Startseite Foren Halle (Saale) Steinschüttung am Saaleufer

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 203)
  • Autor
    Beiträge
  • #408299

    Für Unterhaltung hat doch die Steinschüttung schon mal gesorgt.

    #408300

    jetzt fehlt nur noch Andrea Berg dazu.

    #408301

    Es muss einfach jeder Hallenser einen Stein ins Wasser werfen.

    Der Vandalismus nimmt zu.
    In sozialen Medien ist es möglich, dazu aufzurufen.

    #408303

    Die Stadt gehört uns – nicht wenigen Deppen.

    #408304

    Pst…Vorsicht…nichts weitersagen…vielleicht hamm die am Petersberg mal gründlich reene gemacht und gefegt….( umguck, dass keiner mithört, was ich sage..nee, keener da…)und es ist….pst…..illegale Müllentsorgung!!……Ich habe nichts gesagt. WÜRKLICH, gar nichts…. 🙂 Aber vielleicht ist einer so mutig und sagt es Herrn Rebenstorf mal….. 🙂

    #408315

    Die Stadt gehört uns – nicht wenigen Deppen.

    Eben

    #408316

    B2B

    Dazu kann ich nur sagen, selbst wenn es auf dem Papier alles rechtens und in Ordnung ist, hat die Stadt hier einen Riesenfehler gemacht und dieser Fehler ist zu korrigieren.

    Unter der Annahme, dass der Schaden nicht nur in einem Wiegandschen Gefälligkeitsgutachten begründet ist und
    der Schaden durch die Flut verursacht ist (Subventionsbetrug),

    sollte die Steinschüttung dem Stand der Technik entsprechen. Schüttungen nur unterhalb der MW-Linie hätten jährlich wiederkehrende Schäden durch Auskolkungen nach den jährlichen Hochwassern oberhalb der Schüttlinie zur Folge. Das wäre ein richtiger Schildbürgerstreich reif für das Schwarzbuch für Steuerverschwendung.
    So richtig Ahnung von konstruktivem Wasserbau haben weder Wiegand noch Aldag.

    #408318

    Die Rechtsanwälte von BUND kündigten schon ein einstweiliges Rechtsschutzverfahren an, falls die Stadt bis zum Ablauf des heutigen Tages auf ihre Forderungen (unverzügliche Einstellung der Arbeiten, Rückbau der Schüttungen) nicht eingeht. Die Juristen, die auf dem Gebiet nachweislich versiert sind, betrachten die Maßnahme der Stadt formell-und materiellrechtlich als rechtswidrig.
    Das wird spannend!

    #408319

    B2B schrieb:
    “ Schüttungen nur unterhalb der MW-Linie hätten jährlich wiederkehrende Schäden durch Auskolkungen nach den jährlichen Hochwassern oberhalb der Schüttlinie zur Folge.“
    So steht es sicher im Lehrbuch für konstruktiven Wasserbau und da kann ich als Laie auch nichts dagegen sagen. Aber es waren für mich und andere keine Auskolkungen zu erkennen, aber lt. Rebenstorf sollen die Schäden ja dokumentiert worden sein, die soll die Stadt dann mal vorlegen.

    #408320

    die auf dem Gebiet nachweislich versiert sind,

    Über die Prozesse „versierter Anwälte“ kann man jede Woche lesen. Es geht oft aus wie das Hornberger Schießen oder wie in Grimma.

    #408322

    B2B

    Aber es waren für mich und andere keine Auskolkungen zu erkennen,

    .. liegt wahrscheinlich daran, dass auch die vorhandene Schüttung über die MW-Linie hochgezogen war. Das Schaubild zum Regelquerschnitt (Anlage Stadtratsbeschluss) legt diese Vermutung nahe.

    Die Frage, ob die Flut wirklich einen Schaden verursacht hat, sehe ich ebenfalls skeptisch. Im Gutachten für die Boxhalle haben auch etwas Schimmel auf den Fließen ausgereicht, einen wirtschaftlichen Totalschaden auszuweisen.

    #408328

    Die Stadt gehört uns – nicht wenigen Deppen.

    Nur weil die Stadträte das Vorhaben durchgewunken haben, sind es nicht unbedingt Deppen!
    Nur lesefaul…

    • Diese Antwort wurde geändert vor 9 Monaten, 1 Woche von redhall.
    #408340

    Die Rechtsanwälte von BUND kündigten schon ein einstweiliges Rechtsschutzverfahren an, falls die Stadt bis zum Ablauf des heutigen Tages auf ihre Forderungen (unverzügliche Einstellung der Arbeiten, Rückbau der Schüttungen) nicht eingeht. Die Juristen, die auf dem Gebiet nachweislich versiert sind, betrachten die Maßnahme der Stadt formell-und materiellrechtlich als rechtswidrig.

    Das wird spannend!

    Naja, Ökos die alles als böse ansehen klagen aus Spaß an der Freud und Juristen sind halt moralisch sehr flexibel, also erstmal nichts neues. Laut Stadt ist alles soweit geklärt, also würde ich sagen, warten wir mal ab. Die Ökos haben ja zum relativ spät reagiert, so ist die Maßnahme ja fast durch. Im Zweifel bleibt Halle halt auf ein paar Millionen Euro Schaden sitzen.

    #408341

    „Die Ökos haben ja zum relativ spät reagiert, “

    Oder noch gar nicht? Ich „vermisse“ den Pionierleiter.

    #408342

    Herr Rebenstorf hat bestätigt, dass sich erst in den letzten 14 Tagen Leute wegen der Steinschüttungen gemeldet haben, obwohl sie schon länger im Gange sind.

    #408343

    Wenn heutzutage 100 Leute gegen etwas protestieren, tuen die Medien so, als wären es 10.000. Sonst würden ja eine Woche die alten Nachrichten stehen bleiben.
    Sollen sie nur schreiben: „Heute war wieder Nieselwetter.“, nein so schreiben sie „“NABU protestiert“. Wetten, dass das die Steuernerarbeiter nicht interessiert?

    #408350

    Juristen, resp. Anwälte, sind die verlängerten Sprachrohre ihrer Mandanten. Sie verdienen damit ihr Geld. Insofern ist es egal, was sie dem Gericht präsentieren; die Mandanten beazhlen es. Und damit haben die das Primat, oder anders gesagt, der Kunde ist König.
    Insofern ist die Meinung über Anwälte nicht unbegründet.

    #408355

    Naturschutz ist wichtig, Naturschutz, der Menschen nur als störendes Element in der Natur sieht, ist unwichtig. Naturschutz, der für persönliche Interessen missbraucht wird, ist zu verurteilen.

    #408356

    Leute ( das ist von meiner Seite eine Anrede für Freunde!), diese Steinschüttung kann man rückgängig machen, wenn sie nicht wissenschaftlich (Hochwasser!) erklärbar gemacht werden kann. Das sind Peanuts. Andere sind finanziell( Finanzen sind exakt gesagt Geldmittel, die in öffenentlicher Hand (Staatsorgane) sind, schmerzhafter, denn wer wollte jetzt, wo sie fertig ist, die Gorch Fock, in den Zustand vor der Generalüberholung zurückversetzen? Was kann sich diese Frau noch alles erlauben? Weil sie eine Frau ist? Wegen der Qote? Und deshalb darf sie auch für 47 km den Hubschrauber anschmeißen lassen? Also den Motor vom Hubschrauber. Man soll sich sich ja genau ausdrücken.Und da geschieht nichts? Trotz Energiedingsda und Klimakatastrophe?

    Wer erklärt mir mal, was aus Feststellungen negativen Charakters vom Bund der Steuerzahler e. V. wird? Nichts?
    Dann soll er sich auflösen- nutzlos. Diese Feststellungen sind gesundheitsschädigend und sollten nicht veröffentlicht werden, weil sie die Bürger aufregen. Gibt es keine persönliche materielle und finanzielle Verantwortung mehr?

    Jut for de Haftflichtfersichrunk, wahr?
    Scheen, dass’r das jelesen habt, Leide! Disgussjon frei!

    #408359

    Es sind vielleicht noch Flutmittel übrig, um die Folgen der Wiegandschen Flutmittelverschwendung zu neutralisieren.

    #408366

    „…Laut Stadt ist alles soweit geklärt,…“

    Ist das nicht in fast jedem Prozess so, dass die Beklagte jeden Vorwurf bestreitet?

    #408367

    Man darf sich schon mal freuen. Ich tippe auf: Steine kommen weg, leider muss aber niemand persönlich haften.

    Wer hat eigentlich den Auftrag unterschrieben?

    Was hat eigentlich die untere Naturschutzbehörde gesagt?

    #408373

    Das Vorhaben erfolgt im Auftrag der Stadt, nach Aussage des Bereiches Rebenstorf weil die Stadt Eigentum an Ufergelände hat. Die untere Naturschutzbehörde gehört zum Bereich Rebenstorf.

    #408374

    „…Laut Stadt ist alles soweit geklärt,…“

    Ist das nicht in fast jedem Prozess so, dass die Beklagte jeden Vorwurf bestreitet?

    Bei Prozessen wird ja auf beiden Seiten des öfteren ungern die Wahrheit gesagt. Da der Ökoverein aber generell wenig Ahnung und offensichtlich keinen Zugang zu Akten etc. hat, würde ich aktuell die besseren Karten auf Seiten der Stadt sehen. Hätte doch nur mal der Stadtrat drüber abgestimmt und wären die Pläne öffentlich gewesen. Ach halt…

    #408375

    Es sind vielleicht noch Flutmittel übrig, um die Folgen der Wiegandschen Flutmittelverschwendung zu neutralisieren.

    Sind doch mittlerweile leer.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 203)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.