Startseite Foren Halle (Saale) Wegen Fraktionszwang: Karamba Diaby gegen Adoption durch Homosexuelle

  • Dieses Thema hat 66 Antworten und 24 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre von Schulze.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #102469

    Als Ende Mai im Bundestag die Entscheidung anstand, eine gemeinschaftliche Adoption von Kindern durch Lebenspartner in homosexuellen Lebensgemeinschaf
    [Der komplette Artikel: Wegen Fraktionszwang: Karamba Diaby gegen Adoption durch Homosexuelle]

    #102470

    In Deutschland werden die Mitglieder des Deutschen Bundestages (MdB) auch als Abgeordnete oder besser Bundestagsabgeordnete bezeichnet. Sie werden alle vier Jahre in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt, und sind als Vertreter des ganzen Volkes weder an Aufträge noch an Weisungen gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen (Freies Mandat).

    #102471

    Frakrtionszwang ist in diesem Falle vollkommener Schwachsinn. Wenn es um grundsätzliche Fragen wie Haushaltspolitik geht, mag es ja angehen. Aber dass die Abgeordneten der Groko ihr Gewissen und ihre Stimmzettel freiwillig im Vorzimmer von Mutti abgeben, bestärkt meine schlimmsten Befürchtungen. Ich fühle mich nun 100% bestätigt, dass ich bei der Urabstimmung mit NEIN gegen die Grobe Koalition gestimmt habe.

    #102472

    Dieses Theater mit der Adoption von Kindern durch Homosexuelle… Das dürfte nicht mal als Frage aufkommen. Schaut an, was die Natur lehrt. Alles andere ist verdreht. Wenn Mann und Mann / Frau und Frau auf NATÜRlichem Wege kein Kind bekommen so, dann haben sie das zu akzeptieren, dann ist da auch nix mit Adoptieren, denn dass wäre WIDER der Natur. Nix mit altmodische Denkweise, Natur ist und bleibt so. Da gibts keine Diskussionen.

    Bin kein Schwulenhasser oder so, aber wenn die Homosexuellen übertreiben und einem jedem Aufdrängen wollen sie nicht nur zu tolerieren, sondern gleich noch ihre Haltung und Lebensweise zu akzeptieren und toll zu finden, dann ist das zu viel. Ich muss/darf/will sie nicht schlechter behandeln als andere, was völlig selbstverständlich ist, aber NIEMAND darf mir aufzwingen das toll zu finden und gutzuheißen. Wo kämen wir da hin? Wo ist da die Grenze ? Was kommt als Nächstes? Pädophilie toll finden?

    Des Weiteren braucht ein stabiles Kind Mutter UND Vater. Kommt mir nicht mit irgendwelchen Beispielen, die was anderes beweisen sollen. Da steckt meist noch viel dahinter was außen vorgelassen wird und erst in den späteren jahren als irgendwelche Defizite zum Vorschein kommt. Wie gesagt: Was lehrt euch die Natur? Die Natur lügt nicht…

    #102473

    Sag mal, @Orlach: was verstehst Du von Natur? Sichlich nicht viel. Das wäre auch zu viel verlangt. Die grössten Gegner der Homosexualität kommen übrigens nicht aus den Kreisen der Naturwissenschaftler, sondern eher der Theologie. Aber es war von Alters her immer spannend, was Theologen über die Natur zu sagen wußten.

    #102474
    #102476

    Sa mal Orlach, bist du ein Besucher aus dem Mittelalter?

    #102477

    Na passt mal auf, dass ihr nicht an eurer ach so hehren, unantastbaren Moral erstickt. Da postet mal einer seine Meinung; und statt euch damit auseinanderzusetzen wie es sich für aufrechte Demokraten geziemen würde, habt ihr nichts Besseres zu tun, als in herablassender Art im Hochgefühl des Besitzes der einzig wahren Wahrheit euch über diesen User lustig, ihn geradezu lächerlich zu machen, ihr Helden. Übrigens ein heute allgemein probates Mittel, mit gegenströmlichen Meinungen umzugehen.

    #102478

    @hei-wu: Was verstehst Du unter Natur? Schonmal gesehen, dass zwei Männer miteinander ein Kind zeugen können? Oder zwei Frauen? Gratulation. Dann hast Du ein Wunder beobachtet! Ich hab so was nicht gesehen und wir werden sowas auf natürlich Art und Weise auch nicht mehr erleben!

    #102479

    @Enrico Seppelt: Toller Einwand! Mal abgesehen davon, dass es hier lediglich um die Adoption von Kindern durch Homosexuelle ging und nicht um Homosexualität an sich, will ich nochmal betonen: Ich toleriere Homosexuelle, aber ich akzeptiere sie nicht. Denn Akzeptanz heißt, dass ich den Lebenstil gutheißen muss. Das tu ich einfach nicht. Das ist mein gutes Recht. Wenn ich einen anderen Lebenstil habe, den Du so nicht führen würdest und auch nicht gutheißt, akzeptierst Du mich auch nicht. Und das ist auch ok für mich. Was Du aber solltest, ist mich tolerieren. Das reicht mir. ICH zwinge Dir NICHTS anderes auf.

    #102481

    An Orlach:sicher ist es gut, wenn Kinder durch Vater und Mutter erzogen werden.Ein Argument ist es nicht.Vielleicht sollte man auch Scheidungen verbieten oder Väter und Mütter mit Ketten an an das Kind fesseln, damit immer zwei unterschiedliche Geschlechter da sind.Übrigens gibt es auch in Deiner unschuldigen Natur Homosexualität.Es ist übrigens immmer die gleiche Mache:habe nichts gegen (bB.etwas einsetzen), aber das muß doch nicht sein!

    #102483

    offenbar ist das Gewissen nicht mehr so wichtig wie der Machterhalt

    #102497

    Der stimmt doch auch bei anderen Sachverhalten immer im Geichschritt. Aber Fraktionszwang ist doch besser als Gewissen haben. Alles andere sind Ausreden.

    #102498

    @Stadt_für_kinder : ist das erbärmlich, wenn „altmodisch“ und „Mittelalterlich“ als Totschlagargument kommt.

    Ne andere Meinung darf man auch gar nicht mehr haben, nicht wahr?

     

    Und ich bleib dennoch bei meiner Meinung: So lange gleichgeschlechtliche Partner nicht auf natürliche Art und Weise (wir sprechen hier nicht von Krankheiten) ein Kind zeugen können, dann sollten sie auch keins adoptieren können.

     

    So und nun kann man mich gern wieder aus der User-Liste austragen. Verschiedenartige Meinungen sind ja nicht gewünscht. gleichgeschaltet oder mundtot ist hier die Devise. Dann gute Nacht!

    #102501

    1. herr diaby ist für mich seit seinem JA zur, wie @heiwu schon schreibt, „groben koalition“ echt durch! da ist einfach nichts mehr zu erwarten, seine roten hände gegen kindersoldaterie sind nur schöner schein.

    2.@hansel : akteptanz,toleranz,naturBLAbla – du willst dir doch nur deine eigene traurige welt zurecht rücken. ich find deine geisteshaltung erschreckend. es geht um ADOPTION aber du scheibst als ob eine verschwörerische homosexuelle gesellschaft gegen dich verschworen hat und versucht deine welt zu unterwandern; sich in grausamster mengele-manier versucht ein fortpflanzungsrecht zusammenzubasteln, durch implantation von eierstöcken und gerbärmutter und allem was sonst noch bei männern fehlt um kinder bekommen..!?? boah, da dreht sich mir der magen um bei soviel unmenschlichkeit und dem fehlen an intellekt.

    3. @enrico hat mit seinem verweis auf „ich bin ja kein, ..aber“ vollkommen den drive dieser und eben solcher bullshit-argumentationen verstanden! immer ähnlich schockierend.

    #102503

    Ich wollte gerade auch noch meinen Senf dazu geben, würde aber nur bereits Geschriebenes wiederholen. Eine Frage hätte ich aber noch: Kann man das Forum eventuell mit einer Zusatzfunktion ausstatten? Könnte man das Wort „aber“ im Forum immer automatisch fett und rot blinken lassen?

    #102504

    der knackpunkt der scheusslichen denke von „sebastian orlach“ ist das unverständnis gegenüber der eigenen argumentation. zu beginn immer human, nur wenig akzeptanz, gar toleranz!? das ist echt nur die spitze des widerwertigen eisberges, weil sich das krankhaft verläuft…wieviel meter abstand gehören denn zwischen kinder und homosexuelle damit der „böse funke“ nicht überspringen kann? ist blickkontakt schon ansteckend? wird homosexualität erst beim abendessen und gute-nacht-geschichten-vorlesen übertragen?… der dämlichsten fragen immer mehr, wenn mensch einmal so anfängt zu „denken“….GRUSELIG was da selbst bei mir im kopf aufkommt, wenn ich versuche solch eine „meinung“ nachzuvollziehen.

    #102505

    @parteimitglied: ich leg noch eine BAM!-sound-funktion drauf, dann scheppert’s richtig.

    #102506

    @Enrico Seppelt: Kann man sein Benutzerkonto irgendwie löschen OHNE dass alle Beiträge gelöscht werden? Ich würde meine Beiträge nämlich gern stehen lassen, für alle Leute mit MUT, die sich noch trauen anders zu denken und NICHT mit der MASSE mitzuschwimmen.

    #102507

    Sebastian Orlach schrieb:

    „Und ich bleib dennoch bei meiner Meinung: So lange gleichgeschlechtliche Partner nicht auf natürliche Art und Weise (wir sprechen hier nicht von Krankheiten) ein Kind zeugen können, dann sollten sie auch keins adoptieren können.

    So und nun kann man mich gern wieder aus der User-Liste austragen. Verschiedenartige Meinungen sind ja nicht gewünscht. gleichgeschaltet oder mundtot ist hier die Devise. Dann gute Nacht!“

    Hier wird nicht gleichgeschaltet und mundtot gemacht, solange die Forenregeln beachtet werden. Ich bin bezügl. der Adoption Deiner Meinung.

    #102509

    „Des Weiteren braucht ein stabiles Kind Mutter UND Vater.“

    Heißt das jetzt, dass man Alleinerziehenden das Kind wegnehmen sollte?

     

    #102510

    Wie krank seid ihr denn? Auch gegen Gleichberechtigung im Alltag, gleichen Lohn? Und natürlich extra Plätze in Verkehrsmitteln und Kneipen?

    Leute, überdenkt eure Geisteshaltung, ihr seid im 21. Jahrhundert !!!

    #102511

    Bei der Frage Adoption kann man unterschiedliche Meinungen vertreten, ohne gleich den Niedergang einer Gesellschaft heraufbeschwören zu müssen.

    Ich bin zwar für Adoption, aber die Gefahr des medialen Untergangs  der GroKo hindert mich dafür zu  stimmen –  ist schon etwas lau.

    #102516

    Ich denke aber, die primäre Frage in diesem Thread ist die Frage nach dem Fraktionszwang, dass ein Abgeordneter mit dieser Begründung im Überglück darüber, dass seine Partei ihn in den Bundestag gehievt hat,  den Schwanz einzieht.

    #102525

    Ach Orlach, jetzt spiele mal nicht die beleidigte Leberwurst. Du berufst dich auf die Natur. Es sei unnatürlich, wenn homosexuelle Paare Kinder groß ziehen, weil das nur Mutti und Vati richtig können (das lassen wir mal so stehen).
    <div class=“Content“>

    Beispiel aus der Natur: „Heterosexueller Verkehr scheint bei Giraffen rar zu sein. Der Biologe Bruce Bagemihl berichtet von einer Population, in der sich während 3200 Stunden nur eine einzige Paarung zwischen Männchen und Weibchen ereignete.“

    http://www.fr-online.de/wissenschaft/homosexualitaet-bei-tieren-maennchen-tanzen-rumba,1472788,16452422.html

    Homosexuelle, lesbische Giraffen ziehen die Kinder groß. Was hat sich die Natur hier nur gedacht? Merkst du, wo dein Problem ist? Es sind deine vielen Schubladen.

    </div>

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 67)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.