Startseite Foren Halle (Saale) Stadt lädt zur Baumpflanzaktion ein, hat aber nur begrenzte Zahl an Spaten

Dieses Thema enthält 52 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 1 Woche, 5 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #356390

    Zu einer gemeinsamen Baumpflanzaktion in der Dölauer Heide lädt die Stadt Halle (Saale) Einwohnerinnen und Einwohner für Donnerstag, 3. Oktober, 10 bi
    [Der komplette Artikel: Stadt lädt zur Baumpflanzaktion ein, hat aber nur begrenzte Zahl an Spaten]

    #356391

    teu

    Eine erwachsene Stieleiche benötigt in etwa 200 qm Platz.
    Es sollen 3.000 dieser Bäume gepflanzt werden.
    Als Monokultur?
    Und wo sind denn diese 600.000 qm?

    #356392

    Dann pflanzt man sie halt dichter. Hauptsache, die Ersatzpflanzungen wurden vorgenommen 🙂

    Das ist sowieso bemerkenswert,, dass die Stadt die Eigenleistung der Bürger zur Erfüllung eigener und Dritter Pflichtleistungen hernimmt.
    Vielleicht richtet die Stadtwirtschaft noch auch noch einen Verkaufsstand für Spaten ein.

    #356394

    teu

    Und, wieso donnerstags?

    #356395

    Freitag haben die städtischen Forstleute frei bzw Zeitausgleich von Donnerstag. Von der Spatenausteilungsaktion an die Bürger müssen die sich erholen.

    #356396

    Hei-wu, eine Forstbehörde würde wohl nicht freiwillig Amateure ihren Wald aufforsten lassen.
    Das ist nur eine Wahlkampfaktion.

    #356397

    Ihr glaubt es sicher nicht, aber es gibt Hallenser, die angesichts der vertrockneten Bäume etwas dagegen tun wollen. Es ist richtig, dass der OB dieses Engagement für Halle aufgreift und ein Angebot macht.

    #356398

    Die BI „Pflanz einen Baum“ war mühsam abgewürgt wurden. Zeit sie mal zu würdigen!

    #356399

    Nö, die BI „Pflanz einen Baum“ hat keiner abgewürgt. Es ging einfach kaum noch jemand zur Ausgabestelle Höllweg und Kurt S. fand auch keine Mitstreiter oder gar Nachfolger mehr. Er war ja zuweilen auch nicht ganz einfach.

    #356400

    @teu Man geht davon aus, dass nur ein Teil sich zu kräftigen Bäumen entwickeln wird. Falls keine Topf- bzw. Ballenware gepflanzt wird (was ich annehme) wird der Schwund erheblich sein.

    #356401

    teu

    @tanc: Wer ist dieses „Man“, der/die offensichtlich irgendwo ca. 3.000 Eicheln gefunden hat, und nun diese unter Aufsicht eines Försters, (sind das eigentlich auch Beamte?), aussäen lässt?

    #356421

    teu, ich hab gehört, es wurden Setzlinge gekauft.
    Was wäre das für ein Bild, nur Eicheln einzugraben?

    #356483

    Gibt es den kein Störreservelager, in dem Spaten für das nächste Hochwasser vorgehalten werden?
    Nur keine fix im Arsch Spaten kaufen, die vertragen hallesche Böden nicht!

    #356498

    Endlich eine vernünftige Aktion zur Verbesserung unserer Umwelt. Ich bin dabei und bringe als Kleingärtner selbst einen Spaten mit. Von den vielen „Klimarettern“ werden sicher kaum Leute erscheinen die belästern lieber diese nützliche Aktion.

    #356499

    Seit wann muss man denn die Umwelt verbessern?
    Ich denke, die sorgt so gut für sich alleine und alles ist ein völlig natürlicher Prozess?

    #356501

    Diese Frage ist sehr berechtigt wenn wir lange genug warten, sollen es alles Buchenwälder werden, aber wir wollen nicht warten.

    #356505

    Seit wann muss man denn die Umwelt verbessern?

    Wenn das Grünflächenamt die Aktion leitet, kommen um jeden Setzling drei dicke Holzpfähle drum, der Setzling wird mittels dicker Taue eingebunden und mit weißer Farbe eingepinselt. Wir sind hier in Deutschland!
    Und im Winter kommt das liebe Rehlein, und freut sich über die zarten Knospen.

    #356508

    Na hei-wu, da dürfen wir mal gespannt sein.
    Ich hab gehört, die Setzlinge sind schon teuer eingekauft worden, weil es eine ganz besondere Größe sein musste.

    #356509

    Sie müssen schon kameratauglich groß sein, das ist schon klar, für den Größten Förster aller Zeiten.

    #356511

    teu

    Sieht ungefähr dem ähnlich

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/27/Auraucaria_angsmall2.jpg/800px-Auraucaria_angsmall2.jpg

    ……und hat kaum eine Chance zu überleben.
    Also was soll das?

    #356570

    Hier mal eine Frage zu Spaten: Meine verstorbene Nachbarin hatte einen superscharfen Spaten mit glattgewetztem Stiel, das sei noch Friedensware hat sie zu mir gesagt, der war scharf wie eine Waffe, kein Problem, eine dicke Wurzel zu durchstechen, so einen Spaten hätte ich auch gern.
    Gibt es solche zu kaufen?

    #356578

    Stadtmuseum fragen- ich glaube, da sind Daggis Spaten alle gelandet. Unerhört oder sehr gut, ich kann mich da nicht entscheiden. NACHNUTZUNG- die große Parole der Zeit.
    Zu # 356499, so etwas habe ich auch von Fachleuten im Radio gehört!

    Hoffentlich sind die Setzlinge inzwischen nicht vertrocknet, wie manchmal Grünpflanzen in Supermärkten, weil sie nicht feuchtgehalten wurden.

    Es wurde doch auch gesagt, dass bei Bewirtschaftung der Heide Fehler gemacht wurden.Ist das nun ein neuer Förster oder noch der alte, der die Aktion leitet?

    #356580

    Vor Jahren in Heide-Süd an der Straße, die von der Stasi reingeht, lag eine größere Menge von halbvertrockneten Bäumchen, die vielleicht mal eingepflanzt werden sollten. Habs auch der Stadt gemailt, aber —. War bestimmt ne Firma zuständig.

    Und zu den Spaten: hoffentlich sind die gekennzeichnet und werden registriert, sonst wirds teurer als von der besten Firma.

    #356582

    @wolli: so was hier dürfte zumindest in der richtigen Preisklasse liegen: https://www.manufactum.de/manufactum-gartenspaten-edelstahl-a80283/

    #356945

    Überwältigende Teilnahme von Hallensern mit Kind und Kegel bei der Baumpflanzaktion in der Heide. Ein großartiger Erfolg ! Es wurden Stieleichen gepflanzt und das Grünflächenamt musste Nachschub holen. Ich habe viel bekannte Gesichter gesehen. Unsere Ökologische Arbeitsgruppe, die bereits 1988/89 Bäume in der Stadt gepflanzt hat(z.in der August-Bebel-Straße)war auch mit einem Mitglied vertreten:


    Und jetzt alle:

    Urdeutsche Eichen
    gepflanzt von eigner Hand
    sind Hallensers Freude
    sind sein Heimatland.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von  wolli.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 2 Tagen von  wolli.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 53)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.