Startseite Foren Halle (Saale) Was für spannende Zeiten!

Dieses Thema enthält 66 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nix idee vor 2 Tagen, 21 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 67)
  • Autor
    Beiträge
  • #340048

    Schüler gehen zu Demos statt in die Klassenzimmer, skandieren “wer nicht hüpft, der ist für Kohle!”, und die halbe Republik rastet aus. Ein Teenager-M
    [Der komplette Artikel: Was für spannende Zeiten!]

    #340049

    Dagegen kann was helfen, die Forschung. Aber da wären wir wieder bei den Profis, den Doofen. Einfacher ist es, nicht in die Schule zu gehen und Populisten hinterherzulaufen.

    #340050

    Jugend geht voran. Entsorgt bzw. besser noch verschenkt eure Handys (ganz übler Rohstoff- und Energieverbraucher), kauft eure Lebensmittel im Jutebeutel beim Biohändler, falls das Geld eurer Eltern reicht. Die müssen dafür nähmlich arbeiten und der Platz im öffentlich bezahlten Bereich reicht leider nicht für alle. Und Industrie und Gewerbe ist ja bäh, da CO2 usw. produzierend.
    Ich bin für ignorieren :-).

    #340051

    An die beiden Vorredner, die offenbar die Weisheit mit Löffeln gefressen haben: welche Konzepte habt Ihr denn so gegen den Klimawandel (und bitte nicht behaupten, den gäbe es nicht).

    #340052

    Du musst nicht gleich wieder rumholzen, hei-wu. Ich vertraue der Forschung, welche natürlich finanziell gut ausgestattet gehört.

    #340053

    Das ist keine Antwort.

    #340054

    Die Forschung ist für die Jugendlichen.

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #340055

    Gehen demonstrieren, statt die ständigen Unterrichtsausfälle, die die Profis organisieren, zu genießen!
    Und es ist eine Populistin, Pjotr! Es gibt Lesekurse an der VHS!

    #340056

    Redhall, nur für dich : der Populist, die Populistin, die Populisten.

    #340057

    Wenn Profis Fehler machen, gilt es, diese zu korrigieren.

    #340058

    Und wahrlich: die Profis haben euren Ruf erhört. Na gut, ich gebs zu, die hätten sich auch ohne euch drangesetzt. https://www.scientists4future.org/ Die Pressekonferenz war um zehn. Die ersten 12000 Wissenschaftler haben schon vor der Veröffentlichung gezeichnet.

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #340059

    Und nicht vergessen: Urlaub mit dem Flieger fällt aus. Camping am Geiseltalsee ist auch schön und bequem mit dem Fahrrad zu ereichen.

    #340060

    Das ist ja verrückt, die unterzeichnen vor Veröffentlichung?

    #340230

    „Entsorgt bzw. besser noch verschenkt eure Handys“ Wie viele Kohlekraftwerke werden dadurch geschlossen?

    „kauft eure Lebensmittel im Jutebeutel beim Biohändler“ Wie viel Glyphosat wird davon verboten?

    „Ich bin für ignorieren :-).“
    Tja. Dann viel Spaß. Das Problem geht nicht wieder weg. Du schon irgendwann.

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #340103

    Das nennt man Erstunterzeichner, das ist ein völlig normaler Vorgang.
    (Übrigens werden z.B. auch „offene Briefe“ vor der Veröffentlichung unterzeichnet)

    #340123

    Bis Freitag kann man noch unterzeichnen. Sogar als „Lungenarzt“ 🙂

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #340124
    #340133

    „Sogar als „Lungenarzt““
    Habe ich mir doch gedacht, dass du die Leute wieder für dumm verkaufen willst. Um Stickoxide geht es doch gar nicht.

    #340139

    „Lungenarzt“ ist halt ein Synonym für „Antiwissenschaftler“ geworden.

    #340141

    Wobei man fairerweise immer wieder betonen muss, dass die DPG und die Lungenärzte einen Haufen ernsthafte Arbeit in ihre Analysen des Problems reingesteckt haben, zwei solide gemachte Stellungnahmen erarbeitet und dass Herr Dr. Köhler und der an dem hingerotzten Pamphlet mitschreibende Motoringenieur weder typisch noch stellvertretend für die Lungenärzte sprechen.

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #340152

    Ich finde es sehr gut, dass sich die Kinder um die Zukunft sorgen. Demonstrieren auch. Aber warum waren keine Demos in den Ferien oder am Nachmittag?
    Die Schüler erhalten kostenlose Bildung (von den Privatschulen mal abgesehen) Das war vor 100 Jahren nicht so und ist auch nicht überall so. Die Eltern regen sich (zu Recht!!!!) auf, wenn Unterricht ausfällt.
    Wieviel % erreichen in S-A keinen Schulabschluss auch mit Augenzudrücken? Und was können die anderen?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von  rellah.
    #340159

    und der an dem hingerotzten Pamphlet mitschreibende Motoringenieur

    danke 🙂

    #340160

    Alle machen mit. Der Freitag wird schulfrei, der Freitag wird arbeitsfrei, für Politiker wird der Freitag sitzungsfrei, …

    (Ich habe keine Lösung.) Hei-wu übrigens auch nicht.

    #340161

    Ich vertraue der Forschung, welche natürlich finanziell gut ausgestattet gehört.

    Mit einem perpetuum mobile wären sicher die Probleme gelöst. Bis dahin müssen wir aber die Probleme durch die von uns freigesetzten Energien und ihre Nebenprodukte selber lösen. Künftig ganz ohne Treibhausgasemissionen. Dafür wird man zwar Forschung brauchen, die Weichenstellungen müssen aber durch die Gesellschaft erfolgen.

    #340162

    Die Abschaffung des Freitags als Werktag ist längst überfällig, da es in Zukunft ohnehin weniger Arbeit geben wird. Produktives passiert da allenfalls am Fließband.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 67)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.