Startseite Foren Halle (Saale) Roma in Halle

Ansicht von 25 Beiträgen - 151 bis 175 (von insgesamt 961)
  • Autor
    Beiträge
  • #107756

    Enrico hat eben einen Sachverhalt geschrieben. Äußere dich doch mal bitte konkret dazu, damit wir nicht den Eindruck haben, du würdest pauschal hetzen. Gibt es die Probleme auch unter Deutschen?

    #107757

    Naja, der Stadt kann das Thema nicht so wichtig sein. Der heute in der MZ verkündete Beauftragte Paulsen sitzt mit seinen Kollegen aus dem OB-Büro lieber den ganzen Tag beim Untreueprozess, anstatt sich um die Silberhöhe zu kümmern. Man kann nur hoffen, dass die alle Urlaub haben – und nicht der Steuerzahler auch noch private Gerichtsreporter bezahlen muss.

    #107758

    Wenn der Sachverhalt so bleibt wie ihn Enrico erlebt hat, dann beruhigt sich die Sache vielleicht.

    Aber der Vergleich mit den portugiesischen Azubis ist geradezu lächerlich.

    #107760

    Enrico hat eben einen Sachverhalt geschrieben. Äußere dich doch mal bitte konkret dazu, damit wir nicht den Eindruck haben, du würdest pauschal hetzen. Gibt es die Probleme auch unter Deutschen?

    Wer ist wir? Du?

     

    #107761

    Ich war in den vergangenen Tagen mehrfach dort. “Roma” sah ich friedlich unter einem Baum sitzend, die Kinder spielten. Eine Straße weiter nervte ein Kind mit seiner Tröte rum (kein Roma-Kind) und am Gesundheitszentrum “empfangen” einen Betrunkene Deutsche…

    Also haben die Proteste schon Erfolg gehabt. Und wie sieht es in der Stadt mit Bettlern und Unterschriftensammlern aus? Es sollen auch Roma an den Wohnungen klingeln und einen Zettel vorweisen, auf dem steht, dass sie Hochwassergeschädigte sind und um eine Spende bitten,

     

    #107763

    menschmeyer schreibt Unsinn.

    #107765

    @farbspektrum nöö, die ersten Besuche waren vor der Einrichtung der Petition.

    #107769

    Wer hätte gedacht, dass ich wolli noch mal zustimme. Man sollte seitens der Stadt schnellstmöglich alle Beteiligten/Interessierten an einen Tisch bekommen und im direkten Austausch deeskalierend auftreten. Klar ist doch wohl, dass Internetforen u.ä. kein rechtsfreier Raum sein dürfen, in denen im Schutz der Anonymität unverhohlen straftatsrelevante Äußerungen getätigt werden können. Genauso klar ist aber auch, dass Rassismus- und Rechtsextremismusvorwürfe in diesem frühen, emotional offenbar aufgeheitzten Streitklima ähnlich dämlich daherkommt! Die Erwartung „verbal abzurüsten“, bis Sachstände nachvollziehbar geklärt saind, kann man daher wohl getrost fast allen involvierten Parteien antragen.

    #107772

    @Enrico: danke für deinen Bericht. Das sagt alles.

    #107777

    @farbspektrum nöö, die ersten Besuche waren vor der Einrichtung der Petition.

    Dann waren sie wohl unterwegs. Das Wort „Beschaffungskriminalität“ bekommt eine neue Dimension.

     

    #107778

    Ahhh!! Alle friedlich unter einem Baum sitzend. Wann war das denn? Früh um 8 ? Ich würde alle ins Ruhrgebiet schicken und dort eine Mauer drum bauen. Da spricht eh kaum noch einer deutsch.

    Völlig unsinniger und deplatzierter Einwurf!!

    Dieses ständige Schwarz und Weiß, oder eben Rot und Braun, ist kaum zu ertragen.

    Fakt ist: Nicht „Alle“ Sinti und Roma sind Verbrecher, dreckig und hinterhältig.

    Fakt ist aber auch: es gibt eben Jene.

    Aber das eigentliche Problem liegt nicht per se in der Ablehnung dieser Volksgruppe, sondern eher in der Vernachlässigung der eigenen Bürger.

    Seit Jahr und Tag sind Hartz 4 Empfänger ebenso Stigmatisiert und aus der Gesellschaft ausgegrenzt. Faul, unzuverlässig und mangelhaft gebildet lungern sie in der sozialen Hängematte.

    Es ist kein Geld vorhanden für entsprechende Betreuung und Einrichtungen für Kinder und Erwachsene, Schulen und Kindergärten verwahrlosen. Da wird die Trinkerecke schnell zum sozialen Auffangbecken.

    Und nun stelle man sich vor, da siedelt sich eine derart verpönte Volksgruppe an und soll mit viel Geld und guten Worten in die Gesellschaft integriert werden. Dolmetscher, Sprachkurse und zusätzliche Lehrer.

    Da kann man den Widerstand ganz sicher nicht gutheißen aber doch zumindest nachvollziehen.

    Insofern ist Integration in die Gesellschaft eine ganzheitliche Aufgabe, die nicht auf Migration oder Behinderung beruhen sollte!!

     

    #107779

    na dann hoffen wir mal, dass auf die Silberhöhe nicht die gleichen Zustände einziehen, wie in Duisburg

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-stuermt-duisburger-roma-haus-nach-angriff-auf-buerger-id8354475.html

     

     

    Aber hinter hohen Mauern von Gut Gimritz lässt sich hevorragend über die schlimme Welt da draußen philosophieren

    #107783

    Versteht mich nicht falsch, ich heiße Hetzer, egal von welcher Seite, nicht gut. Ich kann bloß diese politischen Heucheleien und die einseitige Betrachtung und Behandlung der Thematik nicht leiden. Und wenn ich dann auch noch jemanden solche Phrasen wie „Migrantinnen und Migranten“ verwenden sehe, dann ist für mich vollstänig klar, dass diese Personen mehr um ihr politisches Image bemüht sind als um eine ernsthafte, neutrale Auseinandersetzung mit diesem Thema.

     

    Deine Äußerungen sprechen für sich. Knüppelschwingen über Menschen, die Du nicht kennst, also das übliche!

    #107785

    na dann hoffen wir mal, dass auf die Silberhöhe nicht die gleichen Zustände einziehen, wie in Duisburg http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-stuermt-duisburger-roma-haus-nach-angriff-auf-buerger-id8354475.html

    Welche Zustände meinst du genau? Daß Polizei in Wohnungen von Roma eindringen? Mehr gibts an Fakten nicht. Ansonsten wird immer nur das Wort „sollen“ bemüht, was eine Behauptung darstellt, aber keinen Fakt. Es soll einen Übrgriff auf Anwohner gegeben haben. Es soll einen Angriff auf eine Rumänin gegeben haben, den die Polizei wohl komplett ignorierte. Es soll, es soll, es soll …

    Aber hinter hohen Mauern von Gut Gimritz lässt sich hevorragend über die schlimme Welt da draußen philosophieren

    Na immerhin ist er im Gegensatz dir wenigstens in der Stadt. Aber vermutlich kannst du die Situation hier vor Ort wesentlich besser beurteilen …

    #107789

    …Dies ist aber nur die Spitze des ganzen, was uns erwartet. In ganz Europa brodelt es. Der große Knall kommt bald. Nein ich bin kein Nazi.

    Na dann…“die Fahne hoch, die Reihen fest geschlossen…die Straße frei, den braunen Bataillonen“. Horst Wessels lässt fein grüßen.

    Was gibt es den für einen großen Knall?

    Diesmal geht es wohl nicht um Lebensraum im Osten, wohl eher um die Erhaltung des reinen Volkskörpers, mitsamt seinen monetären Ressourcen? Ein freies Europa? Die Erhaltung unserer (offensichtlich teil-) zivilisierten und privilegierten Gesellschaft? Werden dann die plündernden Untermenschen zurück in die Heimat geprügelt?

    Was für eine unsinnige und weltfremde Weissagung!!!

     

    #107791

    <span style=“color: #555555; font-family: Verdana; font-size: 12px; line-height: 22.3125px; background-color: #fbfbfb;“>saale-view, sollte man Mitleid mit dir haben? Soviel Mist kann doch nicht von einem vernünftigen Bürger kommen, hast mein Mitgefühl wenn ich Zeit habe!</span>

    #107794

    Aber….

    Bämm!!!

    #107797

    Das „Aber-Bämm“ des Forums funktioniert leider noch nicht.

    Da es sich hier nun sogar um ein „NAZI-ABER“ handelt, musste ich einfach mal improvisieren.

     

    #107799

    da bisher keiner hier gerufen hat, vermute ich mal, daß alle ziemlich froh über den jetzigen Aufenthaltsort der Sinti oder Roma in der Silberhöhe sind, oder?

    #107800

    User error kann den Song doch ganz gut.

    Der Text sitzt und, man höre und staune, selbst das Lied der Deutschen stellt kein Hindernis dar (selbst in voller Länge). Das ist Teil deutscher Geschichte!!!

    Nur marschiere ich nicht im Gleichschritt dumpfer Gesinnung durch die Welt und blöke hirnlose Parolen vom „Europäischen Widerstand“ ins Datennirvana, wie das Opfer verblödeter NPD Plakate!!

    Das ist der kleine aber feine Unterschied.

    Aber meine Textsicherheit gereicht sicher nicht zum Thema, eher wohl die Beantwortung der gestellten Fragen! Die nach dem großen Knall!

     

    #107801

    Nein ich bin kein Nazi.

    Bisweilen stellt sich mir die Frage, weshalb sich Dieser oder Jener genötigt fühlt und kaum müde wird diesen Satz unter das „Geschriebenes“ zu zwängen!?

    Fehlt der Schneid? Man kann das Kind doch beim rechten Namen nennen!

    Aber, so hörte man, dieser Satz soll nach 1945 häufiger gefallen sein…

    #107802

    <div class=“d4p-bbt-quote-title“>oggel schrieb:</div>
    Nein ich bin kein Nazi.

    Bisweilen stellt sich mir die Frage, weshalb sich Dieser oder Jener genötigt fühlt und kaum müde wird diesen Satz unter das “Geschriebenes” zu zwängen!? Fehlt der Schneid? Man kann das Kind doch beim rechten Namen nennen! Aber, so hörte man, dieser Satz soll nach 1945 häufiger gefallen sein…

    Hat dir die Hitze geschadet?

     

    #107803

    Kann ich nicht bestätigen! Wieso, stimmt etwas an den Aussagen nicht?

    #107807

    Enrico Seppelt schrieb:

    <span style=“color: rgb(85, 85, 85); font-family: Verdana; font-size: 12px; line-height: 22.3125px; background-color: rgb(251, 251, 251);“> Eine Straße weiter nervte ein Kind mit seiner Tröte rum (kein Roma-Kind).</span>

    Also dich nervt ein Deutsches Kind weil es trötet. Sollte man es deswegen lieber mit ihren Eltern ausweisen kann dann wo anderes spielen damit der liebe Herr Seppelt sich an den lieben Romas und Sintis erfreuen kann!

    #107808

    Die Formulierung ist tatsächlich recht unglücklich gewählt.

    Aber den Spieß mal umgedreht:

    Wie hätten wohl die Reaktionen ausgesehen wären das trötende Kind und die Betrunkenen Roma???

    Hätte sich da nicht schon die vermeintliche „Bürgerwehr“ darüber echauffiert???

    Bei dem vorherrschenden Duktus der FB Einträge wohl das Mindeste…

Ansicht von 25 Beiträgen - 151 bis 175 (von insgesamt 961)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.