Startseite Foren Halle (Saale) SPD findet: Skandal und eine Schande für unsere Stadt

Dieses Thema enthält 49 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Luckyman vor 1 Woche.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #359659

    Etwas Grippegeschädigt?

    #359660

    1. Regel im HalleSpektrum, lieber Lucky, ist: Nerv nicht die Admins.

    zurück zum Thema.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 2 Tagen von  Riosal.
    #359712

    Woher willst du wissen, dass H. Lange ein Linker ist? Seine Parteimitgliedschaft alleine beweist gar nichts. Und ich hätte genug Gegenbeispiele.

    Deswegen habe ich ihn im 2. Wahlgang auch nicht gewählt. Im 1. Wahlgang galt es Silbersack für die Stichwahl zu verhindern.

    Stimmt, du hältst ja auch Stalin samt seinem Textbuch Kommunismus für nicht Links. Aber auf die Lehren eines Antisemiten berufen ist ja okay für dich. Eigentlich müsstest Du dich mit Herrn Schmidt ja gut verstehen, zumindest was Verschwörungstheorien angeht.

    #359716

    Wer beruft sich denn noch auf die Lehren Stalins?

    Dieses Antisemit-Finger-Zeigen ist so ein tolles Totschlagargument.
    Ein paar hundert Millionen Protestanten berufen sich auf die Lehren eines Mannes, der wie so ziemlich jeder zu seiner Zeit, ebenfalls Antisemit war. Sag das denen mal, dass sie jetzt mal wieder katholisch werden sollen.
    In der Geschichte der Menschheit würde viel ausfallen, wenn alle Philosophen und Erfinder mit antisemitischen Strömungen verdammt werden.

    #359719

    Wer beruft sich denn noch auf die Lehren Stalins?

    Dieses Antisemit-Finger-Zeigen ist so ein tolles Totschlagargument.

    Ein paar hundert Millionen Protestanten berufen sich auf die Lehren eines Mannes, der wie so ziemlich jeder zu seiner Zeit, ebenfalls Antisemit war. Sag das denen mal, dass sie jetzt mal wieder katholisch werden sollen.

    In der Geschichte der Menschheit würde viel ausfallen, wenn alle Philosophen und Erfinder mit antisemitischen Strömungen verdammt werden.

    Gut beim ersten Satz wieder mal kein Glück gehabt aber ansonsten stellst Du ja die richtigen Fragen.

    Hier wirft man ja alles und jedem vor Antisemit, Nazi oder was auch immer zu sein. Natürlich inklusive Sippenhaft. Übrigens meinen fractus seine Freunde/Nachfolger vom StuRa solche Sachen z.B. ernst, da sollte die Uni umbenannt werden und die Gandhi-Statue auf dem Steintorcampus sollte auch weg.

    Ich könnte mir Totschlagargumente auch sparen, wenn die Diskussionskultur es hergeben würde. Aber es gehört so fest zur „Kultur“, dass die Leute es ja nicht mal mehr mitbekommen. Wenn man den Spieß aber mal umdreht, scheint der ein oder andere ja mal darüber nachzudenken.

    #359720

    Du ignorierst dabei völlig, dass sich die Welt weiter entwickelt hat. Heute zwingt niemand mehr andere Antisemit oder auch Nazi zu sein. Die überwiegende Mehrheit der europäischen Gesellschaft sieht das mittlerweile für überwundenen Unsinn an.

    #359721

    Stimmt, du hältst ja auch Stalin samt seinem Textbuch Kommunismus für nicht Links.

    Du solltest dich als Science-Fiction Autor versuchen. Deine Beiträge nehmen immer stärker phantastischen Charakter an. Nur an deiner Originalität solltest du noch arbeiten, sonst wird das nichts mit dem großen literarischen Durchbruch.

    #359722

    Manch einer braucht etwa mehr Zeit @Hans, aber das Lustige dabei ist, dass einige Langsamen oft fest daran glauben, die Aufklärer in der heutigen Gesellschaft zu sein. Macht nichts. Wer für Inklusion ist, muss damit leben lernen.

    #359734

    Du ignorierst dabei völlig, dass sich die Welt weiter entwickelt hat. Heute zwingt niemand mehr andere Antisemit oder auch Nazi zu sein. Die überwiegende Mehrheit der europäischen Gesellschaft sieht das mittlerweile für überwundenen Unsinn an.

    Stimmt aber man zwingt Leuten diese bewusst falsche Bezeichnung auf. Wo man bei der AfD noch fleißig mitmacht, wundert man sich wenn plötzlich ein Prof. Lucke oder unverdächtige Politiker aus den klassischen Volksparteien Nazis genannt und niedergebrüllt werden. Auch der AfD irgendwie strukturellen Antisemitismus vorzuwerfen ist nicht nur zu einfach sondern völlig dämlich.

    Es bleibt aber, zumindest am Anfang, der einfachste Weg. Das man damit vor allem die Ränder stärkt, kann man mittlerweile ganz gut sehen. Da wundert man sich über Wahlergebnisse in Thüringen, Ereignisse im Hamburg oder warum in Leipzig mittlerweile wöchentlich Anschläge passieren, am Anfang waren die Ziele der Staat, die Rechten und vermeintlich Rechten und jetzt besucht man eben auch mal Projektleiterinnen Zuhause. Medialer Aufschrei? Wäre doch zu unangenehm, es darf nur ein Feindbild geben. Das gilt hier bei der SPD, in der Betrachtung der Wahlergebnisse in Thüringen und natürlich hier im Forum. Nicht nur die AfD hat Geister herbei gerufen.

    #359736

    Niemand zwingt Extremisten irgendwas auf. Das werden sie allein automatisch durch ihr eigenes Handeln. Es ist erstaunlich, dass die, die selber alles tun um gute Nazis zu sein, dann immer keine Nazis sein wollen. Zieht sich aber seit 1945 durch, ist keiner gewesen.
    Jetzt musst du wieder was relativierendes schreiben. Aber beachte, es geht nicht um Sympathien oder Ablehnung, es geht darum, was jeder allein selber sich aussucht.

    #359798

    Niemand zwingt Extremisten irgendwas auf. Das werden sie allein automatisch durch ihr eigenes Handeln. Es ist erstaunlich, dass die, die selber alles tun um gute Nazis zu sein, dann immer keine Nazis sein wollen. Zieht sich aber seit 1945 durch, ist keiner gewesen.

    Jetzt musst du wieder was relativierendes schreiben. Aber beachte, es geht nicht um Sympathien oder Ablehnung, es geht darum, was jeder allein selber sich aussucht.

    Stimmt, relativieren von Extremismus ist schlecht, da kommt dann ganz schnell so etwas bei heraus:
    https://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Ueberfall-auf-Leipziger-Immobilienmitarbeiterin-Schleichende-Eskalation

    Wenn man Extremismus klein redet. Auf der anderen Seite muss man Rechtspopulisten noch Sachen andichten, um die moralische Überlegenheit zu zementieren. Diskussionen, wie hier, über Antisemitismus sind richtig und wichtig, sollten aber schon die Realität widerspiegeln. Und da ist zur Abwechslung nicht die AfD das Problem, nicht mal verwirrte Leute mit Hang zum Reichsbürgertum.

    #359819

    Die Diskussion dreht sich hier aber um die AfD, dann bist Du hier falsch @nixidee. Bitte nicht ständig abschweifen, nach dem Motto: „Aber die Linken.“ Muß ich sonst löschen. Danke.

    #359830

    Die Diskussion dreht sich hier aber um die AfD, dann bist Du hier falsch @nixidee. Bitte nicht ständig abschweifen, nach dem Motto: „Aber die Linken.“ Muß ich sonst löschen. Danke.

    Entschuldigung. Abschweifen und beleidigen dürfen natürlich nur die Leute die auf Linie sind. Übrigens ging es da auch nicht um die AfD sondern um einen Mitarbeiter und Stadtratskandidat der AfD. Und die Kritik der SPD. Nun darf man überlegen, ob eine Partei mit Antisemitischen Ausfällen bis in die Spitze hier die Partei sein sollte, die irgendwelche Skandälchen von außen anmahnt, bevor man die eigenen Skandale aufgearbeitet hat. Somit sollte man vielleicht auch die Kritik von Herrn Schmidt an Herrn Schmidt in sofern hinterfragen, ob es wirklich um Antisemitismus geht oder man wieder für den Wahlkampf poltert.

    #359832

    Die AfD will beispielsweise das Schächten verbieten, verbietet also juden, ihren Glauben leben zu dürfen.

    #359834

    Es geht doch hier um Extremisten und da gehören auch Vergleiche zu den Linken dazu!
    Aber der Eröffner dieses Themas will das nicht!
    Das sagt er in jedem 3. Satz und nennt es Diskussion und Meinungsfreiheit.

    @hei-wu

    Da du so schön selektiv diskutierst:
    So ist die AfD z.B. gegen Genitalverstümmelung bei Frauen und gegen Kinderehen.
    Die Altparteien schauen dem tatenlos zu.

    Dann bist du also für Kinderehen und Genitalverstümmelung der Frauen?

    #359835

    Bei uns laufen Frauen teilweise ziemlich freizügig rum, stört ia. kaum. Aber in einem islamischen Land sicher.

    #359837

    Die AfD will beispielsweise das Schächten verbieten, verbietet also juden, ihren Glauben leben zu dürfen.

    Das kommt schon mal vor, dass der Glauben mit weltlichen Gesetzen in Konflikt gerät. Die AfD will es auch vermutlich nicht verbieten, denn grundsätzlich Verboten ist es ja schon. Man will höchstens keine Ausnahmen mehr machen.

    Ansonsten gibt es da auch jetzt schon Hindernisse für die freie Glaubensentfaltung. Betrifft aber auch anderer Religionen.

    #359856

    Immerhin ist BerndHöcke schon Staatlich anerkannter Faschist, da muß man über seine Parteigenossen nicht weiter dozieren…

    #359860

    Dann bist du also für Kinderehen und Genitalverstümmelung der Frauen?

    Die sind weder im Judentum noch im Islam zwingendes Gebot. Sonst weise es nach. Anhand der Schriften.

    #359861

    Immerhin ist BerndHöcke schon Staatlich anerkannter Faschist, da muß man über seine Parteigenossen nicht weiter dozieren…

    Ich vermute, deine debile Argumentation kommt bei den Grünen nicht so gut an. Man darf nämlich sehr viel über Politiker sagen.
    Dieser Hinweis auf Höcke ist der beste Idiotendedektor, selbst in weiten Teilen der Medien ist man nicht mal mehr in der Lage sich mit einem nicht gerade Intellektuellen Rechtsextremisten wie Höcke zu messen. Anstatt das Kind beim richtigen Namen zu nennen wird dieser „Beweis“ gebracht.

    Anstatt dem Typen seine Taten um die Ohren zu hauen geht man den vermeintlich einfachen Weg und wenn nicht mehr stumpfer geht, überträgt man diese Argumentation danach direkt auf die AfD.

    #359865

    Zitat: Dann bist du also für Kinderehen und Genitalverstümmelung der Frauen

    Das macht die AfD ? Die SPD ? Habe ich das jetzt richtig verstanden?

    #359874

    Die Linken stellen sich wieder mal dumm.

    Was habe ich gesagt?
    Die SPD,CDU,Grünen und Linken unternehmen nichts gegen Kinderehe und Genitalverstümmelung in Deutschland.
    Sie schwadronieren und moralisieren zwar – wie immer! – aber verbieten es nicht explizit, weil sie ja so tolerant sind. Sie bieten Entschädigung an, wenn es passiert ist.
    Das übliche Gesülze halt.

    Die AfD fordert eine Verbot.

    @hei-wu

    Was kannst du eigentlich?
    Ablenken? Scheindiskussionen führen?
    Ob es im Glauben verankert ist oder nicht, es gibt Kinderehen und Genitalvertümmelung unter den zugewanderten Muslimen! Und die deutsche Demokratie guckt weg. Armselig nennt man das.

    #359875

    Und bitte wieder zum Thema zurück. Abschweifungen werde ich wieder löschen. Da helfen auch Beschimpfungen der Admins nichts, sorry.

    #359876

    Genitalvertümmelung unter den zugewanderten Muslimen! Und die deutsche Demokratie guckt weg. Armselig nennt man das.

    Armselig sind eher die Propagandalügen, die du hier verbreitest.

    „Seit September 2013 wird die Verstümmelung weiblicher Genitalien als eigener Straftatbestand gemäß § 226 a Strafgesetzbuch (StGB) eingestuft und kann mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft werden.“
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/g/genitalverstuemmelung.html

    #359885

    @hei-wu

    OK, diesmal Punkt für dich.

    Wenn aber die Umsetzung so wie hier erfolgt, ist es ein Scheingesetz!

    https://www.dw.com/de/kinderehen-in-deutschland-eine-herausforderung-f%C3%BCr-die-beh%C3%B6rden/a-50528840

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 50)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.