Startseite Foren Halle (Saale) Solidaritätsbier im Gasthof „Zum Mohr“

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 53)
  • Autor
    Beiträge
  • #380495

    Volltreffer. Ich war öfter zu Gast beim Mohr, bis die Küche wechselte nur noch zweimal. Sorry, aber Schad schafft es nicht, das Niveau zu halten.

    #380547

    eben schad…

    #380550

    Ich bin positiv überrascht, dass sich der Umbenennungswahnsinn sich hier nicht so manifestiert. Ist ja, wie die Beispiele aus ganz Deutschland zeigen, keine Selbstverständlichkeit.

    Thematisch muss man leider sagen, dass man nicht einmal beim Schad die Qualität halten kann.

    #380551

    Vermutlich weil die zum Koch talentierten Jungs lieber Politikwissenschaft studieren.

    #380555

    Gute Köche brauchen eine anständige Bezahlung.

    #380556

    Das Gasthaus“Zum Mohr“ ist m.W. nicht als Gourmet-lokal mit einem Sternekoch ausgezeichnet.

    #380615

    Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan…….

    #380621

    Das Gasthaus“Zum Mohr“ ist m.W. nicht als Gourmet-lokal mit einem Sternekoch ausgezeichnet.

    Wer redet denn von Sternen? Normales Gaststättenniveau wäre erwartbar. Ich habe selten so schlecht gegessen wie im „Mohr“.

    #380622

    Ich hoffe Gunnar Schaf liest es.

    #380623

    Wie sieht es denn mit dem Bier aus. Was für ein „Solidaritäts“bier kann man da trinken? (bin sonst immer nur bei Ingo in der Gose)

    #380624

    Ich gebe @geraldo recht. Ich war früher nicht selten da. Haute Cuisine gab es dort nie, aber das Essen war genießbar und ich empfand die Lokation, insbesondere den Garten im Sommer als sehr angenehm, fast malerisch. Jetzt stellt selbst der Garten keine Entschädigung für das schlechte Essen dar. Insofern kann ich mich Wollis Solidarisierungsaufrufen nicht anschließen, gleich wie das Lokal heißen mag.

    #380625

    Das Essen wird dort nicht besser, wenn Wolli eine „White dishes matter“ Kampagne aufzieht.

    #380627

    Ich kann mit euch Gourmets nicht mitreden, Speckbohnen mit Stampfkartoffeln ist für euch sicher kein Essen, ich aber wünschte, im Mohren gäbe es das.

    #380628

    Nichts gegen dieses Gericht, aber soll es wie in der Schulspeisung schmecken oder wie in einem Restaurant?

    #380642
    #380667

    Wenn es eines Solidaritätsbier bedarf, kann es kein Gourmettempel sein, der würde auch einen neuen Namen schadlos überstehen.

    #380678

    Ich kann mit euch Gourmets nicht mitreden, Speckbohnen mit Stampfkartoffeln ist für euch sicher kein Essen, ich aber wünschte, im Mohren gäbe es das.

    Noch einmal: Die Kritik hat mit Gourmets nichts zu tun.

    #380686

    wolli, bekommst du zuhaus nicht oder nicht mehr ausreichend oder nach Wahl zu essen, oder müßtest du selbst kochen? Dann hättest du mein Mitgefühl

    #380691

    Es ist eher das Gegenteil der Fall.

    #380879

    Zuviel? dann brauchtest du dringend einen anderen Koch, aber wohl nicht den schad(enden)
    Außerdem wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Da wird nicht gemeckert. Solltest du doch kennen, mit deiner Erziehung als Preuße

    #380964

    Wenn wir beim umbenennen sind: Selbst der Terminator und ehemalige GOUVERNEUR von Kalifornien Arnold Schwarzenegger muss sich dann umbenennen: Er ist ja ein „Schwarze Neger“!
    Ironie aus;-)

    #380977

    teu

    Der Agit-Prop-Sender ARD spricht nicht mehr von „Negern“ sondern benennt sie als „Schwarze“.
    Die MZ gehört seit 2020 der Bauer Media Group.
    2009 geriet Bauer in die Kritik, weil der Guardian enthüllte, dass der Konzern für den Vertrieb der rechtsextrem orientierten Zeitschrift ZUERST! verantwortlich war.

    #380978

    Oha. Da bastelt sich jemand eine Indizienkette. Und hohe Schuhe sind besser als im Winter.

    #380979

    Falsch: Hohe Schuhe sind wärmer als braune!

    #380987

    Der Agit-Prop-Sender ARD spricht nicht mehr von „Negern“ sondern benennt sie als „Schwarze“.

    Die MZ gehört seit 2020 der Bauer Media Group.

    2009 geriet Bauer in die Kritik, weil der Guardian enthüllte, dass der Konzern für den Vertrieb der rechtsextrem orientierten Zeitschrift ZUERST! verantwortlich war.

    Wer liest denn schon den GUARDIAN … (außer mir)

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 53)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.