Startseite Foren Halle (Saale) update: Ich bin nicht euer Neger!

Dieses Thema enthält 58 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  redhall vor 2 Wochen, 2 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #296445

    Auch wenn man auf der Seite offensichtlich schon das schlimmste gelöscht hat, braucht es einen starken Magen um sich die Kommentare unter den Posts durchzulesen.

    Insgesamt eine sehr harte Bildungskritik.

    #296451

    Insgesamt sehr harte Kritik an Abgeordneten allgemein, die nur noch ihrem „Gewissen“ verantwortlich scheinen. Der Auftrag der Wähler zählt da nicht mehr, nur noch die Höhe der Diäten.

    #296455

    Wähleraufträge gibt es nicht.

    #296456

    Dann brauche ich ja auch diesen Abgeordneten nicht zu wählen, wenn er mich ohnehin nicht vertreten will. Soll er sich andere aquirieren, oder kaufen.

    #296461

    Dabei wissen wir doch: Auch der Haß gegen die Niedrigkeit verzerrt die Züge.
    Auch der Zorn über das Unrecht macht die Stimme heiser. Ach wir, die wir den Boden bereiten wollten für Freundlichkeit konnetn selber nicht freundlich sein.
    Ihr aber, wenn es soweit sein wird daß der Mensch dem Menschen ein Helfer ist, gedenkt unser mit Nachsicht.
    ( aus: An die Nachgeborenen )

    #296495

    Bisher habe ich es hier noch nicht erlebt, dass in der Regel von Petra und Christoph geredet wird, wenn die BT-Kandidaten von Linke und CDU gemeint sind.

    Bei Dr. Diaby scheint dagegen das Anreden mit dem Vornamen usus zu sein. Offenbar verbindet sich für die meisten Forenteilnehmer mit diesem dunkelhäutigen Mann vor allem die Vorstellung von Menschen mit niederem sozialen Status, wie Diener, Plantagensklave, etc…, die nicht würdig sind respekheischend mit Nachnamen behandelt zu werden. Selbst wenn es sich um einen promovierten Chemiker handelt, der immerhin schon seit vier Jahren als Abgeordneter (also als Interessenvertreter derjenigen, die ihn gewählt haben) im Bundestag arbeitet.

    #296497

    Nö, es gibt Gesellschaften, wo der Typ mit dem Vornamen der höchste bzw. angesehenste ist. Das hat nichts mit Respektlosigkeit zu tun. Dr. Diaby ist vielen als Karamba vertraut und das ist gut so.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #296498

    Prinzipiell richtig, aber Karamba (den ich schon lange kenne und auch so anrede) lässt sich gern „Karamba“ nennen: siehe sein Buch „Mit Karamba in den Bundestag“. Das ist weniger respektlos als liebevoll gemeint.

    http://www.hoffmann-und-campe.de/buch-info/mit-karamba-in-den-bundestag-buch-8168/

    #296499

    Ich kenne Dr. Diaby seit ca. 1995 (also als er noch kein Doktor war) und bin mit ihm auch per Du. Aber solange solche Leute wie ein @peterkotte ihn distanzlos duzen, bin ich dafür in der Öffentlichkeit die Form zu waren. (Aus obigen von mir dargelegten Gründen)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  fractus.
    #296501

    Es gibt auch Sprachen, wo der Familienname zuerst genannt wird, zB im Koreanischen die Kim-Dynastie (habe nicht vor, die anzureden)
    Afrika hat zwar Verkehrssprachen, aberwasweißich wieviel Muttersprachen mit eigenen Regeln.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  rellah.
    #296502

    NPD und AfD sind rassistisch, ob Wahlkampf ist oder nicht!
    Und ihren Äußerungen sollte man keine Plattform geben!

    #296504

    Nö, die AfD ist nicht rassistisch. Allenfalls fallen einzelne Mitglieder oder Sympathisanten mit rassistischen Sprüchen auf. Genauso wie z. B. Mitglieder oder Sympathisanten der Linken https://www.welt.de/print/wams/vermischtes/article13478183/Die-Linke-und-die-Juden.html

    #296505

    Aber solange solche Leute wie ein @peterkotte ihn distanzlos duzen, bin ich dafür in der Öffentlichkeit die Form zu waren

    Ich bin fractus zwar keine Rechenschaft schuldig, möchte es aber dann doch erwähnen, dass auch mir Karamba ca 1999 das du anbot und wir auch immer so miteinander geredet haben.

    #296512

    Ich kenne ja nicht die Wahlkampfberater des Dr. Diaby.
    Sein Wahlkampfauftritt in der Setenleiste hier in diesem Forum ist mehr als belastend.
    Ich hoffe die SPD greift beratend ein. Ich möchte diese Belästigung nicht noch einen Monat ertragen müssen.
    Meine Stimme hat die SPD damit diesmal verloren.

    #296513

    Was hast du denn für Probleme? Stell dir vor, er wäre dein Gefängniswärter. Auch das müsstest du aushalten.

    #296514

    Du hast wie immer nichts verstanden !
    Dr. Diaby mit einem Gefängniswärter zu vergleichen, ist abartig.

    #296515

    Na, SfK, so schnell kommst du wohl nicht aus den Seilen?! Das war wohl der rotgrüne Rassismus diesmal, den murphy aufgedeckt hat.

    #296517

    Ihr beide denkt immer noch in den Kategorien der Rassenteilung nach Hautfarbe. Das wollte ich verdeutlichen.

    #296519

    Na klar doch…

    #296520

    Ob Dr. Karamba Diaby gerne von Allen bei seinem Vornamen genannt werden möchte, muss er selbst entscheiden. Öffentlich tritt er zunächst – wie jeder andere Politiker auch – mit seinem vollen Namen auf. Titel, Vorname, Nachname. Dr.
    Angela Merkel hat das gegenteilige Problem. Ihre Gegner aus dem rechten Lager nennen sie nur „Frau Merkel“, um ihre Verachtung auszudrücken. Auch nicht schön.

    #296521

    Bei Dr. Diaby scheint dagegen das Anreden mit dem Vornamen usus zu sein. Offenbar verbindet sich für die meisten Forenteilnehmer mit diesem dunkelhäutigen Mann vor allem die Vorstellung von Menschen mit niederem sozialen Status, wie Diener, Plantagensklave, etc…, die nicht würdig sind respekheischend mit Nachnamen behandelt zu werden.

    Schon arg rassistisch von dir diese Theorie. Übrigens wird im Internet für gewöhnlich geduzt. Egal ob Dr. oder Prof., ich weiß ist Neuland für dich.

    Das er vor allem bei seinem Vornamen genannt wird mag vielleicht an seinen Wahlkampfmottos liegen. Und ja er ist auch persönlich ein recht sympathischer Mensch. Leider seit Jahren sehr im Wahlkampfmodus, wie wohl jeder Bundestagskandidat.

    #296522

    Mir ist dieser Umgang mit Namen nicht erst im Wahlkampf aufgefallen. Das habe ich hier öfters angemerkt.
    Der Verweis auf Gepflogenheiten im Internet zieht hier auch nicht. M.W. gibt es hier keinen User „Karamba“.

    Auch der Verweis auf angebliche persönliche Bekanntschaft geht nicht. Ich dutze mich privat auch mit so manchen öffentlichen Persönlichkeiten. Wir sind hier aber nicht bei Thomas Gottschalk.

    #296524

    Ich rede im Forum hei-wu mit hei-wu an. Ich kenne nicht den eigentlichen Namen. Wolli ist für mich Wolli, obwohl ich seinen Namen kenne. Ich glaube nicht, das er mir das krumm nimmt.
    Der Politiker hat (hoffentlich) viel Geld für seinen Werbebeitrag bezahlt. Sein Slogan hat er mit Karamba und nicht mit Diaby gewählt, der aller Sekunden eienen anknallt. Also hat jeder das Recht, Karambas Namenwunsch zu folgen.
    Wie er von Jauch oder Gottschalk genannt worden wäre, interesiert mich im Forum nicht.

    #296537

    Caramba, zurück zum Thema! Und das ist nicht der Vorname des MdB, sondern Rassismus gegen ihn …

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #296560

    Mir ist dieser Umgang mit Namen nicht erst im Wahlkampf aufgefallen. Das habe ich hier öfters angemerkt.
    Der Verweis auf Gepflogenheiten im Internet zieht hier auch nicht. M.W. gibt es hier keinen User „Karamba“.

    Auch der Verweis auf angebliche persönliche Bekanntschaft geht nicht. Ich dutze mich privat auch mit so manchen öffentlichen Persönlichkeiten. Wir sind hier aber nicht bei Thomas Gottschalk.

    Meines Erachtens reicht hier der Verweis darauf, das er sich selbst nur mit seinem Vornamen vermarktet.

    Seine Wahlkampfsprüche:
    „mit Karamba in den Bundestag“
    „Sozial, Gerecht, Karamba“

    Sein Buch:
    „Mit Karamba in den Bundestag: Mein Weg vom Senegal ins deutsche Parlament“

    Caramba, zurück zum Thema! Und das ist nicht der Vorname des MdB, sondern Rassismus gegen ihn …

    Noch mal, dies mit seiner Hautfarbe zu erklären ist m.E. Rassismus, denn man ignoriert die naheliegende Erklärung. Übrigens Martin und Angie sind wohl auch gängige Ansprachen in Foren, ist dies dann auch Rassismus?

    Mit solchen Übertreibungen entwertest du die wirklich rassistischen Bemerkungen wie z.B. unter dem NPD-Posting.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 59)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.