Startseite Foren Halle (Saale) Streit um neuen Weg in der Frohen Zukunft

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #177097

    Seit Jahrzehnten wird in der Frohen Zukunft eine Trasse für einen Verbindungsweg zwischen Wickenweg und Zöberitzer Straße freigehalten. Dank der Spend
    [Der komplette Artikel: Streit um neuen Weg in der Frohen Zukunft]

    #177098

    Diese Argumente gegen den Weg sind alle weit hergeholt, die Anwohner in dieser Sackgasse wollen m.E. einfach unter sich bleiben und keinen Durchgangsverkehr mir Radfahrern und Fußgängern haben.

    #177161

    Nichts, es ist ihr gutes Recht, diese Meinung zu vertreten.

    #177171

    „Biotope und der Lebensraum von Eidechsen würden zerstört.“
    Und nicht zu vergessen: Die Radler könnten mit ihren Fahrradlampen die Fledermäuse stören.

    #177183

    https://de.wikipedia.org/wiki/Weissagung_der_Cree

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Ashalt nicht essen kann.“
    Leicht abgewandelt.

    #177189

    Wenn die Leute mal so engagiert gegen jede neue Autobahn/Schnellstraße wären, die die Umwelt tatsächlich nachhaltig schädigen. Aber bei einem popeligen 500 Meter langen Fuß-/Radweg durch ein paar Wiesen wird ein riesen Aufstand gemacht. Verlogene Heuchler!

    #177222

    Ob mit Weg oder ohne: Laufen darf man da ohnehin. Das Argument mit dem Einbruchsschutz ist also hanebüchen. Die Anwohner haben eher was dagegen, dass ihnen jemand in den Hintergarten schaut.

    Asphalt braucht es für so einen Weg auch nicht, es reicht eine Begrenzung und ein wenig Schotter.

    Kurzum: Es gibt überhaupt keine validen Gründe gegen diesen Fußweg, der den Bewohner der frohen Zukunft der Erholung dienen kann. Im übrigen schlage ich allen, die dort wohnen, vor, einfach dort zu laufen, als gäbe es einen Weg. Dann wird es alsbald auch einen geben.

    #177225

    cancelled

    #177226

    Richtig, sobald ein Pfad begangen wird, nehmen sich andere daran ein Beispiel.

    Und daß der hallesche Dauerprotestierer was dagegen hat, war schon absehbar; zu jeder Bratwurst gehört auch sein Senf…

    Und wieso schädigen Autobahnen oder Schnellstraßen die Umwelt? Das wirst du wohl mal näher erklären müssen, denn von den Straßen selbst geht keine Schädigung aus… sofern nicht irgendwelche giftigen Substanzen verbaut werden…

    #177228

    Ich finde es gut, dass endlich konstruktiv über einen Weg in eine frohe Zukunft debattiert wird. Natürlich muß man dazu auch einmal alte, ausgetretene Pfade verlassen.

    #177981

    Der Stadtrat hat gestern entschieden, die Spende für den Bau des Weges anzunehmen.

    #177987

    Es ist gut, dass einzelne Anwohner nicht glauben können, ihnen gehörten fremde Grundstücke und entscheiden kraft Wassersuppe, was damit geschieht.

    #178094

    Der Weg sollte aber nun nach dem Rentner benannt werden, wie heißt er denn?

    #178168

    Wir waren uns doch schonmal einig: Keine Straßennamen nach Persönlichkeiten mehr. Ich schlage vor: „Rentnerweg“ 😀

    #178178

    Hier wäre aber eine Ausnahme berechtigt.

    #178193

    Horst-Mühlbach-Magistrale

    #178194

    Anonym

    Promenade finde ich passender. Oder Steig.

    Um Personennamen zu vermeiden und in der (botanischen) Systematik zu bleiben: Erbsenpfad.

    #178202

    Besser Erbenzählerpfad/weg …

    #178205

    Das Geld hätte Herr Mühlbach (Müllbach liebevoll genannt) lieber mal zur bereinigung seines Müllgrundstückes verwenden sollen. Da stehen alte Autos und gammeln vor sich hin Holz, Plastik, Metall stapelt sich überall (wie bei den Ludolfs) aber ein Weg finnanzieren, naja wers braucht. Ich werde da gern mal lang gehen aber es gibt meiner Meinung nach wichtigeres in Halle.

Ansicht von 19 Beiträgen - 1 bis 19 (von insgesamt 19)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.