Startseite Foren Halle (Saale) Wegen Teilnahme an antisemitischer Demo: Hendrik Lange fordert, AfD-Stadträte aus den Aufsichtsräten zu entfernen

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 86)
  • Autor
    Beiträge
  • #358692

    War heute Briefwahl wählen. Habe Lange installiert, ohne lange überlegen zu müssen.
    Installah!

    #358693

    Wenn er durch deine Stimme Oberbürgermeister wird, streue ich Brennesselsamen in deinen Garten.

    #358705

    Wolli outet sich heute als Guerillagärtner und Samenterrorist. Neue Entwicklungen an diesem nebligen Morgen.

    #358707

    Dann wird Lange den Golfplatz austrocknen.

    #358711

    Wolli hat sich innerlich radikalisiert. Wenn es noch mehr von ihm werden, wächst die ganze Stadt mit Brennesseln zu.

    #358715

    Es wird ja nicht dazu kommen, Wiegand wird mit 60 : 40 durchs Ziel gehen.

    #358722

    Anonym

    Ist doch schön, dass hei-wu sich outet.
    Bessere Anti-Werbung für Lange gibt es nicht.
    Es ist doch bekannt, dass hei-wu gegen Halle ist,
    wegen seiner magdeburger Verbindungen.

    Deswegen ist er ja so engagiert im ‚Halle’spektrum (:-().

    #358725

    Zurück zum Thema: Antisemitismus der AfD.

    Hier ein Zitat des AfD-Landtagsabgeordneten Tillschneider: „Der Islam wird von vielen, sowohl vom Zentralrat der Juden als auch von den etablierten Parteien, vom Establishment, von den Linksliberalen (…) benutzt, um in Deutschland multikulturelle Verhältnisse herbeizuführen. Es geht ihnen (…) nicht um den Islam, (…) es geht ihnen darum, die deutsche Kultur zu schwächen, es geht ihnen um das, was sie Pluralität nennen, was nichts anderes ist als die Zersplitterung und letzten Endes die Abschaffung unseres Volkes.“

    #358730

    Anonym

    Ja, was will er damit erreichen, der hei-wu?
    Dass alle Lange wählen. Falscher Beitrag.

    #358732

    Ich glaube, Hei-Wus Beitrag für Halle wird nicht geschmälert, wenn Luckymans immer das Falsche behaupten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 1 Monat von Riosal.
    #358737

    Ich check ja meine Magdeburger Verbindungen auch nicht.
    Ist das irgendein Jugendsprech für irgendwas oder das Sprech einer anderen Generation? Die einen fragen „gehen wir bebeln?“ und die andere „gehen wir eine Magdeburger Verbindung ein?“?

    #358738

    Das was Tillschneider von sich gibt macht, klingt genau so kryptisch. Ist das schon die Vorbereitung, dass an Stelle Islam (der ja jetzt nur ausgenutzt wird, also keine „Gefahr“ darstellt) jede andere Gruppe, die grad als Sündenbock en vogue ist, einsetzen kann?

    #358748

    teu

    Tillschneider ist Islamwissenschaftler und unterstützte 2010 einen Aufruf deutscher Islamwissenschaftler zur Einführung islamischer Theologie an deutschen Universitäten.

    #358754

    wegen seiner magdeburger Verbindungen

    Das stimmt mit den Magdeburger Verbindungen. Ich habe im Labor noch eine Flasche Vakuumdioxid stehen, stammt noch vom alten Guericke.

    #358755

    Da kann der wolli ja fröhlich und beruhigt sein, daß man ihn nur zum Vorsitzenden eines Bibliotheksvereins installiert hat.

    Apropos installiert: Ich habe jetzt eine eigene Steckdose im Keller, auch installiert, vom Elektriker meines Vertrauens. Kann man beim Bibo-Vereinsvorsitzenden allerdings nicht sagen…

    #358760

    Anonym

    Übrigens wo hei-wu von Vakuum redet.

    Es ist komischerweise etwas untergegangen, wohl mit Absicht!
    Magdeburg wirbt mit seiner Leere für die Kulturhauptstadt Europas.
    Ich dachte erst, es wäre ein Gag.
    Aber nein, das ist das großartige Konzept von dem u.a. ein Kulturexperte in der MZ berichtete und es solide nannte. LOL.
    Man weiß ja, ein Qualitätsmedium!!!
    Der gleiche ‚Experte‘ übrigens, welcher die Kürzungen an Halles Kultur richtig gut fand bzw. Halles Kultur runternörgelte.
    Solch Eigentümlichkeiten passieren nur in Sachsen-Anhalt!

    Und mancher Stadtrat Halles fand das auch toll, denn man unterstütze Magdeburgs Bewerbung (unvorstellbar, gelle).

    Wiegands Engagement für Halles Bewerbung wurde von Stadtrat abgeschmettert.
    Das nennen die altgedienten Stadträte dann abgestimmte Zusammenarbeit!!!

    Welcher Normalbürger kann dieses Theater ernsthaft ertragen?
    Wiegand muss in Halles Politik noch weiter entfilzen, in einer 2. und vielleicht 3. Amtszeit!!!

    #358762

    Der gleiche ‚Experte‘ übrigens, welcher die Kürzungen an Halles Kultur richtig gut fand bzw. Halles Kultur runternörgelte.

    Welcher?

    Und mancher Stadtrat Halles fand das auch toll.

    Wer denn? Von Welcher Fraktion?

    Du solltest Deine Behauptungen belegen. Dann würde man dich hier ernster nehmen.

    LOL.
    Man weiß ja, ein Qualitätsmedium!!!

    So äußert sich unser Qualitätsuser.

    #358776

    Zurück zum Thema: Antisemitismus der AfD.

    Hier ein Zitat des AfD-Landtagsabgeordneten Tillschneider: „Der Islam wird von vielen, sowohl vom Zentralrat der Juden als auch von den etablierten Parteien, vom Establishment, von den Linksliberalen (…) benutzt, um in Deutschland multikulturelle Verhältnisse herbeizuführen. Es geht ihnen (…) nicht um den Islam, (…) es geht ihnen darum, die deutsche Kultur zu schwächen, es geht ihnen um das, was sie Pluralität nennen, was nichts anderes ist als die Zersplitterung und letzten Endes die Abschaffung unseres Volkes.“

    Willst Du mir noch erklären, was an dem Geschwurbel Antisemitismus ist?

    Dumm, ja. Aluhutwürdig, klar.

    Sind wir eigentlich schon mit echtem Antisemitismus in z.B. der SPD durch?

    #358777

    Sind wir eigentlich schon mit echtem Antisemitismus in z.B. der SPD durch

    Hast Du einen an der Waffel?

    #358793

    Hei-wu kennt nicht mal die Verwirrungen seiner Parteigenossen. Der Bremer Aluhutträger und Innensenator Ulrich Mäurer behauptete allen Ernstes, dass Israel Palästinenser am Gaza-Grenzzaun hinrichten lassen würde. Martin Schulz behauptete wahrheitswidrig, dass Israel den Palästinensern das Wasser stehlen würde und lobte eine Rede von Abbas, nachdem dieser Israel als Brunnenvergifter bezeichnete.

    #358795

    Ich glaube, es wird Zeit, hier mal ein paar Ordnungsrufe auszustoßen: Ab jetzt bitte herunterfahren und sachlich werden, sonst lösche ich ohne vorherige Warnung.

    Mädels und Jungs, ich hoffe, wir haben uns verstanden.

    Danke, Riosal

    #358797

    Hast Du einen an der Waffel?

    Nein, alles bestens. Auch wenn bei Schulz die Zurechnungsfähigkeit nicht immer gegeben ist aber war es ja nur ein Beispiel. Deswegen frage ich.

    Was die pure Erwähnung einer jüdischen Institution zum Antisemitismus macht hast Du immer noch nicht erklärt. Nach deiner Definition wird es aber dann noch deutlich enger mit dem Antisemitismus in quasi allen Parteien.

    #358798

    @Porbitzer: mit derart dummen Antworten habe ich gerechnet. Kritik an der Politik des Staates Israel – sei sie nun berechtigt oder nicht – ist kein Antisemitismus. Sonst müsstest Du viele Israelis als Antisemiten bezeichnen.

    #358799

    Wenn du das Anführen von Fake News deiner Genossen als dumme Antwort bezeichnest, ist es um dich nicht besonders gut bestellt. Aber ich weiß. Für Selbstkritik benötigt man eine gewisse, menschliche Größe. Die hat eben nicht jeder.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 1 Monat von Porbitzer.
    #358801

    Kritik an der Politik des Staates Israel

    Das war keine Kritik, das waren Lügen. Um nicht als Antisemit zu gelten, wird eben das Wort Juden durch das Wort Israel ersetzt. Gerade die Brunnenvergifterlegende wird seit Jahrhunderten von Antisemiten propagiert.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 86)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.