Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt SPD – 2021- Erst mitlaufen dann rechts abbiegen.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #393374

    Klopf, klopf der Überwachungsstaat ist da.
    Bitte nur noch mit tätowierter Steuernummer im Netz anmelden.

    https://winfuture.de/news,121541.html

    #393415

    Wer einmal Opfer einer anonymen Hass-Beleidigungs- oder Mobbingkampagne im Netz geworden ist, wird sich eine solche „grundsätzliche Identifizierbarkeit“ durchaus wünschen. Ist halt ein zweischneidiges Schwert.

    #393416

    Streiten sich zwei, freut sich Big brother. Finde nur komisch, dass sich nur B-Pomis über Schimpfwörter echoffieren.
    Erste Regel der Deeskalation – sich aus dem Geschehen herausnehmen. Das Netz/Chatraum verlassen. Das ist wie beim Telefonterror – Gerät ausschalten! Nicht über jedes „Klingeling“ aufregen und alle Telefonbesitzer kriminalisieren.

    Mittlerweile wird unsere Sparache ganz schön knapp – auf der Straße wird kein unantastbares Jura-Deutsch gesprochen. Auf der Sptraße ist man aus Zeitmangel ehrlicher und direkter. Konflikte kann man mit direktem verbalem Anrempeln gut aus der Welt schaffen – schnell Dampf ablassen und fertig – seit der Verklagbarkeit haben die Gerichte zu viel zu tun, jeder verkneift sich seinen Ärger, der Umgang wird hinterhältiger, jeder ist im recht, keiner braucht Kompromisse, die Sprache wird künstlich durch Gentrifizierung verunglimpft, Probleme werden verschleppt, bis der Druck zu hoch wird und es einen trifft, der mit der eigentlichen Sache nicht mal was zu tun hat, die schwachen Kinder, oder die Frau zuhause? – „man läuft auf Eiern“. Worin endet das? Genug Arbeit für Polizei und Gerichte? Geplanter Bürgerkrieg?

    So soll man sich also streiten: „…sie sind hier nicht Kanzler“ + wieder alles gut:

    https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-gipfel-olaf-scholz-markus-soeder-zoffen-35595344

    #393419

    Vielleicht zäumt man das Pferd, im Netz, einfach von der falschen Seite auf. Die Chaträume/Kommentarfunktion müsste/n umgebaut werden – im Moment ist alles absolut „Dokumentenecht“. Eine Verfallszeit und/oder persönliche Post wären schon für vieles entspannender – muss nicht jeder Mist für über 1000 Jahre erhalten bleiben.
    Ist wie beim Autofahren – übermäßige Freude/Frust/Lust/Trauer/Ärger/Drogen/Ablenkung sind äußerst schlechte Begleiter – und was ist damit im Netz? Dort wird momentan der Dampf abgelassen, der im realen Leben keinen Raum mehr hat, bzw. nicht raus kann. Wenn das Netz geschlossen wird, wo dampft es dann – wen verdampft/verbrennt es dann? Die meisten Politiker sind gegen alles immun – das gilt vor allem für Logik.

    An die Admins hier im Forum:
    Bekommt ihr das hin, persönliche Nachrichten, unsichtbar für die anderen, oder mit Zeitbegrenzungen/Geltungsdauer eines Posts direkt in die Themen einzupflegen? Mir ist die Mailfunktion bekannt – habe sie schon öfter benutzt, nur liest die kam jemand zeitnah. Damit kommt keine dynamische Unterhaltung zustande. Ältere, nicht ganz treffende, falsch verstandene Äußerungen, gelesene Nachrichten sind nicht zurücknehmbar – auch zwischen den Zeilen steht oftmals nichts, wird aber so verstanden. Auch wäre eine „gerade Online“-Funktion von Gesprächspartnern/Nutzern interessant. Oder z.B. 20 Nutzer (Abhängig von der durchschnittlichen Nutzung des Forums) disliken einen Post – Post wird damit durch Mehrheit dauerhaft gelöscht/unsichtbar gemacht, demokratische Auslese, oder als Arbeitserleichterung der Admins, die auf den Post aufmerksam gemacht werden. Versteht Ihr meine Idee?

    #393426

    Anonym

    Das ist wahrlich kein Alleinstellungsmerkmal. Da zeigen auch ganz andere Parteien ihre Begehrlichkeiten an.

    https://blog.fefe.de/?ts=9ebe2675

    #393444

    @fraktus
    Du wirst lachen – von der CDU erwarte ich das ja schon fast, d.h. die sind so zielsicher, sie würde mich enttäuschen, wenn sie nicht stetig das freie Zusammenleben der kleinen, wehrlosen einschränken würde. Ich hätte auch wetten können, das kurz vor der Wahl die Linke und/oder die AFD verboten werden – sind bei der AFD mit dem Verfassungsschutz schon dran. Merz fängt dann die Rechten schon noch ein. Hätte nie gedacht, wie billig Politik eigentlich läuft.

    Kann das sein, das zur Zeit im grunde niemand die Regierung ablösen möchte? Selbst die CDU leistet sich einen Bockmist nach dem anderen und macht und setzt schlimmste Gesetze um, nur um sich den Job zu versüßen. Der „Macher“ Scheuer wird nun dem Spahn als Hilfe beigeordnet – Was? Ohne Corona wäre nichts davon machbar gewesen – dem meisten Mist bekommt, vor lauter Corona und Kanzler Geplapper, nicht mal jemand mit – die Jugend hätte Umwelt-Ergebnisse lautstark auf der Straße eingefordert. Stattdessen gibt es mehr vom Gegenteil. Die Wahl ist für die Corona-super-Umsetzer-CDU-Retter-Partei schon längst gewonnen. Danach nur noch alle 5 Jahre Wahl. Alle Parteien machen da mit. So traurig.

    #393493

    Wer einmal Opfer einer anonymen Hass-Beleidigungs- oder Mobbingkampagne im Netz geworden ist, wird sich eine solche „grundsätzliche Identifizierbarkeit“ durchaus wünschen. Ist halt ein zweischneidiges Schwert.

    Du mal wieder auf Seiten des OB, wie angenehm!

    #394326

    Wir könnten schon mal interessante Fragen sammeln…
    Mein Thema kennt ihr ja schon 🙂 und @elfriede darf danach fragen 😉

    ZUKUNFTSGESPRÄCH MIT MdB OLAF SCHOLZ & MdB DR. KARAMBA DIABY
    17. Merz 🙂 20.00Uhr

    Landingpage

    #394867

    Gibts irgendwo den Bürgerinnen-Dialog zwischen Olaf Scholz und Dr. Karamba Diaby zum anhören bzw. sehen?

    #394870

    Lachhaft – Kriegstreiber-SPD

    rüstet wie blöde mit Menschen-Massen-Vernichtungs-Waffen auf und überlegt sichs noch mal KITA-Gebühren abzuschaffen…

    https://www.heise.de/tp/features/Der-lange-Weg-zur-Drohnenmacht-5990825.html?seite=all

    #395136

    Hat unser Dr. Karamba Diaby womöglich Olaf Scholz zum Umdenken angeregt? Wenn, dann wohl nur zu einem halbherzigen Wahlkampf-Kompromiss – was die SPD da vorschlägt, kann jedes Bundesland schon jetzt so handhaben.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/drogenpolitik-spd-verspricht-cannabis-in-kleinen-mengen-zu-legalisieren-a-01176dce-1a24-46a4-b432-73ef46e46638#ref=rss

    #395135

    Hat das echt niemanden interessiert, dass es nicht mal einen Mitschnitt von O. Scholz und Dr. K. Diaby vom 17.03. zu finden gibt? Kann ich fast nicht glauben. Die Werbung steht heute noch hier auf der Seite…

    https://www.karamba-diaby.de/events/karamba-digital/

    Landingpage

    #395424

    Kann leider keinen Mitschnitt finden.
    Aber was anderes hab ich dafür gefunden, jetzt wo die Scholz-SPD doch legalisieren will…

    https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/todesstrafe-durch-die-hintertur

    #395425

    Steht alles im Netz: „Es geht um 50 Ordner mit 107 Akten für den Wirecard-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Ein kleinerer Teil betrifft das Bundesfinanzministerium und die britische Finanzaufsicht FCA.

    Der Großteil bezieht sich nach Informationen des Tagesspiegels die Leitungsebene der Finanzaufsichtsbehörde Bafin. Also insbesondere die mittlerweile abgelösten Chefs der Behörde, Felix Hufeld und Elisabeth Roegele. Beide sind für diesen Freitag in den Ausschuss geladen, am Donnerstag sollten zuvor leitende Bafin-Mitarbeiter als Zeugen gehört werden.

    Das Aktenkonvolut wurde dem Ausschuss vom zuständigen Finanzministerium in zwei Schüben am Dienstagnachmittag und am Mittwoch gegen Abend zugeleitet. Viel zu kurz, um zu den anstehenden Zeugenbefragungen noch ausgewertet werden zu können – so die einhellige Meinung im Ausschuss. Zumal ein Teil der Akten als geheim deklariert und so nur mit Einschränkung in einem gesonderten Raum zugänglich ist. “
    Noch Fragen?

    #395427

    „Inzwischen hat eine Gruppe von 39 Juristen, Wissenschaftlern und Medizinern Strafanzeige gestellt. Sie werfen den direkt am Einsatz beteiligten Ärzte und Polizisten, aber auch den politisch Verantwortlichen in der Innenbehörde „vorsätzliche schwere Körperverletzung“ mit „Todesfolge“ vor. Schroffe Kritik an der Brechmittel-Praxis kommt vor allem aus der Hamburger Ärzteschaft. Der Präsident der Hamburger Ärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, rät allen Ärzten „dringend davon ab“, sich an solchen Zwangsmaßnahmen zu beteiligen. Mit deutlichen Worten fordert der Kammerchef ein sofortiges Ende der Brechmittel-Einsätze: „Der Senat muss aufhören, Menschen mit Gewalt umzubringen“

    Wenn auch nur die Hälfte davon stimmt, ist es ein Skandal erster Güte. Aus meiner Sicht kommt es Folter gleich: „Beweise“ von Tatverdächtigen unter Anwendung lebensbedrohlicher Eingriffe in den Körper erbringen. OK, man kann jetzt sagen, der Tote habe ja keine Smarties ausgespuckt. Was wäre aber gewesen, wenn nichts Strafwürdiges erbrochen worden wäre?

    #395433

    Anonym

    Todesfälle nach Brechmitteleinsätzen gibt es in der BRD mehrere, so auch in Bremen. Brechmitteleinsatz gilt als Folter. Das fand auch der Europäische Menschengerichtshof. Seit 2006 ist deswegen die Vergabe von Brechmittel eingesetellt. Schließlich tut es ein Klo auch.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.