Startseite Foren Halle (Saale) Wahlergebnis Sachsen

Dieses Thema enthält 52 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Wolfgang Stauch vor 1 Woche, 6 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #354448

    @heiwu
    fachlich völlig absurd ist die Begründung über den Benetzungswinkel bei korrosiver Reaktion von hochalkalischen Salzschmelzen mit Feuerfestkeramiken bei Bildung flüchtiger Reaktionsprodukte an der Grenzeline zur Gasphase.
    Es gab meiner Erinnernung nach übrigens keine externen Gutachter, alles wurde im stillen Institutskämmerlein ausgehandelt.

    #354450

    Sorry, aber ich bin froh, dass meine Kinder mit Arschlöchern im Studium, die zwingend Leute outen müssen, kaum zu tun hatten.

    Es ist schön, wenn Kinder endlich mal das schaffen, wovon Papa und Mama nur geträumt haben.

    #354452

    Es ist schön, wenn Kinder endlich mal das schaffen, wovon Papa und Mama nur geträumt haben.

    Unterschätze nie dein Gegenüber, Catchen.

    #354453

    Wenn von einer Partei plötzlich gut bezahlte sitze und Posten zu vergeben sind, tauchen viele bunte Gestalten auf. Das war 1990 in der untergehenden DDR massenhaft der Fall. Das wundert mich bei der AfD überhaupt nicht.
    Ich hätte gehofft und erwartet, dass die Freien Wähler in den Landtag einziehen.

    #354468

    hei-wu schrieb:
    „Windige Firmenpleiten pflastern ja den Karriereweg so mancher AfD-Politiker. Hinterher ist immer „das System“ schuld.“

    Da hat er recht.
    Die Linken und Grünen sind da cleverer. Die sitzen seit Jahren in der Politik, sogar in hohen Positionen, als Studienabbrecher und ohne Berufsabschluß. Erzählen aber den Pendlern, dass sie Straßenbahn (oder den Dieselbus) fahren sollen, für das Weltklima. Dafür kassieren die Unsummen an Geld. Seit Jahrzehnten! Als kleine Zugabe beschimpfen sie Deutschland.

    Ein Fall für den Verfassungsschutz. Nur passiert da gar nichts.

    Natürlich gibt es in der AfD ebnenso grenzwertige Gestalten. Das ist immer so, wenn eine neue Partei entsteht und diese Erfolg hat. Da will sich halt Hinz und Kunz mit einklinken und abschöpfen (wie o.g. Grüne). Es gilt halt diese Spreu auszuschwitzen.
    Nur auf diese Vertreter zu zeigen und ständig Nazi zu schreien, wird den Altparteien nicht helfen. Sie haben wichtige Themen nicht mehr besetzt, sogar tabuisiert. Das rächt sich und ist auch so in Ordnung.

    Das merkelsche Kaffekränzchen ist nur noch bräsig, sogar gefährlich für das Land. Die bauen nur noch Mist, springen wie die Walddorfschüler im Kreis zwischen Klimarettung, Migrationspakt, 5G, Trump- und Putinbashing, EU-Subventionierung, Chinahofierung mit Technologietransfer ohne Gegenleistung, verpatzter Energiewende, Kohleausstieg, Lehrermangel, Verbeamtung
    ….. LOLLL!!

    Ein armseliger Haufen ohne Überzeugungen und vor allem ohne Plan. Nur die Milliarden der Steuerzahler verschwinden … schneller als die Gletscher?

    #354469

    Haben die Wahlbürger gewußt, dass die AFD zum Beispiel die staatliche Rente abschaffen will? Oder anders gefragt, ob da überhaupt jemand das Wahlprogramm der AFD kennt?

    #354470

    Ich hätte gehofft und erwartet, dass die Freien Wähler in den Landtag einziehen.

    Aber sie haben ordentlich zugelegt, absolut wie prozentual. Zuletzt bei mehreren Wahlen. Und wenn die kleinen Parteien nicht so benachteiligt wären, würde es vielleicht schneller gehen.

    Absolut hat übrigens auch die CDU zugelegt. Neben der AfD konnte sie nennenswert bisherige Nichtwähler aktivieren, das ist der neuen Volksfront nicht gelungen.

    #354471

    „Nur die Milliarden der Steuerzahler verschwinden … schneller als die Gletscher?“

    Die Milliarden-Überschüsse führen gegenwärtig (noch) dazu, dass die Verschuldungsquote des deutschen Staates rasant sinkt.

    #354472

    Ich hätte gehofft und erwartet, dass die Freien Wähler in den Landtag einziehen.

    Das überrascht mich. An den Freien Wählern in Halle lässt du gewöhnlich kein gutes Haar.

    #354473

    Die Freien Wähler hatten bei der Landtagswahl in Sachsen eine ganz andere Bedeutung, sie waren m.E. eine Alternative für Leute, die die Regierungspolitik nicht mittragen und auch nicht die AfD wählen wollten.

    Einige Personen der Freien Wähler in Halle kenne ich. Der gewählte Rechtsanwalt Menke, ehem. CDU, war verärgert, dass seine Frau von der Mitgliederversammlung der CDU nicht auf den ersten Platz im Wahlbereich Ost gesetzt wurde, dort kandidierte aber der Fraktionsvorsitzende der CDU und der gehört auf Platz eins und nicht Frau Menke, nur weil sie eine Frau ist. Platz 2 war ihr zu popelig. Solche Leute brauchen wir in der CDU nicht.

    #354516

    Die neunmalkluge Frauke Petry hat sich mit ihrer Blauen Partei verkalkuliert, ihre Partei erreichte nur 0,4%. Das war abzusehen, sie hat sich überschätzt. Im nächsten Bundestag ist sie auch nicht mehr drin.
    Und hier die Wahlanalyse von einem Fachmann:

    Kurzanalyse der Landtagswahlen vom 1.9.2019

    #354536

    Patzelts Analyse ist stimmig, gefällt mir sehr gut.

    Nichtsdestotrotz haben die sogenannten etablierten Parteien bei der letzten Wahl den Schuß nicht gehört, und diesmal auch nicht. Damals war die AfD schon knapp an der 10 und die Typen von der Einheitspartei haben durch die Bank getönt, wie toll sie doch sind und was sie alles machen wollen, daß sich das nicht wiederholt. Anschließend business as usual. Totalversager, durch die Reihe. Ergebnis, AfD fast verdreifacht. Und da tönt querbeet die „Erfolgmeldung“ daß die AfD nicht stärkste Partei ist. Was interessiert das den Wahlbürger? Der will Problemlösungen.

    #354558

    Ich finde diese Kurzanalyse von Patzelt recht treffend.

    #354592

    Haben die Wahlbürger gewußt, dass die AFD zum Beispiel die staatliche Rente abschaffen will? Oder anders gefragt, ob da überhaupt jemand das Wahlprogramm der AFD kennt?

    Im Gegensatz zu dir habe ich das Wahlprogramm der AfD. Da steht nichts von staatlicher Rente abschaffen. Deine Propaganda gegen die AfD wird immer primitiver.

    #354595

    Windige Firmenpleiten pflastern ja den Karriereweg so mancher AfD-Politiker. Hinterher ist immer „das System“ schuld.

    Immerhin arbeiten bei der AfD die meisten und haben auch Studienabschlüsse oder Berufsabschlüsse. Bei den Berufspolitikern der Grünen und der SPD sieht das anders aus.

    #354596

    Du meinst garantiert André Poggenburg. 🙂

    #354597

    Die Rente ist bei der AfD vermutlich das kleinste Problem. Und Autobahnen haben wir ja auch genug. Mit der Bundeswehr ist nicht viel los. Da gibt noch viel zu tun für die VölkischePartei.

    Enthnologische Abteilung im HalleSpektrum, Sammlungsreferat, Riosal

    #354599

    Der große Wahlgewinner ist nicht die AfD sondern sind die Grünen. Sie werden wohl in beiden Ländern gestalterischen Einfluss bekommen. Und wie ich sie kenne, werden sie wohl nicht nur als Mehrheitsbeschaffer dienen wollen.

    #354605

    „Immerhin arbeiten bei der AfD die meisten und haben auch Studienabschlüsse oder Berufsabschlüsse.“
    Das ist ja mal ein Kriterium.
    85% der Bevölkerung hat einen Berufsabschluss.

    #354606

    Der große Wahlgewinner ist nicht die AfD sondern sind die Grünen. Sie werden wohl in beiden Ländern gestalterischen Einfluss bekommen. Und wie ich sie kenne, werden sie wohl nicht nur als Mehrheitsbeschaffer dienen wollen.

    Beides Westparteien. Die einen träumen vom Kapitalismus mit menschlichem Antlitz, die anderen trauern zum Glück besiegten Zeiten hinterher.
    Die eine Regionalpartei-West sickert erfolgreich hier ein und praktiziert so Landnahme. Die andere hat das Treuhandprinzip weiterentwickelt und die ostdeutschen Schäfchen merken nicht, welchen Wölfen sie da auf den Leim gehen.
    Blau, braun und die andere Farbe machen den Osten nicht bunt, sondern wieder so grau wie vor 30 Jahren. Leider 🙁

    #354610

    Was steht denn dann da, Bürger aus der Mitte? Frag mal deinen Parteichef Jörg Meuthen, wie der über die staatlich Rente denkt. Und frag mal was die Fraktionsvorsitzende Weidel mit der Hayek Gesellschaft verbindet. Wer Hayek war wirste doch wissen und welche Gesellschaftsansichten er vertrat, oder?

    #354613

    Sags uns!

    #354615

    Die Masse der AfD-Wähler dürften Protestwähler sein, sie haben ja keine andere Wahl als die AfD. Die Splitterparteien sind kein Alternative, die wollen meist nur die Knete, die sie ab einem bestimmetn Prozentsatz bekommen.

    #354616

    Auch die CDU jammert um jeden Prozentpunkt, erst Recht ihr Anghängsel FDP.

    #354617

    Die AFD muss die deutschen Sozialsysteme privatisieren, sonst fließt kein Geld mehr aus der Schweiz. Die Mrd., die da umgewälzt werden locken die Heuschrecken aus aller Welt. Goldmann Sach- Weidel, die Mövenpickpartei und

    stehen dafür!

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 53)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.