Startseite Foren Halle (Saale) UEFA verbietet Ungarn-Provokation

  • Dieses Thema hat 62 Antworten und 11 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Monaten von redhall.
Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 63)
  • Autor
    Beiträge
  • #401030

    Während die ausscheidenden ungarischen Fußballspieler mit der Hand auf dem Herz mit ihren Fans gemeinsam ihre Nationalhymne singen, schleichen die glücklich weiterkommenden deutschen Spieler vom Platz.
    Armes Deutschland.

    #401032

    Du und Deine Nationalhymnen. Du kannst sie nach Herzenslust singen, wenn Du es magst. Aber warum müssen wir alle Hymnensingen mögen?

    #401033

    die ausscheidenden ungarischen Fußballspieler mit der Hand auf dem Herz

    bei der Symptomatik wäre ich losgeeilt und hätte den Defibrillator geholt.

    #401034

    Es scheint noch nicht genug Nationalismus auf dieser Welt zu geben. In Ungarn sieht man das Ergebnis. Warum sollte man darauf noch ein Lied anstimmen?

    #401035

    Wieso hat der Herr Neuer seine Schwulen-Binde nicht in Katar getragen ? Warum wurde die Moschee nicht mit dem Regenbogenfarben bestrahlt ? Diese Gläubigen sind doch für Vielfalt und gegen Homophobie.

    #401036

    Diese Gläubigen sind doch für Vielfalt und gegen Homophobie.

    Behauptet der Gutmenschen-Mob. Sie selbst unter sich nicht.

    #401037

    Gemessen an deinem Namen/Avatar bist du ein Gutmensch.

    #401043

    https://www.weissgerber-freiheit.de/2021/06/23/das-ungarische-gendergesetz-in-der-englischen-fassung/

    Die neuen Passagen sind gelb markiert.

    “Um die Erfüllung der in diesem Gesetz festgelegten Ziele und die Durchsetzung der Rechte des Kindes sicherzustellen, ist es untersagt, Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, pornografische oder Sexualität darstellende Inhalte unentgeltlich zugänglich zu machen oder die Divergenz von der Selbstidentität, die dem Geschlecht bei der Geburt, der Geschlechtsumwandlung oder der Homosexualität entspricht, propagiert oder darstellt.“”

    Der oben deutsch widergegebene Gesetzestext lautet im Englschen:
    „For ensuring the fulfilment of the objectives set out in this Act and the implementation of the rights of the child, it is forbidden to make accessible to persons who have not attained the age of eighteen years content that is pornographic or that depicts sexuality in a gratuitous manner or that propagates or portrays divergence from self-identity corresponding to sex at birth, sex change or homosexuality.”

    Die entscheidende Passage würde ich eher so übersetzen:
    .. ist untersagt, …Personen unter 18 Jahren Inhalte zugänglich zu machen, … die Abweichungen von der sexuellen Identität, wie sie dem durch Geburt gegebenen Geschlecht entspricht, Geschlechtsumwandlung oder Homosexualität propagieren oder darstellen.

    #401061

    Katharina Ildiko Szabo, Journalistin in München schreibt:

    „Mal ein bisschen Hysterie rausnehmen.
    In Ungarn geht es nur darum, den Einfluss des Staates zu begrenzen, Elternrechte zu stärken und die Sexualaufklärung in Schulen auf rein naturwissenschaftlicher Basis durchzuführen. Das ist alles.
    Also kein Grund, parteiübergreifend überzuschnappen. Das Land, das Homosexuelle auspeitscht und einkerkert ist nicht Ungarn, sondern Katar. Auf die Austragung der WM in Katar freut sich besonders CSU Staatssekretär Stephan Mayer: “Ich freue mich auf die WM 2022“, verkündete der CSU Minister beim Arabisch-Deutschen Sportgipfel in Berlin.
    Das Land, welches Homosexuelle an Kränen aufknüpft heißt ebenfalls nicht Ungarn, sondern Iran. Das Land, zu dem besonders die Partei von Dieter Reiter, SPD, herzliche, innige und freundschaftliche (Gabriel, SPD, Todesrichter Schahrudi) Beziehungen pflegt, dessen islamistische, vom Verfassungsschutz beobachtete Einrichtungen unter dem besonderen Schutz der SPD stehen ( Islamisches Zentrum Hamburg) und das sich darauf verlassen kann, dass seine schwulenmordenden Mullahs pünktlich die allerherzlichsten Glückwünsche des BuPrä Steinmeier SPD, zum Jahrestag der Revolution erhalten.
    Also, LGBT Gemeinde, Ungarn ist wirklich nicht euer Problem. Ihr werdet hier mächtig verarscht.
    Nachtrag: Die Gay Pride Budapest ist übrigens auch im Jahr 2021 eine riesige Veranstaltung mit Konzerten, Parties, Modenschauen und einer Parade durch die Altstadt. Von einer Gay Pride Teheran ist allerdings bislang nichts bekannt.“

    #401072

    Anonym

    Warum redet hier eigentlich keiner von der Homosexuellen Verfolgung in Uganda?

    Vielleicht weil Uganda nicht islamistisch ist (weder sunnitische, noch schiitisch)?

    Vielleicht weil hinter der Homosexuellen Verfolgung in Uganda ideologisch Evangelikale Christen stecken? Mörderische Radikale, die aus unserem christlichen Schoß erwachsen sind, wo man nicht sich distinguierend erhebend auf die fremde und konkurrierende Religion herabzeigen kann?

    Vielleicht weil man sich nicht eingestehen will, dass in der Bundesrepublik (nicht aber in der DDR seit 1958) Homosexualität noch bis vor 27 Jahren unter Strafe stand.

    #401073

    Weil Ungarn ein Bestandteil der EU ist.

    #401076

    Eben.

    #401077

    fractus schrieb:
    EU-kritischen geopolitischen Ausrichtung (russischer Impfstoff, chinesische Elite-Uni in Budapest

    Warum hat eigentlich die Central European University Budapest verlassen?

    Die Frage wollte ich auch noch von @fractus beantwortet wissen -als Hochschulexperte.

    #401080

    Anonym

    Die Frage wollte ich auch noch von @fractus beantwortet wissen -als Hochschulexperte.

    Wozu?
    Mir geht es um den Zustand der Diskurskultur in der Bundesrepublik. Nicht um irgendwelchen geopolitischen Kneipendiskussionen, was der Orban, Putin oder Kurz so treibt.

    #401081

    Mir geht es um den Zustand der Diskurskultur in der Bundesrepublik

    OK, zwar hast Du hier in dem Thread die große Umschau durch die Welt bis nach Katar und Uganda geschlagen, um im klassischen Whatsaboutismus die antidemokratische Politik Orbans zu rechtfertigen. Auf Soros angesprochen, weicht du lieber aus.

    Also: Diskussionskultur in der Bundesrepublik: warum verteidigen in Deutschland Leute, die sich für Links halten, so vehement eindeutig rechtsgerichtete Diktatoren aus dem ehemaligen Ostblock?
    Ein interessanter Artikel aus der Zeit ging jüngst genau dieser Frage nach:
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-05/wladimir-putin-versteher-russland-linke-usa

    #401085

    Ich rege mich noch immer über die deutsche Anmaßung auf,anläßlich eines Fußballspiels Ungarn zu kritisiern und belehren zu wollen. Das hat dazugeführt, dass Patrioten wie ich auf einen ungarischen Sieg gehofft haben. Moralisch sind die Ungarn ohnehin als Sieger vom Platz gegangen.

    #401086

    Wolli, wegen solchen wie dir ist es mir schwer gefallen, die CDU zu wählen. Ich wollte nicht die Reaktion wählen, sondern zu denen gehören, die Schlimmeres verhindern.
    Bei der CDU weis ich zu schätzen, dass sie viele Strömungen vereint und zu den wenigen Parteien gehört, in der man einigermaßen frei seine Meinung äußern darf, ohne dass gleich die Parteikontrollkommision zusammengerufen wird.
    Unter vielen Meinungen einen Kompromiss zu finden zeichnet eine Volkspartei aus.

    #401088

    B2B

    Toleranz und Weltoffenheit ist für unsere Welt-Oberlehrer allen anderen mit den Methoden des Wirtschaftskolonialismus ihre Vorstellungen vom Zusammenleben überzuhelfen.

    #401093

    Kolonialismus? Ist Ungarn etwa gezwungen worden, der EU beizutreten? Warum tun sie es nicht den Briten nach und machen sich davon?

    #401094

    B2B

    Die Ungarn haben gefälligst das deutsche Jugendschutzgesetz zu übernehmen, sonst dürfen sie im Club der Reichen in Europa nicht mehr mitspielen. Die Inder haben gefälligst die Sozialgesetze der Deutschen zu übernehmen, sonst kaufen wir bei denen nichts mehr. …
    Mit Toleranz und Weltoffenheit hat das nichts zu tun. Das ist Kolonialismus mit dem Geldbeutel. Diese Denkweise könnte AfD-Köpfen entsprungen sein.

    #401095

    Im Gegenteil, Neokolonialismus ist, hinzunehmen und zu schweigen.
    Je weniger Menschenrechte, desto billiger die Arbeitskräfte.

    #401096

    @farbspektrum
    „Wolli, wegen solchen wie dir ist es mir schwer gefallen, die CDU zu wählen“

    Ich bin zwar noch in der CDU, aber ich wähle sie nicht mehr, weil sie nicht mehr die CDU ist, in die ich eingetreten bin. Du kannst also fröhlich die linksgrüne Merkel-CDU wählen und musst auf mich keine Rücksicht nehmen

    #401114

    Die Betreiber dieses Forum sind bestimmt die Erfinder von Demokratie und Meinungsfreiheit.

    Die Dankbarkeit, diese Plattform nutzen zu können, überwiegt.

    #401122

    Ich bin kein Jurist, aber ich lese in Artikel 21 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union:
    „Diskriminierungen insbesondere wegen des Geschlechts, der Rasse, … oder der sexuellen Ausrichtung sind verboten.“

    Wenn ein Gesetz Schriften oder sonstige Medien, die Sexualität thematisieren, dann als jugendgefährdend einstuft, wenn diese sich nicht auf Heterosexualität beschränken, ist es schon naheliegend, in so einem Gesetz eine Diskriminierung von Menschen mit abweichender sexueller Diskriminierung zu sehen.

    #401128

    Mit dem Singen der Nationalhymne zeigen die Fußballer auch ihre Verbundenheit zu ihren Staat und ihren Volk. Ganz stark fand ich das gemeinsame Singen der Ungarn mit ihren Fans nach dem Spiel. Für mich ist das kein Nationalismus sondern Nationalstolz. Besonders die Italiener und Franzosen sowie andere Nationalmannschaften singen da mit vollem Einsatz. Von allen Spielern der deutschen Mannschaft kann ich das nicht behaupten. Da habe ich, den Eindruck die spielen für ihren Marktwert aber nicht für Land. Einige Texte der Nationalhymnen sind aber vom Text her zu kriegerisch für mich.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 63)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.