Startseite Foren Halle (Saale) Sturmschäden

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #161947

    Wow. Der Sturmregen war kurz und heftig. Einige kleinere Dächer hat es entschärft.

    #161974

    Im Garten in Kröllwitz Apfelbäume entwurzelt, Pfirsichbaumäste abgeknickt,Tomatenzelt weggefledert und Fernsehantenne abgedreht.Morgen gehts ans Aufräumen.

    #161987

    Da bist du noch gut weggekommen, was hier in HN, Lettin und nach Dölau los war ist nicht beschreibbar… Dutzende Bäume entwurzelt oder gebrochen auf den Straßen…

    #161991

    Das muß von HN über Lettin nach Kröllwitz eine Schneise geschlagen haben.
    Mein Mitgefühl mit denen, die es schlimm erwischt hat. Hier Kröllwitz / Schwuchtstrasse ein paar entwurzelte oder abgeknickte Bäume. Bei mir hat es eine 50 Jahre alte Weide zerlegt. Soweit wir hier das überblicken können keine Schäden an Leib und Leben, keine Gebäudeschäden…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Jahre, 11 Monaten von admin.
    #161995

    In Dölau sieht es aus wie nach nem Krieg. Bäume liegen überall herum, genauso wie Dachziegel.
    Das war eine Windhose.

    #161998

    Bei uns Ast runtergebrochen, Gewächshaus zertrümmert.

    #162000

    Was ist mit dem Reiterhof in Lettin? Den hat es doch auch arg verwüstet. Ist das ausgebüchste Pferd schon wieder eingefangen worden?

    #162001

    Man hört jetzt überall Lalü. Welcher umgefallen Baum ist zuerst dran ?

    #162093

    @knetterwilly: ja, das Pferd wurde in Dölau wiedergefunden. Eine Pferdebesitzerin aus Lettin berichtete uns aber von drei toten Pferden. Durch die Behörden ist das aber offiziell noch nicht bestätigt.

    #161949

    Neustadt steht!

    #162094

    Ich wollte gerade nach Hause fahren, als es losging.
    Meine Familie ins Auto geschafft, noch schnell den Wohnwagen abgeschlossen, den Grill gelöscht und rein in die warme „Stube“.
    Ich hatte zum ersten mal richtig Angst als für sekunden die Welt unterging.
    Der Hagel prasselte mit abartiger Lautstärke auf die Autoscheiben ein, so dass ich annehmen musste, gleich wars das, gleich sind die Scheiben durch. Das Baby mit sämtlichem Unrat aus dem Auto abgedeckt, hoffte ich nur dass es bald nachlässt. Es gab einen kurzen Hieb, das Auto schien mit der Vorderachse in der Luft zu hängen, sackte wieder ab und dann ließ auch der Hagel nach. Der Regen hielt noch eine Weile an, auch Hagel war noch dabei.
    Als es aufhörte zu Regnen bot sich mir, ein Anblick wie im Film. Ein Wohnwagen lag mitten auf der Straße, Boote lagen herum, Baumkronen waren einfach weg… wahnsinn.
    Ich fasse mal zusammen: Garten Totalschaden, ein Baum steht noch, alle Anderen sind ab.
    20m Zaun weg, ein Häger ein Auto und Gartenmöbel schrott, Dach aufgerissen, Strom weg, 40 cm Wasser auf dem Grundstück.
    Super Sommerauftakt und ich habe heute Geburtstag!

    #162137

    Kurze Kontrollfahrt durch die Heide: jetzt fehlen die Holzsammler, überall kleine Äste auf den Wegen.

    #162184

    Lebensmüde? Ich radel doch nicht kurz nach nem Sturm durch den Stadtwald?! Schlimm genug dass ich über die Peißnitz musste.

    #162185

    Wolli ist eben hart und flink.

    #162192

    Und wo ist jetzt die BI, die nach einem Sturmschutzwall für Halle-Neustadt ruft?

    #162196

    Das Sturmkommando wird gleich bei dir anklopfen und das Gras beschlagnahmen. 🙂

    #162197

    Auf dem Gimritzer Damm liegt auch ein Baum quer, man kann ihn aber unterqueren.

    #162217

    @Enrico Seppelt

    Die 3 Pferde sind bestätigt, ich habs aus sicherer Quelle. Für eine ganz kleine Reiterin wird nun eine Welt zusammenbrechen…ihr süßes Pony, der Liebling beim Ringreiten Pfingsten auf dem Sportplatz Nietleben….bei den anderen Beiden kenne ich leider die Besitzer nicht persönlich, aber aus eigenem Erleben weiß ich wie tragisch und schmerzhaft der Tod eines Pferdes sein kann, viele Geschöpfe Equus werden 20, mache Tiere sogar über 30 Jahre alt und für die Besitzer und ihre Reit/Pflegebeteiligungen sind diese sanften Riesen Teil der Familie. Das ist als wenn ein Kind stirbt…

    Die Schäden auf der Seahorse Ranch sind enorm, daß dort keine Toten oder schwerer Verletzten zu beklagen waren ist in meinen Augen einfach nur ein Wunder.
    Die dort anwesenden Personen hatten einfach mehr Glück als Verstand und das in mehreren Zehnerpotenzen. Die können noch mal Geburtstag feiern.

    Ich drücke den Besitzern der Ranch die Daumen, daß sie diese Naturkatastrophe auch wegstecken mögen, so wie einst den Brand.
    Getreu dem Motto der Cajunes…die Ranch fliegt im Tornado weg? Well, dann nehmen wir das nächste Mal die doppelte Anzahl der Nägel und schlagen sie über Kreuz ein…Wieder und wieder und wieder, solange bis die Nägel reichen und Hütte im Wind stehen bleibt.
    Kopf hoch, das Feuer hat euch nicht kaputt gemacht, nun wirds der Sturm auch nicht schaffen…

    Wie schaut es eigentlich bei Schurigs aus? Da hab ich leider nicht so den direkten Draht hin und wollte heute auch garantiert nicht in das Krisengebiet, womöglich gar die Aufräumarbeiten behindern.
    Haben die Tiere dort das Ereignis überstanden? Oder gibt es da ähnliche Schäden und Verluste wie auf der Seahorse Ranch? Wenn ich lesen musste, daß Anwohner genau in der gleichen Straße einen Tornadorüssel aufsetzen haben sehen, schwant mir Übles. Auch für euch gilt im Übertragenen Sinne das Daumendrücken, welches ich zuvor den Leuten von der Seahorse Ranch zukommen ließ.

    Gleiches gilt für jeden Betroffenen dieses Sturmes. Egal ob Handwerker oder Anwohner…gebt nicht auf, materielle Dinge sind ersetzbar das einzige was Zählt sind Leben und Gesundheit aller Familienangehörigen. die Tiere eingeschlossen.

    Ach ja, nach einem Sturm in die Wälder zu gehen ist extrem riskant. Wer weiß wie viele Bäume da nur noch nicht umgefallen sind…

    #162222

    @Wolli: es gibt Gründe, weshalb Bäume nicht auf einen Damm gehören.

    #162223

    Dieser baumbestandene Damm taugt nur noch als Fahrrad -und Fußweg, deshalb können die Bäume auch schön stehenbleiben.
    Wolli
    Sprecher der Bürgerinitiative zum Erhalt des alten Gimritzer Damms

    #162235

    Der älteste Baum von Halle auf dem alten Friedhof von Lettin ist gefallen!!!!!!!!!!!

    #162239

    Da liegt er doch richtig: auf dem Friedhof

    #162251

    Der älteste Baum von Halle auf dem alten Friedhof von Lettin ist gefallen!!!!!!!!!!!

    Sehr schade, habe erst kürzlich den eindrucksvollen Stamm noch von allen Seiten bewundert u. abgelichtet.

    Wo steht der Nachfolger?

    #162458

    Nachfolger sind die Eichen am Harzclubstieg in der Dölauer Heide, die stehen noch wie ich gestern festellen konnte.

    #164558

    Anonym

    Noch einmal zum Gimritzer Damm! Ist das nicht auch eine Überlegung wert: Nur weil er mit Bäumen bewachsen ist, hat er beim Hochwasser so gut gehalten! Darauf komme ich, weil beim Umtopfen von Pflanzen es nicht immer einfach ist, die alte Erde zu entfernen. Die Wurzeln geben doch der Erde auch einen gewissen Halt!?
    Oder ist das die hochgelobte „weibliche Logik“, die mich auf so einen Gedanken kommen lässt? Lacht jetzt nicht, ich meine es ernst!!

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 30)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.