Startseite Foren Halle (Saale) Verkaufskultur auf dem Markt

Dieses Thema enthält 22 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Stadt_für_Kinder vor 6 Tagen.

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #319520

    Meine Bitte an einem Marktstand, die Aprikosen kosten zu dürfen, wurde brüsk abgelehnt. Ich hab dann keine gekauft. Ist denn das in Halle auf dem Markt üblich? Man hätte m.E. doch kleine Stücke einer Aprikosen zum Kosten bereithalten können.

    #319525

    Zitat meiner verst. mütterlichen Freundin:“In Halle kriegst du alles wie in Leipzig. Nur: In Halle wirds dir auf dem BLECHTELLER serviert!“

    Wenn du es anders haben willst, musst du umziehen, Wolli!

    #319530

    Ja, ist so üblich.
    Was dir im Jahr 2018 alles so auffällt …

    #319534

    An diesem Marktstand hat man offenbar die Marktwirtschaft noch nicht ganz begriffen.

    #319537

    Der Händler geht davon aus, dass die Kunden wissen, was Aprikosen sind, und wie die schmecken.

    #319563

    Na, ihr erst!! Der Geschmack der Apfrisinen ist abhängig vom Reifegrad.

    #319569

    Die Gemüsehändler auf dem Markt ruhen sich in ihrer vermeintlichen Top-Position auf dem Markt auf. Wer mal genau hinschaut bei denen, die da schon ewig sind, die Qualität ist nicht besser wie in der Kaufhalle um die Ecke. Die Arroganz ihrer Position sieht man jeden Tag, wie sie den Markt hinterlassen und wie sie das Aufräumen der Stadtwirtschaft überlassen. Verwunderlich, dass da Wolli überhaupt noch die Aprikosen kosten möchte.

    #319571

    Ich käme nicht auf die Idee, dort was kosten zu wollen. Und die Hygiene dürfte da auch nicht mitmachen.
    Wie die Händler ihren Stand verlassen, müsste die Stadt vertraglich festlegen.
    Niemand muss dort was kaufen. Wenns nicht Direktvermarkter sind, holen die Händler ihre Ware vom gleichen Großmarkt. Die Ketten bekommen ihre Ware vom jeweiligen Lager, aber ich kenne nicht die Geschmacksnuancen der einzelnen Aprikosensorten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Wochen, 1 Tag von  rellah.
    #319573

    Ich sehe das unterschiedlich, mal so, mal so.
    Wo kriege ich Reideburger Tomaten,? Nur dort, also besuche ich den Stand, der sie anbietet und kaufe da.
    Nachdem ich aber mit einem (Terror-?)Anschlag bedroht wurde, den ich
    aber abwenden konnte, kaufe ich bei d e m besagten Fleischer nichts mehr.
    Ich kenne eure Neugier. Es handelte sich um Wurstsuppe, die eine Art Haarklemme enthielt, 1 cm breit, 4 cm lang etwa, zweiteilig und an einer Seite verbunden. Diese Klick-Dinger, wenn man eine Strähne z.B.festhalten will, benutzt man die.
    Zu besichtigen in meinem Raritäten-Kabinett, täglich von 6-7 Uhr.Freier Eintritt.

    #319594

    Andere finden ein Haar in der Suppe, Elfriede gleich ne halbe Frisur. Alle Achtung !

    #319607

    Wenn man beim Vietnamesen kauft, muss man nicht vorher kosten.

    #319623

    In Höhnstedt kann man in dem bekannten Laden, wo Wein und Obst verkauft wird, alle 10-15 Apfelsorten kosten

    #319648

    Die Gemüsehändler auf dem Markt ruhen sich in ihrer vermeintlichen Top-Position auf dem Markt auf. Wer mal genau hinschaut bei denen, die da schon ewig sind, die Qualität ist nicht besser wie in der Kaufhalle um die Ecke. Die Arroganz ihrer Position sieht man jeden Tag, wie sie den Markt hinterlassen und wie sie das Aufräumen der Stadtwirtschaft überlassen. Verwunderlich, dass da Wolli überhaupt noch die Aprikosen kosten möchte.

    Das sehe ich genauso Wort für Wort (außer einmal würde ich „als“ statt „wie bevorzugen (-;)

    #319649

    Bundesverdienstkreuz für gute Deutschkenntnisse an Osmo.

    #319651

    Huch, das Als war ausgebüchst.

    #319661

    Alsheimer 🙂

    #319662

    🙂 hei-wu, der leider nicht, breitet sich vielmehr immer weiter aus!
    Weißt du jetzt auf Anhieb, wie der mit Vornamen hieß? Nee? Siehste- so fängts an!!
    🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Wochen von  Elfriede.
    #321218

    Ich war eben in Helgas Obst-und Gemüseladen in Dölau, natürlich konnte ich die Aprikosen kosten. Was Helga in ihrem Laden anbietet, ist einfach erstaunlich. Viel frische Ware aus der Region, dort werde ich jetzt Stammkunde.

    #321229

    🙂 🙂 🙂 Vermutlich lässt sie dich auch andere Früchte kosten, duzen tut ihr euch ja schon!!! 🙂 🙂 🙂 Und es gibt ja so schöne „Öbste“!! 🙂 Ja, ja die Verkaufskultur- völlig unmöglich auf dem Markt!!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 19 Stunden von  Elfriede.
    #321232

    Helga ist Kumpel wie Elfriede.

    #321256

    Stimmt, aber mein Obst lasse ich dich nicht kosten!

    #321281

    Du brauchst Dich nicht zum Obst machen.

    #321282

    Dir wäre also ein Klops lieber?

Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.