Startseite Foren Halle (Saale) Welche Musik hört Ihr in diesem Herbst in Halle und warum?

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 118)
  • Autor
    Beiträge
  • #180007

    Anonym

    …ein schönes Set für den relaxten Freitagabend:

    #180011

    @arved:
    Bitte bleibe beim Theama Musik und gleite nicht in „Platten auflegen“ ab; das hat mit Musik soviel zu tun, wie Fertiggerichte „mit Ketchup zu verfeinern“ und es dann kochen zu nennen, oder Kölsch als Bier zu bezeichnen!

    #180012

    Anonym

    @querverweis: mach ich gerne, aber das Set ist trotzdem Klasse, ich habe auch die einzelnen Titel (itunes) und das Set, im Mix von Solomun kommt der Flow aber viel besser rüber.

    Für die Nacht ein schöner Song:

    #180019

    @Arved:
    Okay, lasse ich gelten 🙂 Richtig guter Song, muss mich da mal weiter reinhören, aber fühlte mich an etwas erinnert:

    Cover von Johnny Cash:

    #180022

    Um meinem Musikspektrum nun doch etwas näher zu kommen:

    „Lascio ch’io piangia“, Arie aus der Oper „Rinaldo“ (G.F. Hänsel), gesungen von Countertenor Philippe Jarouski, den wir ja hier schon des öfteren erleben durften

    „Laß mich mein grausiges Schicksal beweinen, und seufzen für meine Freiheit“. Eine gewisse Aktualität ist dem nicht abzusprechen, und Euch damit eine gute Nacht.

    #180026

    @hei-wu: Nach pädophilen „Kölschrockern“, und anderen ohne Intellekt, tief in der Kiste gegraben, um Kastraten heraus zu fischen? Verwechsel bitte nicht selbst gewählte Isolation (intelletktuell, ideologisch und geographisch) mit verlorener Freiheit!
    Jetzt aber zu etwas vollkommen anderem:

    #180028

    Anonym

    @heiwu: Eine durchaus interessante Performance!

    Ich selbst verabschiede mich mit dieser erotischen Melodie in die Nacht und freue mich euch morgen in alter Frische wiederzulesen 😉

    #180030

    @Arved „Westphal“: mit deinen DudelCDs in eine Dir fremde bürgerliche Welt eindringen zu versuchen, ist etwa so, wie den chinesischen Kaiserhof mit Glasperlen zu beeindrucken. Laß es doch. Ich weiß schon, wer an der Tür klopft.

    #180032

    Anonym

    @heiwu: Obwohl ich jetzt schon müde bin und mit der Zahnbürste im Mund vorm Macbook sitze, folgendes: Deine „bürgerliche“ Welt von der Du träumst und der du dich zugehörig fühlst, obwohl du es nicht tust, interessiert mich nicht.
    Wir können uns gerne persönlich treffen und darüber unterhalten. Aber ich glaube nicht dass du den „Mut“ dazu hast.

    Und darüber hinaus liegt mir nichts ferner als dich beeindrucken zu wollen. Diese Intention habe ich nur bei Menschen die ich schätze und achte, und dass ist bei Dir mit Sicherheit nicht der Fall, da ich dich auf Grund deiner bisherigen Kommunikation beurteile. P.S. Wer klopft denn an deine Tür ? 😉

    #180037

    Anonym

    @querverweis: Manchmal möchte ich wissen, wie Ihr so alle ausseht… Bei
    einem denkt man gar nichts, beim andern: dem könnte ich gleich einen freundschaftlichen Knuff in die Seite geben,beim dritten:och der ist aber lieb,(zwinker), dann wieder bei einem andern: das ist unmöglich, was der schreibt…Gehts Euch auch so? Naja, egal, Inder sind jedenfalls nett, äh, nee Internet ist wirklich nett.

    #180059

    #180064

    Der Dichter scheint ein Stadtmensch gewesen zu sein. Pfirsiche reifen nicht im Herbst, sondern im Spätsommer.

    #180077

    Er hätte Quitten schreiben sollen.

    #180286

    Anonym

    Dieser Song ist mir kürzlich nachts im Taxi in Leipzig passiert. Es endete dann so dass der Taxifahrer und ich zusammen mitgesungen haben, das Taxi am Ziel vorbei fuhr und es zu einem gemeinsamen Lachanfall gekommen ist. So schön kann das Leben sein.

    #180359

    #180445

    Anonym

    ..nach den letzten 2, untertrieben gesagt eher fragwürdigen Songs, jetzt mal wieder ein richtig guter:

    #180486

    Das Original seinerzeit war besser.

    Apropos seinerzeit. Auch ein „Klassiker“…

    #180487

    ..nach den letzten 2, untertrieben gesagt eher fragwürdigen Songs,

    Also „fragwürdig“ würde ich eher sowas bezeichnen, dennoch isses so blöde, das es schonwieder lustig ist…

    #180501

    Anonym

    Ich singe eben im Kopf nach dem „bitterbösen Sonntag/Montag-Streit“ 🙂
    „Montag ist ein Tag, den ich gar nicht mag,
    Dienstag ist wie Montag,
    der Mittwoch eine Plag‘
    Donnerstag ist…:



    @Wolli
    : Kannste ma sehn, zejar de Schlachermacher fang‘ mit Mondach an…
    Neja, wohnst jo och vor Halles Berriferrie….Wo „die Igel in der Abendstunde still nach ihren Mäusen gehn“(Tucholsky) 🙂

    #180504

    @arved: Bitte bleibe beim Theama Musik und gleite nicht in „Platten auflegen“ ab; das hat mit Musik soviel zu tun, wie Fertiggerichte „mit Ketchup zu verfeinern“ und es dann kochen zu nennen, oder Kölsch als Bier zu bezeichnen!

    Sei doch mal nicht so kleinkariert. Musikgeschmack ist nunmal mannigfaltig und es gibt keine „gute“ oder „schlechte“ Musik. Was einer mag, muss der andere noch lange nicht gut finden. Anderenfalls würden alle die gleiche Musik hören und es gäbe keine Abwechslung…

    Ich habe übrigens mal reingehört, finde das Set ganz gut und speichere es gerade auf Festplatte… 🙂

    #180507

    #180508
    #180516

    #180523

    #180634

    Anonym

    New Order hab ich auch gehört! Das war musikalisch eine geile Zeit, verglichen mit den traurigen Ergebnissen der aktuellen „Mainstream“-Kreativen…

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 118)
  • Das Thema „Welche Musik hört Ihr in diesem Herbst in Halle und warum?“ ist für neue Antworten geschlossen.