Startseite Foren Halle (Saale) Wegen untersagtem Künstlerhaus-Abriss: Halle fürchtet Scheitern des gesamten Stadtbahn-Programms

  • Dieses Thema hat 115 Antworten und 28 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 8 Jahre von eavier.
Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 116)
  • Autor
    Beiträge
  • #102429

    @Nachrichtenticker

    Aber dein Text ist jetzt erschöpfend oder wie?

    Dann erläutere mir doch mal bitte deinen Auszug aus dem Schreiben des Landesministeriums.

    #102447

    @Winkus: wahrscheinlich ist Dir die Arbeitsweise von Richtern nicht klar. Die urteilen nicht nach geleser Stimmung in Hallespektrum oder MZ; befragen auch nicht Volkes Meinung in der Kneipe. Eher studiert man die vollständigen Akten,  zu denen auch Hallespektrum keinen Zugang hat. Notfalls werden die zwangsweise beigezogen.

    #102466

    Stimmt, ich habe keine Ahnung @Hei-Wu. Wenn Du aber meinst, Richter säßen nur in ihrem Aktenstübchen und blättern von links nach rechts, irrst Du.

    Ich kenne einige, die in den Foren durchaus mitlesen und die eine oder andere Info auch für ihre aktuellen Fälle gezogen haben. Ich würde also durchaus damit rechnen, dass das was ich schreibe auch von einigen gelesen wird, die am Ende über Streitfragen zu entscheiden haben.

    #102499

    Kann ich mir auch gut vorstellen, dass Richter sich hier einen Überblick verschaffen. Theoretisch dürften sie aber nur nach Aktenlage entscheiden. Aber sie sind halt auch nur Menschen.

    #102515

    Nur nach Aktenlage entscheiden? Das ist zu kurz gesprungen. Schließlich gibt es mündliche Verhandlungen nicht ohne Grund. Die wenigsten Entscheidungen erfolgen nur nach Aktenlage.

    #102520

    Ich würde es als bedenklich empfinden, wenn die deutsche Rechtsprechung sich anhand von Forengeschreibsel orientieren würde. Die Foren sind voll von ungeprüften Behauptungen. Außerdem schreibt ja in den Foren kein repräsentativer Querschnitt, d.h. ,die „schweigende Mehrheit“ ist hier nicht zu lesen.

    #102522

    Ich würde es als bedenklich empfinden, wenn die deutsche Rechtsprechung sich anhand von Forengeschreibsel orientieren würde. Die Foren sind voll von ungeprüften Behauptungen. Außerdem schreibt ja in den Foren kein repräsentativer Querschnitt, d.h. ,die “schweigende Mehrheit” ist hier nicht zu lesen.

     

    Ich habe auch nicht behauptet, dass sie sich in ihrer Entscheidung daran orientieren würden. Aber gelegentlich schreiben hier auch Leute mit Sachkunde und das kann der verständige Leser wahrnehmen. Außerdem bezog sich meine Äußerung nicht nur auf dieses Medium.

    #102523

    @Nachrichtenticker Dann erläutere mir doch mal bitte deinen Auszug aus dem Schreiben des Landesministeriums.

     

    Das ist jetzt ein Witz oder doch nicht? Dieser Auszug widerlegt eindeutig die Behauptung das das Ganze Stadtbahnprogramm nun vom Künstlerhaus abhängig sei. Und noch mal deutlich, kein Richter steht auf solch substanzlose Argumentation wie sie derzeit von Stadt und HAVAG kommt.

    #102662
    1. Es wäre ohnehin an der Zeit, die Förderrichtlinien einer Prüfung zu unterziehen, insbesondere das Primat der unbedingten eigenen Trasse für Straßenbahnen. Für schwächere Verkehrsteilnehmer (Radfahrer, Fussgänger) ist so eine reservierte Trasse mehr Fluch als Segen. In Halle sind bisher die meisten Straßenbahnopfer auf solchen Trassen zu Tode gekommen.
    #102681

    @Nachrichtenticker Gefährliches Halbwissen wird nicht dadurch sinnvoller, indem man es borniert vorträgt. Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass auch Ministerien Quark verfassen können? Besser, du checkst nochmal deine Fakten etwas umfassender, um deinem Namen auch gerecht zu werden.

    #102685

    @Nachrichtenticker Gefährliches Halbwissen wird nicht dadurch sinnvoller, indem man es borniert vorträgt. Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass auch Ministerien Quark verfassen können? Besser, du checkst nochmal deine Fakten etwas umfassender, um deinem Namen auch gerecht zu werden.

    Genau, hier im Forum, von der HAVAG und der Stadt kommt das Vollwissen und die (Fach)Leute welche vom Antragsteller laut Eigenaussage als Berater konsultiert wurden sind die Halbwissenden.

    Nur mal so nebenbei, sind sich eigentlich alle darüber im klaren das jetzt ein Richter entscheiden soll das „es gibt etwas günstiger“ das höhere Gut als der Denkmalschutz sein soll ? Oder möchte jemand behaupten das es diese Diskussion ohne die Fördermittel überhaupt gäbe ?

    #102686

    Oder möchte jemand behaupten das es diese Diskussion ohne die Fördermittel überhaupt gäbe ?

    Dazu fällt mir ein, dass es immer ein Hauen und Stechen gibt, wenn es um Subventionen geht. Die Künstler kämpfen um ihr subventioniertes Heim, die HAVAG kämpft um ihre subventionierte Trasse und der Denkmalschutz fordert indrekt, dass die Stadt das Haus weiterhin subventioniert. Ein nichtsubventionierter Privatbau wie das Böllberger Sportcenter stirbt still und leise vor sich hin.

     

     

    #102715

    Ich habe gehört, die Künstler sind ganz froh, dass sie im Museum unterkommen können. Es geht m.W. nur um den Denkmalschutz, die Nachnutzung des Gebäudes ist unklar.

    #102774

    Die HAVAG ist nicht der Nabel der Welt!

    #102775

    In Halle schon!

    #102781

    Warum sollte er also subventioniert werden?

    Ich habe nicht geschrieben, dass er subventioniert werden soll. Ich meine nur, dass die Subventionierungsempfänger etwas bescheidener auftreten sollten. Ich schrieb es schon einmal, mit dem Umzug der Künstler hätte man die alte Druckerei weiter mit Fördermitteln sanieren können.

     

    #102789

    Die Richter sind, genau wie die Verwaltung, an Recht und Gesetz gebunden.

    Ansonsten bedürfte es einer Normenkontrollklage,

    na, dann versucht es mal, ich glaube nicht, das die IG hundertjähriges  Hochwasser die einreichen darf.  😉

    #102810

    Doch, gerade nachdem die Interessen der Allgemeinheit in sachsen-Anhalt und anderswo permanent mit den Füßen getreten werden von den Verfechtern der allgemeinen Finanz(minister)lehre…

    #102998

    Das ist jetzt ein Witz oder doch nicht? Dieser Auszug widerlegt eindeutig die Behauptung das das Ganze Stadtbahnprogramm nun vom Künstlerhaus abhängig sei.

    Also ich kann daraus nicht eindeutig erkennen, dass das Landesministerium damit behauptet das das ganze Stadtbahnprogramm nicht vom Künstlerhaus abhängig sei. M.E. hat diese Aussage so keinen Sinn.

    Wenn das so ist  warum wird das dann nicht Öffentlich gesagt? Warum werden keine Fördermittelbescheide für Rannischer Platz u.s. ausgereicht?  Wir haben ja schließlich schon Juni. Warum haben sich die Ministerien zusammengesetzt und nun soll geprüft werden, ob man das Künstlerhaus nach hinten verschieben kann.

    #103095

    SONNTAGSNACHRICHTEN berichtet:
    „Havag klagt gegen Abriss-Stopp des Landes und OB Wiegand will die Idee prüfen, das Künstlerhaus 188 hydraulisch einige Meter zu verschieben“.

    #103100

    wie verzweifelt muss man(n) sein…?

    #103115

    Wenn die Verschiebung von Fördermitteln bezahlt wird. Warum nicht?  Dann wird es aber keine Fördermittel für die alte Druckerei geben. Und nicht vergessen, das Haus an die Künstler zu verkaufen, sonst bleibt die Sanierung wieder bei der Stadt hängen.

     

    #103126

    @farbspektrum

    Dann hoffe ich mal das der Denkmalschutz da seinen Topf öffnet. Das wird doch mit Sicherheit Millionen kosten.

    Aber schaut mal was ich auf der Internetseite des Abgeordneten Dietmar Weihrich (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) gefunden habe. Den Auszug von Nachrichtenticker. Nur etwas ausführlicher.

    Müsst ihr mal genau lesen!

    http://www.landtag.sachsen-anhalt.de/intra/landtag3/ltpapier/drs/6/d2833gak_6.pdf

     

    #103193

    Junge Frau in der LuWu von Straßenbahn überrollt

    Wieder ein tragisches Beispiel, wozu diese Ideologie der „Strassenbahn auf eigener Trasse“ führt.

    Für diesen Wahnsinn werden -zig Millionen ausgegeben, Denkmale geopfert und Schneisen durch die Stadt geschlagen. Diese Schnellbahntrassen nehmen schlichtweg  schwächeren Verkehrsteilnehmer in der Innenstadt den angestammten Bewegungsfreiraum.

     

     

    #103195

    <h2>plötzlich über die Straße gerannt</h2>
     

    ist aber auch nicht so regelkonform… Der Unfall wäre wohl auch bei Schrittgeschwindigkeit passiert…

    Von daher Nuts…

     

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 116)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.