Startseite Foren Halle (Saale) Sommerzeit abschaffen ?

Dieses Thema enthält 37 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Elfriede vor 4 Monate.

Ansicht von 13 Beiträgen - 26 bis 38 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #319241

    Du siehst das wissenschaftlich, ich aber emotional.

    Die emotionale Bedeutung eines Sommerabends halb elf Sommerzeit kann ich gut nachvollziehen, sie unterscheidet sich aber nicht von der emotionalen Bedeutung desselben Sommerabends halb zehn Winterzeit.

    Und wie gesagt: ich hab nichts gegen eine permanente Verschiebung, wenn 07:00 so viel schöner klingt als 06:00 Uhr. Nur eben gegen die künstlichen Sprungstellen.

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #319244

    Bei mir war es eben 1531166406

    Ihr lebt da so einfach drauf los und lasst die Stunden verrinnen, heiwu und ich genießen jede hundertstel Sekunde nach diesem System:

    „Möchte man die Unixzeit zu einem gegebenen Zeitpunkt berechnen, lässt sich das über folgenden Rechenweg bewerkstelligen. Die Unixzeit kennt keine Zeitzonen und nutzt als Eingabe eine von Zeitzonen bereinigte Zeit. Schaltsekunden werden mangels Vorhersagbarkeit weder für die Vergangenheit noch für die Zukunft berücksichtigt.

    Achtung: Der folgende Quelltext ist in der Programmiersprache C verfasst, und arbeitet daher mit maschinenabhängigen Genauigkeiten. Das Jahr-2038-Problem tritt bei diesem Programm jedoch nicht auf. Wie jeder Beispielquelltext dient er allein der Illustration und sollte ohne Überprüfung nicht in den Praxiseinsatz übernommen werden.

    /** Konvertiert gegliederte UTC-Angaben in Unix-Zeit.
    * Parameter und ihre Werte-Bereiche:
    * – jahr [1970..2038]
    * – monat [1..12]
    * – tag [1..31]
    * – stunde [0..23]
    * – minute [0..59]
    * – sekunde [0..59]
    */
    long long unixzeit(int jahr, int monat, int tag,
    int stunde, int minute, int sekunde)
    {
    const short tage_seit_jahresanfang[12] = /* Anzahl der Tage seit Jahresanfang ohne Tage des aktuellen Monats und ohne Schalttag */
    {0,31,59,90,120,151,181,212,243,273,304,334};

    int schaltjahre = ((jahr-1)-1968)/4 /* Anzahl der Schaltjahre seit 1970 (ohne das evtl. laufende Schaltjahr) */
    – ((jahr-1)-1900)/100
    + ((jahr-1)-1600)/400;

    long tage_seit_1970 = (jahr-1970)*365 + schaltjahre
    + tage_seit_jahresanfang[monat-1] + tag-1;

    if ( (monat>2) && (jahr%4==0 && (jahr%100!=0 || jahr%400==0)) )
    tage_seit_1970 += 1; /* +Schalttag, wenn jahr Schaltjahr ist */

    return sekunde + 60 * ( minute + 60 * (stunde + 24*tage_seit_1970) );
    }

    Eine Umrechnung von einer gegebenen Unixzeit in unsere gewöhnliche Datums- und Zeitdarstellung ist mit folgender Funktion möglich.

    void UnixzeitNachDatumZeit(unsigned long int unixtime,
    int *pJahr, int *pMonat, int *pTag,
    int *pStunde, int *pMinute, int *pSekunde)
    {
    const unsigned long int SEKUNDEN_PRO_TAG = 86400ul; /* 24* 60 * 60 */
    const unsigned long int TAGE_IM_GEMEINJAHR = 365ul; /* kein Schaltjahr */
    const unsigned long int TAGE_IN_4_JAHREN = 1461ul; /* 4*365 + 1 */
    const unsigned long int TAGE_IN_100_JAHREN = 36524ul; /* 100*365 + 25 – 1 */
    const unsigned long int TAGE_IN_400_JAHREN = 146097ul; /* 400*365 + 100 – 4 + 1 */
    const unsigned long int TAGN_AD_1970_01_01 = 719468ul; /* Tagnummer bezogen auf den 1. Maerz des Jahres „Null“ */

    unsigned long int TagN = TAGN_AD_1970_01_01 + unixtime/SEKUNDEN_PRO_TAG;
    unsigned long int Sekunden_seit_Mitternacht = unixtime%SEKUNDEN_PRO_TAG;
    unsigned long int temp;

    /* Schaltjahrregel des Gregorianischen Kalenders:
    Jedes durch 100 teilbare Jahr ist kein Schaltjahr, es sei denn, es ist durch 400 teilbar. */
    temp = 4 * (TagN + TAGE_IN_100_JAHREN + 1) / TAGE_IN_400_JAHREN – 1;
    *pJahr = 100 * temp;
    TagN -= TAGE_IN_100_JAHREN * temp + temp / 4;

    /* Schaltjahrregel des Julianischen Kalenders:
    Jedes durch 4 teilbare Jahr ist ein Schaltjahr. */
    temp = 4 * (TagN + TAGE_IM_GEMEINJAHR + 1) / TAGE_IN_4_JAHREN – 1;
    *pJahr += temp;
    TagN -= TAGE_IM_GEMEINJAHR * temp + temp / 4;

    /* TagN enthaelt jetzt nur noch die Tage des errechneten Jahres bezogen auf den 1. Maerz. */
    *pMonat = (5 * TagN + 2) / 153;
    *pTag = TagN – (*pMonat * 153 + 2) / 5 + 1;
    /* 153 = 31+30+31+30+31 Tage fuer die 5 Monate von Maerz bis Juli
    153 = 31+30+31+30+31 Tage fuer die 5 Monate von August bis Dezember
    31+28 Tage fuer Januar und Februar (siehe unten)
    +2: Justierung der Rundung
    +1: Der erste Tag im Monat ist 1 (und nicht 0).
    */

    *pMonat += 3; /* vom Jahr, das am 1. Maerz beginnt auf unser normales Jahr umrechnen: */
    if (*pMonat > 12)
    { /* Monate 13 und 14 entsprechen 1 (Januar) und 2 (Februar) des naechsten Jahres */
    *pMonat -= 12;
    ++*pJahr;
    }

    *pStunde = Sekunden_seit_Mitternacht / 3600;
    *pMinute = Sekunden_seit_Mitternacht % 3600 / 60;
    *pSekunde = Sekunden_seit_Mitternacht % 60;
    }

    Diese Funktion erwartet als Eingangsparameter eine vorzeichenlose Ganzzahl („unsigned long int“). Nach dem C-Standard sind das mindestens 32 Bit. Die Funktion liefert somit korrekte Ergebnisse bis mindestens zum Januar 2106.

    #319245

    @wolli ich wusste gar nicht, dass du einen C-Interpreter eingebaut hast.

    Sicher wird alles noch deutlich einfacher, wenn wir einfach nach UTC leben, ohne Zeitzonen – im Wesentlichen ist das Greenwich. Unix_Timestamp geht entweder nur bis 1.1.1970 zurück oder, wenn man einen signed 32-bit-Integer nimmt, ein paar Jahre weiter zurück, aber nur bis 2038 vorwärts.

    Aber Abschaffung der Zeitumstellung allein ist schon ein wichtiger Schritt.

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #319248

    Ohne Sommerzeit wäre es jetzt schon 22 Uhr, das wäre doch schade.

    Es wäre genauso spät wie es jetzt ist, egal ob wir das um Elch oder um Wildschwein nennen.

    Du willst es nicht verstehen, oder? Dem Befürworter der Sommerzeit geht es nur darum, dass es abends eine Stunde länger hell ist. Und wenn der durchschnittliche Arbeitnehmer 15 bis 18 Uhr Feierabend hat, hat er halt eine Stunde länger hellen Feierabend- dafür eine Stunde länger Arbeiten im Dunkeln – mal einfach ausgedrückt. Und die meisten setzen ihre Prioritäten eher Richtung Freizeit.

    Merke: Arbeiten bei künstlichen Licht am frühen Morgen JA- Freizeit im Dunkeln- nicht so schön.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  Osmo.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  Osmo.
    #319255

    ie emotionale Bedeutung eines Sommerabends halb elf Sommerzeit kann ich gut nachvollziehen, sie unterscheidet sich aber nicht von der emotionalen Bedeutung desselben Sommerabends halb zehn Winterzeit.

    Doch, weil ein bißchen Selbstbetrug zum Freiheitsempfinden dazugehört.

    #319262

    Eine wahrhaft gerechte Lösung wurde hier noch nicht diskutiert: Abschaffung von Sommer- und Winterzeit.

    #319263

    November bis Februar ersatzlos abschaffen, bei vollem Lohnausgleich !

    #319305

    Zum Thema zurück. Ich bin für die Abschaffung der Sommerzeit. Da weiß ich wenn die Sonne am höchsten steht kann ich zu Mittag essen.

    #319310

    Die Aufwände gerade in der IT wegen der Sommerzeitumstellung sind nunmal in Summe sehr groß. Auch ist nicht jeder Zeitgeber auf UTC umstellbar. Wenn ein Kunde nach der Zeitumstellung um 8:00 Uhr anruft und sich einen Film um 2:30 Uhr entliehen hat, hat er ihn dann 6,5 Stunden oder 5,5 Stunden? Sicherlich sind all diese Probleme irgendwie lösbar. Aber es verursacht Aufwand und das bedeutet Kosten. Dementgegen steht praktisch kein Nutzen, sondern nur weitere Kosten (Schlafumstellung etc). Es gibt also derzeit praktisch keinen Grund mehr für die Sommerzeit und sie sollte dementsprechend abgeschafft werden.

    #319311

    teu

    November bis Februar ersatzlos abschaffen, bei vollem Lohnausgleich !

    Ich bin eher für -25° plus Schneesturm!

    Dann ist Pool des Nachbarn außer Betrieb und die Geräusche der Rasenmäher sind verstummt.

    #319314

    Ich hab jetzt noch keinen gehört, der auf den Vorschlag „immer Sommerzeit“ was kritisches zu sagen hatte, aber viele, die die Sommerzeit verteidigen.

    Was spricht denn gegen ein Aufgeben der Winterzeit?

    Verkehr und Verkehrtes in Halle - halle-verkehrt.de

    #319518

    Es muss Unterschiede geben, des macht das Leben schöner und abwechslungsreicher.

    #319907

    Nö, lassen, so wie’s is. Wenns jezz um viere nachmiddachs heiß is, denn isses nach Winderzeid um dreie. Folje: Mir missen länger schwizzen. 🙁

Ansicht von 13 Beiträgen - 26 bis 38 (von insgesamt 38)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.