Startseite Foren Halle (Saale) Spender müssen warten – braucht die Stadt kein Geld?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #145346

    Die Freunde der Stadtbibliothek haben im vorigen Jahr von einer anonymen Spenderin 20 000 Euro bekommen, die für neue Medien in der Zentralbibliothek eingesetzt werden sollen.
    Weil neuerdings Spenden an städtische Einrichtungen ab 1000 Euro vom Stadtrat genehmigt werden müssen, warten wir bereits einige Monate darauf, dass der Stadtrat die Genehmigung zum Einsatz dieser Spende für den Kauf von Medien für die Stadtbibliothek erteilt. Im März steht wieder kein Antrag dazu auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung.
    Offenbar handelt die Stadt bei der Entgegennahme von Spenden wie der Krähwinkler Landsturm:

    Immer langsam voran, immer langsam voran,
    dass der Krähwinkler Landsturm nachkommen kann.

    #145349

    Mensch wolli, ihr seid da aber nicht flexibel: jeden Monat mal 1000 Euro und es braucht kein langes Gelaber im Stadtrat…

    I.A. ist es schon seltsam, daß man Spenden jetzt auch genehmigen lassen muß… Ob der Spender da die Genehmigung nicht eingeholt hat???

    #145360

    Es dürften höchstens 999,99 Euro sein, nicht 1000 !

    #145366

    OK, dann halt 999 Euro, damit hält die Spende länger…

    Apropos, und wie sieht es mit Sachspenden aus? Da könntet ihr doch … 😉

    Spendet als FöVer einfach die Medien…

    #145372

    „Die Freunde der Stadtbibliothek haben im vorigen Jahr von einer anonymen Spenderin 20 000 Euro bekommen, die für neue Medien in der Zentralbibliothek eingesetzt werden sollen.
    Weil neuerdings Spenden an städtische Einrichtungen ab 1000 Euro vom Stadtrat genehmigt werden müssen, warten wir bereits einige Monate darauf, dass der Stadtrat die Genehmigung zum Einsatz dieser Spende für den …“
    @ wolli
    Seit ihr ein städtischer Verein? Ungefähr so, wie das städtische Tierheim?

    #145373

    Copy->Paste in Google-> http://www.fdsh.de/

    #145374

    bei Sachspenden gilt die gleiche Wertgrenze und unser Verein ist rechtlich selbständig.

    #145375

    Spendet oder reicht weiter jeden Monat 999€, dann geht ihr dem ganzen bürokratischen Gezerre aus dem Weg…

    Ich frag mich nur, wie das Kon das gemacht hat; der gespendete Konzertflügel war doch sicher mehr wert als 999 euro…

    #145394

    §99 Kommunalverfassungsgesetz regelt es. Ein Beschluss durch den Stadtrat soll etwaige Korruption verhindern.

    #145400

    „bei Sachspenden gilt die gleiche Wertgrenze und unser Verein ist rechtlich selbständig.“

    Und warum dann der Stadtrat? Du bist ein Witzbold. Aber ich ahne schon was.

    #145401

    Wenn das witzig ist, dann haben die Landtagsabgeordneten einen Witz in Magdeburg beschlossen.

    #145403

    Wolli, warum kauft ihr die Bücher nicht als Verein und leiht sie der Stadt?

    #145407

    Danke für die kreative Idee, und die Bibliothek leiht dann unsere Bücher aus, kurzum, aus der Stadtbibliothek wird ein Leihhaus

    #145409

    @ wolli
    Was haben die in Magdeburg beschlossen bzw. was hat euer Verein damit zu tun?
    „Verein ist rechtlich selbständig.“
    Wir haben vor drei Jahren unser Vereinsheim neu „bedacht“. da hat kein Stadtrat was beschlossen oder irgendwer in MD einen Witz beschlossen. Aber hier habe ich mal einen Witz: http://www.schrebergarten-forum.de/showpost.php?p=43461&postcount=18

    #145419

    Jede Spende an eine städtische Einrichtung wie z.B. die Stadtbibliothek muss genehmigt werden, bis 1000 Euro vom Oberbürgermeister und ab 1000 Euro vom Stadtrat. Das hat der Landtag gesetzlich neu geregelt und der Stadtrat musste dazu einen entspr. Beschluss fassen.
    Das soll die Korruption verhindern bzw. erschweren.
    In Eurem Vereinsheim könnt Ihr machen was Ihr wollt.

    #145424

    „Jede Spende an eine städtische Einrichtung wie z.B. die Stadtbibliothek muss genehmigt werden“
    Dann seid ihr ja wohl doch eine städtische Einrichtung (Verein).
    Übrigens hat den Geldwert, den die halleschen Kleingärtner durch ihre Tätigkeit der Stadt (oder der Öffentlichkeit) quasi spenden, noch niemand definiert. Auch hier erfolgt kein Stadtratsbeschluss.

    #145425

    Anonym

    Da ist der Name Programm.

    Nicht die Spende an den Verein (Freunde der Stadtbibliothek e.V.) sondern deren Spende an die Stadtbibliothek ist genehmigungspflichtig.

    #145427

    „Nicht die Spende an den Verein (Freunde der Stadtbibliothek e.V.) sondern deren Spende an die Stadtbibliothek ist genehmigungspflichtig.“
    Das ist doch schon mal eine Hausnummer. Da kann man doch gleich sn die Bibliothek spenden. was brauchts da einen Verein?

    #145429

    Denk mal nach oder frag mal jemanden, das gebe ich Dir als Hausaufgabe auf.

    #145431

    „von einer anonymen Spenderin 20 000 Euro“

    Ich habe mal nachgedacht. Das es eine Spenderin war, ist ja ein Anfang. Das sie anonym ist, erschwert die Sache aber erheblich. So ein heißes Eisen will die Stadt nicht anfassen. Ihr solltet das Geld noch etwas trocknen lassen. http://www.kn-online.de/Lokales/Ploen/Geldwaesche-Gesetz-ein-Flop

    Ansonsten an die Tierheime spenden.

    #145432

    Es ist schon staubtrocken und will sich endlich nützlich machen.

    #145464

    Fallen auch Sachspenden unter die Genehmigungspflicht?
    Da hätte ich meine an die Bibliothek geschenkten Bücher vorher dem OB vorlegen müssen.

    #145472

    Eine Genehmigung ist notwendig, aber der OB hat das sicher an ein Amt delegiert, aber auch das ist m.W. noch nicht geklärt. Am besten die Bücher zum OB-Büro bringen, das ist im Zweifel immer richtig.

    #145482

    Oder eben bedrucktes Papier in die blaune Container, ist unbürokratischer… und Spenden an solche Vereine, die nicht stadtverwaltlich verbunden sind…

    Spenden könnten aber auch so geteilt werden, daß die selten dämliche Bürokratenregel unterlaufen wird…

    #145847

    Geht doch.
    20.000,00 Euro für die Stadtbibliothek Zustimmung zur Annahme von Geldspenden
    http://buergerinfo.halle.de/getfile.asp?id=155006&type=do

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 36)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.