Startseite Foren Halle (Saale) Welche Geschäfte haben überlebt?

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 4 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #316474

    Die Drogerie Ecke Reilstr./Wagnerstr. schließt jetzt, dabei fiel mir wieder auf, dass nur wenige Geschäfte die Wende überlebt haben,
    Wer kennt welche?

    #316583

    Vorhin gesehen, die Hallmarkt-Drogerie am Hallorenring, dort gibts z.B. noch die DDR-Gummiringe zum Einwecken und weitere Ostprodukte.

    #316600

    DDR-Gummiringe zum Einwecken

    Weckringe gibt es im Westen auch. Seit es die Firma Weck gibt.

    #316607

    Ich meine nicht die Weckringe aus Gummi, sondern die Einmachringe aus einer Art Plaste, die man nur 1x verwenden kann, die hattet ihr im Westen nicht, bätschi.

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSWXPvuRYwUFk2AXnXdy6qw0rCh-INl3JDcX-0SngVduIefZTBd

    Auf dem Foto kleben so ca. 25 Stück aneinander, die gab es in 100er Packungen in 2 Größen.

    #316646

    Die Buchhandlung am Reileck, Herr Franz ist der Buchhändler.
    Bei ihm kann man auf hallische Raritäten stoßen. Bis vor kurzem konnte man auch noch Reinicke und Andag zu den Überlebenskünstlern rechnen.

    #316651

    „Einmachringe“. Was für ein ambivalentes Wort! Erinnert mich an diesen Buchtitel:

    http://www.tauschticket.de/Pikant_einmachen_Einfach_gut_19645204/

    #316678

    Das Eisenwarengeschäft am Steintor hat auch lange überlebt. Gibts das eigentlich noch?

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.