Startseite Foren Halle (Saale) Unser öffentlich-rechtliches Fernsehen

Dieses Thema enthält 59 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Bürger aus der Mitte vor 2 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 60)
  • Autor
    Beiträge
  • #323198

    Talkrunden im öffentlich rechtlichen Fernsehen gucke ich nicht mehr, weil ich zu der Überzeugung gelangt bin, dass dort nicht neutral informiert wird, die Zuschauer ohnehin entsprechend ausgesucht sind, jetzt hat sich auch die Tagesschau disqualifiziert,ich habe diese Tagesschau auch gesehen:
    https://m.focus.de/politik/experten/kelle/gastkommentar-von-klaus-kelle-wie-die-tagesschau-ueber-chemnitz-berichtet-hat-mit-oeffentlich-rechtlichem-journalismus-nichts-mehr-zu-tun_id_9522001.html

    #323206

    Die Talkrunden dienen doch nur der Selbstdarstellung der Politiker und der Daseinsberechtigung der Öffentlich-Rechtlichen.
    Der ÖR sollte auf sachliche Info und Bildung beschränkt werden.
    Alles Trallala kann man sich heute zukaufen.
    Auch wenn jeder Halle-Bewohner Grundsteuer zahlen muss, kann er doch nicht kostenlos ins Stadtmuseum, Oper, …

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 1 Tag von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 1 Tag von  rellah.
    #323210

    Jetzt wird auch noch das Gebühren-Finanzierte ZDF zur Familienzusammenführung bemüht https://mobil.mz-web.de/panorama/fernsehen/zdf-fernsehgarten-peinliche-panne-truebt-emotionalen-tv-moment-31209676

    Haben die Gebührenzahler schon das Trallala bezahlen müssen, vielleicht auch noch den Flug?

    #323211

    Wolli, wie hätte denn deiner Meinung nach berichtet werden sollen?

    #323212

    „Bei allen Informationen, die auf den unterschiedlichsten Plattformen auf die Bürger niederprasseln, muss sich der Bürger auf einen Qualitätsjournalismus verlassen können. Dafür gibt der Beitragszahler dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk eine verlässliche Grundlage, verbunden mit dem Anspruch, allumfassend und ohne Beeinflussung über das Tagesgeschehen in Deutschland und der Welt informiert zu werden!“

    Landtagssitzung: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk muss verlässlich bleiben

    Ich habe es als Kritik verstanden.

    #323231

    Wo Herr Kunze, ist hier „Qualitätsjournalismus“ zu finden? Ich sehe diesen nicht. Es gibt massenhaft Beschwerden an den sogenannten Rundfunkbeirat, die Antwortern desselben lassen tief blicken und sollten stärken in den Blick der Öffentlichkeit gerückt werden.

    #323257

    Was aktuell in den Staatsmedien berichtet wird übertrifft an Einseitigkeit Lüge und Hetze gegen das eigene Volk die Berichterstattung der Aktuellen Kamera 1989 um Längen.
    Bei den Talkrunden wollen Selbsternannte „Experten“ das Volk belehren und erziehen. Meinungsvielfalt kommt gleich gar nicht mehr vor und bestellte Klatscher tun ihr bestes zur Meinungsmanipulation.

    #323268

    „Was aktuell in den Staatsmedien berichtet wird übertrifft an Einseitigkeit Lüge und Hetze gegen das eigene Volk die Berichterstattung der Aktuellen Kamera 1989 um Längen.
    Bei den Talkrunden wollen Selbsternannte „Experten“ das Volk belehren und erziehen. Meinungsvielfalt kommt gleich gar nicht mehr vor und bestellte Klatscher tun ihr bestes zur Meinungsmanipulation.“

    So endet es also mit einem, wenn man Schlagersendungen in Dauerschleife schaut. Irgendwann geht einem das Klatschen nicht mehr aus dem Kopf, ich hab es immer gewusst.

    #323278

    „Was aktuell in den Staatsmedien berichtet wird übertrifft an Einseitigkeit Lüge und Hetze gegen das eigene Volk die Berichterstattung der Aktuellen Kamera 1989 um Längen.
    Bei den Talkrunden wollen Selbsternannte „Experten“ das Volk belehren und erziehen. Meinungsvielfalt kommt gleich gar nicht mehr vor.

    So endet es also mit einem, wenn man Schlagersendungen in Dauerschleife schaut. Irgendwann geht einem das Klatschen nicht mehr aus dem Kopf, ich hab es immer gewusst.

    o.k. die klatschen nur noch am Anfang. Aber vor Wahlen kommen wieder die bestellten Klatscher.

    #323339

    Alle ÖR abschalten mit Ausnahme von Arte und 3Sat und das Fernsehen in Deutschland erlebt im Durchschnitt einen riesigen Qualitätssprung.

    Die staatliche Propaganda in ARD und ZDF unterscheidet sich vom DDR-Fernsehen nur noch durch das Weglassen der Fürstentitulaturen. Und das Bundesverfassungsgericht findet es in Ordnung, daß eine nichtstaatliche Organisation eine Zwangssteuer einziehen und bei Zuwiderhandlung staatliche Zwangsmaßnahmen bis hin zur Erzwingungshaft anwenden darf.

    Schon die Sprache ist entlarvend. Bei welchem politischen Spektrum schwadronieren die Propagandisten von „Aufmarsch“ und „Zusammenrottung“ und bei welchem zum selben Vorgang von „Demonstration“ und „Kundgebung“? Beide üben dabei das gleiche Grundrecht aus, ob einem das gefällt oder nicht.

    The world turns upside down.

    #323365
    #323367

    Kretschmer: Es gab keine Hetzjagden und keinen Mob in Chemnitz

    http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Kretschmer-gibt-Regierungserklaerung-zur-Situation-in-Chemnitz%5B/quote%5D

    Das wird unsere linken Scheinmoralapostel*Innen hier im Forum nicht in ihrer Linie beirren.

    #323390

    Jetzt muss sogar der Ministerpräsident von Sachsen zugeben es hat in Chemnitz keine Hetzjagden gegen Ausländer gegeben. Vielleicht wird er jetzt von den staatlichen Propagandasendern auch in die rechte Ecke gestellt. Ihre Lügen werden die nicht zugeben.
    Ganz toll war das Konzert gegen Hass. Da war sogar der Bild Zuviel Hass im Sprechgesang.
    Die Berliner Hip-Hopper K.I.Z hatten ganz blutrünstige Texte gegen Hass beigesteuert.
    Zitat „Ein Affe und ein Pferd : Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse.“
    So arbeiten Linksradikale den Messermord an einem Menschen auf.
    In Bezug auf Sarrazin rappen sie von einem „Selbstmord-Attentat“.
    Die sollten lieber das neue Buch von Sarrazin lesen damit sie wissen was die Zukunft bringt wenn der Asylwahn nicht gestoppt wird.

    #323396
    #323397

    Ach Bubi, wo siehst du denn wieder Linksradikale? Ist ein Rapper per se ein Linksradikaler? Oder muß man das als Rapper sein? Oder ist Rap generell links, aber nicht, oder schon wie der oder überhaupt?

    Und seit wann haben Hutbürger eine Meinung? Sowas muß man ohne Schaum vor dem Mund anständig begründen können, wenn es eine sein soll. Meist kommt aber nur Geifer, Plattheit, oder blanker Haß, oftmals verbunden mit einer Alkoholfahne, nicht der deutschen, rüber. Verschon mich vor solcher „Meinung“; es ist keine und wird keine.

    #323398

    „Muss man nicht lesen, eine Rezension reicht“
    Jaja, nicht selber denken, sondern gedacht werden, das hat dem deutschen Michel schon immer gefallen.
    Ich habe die Rezension querlesen. Tiefgründig wie sie Sarrazin widerlegt. Z.Bsp.: „Dass es von Fehlern wimmelt, von denen die Angabe, der Koran habe 113 – statt 114 – Suren einer der peinlicheren ist“

    „Hat er eigentlich einmal von der Alhambra gehört?“

    Ach ja, wurde die nicht voriges Jahr fertiggestellt“

    Usw. usf.

    #323400

    Ich könnte mir ein Duell zwischen Sarrazin und Pierre Vogel im Fernsehn gut vorstellen. Würde ich mir extra ne Riesentüte Chips für besorgen.

    #323664

    Zumindest brauchten wir nur einen Kanal für Nachrichten, wenn man an einem Tag vom ARD die Tagesschau, vom ZDF die heute- Sendung und vom MDR aktuell ansieht, ich meine jetzt 17.00, 19.00 und 19.30 Uhr an einem Tag: alles das selbe, was gebracht wird. Da gäbe es tolle Möglichkeiten von Einsparungen, an Personal, an Sendezeit und, und, und von Lebenszeit der Zuschauer. Und sage mir keiner, dass diese Problematik nicht gesteuert ist!

    #323676

    Sollte die AfD an die Regierung kommen, erzählen die derzeitigen Journalisten im öffetlich-rechtlichen Fernsehen und in den Leitmedien das Gegenteil von heute.

    #323699

    teu

    Sollte die AfD an die Regierung kommen, erzählen die derzeitigen Journalisten im öffetlich-rechtlichen Fernsehen und in den Leitmedien das Gegenteil von heute.

    …und das Grundgesetz wird in die Tonne gekloppt.

    #323706

    Da für wird es die notwendige Mehrheit nicht geben, aber hat das die AfD vor?

    #323718

    „Sollte die AfD an die Regierung kommen, erzählen die derzeitigen Journalisten im öffetlich-rechtlichen Fernsehen und in den Leitmedien das Gegenteil von heute.“

    Wundert mich, dass deine Partei es noch nicht geschafft hat, dem Volk deine Wahrheit zu verkünden.

    #323785

    Weil die Kanzlerin den Deckel drauf hält.

    #323790

    Ich war immer Fan der Öffentlich Rechtlichen.
    Denn diesen Privatsendemüll kann man einfach auf Dauer nicht ertragen.

    Was aber mittlerweile in Deutschland abgeht, auch hinsichtlich der nicht mehr neutralen, d.h. politisch gesteuerten Medien ist kaum vorstellbar.
    Was haben wir 1989 auf die BRD aufgeschaut. Ein Staat als Vorzeigedemokratie.

    Was ist heute davon übrig? Ein Trümmerhaufen. Man hat es einfach nicht für möglich gehalten, aber es ist so gekommen. Wegen einer Ostdeutschen als Kanzlerin. Kann man das noch Ironie nennen?

    #323801

    Die Wende wird so sicher kommen wie die Wende in der DDR, Anzeichen dafür sind genug da. Es ist aber für Politiker gefährlich, vorzeitig die Seiten zu wechseln, das kann sie ihr gut bezahltes Amt kosten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 60)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.