Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Vor den Toren Halles: Schweinehochhaus (nördlich von Maasdorf)

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #144292

    unglaubliche zustände zwischen maasdorf und edderitz nördlich von halle. der betreiber ist ein holländer (nein, diesmal ausnahmsweise mal nicht herr adrianus straathof), der bei mdr sputnik unglaublicherweise sogar was von „tierliebe“ faselt – dafür müsste ihm eigentlich die zunge abfallen…

    heute bei mdr sputnik thema gewesen und dort verlinkt:

    http://www.tierschutzbuero.de/schweinehochhaus-demo/

    https://www.facebook.com/events/1403469806628902/

    Vor wenigen Tagen haben wir Aufnahmen aus dem Schweinehochhaus veröffentlicht. Erstmalig konnte jeder sehen, was niemand sehen soll, Schweine in engen Kastenständen, zusammengepfercht auf Spaltenböden müssen die Tiere stehen, Auslauf gibt es nicht, dafür Tierquälerei, so weit das Auge reicht.

    Wir haben diese Aufnahmen heimlich in dem Betrieb erstellt, haben uns nachts in das Hochhaus geschlichen und gefilmt und fotografiert, damit das an die Öffentlichkeit kommt, was in die Öffentlichkeit gehört.

    Am 15.03.2015 wird es in der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr eine Demo vor dem Schweinehochhaus geben (Anschrift: Bundesstraße K2073 in 06388 Maasdorf (bei Halle, Sachsen-Anhalt).

    offenbar gibt es hier in deutschland solch paradiesische zustände für investoren der massentierhaltung, dass man gern auch aus dem benachbarten ausland hierherkommt. zur info: in deutschland wird viel fleisch verbraucht, aber noch mehr „produziert“, so dass es sogar noch exportiert wird. was ist hier eigentlich los?

    #144301

    Und?

    #144305

    Ich würde vorschlagen, jeder adoptiert ein Schwein- aber nicht aufessen!

    #144317

    Anonym

    jetzt mal unabhängig vom konkreten Fall, aber ich wundere mich, dass die Filmersteller derart öffentlich auftreten. Ist das nicht mindestens Einbruch oder Haufriedensbruch?

    #144318

    @Zirkadian

    Wie du anhand der ersten beiden Kommentare feststellen kannst, interessiert sich hier niemand wirklich für Tierschutz. In einem Forum wo sogar ein ehemaliger Stadtrat Tipps zur Zubereitung einer Katze gibt, ist das auch ein bisschen zu viel verlangt.

    #144338

    Wird nicht um die Genehmigung vor Gericht gestritten?

    #144339

    Und?

    „und?“ ist, wenn man dir die augen aussticht, deine frau vergewaltigt, deine kinder aufspießt – und NIEMANDEN INTERESSIERT es. du lebst nur ganz zufällig nicht in syrien oder einem anderen brennpunkt der welt.

    zu hoch? dann nochmal anders: humanismus fängt beim umgang mit den schwächsten an.

    #144343

    Anonym

    Humanismus ist aber hier der falsche Begriff. Animalismus wäre wohl treffender.
    diese Haltungsbedingungen mögen sehr suboptimal sein, aber wenn ich die Kommentare im Video richtig verstanden habe, dann sind sie legal.
    Also sollte man doch lieber vor dem Landtag demonstrieren, anstatt sich selbst strafbar zu machen.

    #144381

    Läßt der Betreiber morgen einen Verkaufsstand auffahren und verkauft das Gehacktes für 2,22 €, hat er die Kritiker hinter sich.
    Oder die brauchen Mal wieder Geld, mit dem sie stiften gehen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pumpspeicherwerk_Goldisthal

    Dieser Rechtsstreit zwischen VEAG und BUND wurde 1997 beigelegt, da einerseits die Aussichtslosigkeit der Klage schnell klar wurde und andererseits die VEAG an einem zügigen Verfahren interessiert war und deshalb den außergerichtlichen Vergleich suchte. Mit der ausgehandelten Vergleichssumme von 7 Millionen DM (ca. 3,58 Millionen Euro) rief der BUND im Jahr 1998 nach Klage-Rückzug die NATURstiftung David, eine Umweltstiftung „zur Förderung von Projekten für den Naturschutz und von regenerativen Energien in den neuen Bundesländern“, ins Leben.

    #144415

    Humanismus ist aber hier der falsche Begriff. Animalismus wäre wohl treffender.

    animalismus ist nicht das pendant zu humanismus.

    diese Haltungsbedingungen mögen sehr suboptimal sein, aber wenn ich die Kommentare im Video richtig verstanden habe, dann sind sie legal.
    Also sollte man doch lieber vor dem Landtag demonstrieren, anstatt sich selbst strafbar zu machen.

    strafbar, weil das gewissen nicht mit tierquälerei einverstanden ist und man das offen zeigt?
    blindes anlehnen an vorschriften und gesetzeskonformes verhalten verhindern auch nicht automatisch unrecht und persönliches schuldigwerden, wie man z.b. an der geschichte des 3. reichs sehen kann.
    es bleibt dem menschen, der sich möglichst verantwortungsvoll verhalten und nicht als manipulierbarer mitläufer enden will, nicht erspart, seine eigene persönlichkeit samt gewissen zu entwickeln.

    #144445

    jetzt mal unabhängig vom konkreten Fall, aber ich wundere mich, dass die Filmersteller derart öffentlich auftreten. Ist das nicht mindestens Einbruch oder Haufriedensbruch?

    Hausfriedensbruch, aber nur wenn der „Hausrechtsinhaber“ Strafantrag stellt.
    Hinzu kommen noch verstöße gegen diverse Hygienevorschriften.
    Aber das interessiert keinen.



    @redhall
    : An dem von Dir gewählten beispiel siehst Du worum es BUND und Konsorten vor allem geht, um Geld für die eigene Schatulle.

    #144490

    wo genau liegt eigentlich Maasdorf ?

    #144501

    Anonym

    kurz vor Köthen

    #144504

    Schweikakö?

    #144526

    Der Holländer wird bestimmt argumentieren, in Halle-Neustadt und anderswo leben sie auch in Hochhäusern.

    #144586

    kurz vor Köthen

    und ich dachte bei Halle 🙂

    #145298

    Hinzu kommen noch verstöße gegen diverse Hygienevorschriften.
    Aber das interessiert keinen.

    sehr „witzig“, von hygiene kann der besitzer wohl nicht mal träumen, bei den von ihm zu verantwortenden zuständen.

    @redhall: An dem von Dir gewählten beispiel siehst Du worum es BUND und Konsorten vor allem geht, um Geld für die eigene Schatulle.

    eigene schatulle ist, wenn das eingenommene geld z.b. für fettkarre, pool und sexurlaub von geschäftsführer xy rausgeschmissen wird. aber hier nochmal extra für dich, braegel:

    Mit der ausgehandelten Vergleichssumme von 7 Millionen DM (ca. 3,58 Millionen Euro) rief der BUND im Jahr 1998 nach Klage-Rückzug die NATURstiftung David, eine Umweltstiftung „zur Förderung von Projekten für den Naturschutz und von regenerativen Energien in den neuen Bundesländern“, ins Leben.

    #145309

    Die Gedanken sind frei, und das Gewissen ist käuflich.
    Ein gemeinsamer Grillnachmittag, schon zieht Ruhe ein.

    #145347

    Wer hast erfunden, würden die Schweizer Fragen.

    #145759

    hier kann man die petition unterschreiben:

    http://www.tierschutzbuero.de/petition-schweinehochhaus-schliessen/

    #145766

    Alter, iss mal ne Wurst zur Beruhigung …

    braegel schrieb:

    Hinzu kommen noch verstöße gegen diverse Hygienevorschriften.
    Aber das interessiert keinen.

    Du:
    sehr “witzig”, von hygiene kann der besitzer wohl nicht mal träumen, bei den von ihm zu
    verantwortenden zuständen.

    Er meint ja wohl eher, der heimliche Filmer wird die Hygienevorschriften verletzt haben, und damit den Schweinen vorsätzlich geschadet.

    braegel schrieb:

    @redhall: An dem von Dir gewählten beispiel siehst Du worum es BUND und Konsorten vor allem
    geht, um Geld für die eigene Schatulle.

    Du:
    eigene schatulle ist, wenn das eingenommene geld z.b. für fettkarre, pool und sexurlaub von
    geschäftsführer xy rausgeschmissen wird. aber hier nochmal extra für dich, braegel:

    redhall schrieb:

    Mit der ausgehandelten Vergleichssumme von 7 Millionen DM (ca. 3,58 Millionen Euro) rief der
    BUND im Jahr 1998 nach Klage-Rückzug die NATURstiftung David, eine Umweltstiftung „zur Förderung
    von Projekten für den Naturschutz und von regenerativen Energien in den neuen Bundesländern“,
    ins Leben.

    Und das ist genau die Schatulle die Brägel meint. Kann man seine Leute prima wieder ne Weile beschäftigen und aushalten.

    #145818

    Für gewöhnlich gibt es dann einen Sitz im Vorstand mit entsprechender Alimentierung. 😉

    #147549

    Und das ist genau die Schatulle die Brägel meint. Kann man seine Leute prima wieder ne Weile beschäftigen und aushalten.

    wenn du selber zukünftig ohne lohn für andere arbeiten willst, dann kannst du auch gerne fordern, dass sich andere ehrenamtlich um naturschutzbelange, von denen übrigens auch du profitierst, kümmern.

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.