Startseite Foren Halle (Saale) Was ist los mit dem HFC

Dieses Thema enthält 72 Antworten und 22 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Osmo vor 1 Monat, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 73)
  • Autor
    Beiträge
  • #72784

    https://hallespektrum.de/?s=hfc+

    Lt. MZ war beim Spiel gegen Rostock der Wurm drin, es wird der Ruf nach besseren Spielern laut.

    http://www.mz-web.de/hallescher-fc/hallescher-fc-ruf-nach-verstaerkungen-in-rostock,20652620,24803782.html

    #72797

    Schon mal Teig ansetzen… backen…

    #72799

    Nach vier punktlosen Spieltagen zu Saisonbeginn wurde Köhler Kopf schon auf der Stange herumgetragen. Bis Samstag stand der HFC dann doch auf einem einstelligen Tabellenplatz. Nach jeder Niederlage nun wieder ins Jammern zu verfallen, mag für Qualitätsjounalisten wie Bild und MZ sinnvoll sein. Einfach in Ruhe weiterarbeiten. Neuverpflichtungen gibts im Winter nicht (Ansage vom Präsi). Wer ernsthaft geglaubt hat, der HFC könnte um den Aufstieg mitspielen, der verkennt eindeutig die Situation.

    #72801

    Um Aufstieg geht es nicht, Hauptsache nicht absteigen.

    #72812

    Der HFC wird im realistischen Bereich liegen.

    #72817

    Das ist aber wieder mal typisch hallische Bescheidenheit. Mor baggn gleene Breedchen, dor Glassenerhald reechd uns doch.
    Nein, eben nicht. Das sind Profis, und als solche sollten sie sich das höchstmöglich erreichbare Ziel setzen. Und das ist der Aufstieg in die Bundesliga. An diesem Ziel müssten sich die Spieler messen lassen. Das ist ein harter Männersport und keine rhythmische Sportgymnastik. Da gilt die Devise: Meine Knochen für mein Geld (und meinen Verein). Aber da werden die ersten Spiele verloren nach dem Motto: Mor hamm noch so viel Schbiele, mor wärns schon schaffen.
    Und so wollen die bis ans Ende ihrer Karriere rumdümpeln?
    Also, ich weeß nich…

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

    #72820

    Also es ist ja nicht mal die Presse. Die eigenen Fans fordern ja vehement seinen Kopf obwohl der HFC ja definitiv nicht unter seinen Möglichkeiten da steht. Aber wenn es um Problemfans geht ist der HFC immerhin weiter Erstklassig. 30000€ Schaden in Rostock und im Anschluss offene Briefe an DB und Wehklagen um das Sicherheitskonzept 😀

    #72855

    @Mugger: Recht haste, Meiner. Trotzdem wird das diese Saison nüscht mit Aufsteigen- würde mich sehr wundern. Da fehlt ein spielerisches Konzept- zumindest die Umsetzung eines solchen….

    #72877

    @Mugger: Glaubst du selbst, was du da schreibst? Wer erst seit einer Weile in einer höheren Spielklasse ist, spielt nunmal um den Klassenerhalt, außer das Personal wird dementsprechend angepasst. Nur mit purem Willen nivelliert man keine Klassenunterschiede – passt aber zu den unrealistischen Erwartungen, die gerade bei HFC-Fans immer Konjunktur haben.

    #72878

    Mirror

    Red Bull Leipzig in der 1. Bundesliga und HFC in der 2. Bundesliga wäre doch eine vernünftige Zielstellung für die nächsten 5 Jahre?

    #72896

    Profis sollten sich realistische Ziele setzen. Und das hat man beim HFC nur einige „Fans“ sind wieder mal Tagträumer. Geld schießt zwar keine Tore aber es hilft Leute zu holen die dies tun oder selbige besser verhindern als der Rest. Wenn also keiner eine Gelddruckmaschine oder ein paar unverbrauchte und potente Sponsoren im Keller hat wird der HFC weiter nach seinen Möglichkeiten agieren müssen. Natürlich könnte der HFC auch dem Wunsch der Hobbytrainer nachkommen und einfach richtig schön Schulden machen, dann gibt es vielleicht nen kurzen Schub und demnächst die Insolvenz…

    #72906

    @Mugger Google mal nach dem Unterschied zwischen utopisch und realistisch. Der Aufstieg ist utopisch. Daß jeder Spieler das Maximum aus sich rausholen sollte, ist realistisch.

    Es ist auch nicht so, dass „die Fans“ Köhlers Kopf fordern. Es sind ein paar wenige, die ihr Fähnlein im Wind wedeln lassen. Wir verloren, fordern sie Köhlers Kopf. Wird gewinnen, halten die gleichen Leute Köhler für den besten Trainer der Welt. Ich halte die Kontinuität die beim HFC gelebt wird für relativ einzigartig im deutschen Fußball. Und das ist meiner Meinung nach der richtige Weg, wenn man so eingeschränkte (wirtschaftliche) Möglichkeiten hat.

    #72924

    Man könnte auch mal anständig Teig anrühren und sich einfach eine Mannschaft nach eigenem Geschmack backen…

    Oder eben einfach mal die Gehälter an normale größen plus Erfolgsprämien koppeln, keine Tore oder verloren=1000€(oder weniger)Grundgehalt…

    #72941

    Mugger kennt sich in der Rhythmischen Sportgymnastik aus.
    Wie käme er sonst auf die Idee, dass die überbezahlten und teilweise leistungsunwilligen HFC-Akteure härter trainieren als andere Leistungssportler und damit mehr Achtung verdienten.

    #72978

    Naja rumschlaumeiern ist natürlich einfach. Schwerer ist es in die Zweite Liga aufzusteigen- das wollen alle- mit zum Teil deutlich mehr finanziellen Mittel.

    Trotzdem MUSS es ein mittelfristiges Ziel sein, da die 2. Liga besser finanziert ist als die dritte- und noch attraktiver.

    #73007

    Das sollte doch eigentlich genügend Ansportn für jeden Spieler sein. Warum dann aber nur unterklassige Leistungen? Weil die vielleicht auch ganz gut bezahlt werden???

    #73013

    @osmo, du bist der einzige, der erkannt hat, um was es mir in meinem Beitrag ging. Das Ziel muss immer der Aufstieg sein! Ob nun realistisch, utopisch oder sonstwie oder nicht, ist doch egal. Wer natürlich sich mit dem Klassenerhalt begnügt und froh ist, wenn man sich als Neuling im Mittelfeld behauptet, wird auch ewig Mittelmaß bleiben!
    Ihr spielt doch alle Lotto. Was ist denn euer Ziel dabei, hm? Das Geld wieder reinkriegen, was man ausgegeben hat, vielleicht mal 1.000 € gewinnen?. Nein, ihr wollt den Jackpot, Chance 1:140.000.000. Ihr Utopisten, Nonrealisten! Aber dem HFC das Ziel absprechen, aufzusteigen – da seid ihr dicke da.
    Ja, wenn der HFC jede Woche ne fürchterliche Packung bekäme und am Ende der Tabelle stehen würde. Aber dem ist ja nicht so. Selbst wenn sie verlieren, haben sie kein schlechtes Spiel abgeliefert. Also ist das Ziel Aufstieg realistisch und berechtigt.
    Otto Rehagel übernahm nach seinem Rausschmiss bei den Bayern den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Nach einem Jahr stiegen sie in die 1. Liga auf und marschierten durch bis zur Meisterschaft. Übrigens mit ihrem neuen Spieler Michael Ballack. Das war im Jahre 1998. Wenn man den festen Willen hat, ist alles möglich. (Jaja, das hat schon vor 80 Jahren Leni behauptet, jetzt jaulen bestimmt die Kommis auf…)

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

    #73100

    Wir spielen eben nicht „alle“ Lotto, nur die, die zuviel Geld haben…

    #73106

    @murphy Wie kommst du darauf, daß die HFC-Spieler überbezahlt und teilweise leistungsunwillig sind? Ich finde das schon eine krasse Unterstellung.

    Mittel- bis langfristig ist es das (auch vom Präsidium) ausgegebene Ziel, in die 2. Liga aufzusteigen und dort zu bleiben. Es macht nur keinen Sinn, sich von vornherein unerreichbare Ziele zu setzen. Ziele sind dazu da, erreicht zu werden. Und wenn man dauernd an der Zielereichung scheitert, trägt das nicht zu Förderung der Moral bei. Und diese Saison ist das Ziel unerreichbar. Fakt. Natürlich müssen Ziele auch fordernd sein. Ständig nur vom Klassenerhalt zu reden und dabei eine Mannschaft mit dem Potential fürs Mittelfeld oder besser zu haben, macht auch keinen Sinn.

    Und wenn du schon unrealistische Ziele formulieren willst, darfst du nicht bei der 2. Liga stehen bleiben. Dann muss Ziel jedes Vereins sein, die Club-Weltmeisterschaft zu gewinnen. Nach deiner Logik selbst für den SV Braundsbedra und Co.

    Und wer Lotto-Spielen mit Profi-Fußball vergleicht, dem fehlt wohl wirklich etwas Ahnung. Beim Lottospielen hast du mit jedem Tipp die Chance auf den Hauptgewinn. Das kannst du allenfalls noch mit dem Pokal im Fußball vergleichen. Aber selbst da sind mehrere Spiele nötig für den großen Wurf. Von einer Liga mal ganz abgesehen.

    Aber seis wie es ist. Wenn du gern den Aufstieg als Ziel siehst, kannst du es gern machen. Die Bewertung der Leistung von Spielern und Trainern obliegt glücklicherweise realistischeren Personen.

    #73120

    Ja, wieso drängt sich mir wohl der Eindruck auf, dass die Spieler überbezahlt sind und nicht dafür die entsprechende Leistung abliefern?

    #73360

    Also wenn man vom Profietat auf die Gehälter schließen kann, dann müssen sie noch ein paar Plätze abrutschen…
    Höherer Ligen machen auch nur Sinn wenn genug Sponsorengelder verfügbar sind um die deutlich höheren Kosten zu decken ob man die in Halle einwerben kann wage ich zu bezweifeln…

    #73487

    HFC holt nur 1:1-Unentschieden gegen Saarbrücken

    Am Ende Pfeifkonzert der HFC-Fans.

    #74497

    HFC mit großem Dusel zur Halbzeit noch 0:0 in Stuttgart.

    Zwei Hallenser am Mikrofon: http://www.fanprojekt-halle.de/563-hfc-fanradio.html

    #74507
    #74536

    Schön wer´s

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 73)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.