Startseite Foren Halle (Saale) Stadt-Führung als Ich-AG…

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #69530

    …titelt die MZ in einem aktuellen Artikel und schafft wie ich finde einen ausgewogenen Zustandsbericht ohne diese maßlosen Übertreibungen. http://tinyurl.com/k8n27ry

    #69533

    Willst du uns veräppeln? Allein die Überschrift ist schon tendenziös.

    #69534

    …Du hast aber schon gelesen das diese Überschrift ein Zitat des Hr. Krause (SPD) ist ?

    #69535

    Aber richtig, SfK! Ich finde es toll, daß er z.B. Hernn Rochau für mehrere hunderttausend Euro vertraut, müssen halt andere wichtige aufgabenerfüllende Vereine kürzer treten.

    #69543

    Seriöse Presse weiß um die Bedeutung einer Überschrift.

    #69546

    Die Retourkutsche gabs heute in der Beiko. Der OB schimpfte, dass die SPD gestern bei der Fraktionsvorsitzendenrunde unentschuldigt fehlte.

    #69548

    Gibt es denn jetzt Fraktionsvorsitzendenrunden?

    #69549

    Mir fällt auf, dass die Texte in der MZ, in denen es um den OB geht, neuerdings von zwei Autoren verfasst werden.
    Hat die Redaktion zu viel Personal oder traut sich einer alleine nicht?

    #69561

    Enrico, ob Krause da ist oder nicht, macht nun wirklich keinen Unterschied.

    #69563

    Krause von der Splitterpartei?

    #69573

    Anonym

    Wenn die Überschrift ein Zitat ist ist, warum wird es nicht gekennzeichnet? Wieso weiß der Autor nicht, dass der Stadtrat auch gewählt ist? Ich will nicht sagen, dass der Artikel gekauft ist. Erstaunlicher Weise findet sich immer jemand, der es umsonst macht. Jemand der Populisten auf den ersten Blick erkennt und weiß dass unser OB auf keinen Fall einer sein kann.
    Ich vermute der Autor hält Bremsen in Autos für eine gemeine Gängelei, da jeder verantwortungsbewusste Mensch ja weiß wie man das Gas dosiert.

    #69574

    Anonym

    Nur um sicher zu gehen. Ich glaube nicht, dass irgend jemand die Autoren beauftragt oder beeinflusst hat. Dieser Artikel ist zweifelsfrei das gelungene Ergebnis gründlicher journalistischer Arbeit. Die Presse als „vierte Gewalt“ übt ihre verantwortungsvolle Rolle verantwortungsbewusst aus und ist unabhängig, demokratisch und einfach nur gut. Besonders die MZ.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.