ja fast lächerlich was hier abgeht. Fast alle Beiträge hier hetzen gegen die AfD aber die sollen die Hetzer sein. Fakt ist wer Lange wählt bekommt mehr Migration und weniger Sicherheit für die Bürger der Stadt Halle. Ich weiß das ist Hetze und keine freie Meinungsäußerung.

    #355818

    Wo würde er wohl sparen? Wenn nicht beim Sozialen,

    Das ist eine gute Frage, die bislang noch keiner der hiesigen Kandidaten beantwortet hat.

    Ich hatte nur darauf hingewiesen, dass bei Einsparungen Hendrik derjenige sein wird, der am meisten Skrupel haben wird, in den genannten Bereichen zu sparen, der die meiste soziale (und auch kulturelle) Verantwortung von allen drei relevanten Kandidaten zeigen wird.

    So wie Wiegand in den vergangen Jahren als OB geschaltet hat, wird er zunächst seine Beziehungsgeflecht und seine Wahlsponsoren bedienen wollen. Silbersack macht einen auf lieben Onkel und schweigt fein stille über sein, gerade auch finanzielles, Desaster beim LSB. Seine Wahlkampfkasse scheint gut gefüllt, irgendwer wird schon in den Silbersack investiert haben.

    Aber das Entscheidende wird sein, dass sich Stadtrat und OB in der Debatte nicht gegenseitig blockieren. Hendrik Lange hat von allen drei Kandidaten hier die meisten Erfahrungen. Silbersack kann hier gar nichts vorweisen, außer seinen überstürzten und mehrfach vorgezogenen Rücktritt beim LSB und Wiegand hat hinlänglich gezeigt, dass ihm da sein übergroßes Ego regelmäßig im Wege steht.

    #355822

    @fractus

    Woher nimmst du nur deinen ganzen Blödsinn immer her. Wie immer kriegst du die Kurve zur AfD. Ist es Hassliebe? Du scheinst auf ein unerschöpfliches Reservoir an Humbug zugreifen zu können.
    Auf die politischen Schandtaten in diesem 30-ig-jährigem´n Bundesland gehst du komischerweise nicht ein.

    Wiegand hat Halles Potenzial erkannt, nicht diese Stadtratskriecher, wenn ich das mal auf den Punkt bringen darf.
    Der Schuldenstand ist Magdeburger Politik geschuldet!!!
    Das spricht factus natürlich nicht an. Diese Hauptstadt ist der Bremsklotz, Das ist offensichtlich, für den/die Fraktionsgebunden(e) natürlich nicht.

    Halle in Sachsen – und das Schmierentheater ist vorbei. Da gibt es keine Koalitionsvereinbarung für eine Möchtegern-Kulturhauptstadt Magdeburg und keine Streichung an Kultur in der Kulturhauptstadt Halle mehr.
    Weiterhin auch keine Bückpresse, die diesen Schmarrn noch ‚intellektuell`verzerrend‘ kommentiert.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 months von Luckyman.
    #355828

    Ach Lustiger Freund. Eine Kurve will uns nur die AfD einreden.
    Aber du drehst dich ja schon wieder in deinem Endloskreisverkehr.

    #355829

    Ach Hänschen.
    Du bist im falschen Forum, du Nichts-Sager.
    Was ist denn deine Intention. Sich persönlich durchwurschteln.
    Dein Spezialgebiet .. am Thema vorbei reden.

    #355830

    Wahlkampf ist nicht Wahlhetze, @wolli

    Das kannste wolli nicht mehr so übel nehmen, denk mal an sein Alter. Vielleicht denkt er auch an die Muppets-Show…

    #355914

    Der Lange ist und hat keine Autorität. Mal schauen, wie die Jubelperser im Forum nach der Wahl herumlamentieren.

    #355918

    Nun ja, Sicherheit ist nicht Sache des OB, denn der gebietet nicht über eine „Stadtpolizei“. Da sollte sich der Meckerer mal besser an den Landesminister Stahlknecht wenden; Polizei ist immer noch Landes- bzw. auch Bundesangelegenheit.

    Also Thema verfehlt, Note 6, setzen.

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.