Startseite Foren Halle (Saale) Roma in Halle

Ansicht von 25 Beiträgen - 551 bis 575 (von insgesamt 961)
  • Autor
    Beiträge
  • #111148

    Ich habe nur mal gesehen, wie eine Gruppe Straßen„musiker“ (keine Musikgruppe, sondern eine Gruppe von Individuen) gemeinsam zum „Feierabend“ über den Hallmarkt ging. Wohin sie gingen, ist mir nicht bekannt.

    Echt jetzt?

    #111164

    Erlebnisse der vergangenen Tage: um 18 Uhr holten sie sich weggeworfenes Obst und Gemüse am schließenden Wochenmarkt, danach stiegen sie in die Straßenbahnlinie 1 ein.

    #111183

    Die Hauptprobleme dieser Volksgruppe ist, das sie keinerlei zivilisatorische Grundregeln annehmen wollen , keinerlei Sinn für fremdes Eigentum (Mein und Deins) besitzen und das man sich vorsehen sollte und auf seine körperliche Unversehrtheit aufpassen sollte , wenn man in eine Gruppe dieses Volkes reingerät.

    Man schaue sich nur mal die Videos auf Youtube unter „Cigan(i)“ (Cikáni) aus der Tschechei, Rumänien, Ungarn, Bulgarien usw. an. Ich spare es mir diese Videos hier einzustellen.

    Da wird selbst ein typischer Toilettengang dieser Volksgruppe, für andere zur Lebensgefahr.

     

     

     

    #111189

    Diese Diskussionsrunde finde ich sehr interessant, da wird auch mal Klartext geredet.

    #111190

    Ich spare es mir diese Videos hier einzustellen.

    Dann lass es auch. Oder kannst du kein Deutsch, und verstehst nicht, was du hier schreibst?

    #111197

    Ja Wahrheit kann wehtun, gefährlich für unsere Bürger!

    #111199

    Die Hauptprobleme dieser Volksgruppe ist, das sie keinerlei zivilisatorische Grundregeln annehmen wollen , keinerlei Sinn für fremdes Eigentum (Mein und Deins) besitzen und das man sich vorsehen sollte und auf seine körperliche Unversehrtheit aufpassen sollte , wenn man in eine Gruppe dieses Volkes reingerät.

    Naja, wir wollen doch mal nicht so oberflächlich sein und alle Mitglieder dieser Volksgruppe über einen Kamm scheren und unsere sozialen Maßstäbe und Grundregeln als die einzig wahre „Zivilsation“ darstellen, das hat man schon vor 200 Jahren gemacht, als Europäer fremde Länder und Kontinente besetzt und deren Bevölkerung „zivilisiert“ haben.

    Sagen wir mal, es gibt einfach gravierende kulturelle Unterschiede, die sich auch nicht so einfach „wegintegrieren“ lassen.

    #111230

    Trotz vorhandener Toilette ins Haus zu scheissen, trotz vorhandenen Müllbehältern den Müll aus dem Fenster zu entsorgen… ist alles andere als zivilisiert.

    #111257

    Wer ganze Volksgruppen pauschakl als unzivilisiert bezeichnet und ihnen die Menschenwürde abspricht, wer Menschen als „Viehzeug“ bezeichnet, dem fehlt ein gehöriges Maß an europäischer Zivilisation.

    #111304

    <div class=“d4p-bbt-quote-title“>hei-wu schrieb:</div>
    Wer ganze Volksgruppen pauschakl als unzivilisiert bezeichnet und ihnen die Menschenwürde abspricht, wer Menschen als “Viehzeug” bezeichnet, dem fehlt ein gehöriges Maß an europäischer Zivilisation.

    Kommt da noch was zur Sache?

    Das ist zur Sache.

    #111305

    Trotz vorhandener Toilette ins Haus zu scheissen, trotz vorhandenen Müllbehältern den Müll aus dem Fenster zu entsorgen… ist alles andere als zivilisiert.

     

    Wer macht denn so etwas…?

    #111311

    Noch schlimmer: Leute, die ihre braune Gülle im Netz ablassen. Wir Moderatoren dürfen den Scheiss ja wieder weg machen.

    #111313

    Das ist mindestens genau so schlimm!

    #111314

    Noch schlimmer: Leute, die ihre braune Gülle im Netz ablassen. Wir Moderatoren dürfen den Scheiss ja wieder weg machen.

    Moderator bzw. Moderation (lateinisch von moderare: mäßigen, steuern, lenken)

    „Moderation ist ein Instrument, welches die Kommunikation in Teams in der Art und Weise unterstützt und ordnet, dass die Ressourcen der Teilnehmer bestmöglich zum Einsatz kommen. Sie ist weiterhin eine Arbeits- und Darstellungstechnik, die der Moderator in Arbeitsgruppen, bei Konferenzen oder in ähnlichen Situationen einsetzt. Der Moderator bietet Hilfen methodischer Art zur Problemlösung oder auch Konfliktregelung an, ohne dabei inhaltlich Stellung zu beziehen bzw. Partei zu ergreifen.“

    (Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon)

    Kleiner Denkanstoß für den selbst ernannten Moderatorensprecher.

     

     

    #111319

    Die Moderatoren sind etwa so selbsternannt, wie ein Hausbesitzer, der sein Hausrecht ausübt, wenn seine Gäste Hakenkreuze aufs Klo schmieren.

    #111320

    Kleiner Denkanstoß für den selbst ernannten Moderatorensprecher.

    Wenn Adiop anwesend wäre, würde er solcherlei Kommentare wie deinen gleich entfernen. Mag er nämlich gar nicht, Kritik am Moderationsstil.

    #111357

    Dann müsste die HWG auch reagieren wenn ihre Mietwohnungen vermüllt usw. werden.

    #111370

    Trotz vorhandener Toilette ins Haus zu scheissen, trotz vorhandenen Müllbehältern den Müll aus dem Fenster zu entsorgen… ist alles andere als zivilisiert.

     

    Sind bestimmt Ballermanbesucher. 😉

    #111422

    Wäre ja mal interessant, was eigentlich der OB zu dem Thema zu sagen hat.

    Er ist ja merkwürdig schweigsam ..

    #111423

    Wäre ja mal interessant, was eigentlich der OB zu dem Thema zu sagen hat.

    Er ist ja merkwürdig schweigsam ..
    Sag mir, wo du stehst. …

    #111425

    Wäre ja mal interessant, was eigentlich der OB zu dem Thema zu sagen hat.

    #111426

    Anonym

    a) hat doch keine Zeit, die Hansering- Angelegenheiten…

    b) parteilos… muss man da eine feste Meinung haben?

     

     

    #111971

    Soeben in Kröllwitz gesehen:

    Einem abseits abgestellten Auto entstiegen zwei Frauen und zwei Männer, sie gingen dann von Haus zu Haus, klingelten auch und zeigten ein eingeschweißtes Foto mit einem eingefallenen Haus und Text vor, dass sie für dieses beim Hochwasser zerstörte Haus in Rumänien um eine Spende bitten. Die einzigen Worte, die sie dabei sagten waren bitte, bitte.

    Es sind ganz offensichtlich mindestens eine aber sicher mehrere organisierte Bettelbanden aus Rumänien in Halle unterwegs und es trifft auch hier zu, was in den Medien über diese organisierte Bettelei  berichtet wird.

    #111990

    Na und?
    Das Abendland gerät wohl nicht durch „organisierte Bettelei“ in Gefahr.
    An bettelnde Roma an der Haustür kann ich mich schon als Kind erinnern. Meine Eltern gaben mal was, mal nicht, je nach Laune, so what?

    #111991

    Na und?

    Du hast gut reden, bis zu deiner Haustür werden die ja niemals vordringen.

    Als selbst ernannter ach so toleranter Sozialdemokrat ist es quasi deine Pflicht, sie mal zu dir zum Kaffee einzuladen. Was hält dich davon ab?

Ansicht von 25 Beiträgen - 551 bis 575 (von insgesamt 961)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.