Startseite Foren Halle (Saale) Stadtmarketing darf Hallefahnen nicht verkaufen

Dieses Thema enthält 124 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 3 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 125)
  • Autor
    Beiträge
  • #168646

    Da würde ich aber lieber erstmal Dr. Bock fragen, ob Vossi so eine Fahne auch annehmen darf, bzw. ob das nicht vielleicht verboten ist.

    #168655

    Das werde ich nicht tun, denn seine Antwort kenne ich schon, sie lautet:

    „Die Nutzung des Stadtwappens ist klar geregelt. Siehe dazu den unten stehenden Link. Unter diesen Bedingungen steht es Herrn Voss frei, Marketingartikel zu verwenden.

    http://www.halle.de/de/Verwaltung/Presseanfragen/Medienportal/Wappen-und-Stadtmarke/

    Dem Pressesprecher könnte ich einen Wandspruch mit Mathäus 5,Vers 37 schenken.

    #168656

    Anonym

    Traurig, dass ein erwachsener Mensch solche Kleinkindallüren an den Tag legt.

    #168657

    Da ich gerade bei der Bibel bin, antworte ich mit Mathäus 18 Vers 3

    #168680

    Anonym

    Da interpretierst du aber auch sehr unkonventionell. 🙂

    Mt 18,4: Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Größte.

    Also: Bescheidenheit und Demut…

    #168693

    Vielleicht passt Wolli ja da rein:
    http://shop.stadtmarketing-halle.de/product_info.php?info=p8_Kinder-T-Shirts-mit-Stadtwappen.html

    (Obwohl es auch illegal sein dürfte)

    #168697

    Anonym

    Ärmel ab, Stock dran – Fahne.

    Obwohl es auch illegal sein dürfte

    Fang du nicht auch noch mit dem Blödsinn an!

    #168725

    Sollte wieder ein Hochwasser unsere Stadt überspülen wollen und die Hallenser zum Sandsackfüllen und zur Deichverteidigung aufgerufen werden, so werde ich eine Hallefahne in den zu verteidigenden Deich rammen. Dann wird der Katastrophenleiter mit der gesamten Stadtspitze und dem Stadtrat erkennen, welche Kräfte mit dem durch eine Fahne erzeugten Gemeinschaftsgefühl an der gemeinsamen Aufgabe freigesetzt werden.

    #168726

    Anonym

    Hat Halle Neustadt auch eine eigene Fahne? Gegebenenfalls solltest du auch diese in den Deich rammen. Und auch die Fahnen von LSA, Bundesrepublik Deutschland und EU. Allerdings könnte es dann ein bisschen eng für die Helfer auf dem Deich werden.

    #168727

    Anonym

    Und ein Ahnungsloser aus Kröllwitz sorgte für den Deichbruch. 🙂

    Vielleicht kommt das Gemeinschaftsgefühl auch daher, dass das Stadtmarketing gerade keine Fahnen verkauft?!

    #168731

    Anonym

    Hat Halle Neustadt auch eine eigene Fahne?

    Ein eigenes Wappen gab es jedenfalls. Ist noch zu sehen am ehemaligen Ortseingang.

    #168735

    Mit wehenden Fahnen untergehen – das hat doch was.

    #168736

    Anonym

    Habt ihr schon eine eigene Fahne entworfen? Falls der Deich doch noch gebaut wird…

    #168737

    Die VR Gimritz hat ohnehin eine eigene Fahne als Hoheitszeichen. Bei uns sind deshalb Halleflaggen tatsächlich nicht relevant.
    Wolli kommt mit seinen Hallefummeln hier nicht rein.

    Ich denke aber, zur Eröffnung des Golfplatz in Büschdorf könnte Wolli seine Fahne zum Einsatz bringen:
    http://m.youtube.com/watch?v=q9qH_I-SAqo

    #168739

    Das werde ich nicht tun, denn am wirkungsvollsten ist der Einsatz von Fahnen in Situationen von Gefahr, Revolten, Unterdrückung und großen Siegen, das trifft alles auf den Golfplatz am Hufi nicht zu.
    Golfer Labuschke dürfte allerdings bei der Stadtverwaltung keine Schwierigleiten bei der Genehmigung von Hallefahnen haben.

    #168741

    Richtig revolutionär sind doch nur Fahnen, wenn sie illegal sind. Die französische Revolution hätte nicht so stattfinden können, wenn die Aufständischen die Tricolore an jeder Straßenecke in jedem königlichen Souvenirshop legal hätten kaufen können. Dr. Bock machts doch total richtig: das Fahnenverbot ist eine Art viral marketing zur Halleschen Identitätsfindung.

    #168742

    Anonym

    @heiwu: Woher haste denn das mit dem Doktor, Herr Doktor?

    #168743

    Ich Kürze doch auch meinen Vornamen ab.

    #168745

    Heiwu, Du sagst es! Ich war heute im Puschino zum Film in Anwesenheit der estnischen Botschafterin über die Revoluion in Estland „The Singing Revolution“, da war zu sehen wie Tausenden die Tränen liefen, als zum ersten mal die verbotene estnische Fahne blau-schwarz-weiß auftauchte.
    Mit Leuten, die dies nicht nachempfinden können, kann man schwerlich über Fahnen und Wappen diskutieren.

    #168747

    Anonym

    Und da war es wieder, das angebliche Verbot der Halle-Fahne. Aluhüte haben sie in der Tourist-Information übrigens auch nicht.

    #168748

    Das ist das verabredete Signal: Aluhut akhbar! Wir hissen zum Morgengebet die Halbmond-Sterne-Flagge auf dem Ratsturm.

    #168750

    Anonym

    Ratsturm

    Gutshaus

    Kleine Brötchen, heiwu, kleine Brötchen!

    #168751

    Wir verabschieden uns jetzt aus der Sendung „zum blauen Bock“ und wünschen all unseren Lesern eine gute Nacht.

    #168758

    Anonym

    @ hei-wu:
    Hatt’st auch Äppelwoi daboi?
    Auf den akad. Titel von Bock kam ich allein!

    Was anderes: Sind die T-Shirts wirklich so bedruckt? Die offizielle Bezeichnung unserer Stadt lautet seit 1928 (vormerken! Anlass, um ein Jubeljahr durchzuführen!!) „Halle (Saale)“. Das gibt mir Anlass, die Frage zu stellen, ob man aus RACHE wegen den Fahnen nicht gerichtlich gegen den
    T-Shirt-Designer und den Produenten und die Touristinformation vorgehen sollte!!?! 🙂 Auch der Bürger-, -zeihung, Oberbürgermeister, Herr Dr. Bernd Wiegand, sollte sich wegen dem eklatanten T-Shirt- Aufdruck positionieren, öffentlich natürlich. 🙂

    #168761

    Anonym

    Noch was: Ratsturm…………..Rat-sturm? 🙂

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 125)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.