Startseite Foren Halle (Saale) Was wollen wir? Klimagerechtigkeit!

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 103)
  • Autor
    Beiträge
  • #377942

    Anonym

    Für solche dummen Aussagen braucht es halt keine Argumente. Und ist der Prozess jetzt irreversibel oder kann ich CO2 wieder aus der Luft holen? Du bist so putzig.

    Natürlich kann Datteln4 mit einer Anlage zum festen Ausscheiden von Co2 ausgerüstet werden. Nur woher kommt die dafür benötigte Energie? Die Energie vaus Datteln4 wird dafür nicht mal ansatzweise ausreichen. Außerdem, wozu bräuchte man ein Kraftwerk, welches ein riesiger Netto-Energieverbraucher ist?

    Irreversibel ist der Schmelzprozeß auf Grönland und der Antarktis angesichts des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre. Die Frage ist nur noch: wie weit wird er (abhängig vom Gehalt an CO2 und anderer Treibgausgase in der Atmosphäre) voranschreiten. Es braucht etwa 10 Jahre bis sich das dynamische Gleichgewicht der Temperatur an die veränderte Atmosphäre angepasst hat. Wir erleben also derzeit die Klinaveränderubgrn entsprechend der Emissionen von 2010.

    #377944

    Natürlich kann Datteln4 mit einer Anlage zum festen Ausscheiden von Co2 ausgerüstet werden. Nur woher kommt die dafür benötigte Energie? Die Energie vaus Datteln4 wird dafür nicht mal ansatzweise ausreichen. Außerdem, wozu bräuchte man ein Kraftwerk, welches ein riesiger Netto-Energieverbraucher ist?

    Wozu? Kraftwerke an sich natürlich um den Blackout zu verhindern. Datteln 4 weil es eh fertig ist und deutlich effizienter als die alten Kohlekraftwerke, die dafür abgeschaltet werden.

    Irreversibel ist der Schmelzprozeß auf Grönland und der Antarktis angesichts des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre. Die Frage ist nur noch: wie weit wird er (abhängig vom Gehalt an CO2 und anderer Treibgausgase in der Atmosphäre) voranschreiten. Es braucht etwa 10 Jahre bis sich das dynamische Gleichgewicht der Temperatur an die veränderte Atmosphäre angepasst hat. Wir erleben also derzeit die Klinaveränderubgrn entsprechend der Emissionen von 2010.

    Also Eisschmelze ist irreversibel? Da sagt mein Gefrierfach was anderes. Um mal etwas bei der Wissenschaft zu bleiben, die komplette Menschheit beschleunigt höchstens das Ende der jetzigen Eiszeit und die nächste wird kommen. Wir in Deutschland haben auf diese Beschleunigung einen mehr als vernachlässigbaren Einfluss und sind trotzdem ganz weit vorne was die CO2 Reduktion angeht und die kleinen Klimahysteriker heulen immernoch gaaanz laut. Es ist zu putzig, passt aber zur Generation der Empörten.

    #377958

    Um mal etwas bei der Wissenschaft zu bleiben, die komplette Menschheit beschleunigt höchstens das Ende der jetzigen Eiszeit und die nächste wird kommen.

    Esoterik a la „Ach gut“ ist keine Wissenschaft. Eiszeit bedeutet übrigens nach der wissenschaftlichen Definition, dass mindestens eine der Polarregionen vergletschert ist. Das ist derzeit der Fall. Ein „Ende der Eiszeit“ würde den Anstieg des Meeresspiegels um ca 70 Meter bedeuten.

    Facit: informier dich erst, bevor du über „Wissenschaft“ schreibst.

    #377962

    Na und, ist doch alles schon dagewesen, der Strand war bei Köthen.

    #377977

    Esoterik a la „Ach gut“ ist keine Wissenschaft. Eiszeit bedeutet übrigens nach der wissenschaftlichen Definition, dass mindestens eine der Polarregionen vergletschert ist. Das ist derzeit der Fall. Ein „Ende der Eiszeit“ würde den Anstieg des Meeresspiegels um ca 70 Meter bedeuten.

    Facit: informier dich erst, bevor du über „Wissenschaft“ schreibst.

    Die ca. 70m sind eher ca. 65m-66m und es würde worst case immer noch eine 4 stellige Anzahl an Jahren dauern bis es soweit ist. Aber ich bin stolz, dass Du wenigstens noch zusammen bekommst was Eiszeit bedeutet. So viel zur Esoterik alter Mann.

    #377985

    Bei fff outet man sich heute aber auch komplett, an der Spitze schwarz vermummte Leute und man brüllt „Gegen Staat und Kapital“. Irgendwie putzig. So viel zur Klimagerechtigkeit.

    #377986

    Anonym

    Na und, ist doch alles schon dagewesen, der Strand war bei Köthen.

    Dann gibt es aber keinen Spargel mehr aus der Börde oder Beelitz.

    #377990

    Offenbar muss man die Hoffnung aufgeben, dass sich Nix Idee eines Tages doch mal wenigstens Abi-Wissen in Physik und Mathe aneignet.

    Schade eigentlich.

    #378001

    Theologie wäre was für ihn. Am besten katholische. Er glaubt gern und findet, Frauen hätten zu schweigen.

    #378002

    Anonym

    @halleverkehrt

    @nixidee mag zwar etwas schwierig und oft uneinsichtig sein, dennoch macht man sich nicht über die Schulbildung eines anderen lustig.

    #378004

    Wer auf sehr schönes, leicht schottisch angehauchtes englisch steht: Kevin Anderson aus Sicht der Wissenschaft.

    #378005

    Offenbar muss man die Hoffnung aufgeben, dass sich Nix Idee eines Tages doch mal wenigstens Abi-Wissen in Physik und Mathe aneignet.

    Schade eigentlich.

    Da sag mal einer ich mache keine Menschen glücklich, es hat sogar erfolgreich für LK gereicht. Wie lief es bei Dir eigentlich in der Schule? Soziale Kontakte waren ja offensichtlich nicht so deines, den kleinen bockigen Autisten auf Rachefeldzug macht man ja nicht, weil die Kindheit so glücklich war.

    #378006

    Theologie wäre was für ihn. Am besten katholische. Er glaubt gern und findet, Frauen hätten zu schweigen.

    Soweit geht die Liebe zur Fiktion noch nicht aber wäre es nicht was für dich? Da kannst Du den ganzen Tag dein Weinchen trinken ohne das jemand sich daran stört.

    #378007

    Wegen solcher Dialoge, die nichts zur Sache beitragen, möchte ich am liebsten aus dem Trägerverein von hallespektrum austreten, ich bin aber nicht der Typ, der Freunde im Stich lässt. Allerdings kann auch mein Geduldfaden reißen.

    #378003

    @halleverkehrt

    @nixidee mag zwar etwas schwierig und oft uneinsichtig sein, dennoch macht man sich nicht über die Schulbildung eines anderen lustig.

    Wenn dieser andere permanent sein Scheinwissen über alle Wissenschaftler stellt: doch.

    Ich kenne jede Menge Menschen mit geringer Bildung, die dadurch noch lange nicht solche Lügen verbreiten wie Nixie. Ich fange auch nicht an, irgendwelchen Fußballmannschaften in ihre Strategie reinzureden, wenn ich nichts von Fußball verstehe.

    Nixie dagegen will alle Wissenschaft einfach wegfegen, ohne sich überhaupt jemals das kleine 1×1 der betroffenen Wissenschaften angeschaut zu haben.

    Und wegen solcher Leute geht das Arktiseis flöten, der Jetstream verschiebt sich wahrscheinlich auf den nächstgelegenen kühlen Ort (Grönland?), das ganze hat unglaublich große Dimensionen, wir schießen uns durch die Jahrmillionen in die Vergangenheit. Und ja: das liegt auch an Antiwissenschaftlern wie Nixie.

    https://cosmosmagazine.com/climate/the-most-villainous-act-in-the-history-of-human-civilisation-tyler-prize-winner-michael-e-mann-speaks-out

    #378021

    Und noch eins, nixie: du stellst dich mal wieder als der einzig Schlaue gegen die ganzen dummen Wissenschaftler hin. Du solltest endlich deine Genialität nutzen und eine erste wissenschaftliche Veröffentlichung deiner witzigen Vorstellungen von „Klimahysterie“ raushauen.

    Wesentliche Defizite des geplanten Kohleausstiegsgesetzes KVBG-E

    <iframe class=“wp-embedded-content“ sandbox=“allow-scripts“ security=“restricted“ style=“position: absolute; clip: rect(1px, 1px, 1px, 1px);“ title=“„Wesentliche Defizite des geplanten Kohleausstiegsgesetzes KVBG-E“ — Scientists 4 Future“ src=“https://www.scientists4future.org/defizite-kohleausstiegsgesetz-kvbg-e/embed/#?secret=U9RSjiUpDv&#8220; data-secret=“U9RSjiUpDv“ marginwidth=“0″ marginheight=“0″ scrolling=“no“ width=“500″ height=“282″ frameborder=“0″></iframe>

    Fakt ist nicht alle Wissenschaftler stimmen deiner Klimahysterie zu. Die Unabhängigen haben da meist eine andere Meinung. Schau ins Internet.
    Tatsächlich wollen einige hier den Unterschied zwischen Wetter und Klima nicht verstehen.
    Die Klimahysteriker reden sich ihre Thesen schön. Ist der Sommer zu kalt ist es Wetter. Ist der Sommer heiß ist das Klima. Alles Klaro ?

    #378026

    Anonym

    Fakt ist nicht alle Wissenschaftler stimmen deiner Klimahysterie zu. Die Unabhängigen

    zumindest gehen alle seriösen Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet ernsthaft arbeiten, von einer durch den CO2-Anstieg verursachten Erderwärmung aus.

    Da die Modellierung die Standardmethodik in der Klimawissenschaft ist, warte ich immer noch auf eine ernsthafte Modellierung, die die Klimaveränderungen der letzten 30 Jahren ohne den industriell verursachten CO2-Anstieg abbilden kann. Solange das nicht der Fall ist, ist die Kritik der von der Öl- und Kohleindustrie gesponserten „Unabhängigen“ nichts anderes als leeres Geschwätz.

    Klimahysterie ist das Anerkennen von Fakten höchstens in den Augen von irgendwelchen Realitätsverleugnern.

    #378032

    Schöne Vorurteile, der Herrgott erhalte sie dir…

    #378035

    Wenn dieser andere permanent sein Scheinwissen über alle Wissenschaftler stellt: doch.

    Ich kenne jede Menge Menschen mit geringer Bildung, die dadurch noch lange nicht solche Lügen verbreiten wie Nixie. Ich fange auch nicht an, irgendwelchen Fußballmannschaften in ihre Strategie reinzureden, wenn ich nichts von Fußball verstehe.

    Nixie dagegen will alle Wissenschaft einfach wegfegen, ohne sich überhaupt jemals das kleine 1×1 der betroffenen Wissenschaften angeschaut zu haben.

    Und wegen solcher Leute geht das Arktiseis flöten, der Jetstream verschiebt sich wahrscheinlich auf den nächstgelegenen kühlen Ort (Grönland?), das ganze hat unglaublich große Dimensionen, wir schießen uns durch die Jahrmillionen in die Vergangenheit. Und ja: das liegt auch an Antiwissenschaftlern wie Nixie.

    Ach Mausi, der einzige der hier lügt oder an einem guten Tag Fragen ausweicht bist Du.

    Das Eis in der Arktis geht natürlich genauso wegen Leuten wie Dir flöten. Du fährst für deine Hetze und Hysterie quer durchs Land, scheint so ein Ding unter Autisten zu sein. Nutzt fleißig moderne Geräte und verbreitest deinen Müll auf Social Media. Diesem wunderbaren Internet, welches mal locker so viel CO2 verursacht wie der böse böse Flugverkehr.

    Aber hey, Du weichst der Frage wie genau Du die Fossilien Energieträger bis 2030 abschaffen willst gekonnt aus.

    #378036

    zumindest gehen alle seriösen Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet ernsthaft arbeiten, von einer durch den CO2-Anstieg verursachten Erderwärmung aus.

    Da die Modellierung die Standardmethodik in der Klimawissenschaft ist, warte ich immer noch auf eine ernsthafte Modellierung, die die Klimaveränderungen der letzten 30 Jahren ohne den industriell verursachten CO2-Anstieg abbilden kann. Solange das nicht der Fall ist, ist die Kritik der von der Öl- und Kohleindustrie gesponserten „Unabhängigen“ nichts anderes als leeres Geschwätz.

    Klimahysterie ist das Anerkennen von Fakten höchstens in den Augen von irgendwelchen Realitätsverleugnern.

    Klimahysterie ist nichts anderes als was der Name schon sagt, Hysterie. Und diese ist per se Antiwissenschaftlich und schadet meist.

    #378037

    Fakt ist nicht alle Wissenschaftler stimmen deiner Klimahysterie zu.

    Um den Einfluss von Treibhausgasen auf das Klima zu leugnen, müsste man ungefähr ab Fourier eine neue Physik aufbauen – und zwar eine, die alle Messungen und Erkenntnisse, alle Gesetze und alle Zusammenhänge *besser* erklärt als die heutige.

    Diese heutige Physik, die uns Sattelliten und Handies, Computer und Nanometer-Strukturbreiten in Chips, Elektronenmikroskope und die Erkenntnis über Gravitationswellen gebracht hat, müsste komplett durch was anderes ersetzt werden, um den Treibhauseffekt zu verleugnen. Inklusive aller Messungen von Sattelliten.

    Klar kann man annehmen, dass irgend ein EIKE- Spinner „unabhängig“ von der Physik die Wahrheit über Energie und Materie gefunden hat. Das ist dann aber komplett auf dem Argumentationsniveau von Flacherdlern oder Geozentristen.

    Damit man nicht komplett im Dunkeln steht, welche Theorie denn nun irrwitziger Unsinn ist und welche fundiert ist, sollte man sich wenigstens mal kurz das Stephan-Boltzmann-Gesetz anschauen, kurz verstehen, wie Fourier schon auf seine -18 Grad kam, die die Erde eigentlich haben müsste. Kurz schauen, was die Venus zum absoluten Höllenplaneten macht. Und kurz anschauen, was die tausenden von Forschern auf dem Gebiet Klima so alles rausgefunden haben. Statt nur immer den einen Welt- oder einen NZZ Artikel zu zitieren, oder gar tief in den Syphon des lokalen WC zu greifen und achgut oder tichy rauszufischen.

    Es gibt keinen einzigen auch nur ansatzweise seriösen Wissenschaftler, der den Treibhauseffekt oder den Einfluss der Fossilverbrennung abstreitet. Nicht ein einziger wissenschaftlich veröffentlichter Artikel (und nein, da reicht nicht irgendein Selbstverlag oder der Quibbler) bestreitet den Einfluss von CO2-Veränderungen auf den Energiehaushalt. Wie auch. Da eher kannst du den Einfluss von starkem Zigarrenrauchen aufs Krebsrisiko leugnen.

    Die Pseudowissenschaftler wissen, dass heute die große Mehrheit der Menschen absolut kein Verständnis von Physik und Chemie hat, und verarschen euch nach Strich und Faden. Dagegen ist jeder Maschmayer oder Autofriseur ein seriöser glaubwürdiger Typ.

    #378038

    Ach nixie. Nur weil du kein Verständnis von Zahlen und Fakten zu haben behauptest, brauchst du nicht gleich die aktuelle massive Fossilverbrennung mit dem Betrieb eines Laptops oder Smartphones vergleichen.

    Aber immerhin gibst du endlich zu, dass unsere Kohlekraftwerke und Dieselverbrennung die Arktis eisfrei machen. Das könnte man durchaus als Durchbruch sehen, wenn nicht längst klar wäre, dass du ein paar Minuten später wieder alles komplett relativierst und ständig deine Position wechselst.

    Wer sich Prof Anderson angeschaut hat, kann selbst entscheiden, ob das ein irrer Hysteriker ist – und danach auf Zack Labe umsteigen. Oder auf Özden Terli. Oder auf Michael Flammer. Oder auf irgendjemanden, der mit Atmosphärenphysik, mit Meeresströmungen, mit Korallenriffen oder der Arktis zu tun hat. Oder mit Meeresbiologie.

    Alle wissen, dass 418 ppm CO2 in der Atmosphäre zu viel sind. Dass wir mit enormen Mengen Energie und Materie rumspielen wie bösartige dumme kleine Kinder.
    https://nymag.com/intelligencer/2019/01/climate-news-were-boiling-the-ocean-faster-than-we-thought.html

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tage von Rebell.
    #378041

    Alle wissen, dass 418 ppm CO2 in der Atmosphäre zu viel sind. Dass wir mit enormen Mengen Energie und Materie rumspielen wie bösartige dumme kleine Kinder.

    es ist wie in der Corona-Krise: Keiner will die maske tragen, weil sie juckt. Die Partywirtschaft meint, unbedingt so weiter machen zu müssen wie vorher, und die Fußballer schreien nach Lockerungen. Die Einsicht kommt erst dann, wenn die zweite Welle zuschlägt. Dann ist es aber zu spät, und das Geschrei groß. Der einzige Unterschied: die Klimakatastrophe kommt schleichend.

    #378042

    Ach nixie. Nur weil du kein Verständnis von Zahlen und Fakten zu haben behauptest, brauchst du nicht gleich die aktuelle massive Fossilverbrennung mit dem Betrieb eines Laptops oder Smartphones vergleichen.

    So viel zu Leseverständnis. Das habe ich nie behauptet. Aber da Du ja auch kein Vorstellungsvermögen hast. Wenn Du jetzt 20 mal die Google Suche bemühst, kannst Du eine normale 6 Watt Led-Lampe eine Stunde lang betreiben. Und das ist nur die Serverseite.

    Aber immerhin gibst du endlich zu, dass unsere Kohlekraftwerke und Dieselverbrennung die Arktis eisfrei machen. Das könnte man durchaus als Durchbruch sehen, wenn nicht längst klar wäre, dass du ein paar Minuten später wieder alles komplett relativierst und ständig deine Position wechselst.

    Ich kann nichts für dein mangelndes Leseverständnis. Die Beschleunigung der natürlichen Erderwärmung durch CO2 hatte ich nie bestritten. Ich habe nur die Zeithorizont in Relationen gesetzt, da Klimahysteriker hier so tun als hätten wir demnächst mal eben 70m mehr Meeresspiegel, was nicht mal bei der Höhe stimmt.

    Wer sich Prof Anderson angeschaut hat, kann selbst entscheiden, ob das ein irrer Hysteriker ist – und danach auf Zack Labe umsteigen. Oder auf Özden Terli. Oder auf Michael Flammer. Oder auf irgendjemanden, der mit Atmosphärenphysik, mit Meeresströmungen, mit Korallenriffen oder der Arktis zu tun hat. Oder mit Meeresbiologie.

    Alle wissen, dass 418 ppm CO2 in der Atmosphäre zu viel sind. Dass wir mit enormen Mengen Energie und Materie rumspielen wie bösartige dumme kleine Kinder.

    Es würde helfen sich nicht nur mit der Theorie zu beschäftigen. Irgendwelche Vollidioten heulen herum, weil wir alte Kohlekraftwerke durch moderne, deutlich effizientere ersetzen, die auch schon fertig gebaut sind. Es wird getan als wenn durch ein Kraftwerk die Welt untergeht. Es wird so getan als wäre Deutschland der größte Umweltsünder. Deutschland liegt irgendwo bei ~2% vom Menschengemachten CO2 Ausstoß, Tendenz stark sinkend. Deutschland ist ganz weit vorne bei der CO2 Reduktion. Nur müssen wir realistisch bleiben, ein kompletter Ausstieg aus der Kohle bis 2038 ist schon ziemlich ambitioniert. Aber die Hysteriker wollen ja nicht nur diese bis 2030 weg haben. Lösungen gibt es natürlich nicht, stattdessen wird, wie im Artikel, auf irgendwelche Technik verwiesen, die noch erforscht wird. Wie gesagt, es braucht praktikable Lösungen. Und vor allem Lösungen die bis 2030 da sind und funktionieren. Aber wie man ja durch den letzten Artikel mitbekommen hat, hat man bei fff einen neue Ansatz, keinen Staat, kein Kapital, keinen privaten Besitz, dann wäre es natürlich machbar, wer nichts hat, braucht keinen Strom. Mit Netzsperren kann auch keiner mehr googlen.

    #378044

    Klimaflüchtlinge kann es aber noch nicht geben.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 103)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.