Startseite Foren Halle (Saale) Tullner und das Kopftuch-Mädchen

Dieses Thema enthält 70 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nix idee vor 8 Stunden, 3 Minuten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 71)
  • Autor
    Beiträge
  • #308197

    https://mobil.mz-web.de/sachsen-anhalt/landespolitik/schal-des-anstosses-spd-politikerin-sorgt-mit-moschee-besuch-fuer-kritik-29685930

    Geht es noch? In jedem Gotteshaus hält man sich an die Gepflogenheiten. Es soll etwas mit Respekt zu tun haben.

    #308201

    teu

    Wir sollten diesen „Bildungsminister“ dazu aufrufen, sich zu bilden.

    #308213

    Vertane Mühe!

    #308214

    Es hat etwas mit Tullners mangeln. Respekt gegenüber Gott zu tun. Er sollte die christliche Partei verlassen.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #308241

    Nur weil er in der CDU ist, muss er noch lange kein Christ sein!
    Wenn er nur seine Aufgaben respektieren würde, das wäre mal ein Beitrag1

    #308251

    Ich denke ja, er will einfach verzweifelt aus Magdeburg weg, und versucht das mit allen Mitteln.
    Mal Scherz beiseite, es ist erschreckend wie die CDU nicht mehr weiß, was sie tun soll. Panik vor der AfD und deshalb ohne Hemmung und Reflektion Übernahme der gleichen Inhalte.
    Aber die Politik der CDU der letzten 20 Jahre bestand ja fast nur aus reagieren auf die anderen. Wird Zeit, dass sie mal selber wieder Inhalte diskutiert. Und nein, Heimat ist nur ein Wort, noch kein Inhalt.

    #308255

    Lt. Regierungssprecher war MP Hasi nicht entzückt. Twitter sei „nicht die erste Wahl für die Kommunikation innerhalb der Landesregierung“, sagte Haseloff im Kabinett laut Regierungssprecher. (zitiert nach Hagen Eichler, MZ)

    Tullner nennt Aussagen von Regierungssprecher „Fakenews“

    öhm, wie jetzt?

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #308261

    Meine Meinung über Tullner ist leider nicht kommunizierbar. Aber zum kommunizierbaren Teil nur so viel: Er fällt besonders durch populistische Phrasen auf, die sich denen der AfD kaum noch abheben.

    #308262

    Überholen ohne einzuholen!

    #308264

    teu

    Überholen ohne einzuholen!

    Stimmt.
    Das Geschöpf hat keine Chance im normalen Leben einen Job zu erhalten.
    Wenn er also nicht mit Hartz4 enden will, muss er sich der AfD annähern.

    #308271

    War das eigentlich der @realTullneŕ oder ein Fake?

    #308276

    Wir sollten diesen „Bildungsminister“ dazu aufrufen, sich zu bilden.

    Bitte gern aber außerhalb der Regierung. Frau Feußner kann das sicher auch ganz gut ohne den Tullischnulli. Nur wäre es eben am Hasi, das durchzusetzen… Eine Krähe…?

    #308287

    Tullner bleibt sich linientreu:

    https://www.mz-web.de/sachsen-anhalt/landespolitik/kopftuch-streit-tullner-legt-mit-kritik-nach—davon-weiche-ich-nicht-ein-deut-ab–29694046

    Ob Tullner auch seinen Parteigenossen Schäuble angegangen ist?

    Oder Frank-Walter Steinmeier?

    #308288

    „Der Dienstag in Magdeburg (Neufassung):
    10:00 Kabinett
    14:00 Kabinetts-PK
    ab 14:30 Kabinettsmitglieder:
    „Was wirklich beschlossen wurde“
    „Was ich lieber beschlossen hätte“
    „Wie ich MP verstanden habe“
    „Was der Regierungssprecher verschweigt“
    „Wie andere ihren Job machen sollen“

    Quelle: SPD-Landtagsfraktion

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #308289

    Das sind Männer, @SfK. Tullner kämpft nebenbei für die Rechte der Frauen.

    #308290

    Ja, er schreibt jetzt der Staatssektr. vor, was sie bei welchen Anlass wie zu tragen hat. Als Bildungsminister ist er auch fit in Modefragen. Ohne Stilberater M. „Locke“ Tullner darf keine Politikerin des Kabinetts mehr aus dem hohen Haus. Alles, was sonst so behauptet wird, sind natürlich „fakenews“.

    Schneider „Sieben-Knöpfe-mußt-du-nähen“ Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #308295

    Frauen dürften überhaupt nicht aus dem Haus. Und wenn, dann nur in Begleitung ihrer Ehemänner.

    #308296

    Es gibt offenbar nur dieses Foto aus der MZ, wo die Integrationsbeauftragte bei Kuchen und Saft am Tisch zu sehen ist, das ist sicher nicht der Gottesdienstraum, sondern höchstens ein Nebenraum der Moschee. Und da bei den Moslems das Kopftuch nicht nur irgendein Kleidungsstück ist, sondern politische Bedeutung hat, und diese Bedeutung in Deutschland nicht gilt, hat das Tragen des Kopftuches der Integrationsbeauftragten, auch wenn es nur mit Schal angedeutet ist, große symbolische Bedeutung.
    Es ist ganz unstrittig, dass wir den Religionsgemeinschaften in Deutschenland unseren Respekt nicht versagen, dazu gehört aber nicht das Tragen eines Kopftuches außerhalb des Gottesdienstraumes. Die Integrationsbeauftragte interpretiert ihre Aufgabe offenbar falsch, nicht wir Deutschen haben uns zu integrieren, sondern die Zugewanderten an die hier geltenden Regeln.
    Die oben gezeigten Bilder der deutschen Politiker mit Kippa zeigen die Männer im Gottesdienstraum und nicht bei Kuchen und Saft in einem Besprechungsraum und sind deshalb nicht vergleichbar.

    #308297

    Das können doch die Übergebildeten nicht wissen.
    Toleranz ist doch ihr Steckenpferd. Da kann man sich immer als Kosmopolit inszenieren.

    #308301

    Moschee schon mal von innen besichtigt? Davon abgesehen halte ich das Tragen von Kopftuch auch für unnötig. Was nicht zu diskutieren ist, wenn ein Minister Mitteilungen des eigenen Regierungssprechers zu „fakenews“ erklärt. „Twittertulli“ soll lieber seine eigene Arbeit endlich beginnen, statt den ganzen Tag dummes Zeug auf Twitter abzusabbern.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #308302

    Ich war in mehreren Moscheen, sogar in der Al-Aqsa-Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem, Tische standen da nirgends.

    #308303

    In der Regel stehen da auch keine, die werden aus Höflichkeit für die Besucher hineingestellt. Geschieht auch so in Halle im islamischen Kulturzentrum. Dort gibt es übrigens auch keine „Kopftuchpflicht“ für Besucherinnen. Es wird gerne gesehen, muß man aber nicht machen.

    Kara-ben-Riosal Al-Andalus

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #308331

    ort gibt es übrigens auch keine „Kopftuchpflicht“ für Besucherinnen.

    Also war es wohl ein Kotau und Tullners Kritik berechtigt.

    #308334

    Tullner ist schlichtweg ungebildet.

    #308336

    @farbi: Es war eine höfliche Geste. Ich bin auch nicht zum Judentum übergetreten, wenn ich mit Freunden in Israel Schabbes gefeiert habe mit allen Drum und Dran. Da muß nicht jeder Schmock gleich von Unterwerfung faseln.

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 71)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.