Startseite Foren Halle (Saale) Straßennamen: CDU will Ernst Kamieth gegen Helmut Kohl austauschen

Dieses Thema enthält 50 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  redhall vor 6 Tagen, 12 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #316343

    „Anlässlich des ersten Todestages von Dr. Helmut Kohl am 16. Juni 2018 werden die Ernst- Kamieth-Straße inklusive des Ernst-Kamieth-Platzes in Dr. Hel
    [Der komplette Artikel: Straßennamen: CDU will Ernst Kamieth gegen Helmut Kohl austauschen]

    #316344

    Ausgerechnet Ernst Kamieth gegen Kohl austauschen – das gibt eine wunderbare ideologische Straßenschlacht, ich hol mir schon mal Chips.

    #316345

    Kohl-Ehrung nur mit Zusatzschild der Bürgerstiftung:
    „Ich habe gelogen: keine blühenden Landschaften und dafür schwarze Kassen.“

    #316346

    Erst ehren wir den gelben, dann den schwarzen Politiker. So ein bunter Kindergarten.

    #316347

    Mit seinem unmoralischen ungesetzlichen Verhalten in der Spendenaffäre hat Helmut Kohl das Anrecht verwirkt, geehrt zu werden.
    Meine Meinung!

    #316348

    Man sollte nicht grundsätzlich gegen eine Ehrung sein. Er hat einen grundsätzlichen Beitrag dafür geleistet, dass Satirezeitschriften etwas zu schreiben haben.

    #316349

    teu

    Ich hatte einen Scheiß-Tag, aber darüber musste ich denn doch lachen.
    Danke.

    #316350

    Die Gegend da zwischen Bahnhof und Busbahnhof ist derart hässlich, die kann gerne nach Kohl benannt werden.

    #316351

    teu

    Irgendjemand schrieb einmal, dass Halles Hauptbahnhof der schönste Ort der Stadt ist, weil man die Stadt dort verlassen kann.

    #316352

    Es war ja schon nicht verständlich, warum ausgerechnet der Bahnhofsvorplatz zu Genschers Ehren herhalten musste. Da zeigt die CDU/FDP-Fraktion immer sehr viel Feingefühl.
    Dürfen wir also davon ausgehen, dass sie nun nach der endlosen Genscher-Nummer doch mitbekommen haben, was Kamieth für einer war und dass in der Nachbarschaft, was wir alle lustig fanden, doof finden.

    „Ernst- Kamieth-Straße inklusive des Ernst-Kamieth-Platzes“
    Vielleicht sollte man ihnen aber mal jemand erklären, dass ein Platz nicht zu einer Straße gehört, sondern das zwei Dinge sind.

    #316353

    Als der Westberliner Eisenbahner auf einem Westberliner S-Bahnhof, der von der DDR betrieben wurde, die rote Fahne hißte, kam es zu einem Handgemenge mit einem Westberliner Polzisten, wobei Ernst Kamieth einen Faustschlag erhlelt an dessen Folgen er später starb. Die DDR hat daraufhin flächendeckend Straßen, Plätze, Bahnhofsanlangen nach Ernst Kamieth benannt. Mit Halle hat der arme Kamieth gar nichts zu tun. Dieser Straßenname ist absolut unpassend und kann weg..

    #316354

    Kohl hat doch „seine“ Straße schon: Birnenweg

    #316355

    @wolli: Rechte Polizeigewalt. Kann weg aus der kollektiven Erinnerung, ein Fliegenschiss halt

    #316356

    Wer war eigentlich Hordorf, der Äußere? Vielleicht würden seine Erben weniger Widerstand gegen die Umbenennung seiner Straße leisten.

    #316357

    @schulze: Einspruch, er hat 2 bereits. Du hast den Eierweg vergessen! Das sollte man mal mit Farbfilm aufnehmen!!
    Und er wird quasi sprichwrtlich mehrmals geehrt, indem man sagt:“Na, so ein Kohl!“
    Das sollte genug sein!

    #316358

    Ich würde den Kamieth-Platz in „Blühende Landschaft“ umbenennen. Das würde gut zur „Frohen Zukunft“ passen.

    #316359

    heiwu schrieb:
    “ Rechte Polizeigewalt. Kann weg aus der kollektiven Erinnerung, ein Fliegenschiss halt“
    In Westberlin war die Polizeigewalt rechts, in Ostberin gab es keine.

    #316360

    @wolli : warum sollte ein Angestellter der ostdeutschen Reichs (S) bahn auf seinem ostdeutschen Arbeitsplatz keine rote Fahne aufhängen dürfen? Die Bahnhöfe waren nämlich Hoheitsgebiet der Bahn, nicht des Senats. Also war der Herr K. dort sogar im Recht, der andere eben im Rechtsirrtum, weil nicht sein Handlungsgebiet. Hier hätte rein formal nur die Trapo was zu sagen gehabt, nicht die Stumm-Truppen.

    #316361

    Die CDU geht bei ihrer Vorschlagsliste wohl immer nach dem MOtto vor: Welchen ungeliebten Namen will ich am liebsten wieder loswerden. Diesmal muss wohl Kohl dafür als Bauernopfer herhalten.

    #316362

    Das LVwA in der Kamieth-Straße 2… Neee, dass geht gar nicht!
    ( Ironie aus )

    #316363

    neben schon vorhandenen „Birnenweg“ @schulze wäre auch der Eierweg als Alternativausweisung „In Gedenken an Helmut“

    https://www.mz-web.de/image/7523994/2×1/940/470/262621b66aa9ae3891d8044ea6438b16/MP/helmut-kohl-in-halle–1300342867310-.jpg

    #316364

    Kohl als Macher der Deutschen Einheit ist geradezu lächerlich. Den Weg bereitet haben seine Vorgänger und den akuten Anlaß gab es durch Gorbi. Kohl ist zur deutschein Einheit gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Von seinen moralisch fragwürdigen Aktionen mal ganz abgesehen. Hier versucht man den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben. Beide keinen Bezug zu Halle.

    #316396

    wolli, nicht immer nur die halbe Wahrheit verkünden. Gott sei Dank, sagt der Ungläubige, dass heute fast alles nachgelesen werden kann.

    #316397

    Und wie lautet die ganze Wahrheit?

    #316398

    Lesen, wolli, lesen. Alles lesen. Auch das, was dir nicht gefällt. Musste ich auch erst lernen. Und dann deine eigene Meinung bilden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 51)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.