Startseite Foren Halle (Saale) Solarstrom wird schöngerechnet

Dieses Thema enthält 29 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hei-wu vor 3 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #304836

    Auf der HP der Energierversorgung Halle kann man folgende Pressemitteilungt lesen:

    https://evh.de/privatkunden/unternehmen/evh-gmbh/pressemitteilungen?id=28367

    Die dort genannten MW-Leistungen der Solaranlagen werden aber nur erreicht, wenn die Sonne scheint und sehr günstig zu den Solaranlagen steht. Im Jahresdurchschitt wird nur eine Leistung von ca. 10 % der Nennleistung erzielt, denn es gibt bekanntlich Wolken, Nächte und den Winter. Deshalb ist eine volle Versorgung der genanten Haushalte mit Solarstrom nur an einem Bruchteil der vollen Stunden eines Jahres, das 8760 Stunden hat, möglich, denn wir Bürger wollen zu jeder Zeit mit Strom versorgt werden.
    Dazu sind andere Stromerzeuger oder Speicher nötig, die in dieser Zeit den Strom liefern.
    Diese Solaranlagen rechnen sich nur, weil wir Verbraucher diese doppelte Energieversorgung bezahlen, besser bezahlen müssen.

    #304837

    Unser Rat dazu:

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #304841

    @wolli Stand das auch in der CDU-Seniorenzeitschrift? Egal, Deine Aussage stimmt nicht!

    Die EVH erzeugt elektrische Arbeit die einem Äquivalent des Bedarfes von X Haushalten entspricht. Die Beispiele in der Pressemitteilung sind nachvollziehbar.

    15 MW (15.000 kWp) liefern bei einem spezifischen Ertrag von 897 kWh/kWp eine elektrische Arbeit von 13.455.000 kWh das sind bei 8300 Haushalten 1.621 kWh/Haushalt – das ist eine plausible Rechnung! Die Energie wird zum Zeitpunkt der Erzeugung verbraucht und andere Erzeuger müssen weniger erzeugen. Wenn keine Sonne scheint liefern die anderen Erzeuger zurück (vereinfachte Darstellung). Das ist doch schon mal gut. Das es noch Verbesserungsmöglichkeiten/-bedarf gibt ist klar.

    Die Grundlagen für die Ertragsberechnung: https://photovoltaiksolarstrom.com/photovoltaiklexikon/solarertrag-berechnen/

    #304843

    Deine Rechnung ist richtig, nur leider liefert die Solaranlage nur selten den Strom, wenn er gebraucht wird. Nachts wird überhaupt kein Haushalt mit Solarstrom versorgt(es sei denn er wurde vorher gespeichert). Deshalb ist so eine Durtchschnittsrechnung mit der Behauptung, dass 8300 Haushalte mit Solarstrom versorgt werden unredlich.
    Je mehr Solaranlagen gebaut werden, umso teurer wird der Strom, weil ja die ganze Leistung nochmal da sein muss, wir also eine doppelte Stromerzeungskapazität haben und die müssen die Verbraucher über den Strompreis bezahlen.

    Nun noch zum Vergleich:
    Die genannte EVH-Solaranlage mit 15 MW liefert 13 455 000 kwh/a
    Ein Kohlekraftwerk mit 15 MW kann 131 400 000 kwh/a , also das 10-fache,liefern und diese 15 MW jederzeit.

    #304844

    In Deutschland wird vieles schöngeredet, ebenso wie früher…..
    Und ein altes Sprichwort sagt „Jeder Krämer lobt seine Ware.“

    #304866

    Solastrom funktioniert da, wo die Sonne scheint. In Deutschland sind das Versuchsanlagen, wir verdienen hier am Export der Technologie.

    #304871

    Wenn die Sonne nicht scheint, werden die Solarzellen mit Kunstlicht ausgeleuchtet. Der Strom für das Kunstlicht kommt aus Batterien, welche wiederum bei Sonnenlicht mit Solarstrom gespeist werden. Sozusagen eine Win-win-Situation. 🙂

    #304875

    Dümmer geht immer.

    #304877

    Silvesterscherze sind erlaubt, Rati.

    Es gibt aber auch ernsthafte Beiträge zum Solarstrom:
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/hohe-co2-vermeidungskosten-fuer-photovoltaik-15365573.html

    #304892

    https://de.wikipedia.org/wiki/Erneuerbare-Energien-Gesetz#Erneuerbare-Energien-Gesetz_(2012)
    Mit der „Photovoltaik-Novelle (PV-Novelle)“ sind Ende Juni 2012 umfangreiche Änderungen bei der Vergütung von Photovoltaik-Strom nach Einigung im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat beschlossen worden, die rückwirkend zum 1. April 2012 in Kraft getreten sind. Vorangegangen waren monatelange Diskussionen über die zukünftige Ausgestaltung der Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Das Ergebnis wurde als „Gesetz zur Änderung des Rechtsrahmens für Strom aus solarer Strahlungsenergie und weiteren Änderungen im Recht der erneuerbaren Energien“ (sog. PV-Novelle) am 23. August 2012 verkündet[24]. Es beinhaltet im Wesentlichen:
    siehe dort, hast Du das in Deiner Argumentation schon berücksichtigt?

    #304894

    Wenn die Sonne nicht scheint, werden die Solarzellen mit Kunstlicht ausgeleuchtet. Der Strom für das Kunstlicht kommt aus Batterien, welche wiederum bei Sonnenlicht mit Solarstrom gespeist werden. Sozusagen eine Win-win-Situation. 🙂

    Leider hat die CDU bei ihrer Energiewende das Problem der Speicherung nicht berücksichtigt, es fehlen wissenschaftliche Mitarbeiter mit richtigen Doktorentiteln!

    #304897

    Zu wenig Merz und Spahn bei der CDU.

    #304900

    Braunkohle ist auch Solarenergie. Blöd ist nur, dass heute keine Braunkohle mehr entsteht. Egal, nach der CDU die Sintflut.

    #304906

    Ein Doktorentitel, oder nennen wir ihn mal Doktortitel, macht einen zu einem Experten?
    Oder die grammatikalische Frage, wissenschaftliche Mitarbeiter mit richtigen (nicht falschen!) Doktorentiteln können Energie speichern?

    #306056

    Bloß gut, dass nachts die Sonne nicht scheint, sonst würde es noch schlimmer:
    https://www.welt.de/wirtschaft/article172515532/Strompreis-Irrsinn-der-Energiewende-wird-von-GroKo-irgnoriert.html

    #306062

    “ Der Mond ist nützlicher als die Sonne, denn diese scheint am Tag, wo es ohnehin hell ist, der Mond aber in der Nacht.“ Kosma Prutow
    🙂

    #306179

    @wolli,
    den deinerseits erwähnten Umstand des Negativstromes wird die EVH zukünftig mit dem neuen Großwärmespeicher in der Dieselstraße ausnutzen und dazu noch eine saftige Prämie kassieren, die es erlaubt, dass sich der Investitionsufwand von 10 Mio € innerhalb von 10 Jahren amortisiert.

    #306186

    Wenn die Groko das weiter so gibt!

    #306187

    Schönrechnen der Braunkohleverstromung

    Allein zum Heranschaffen des Brennstoffes ist nötig:

    Erkundung * Abriss und Umsiedlung von Dörfern + Aufschließen des Tagebaus + Verlegen von Schienen/Stellwerksbau/Rollendes Material + Herstellen und Heranschaffen von Fördertechnik + Förderung der Kohle + Transport zum Kraftwerk
    (Bis hierhin alles Aufwand der bei Wind und Solar nicht betrieben werden mus)

    Kraftwerksbau + Betrieb
    Kraftwerk mit Wirkungsgrad ca. 40 Prozent
    (Windkraft/Solar ca.20%, aber kein geförderter Brennstoff)

    Abtransport der Asche
    Renaturierung + Katastrophen Vor- und Nachsorge (siehe Concordia)
    (dürfte zumindest deutlich über den Kosten für Wind und Solar liegen)

    Kann mir das mal jemand schönrechnen?

    FÜr die Braunkohle wurde übrigens gerade der Immenrather Dom abgerissen, Schöne Grüße von der konservativen Revolution!

    #306188

    teu

    @wolli,
    den deinerseits erwähnten Umstand des Negativstromes wird die EVH zukünftig mit dem neuen Großwärmespeicher in der Dieselstraße ausnutzen und dazu noch eine saftige Prämie kassieren, die es erlaubt, dass sich der Investitionsufwand von 10 Mio € innerhalb von 10 Jahren amortisiert.

    Diese „Speicher“ sind die eigentlichen Verschwender von Energie.
    Weil Speicher Energie verbrauchen, für nichts, weil Wärmeenergie einfach so an die Luft geht.
    Wir sollten uns von diesen Illusionen lösen.

    #306189

    Das Geheimnis liegt darin, sich am Energieangebot anzupassen. Wenn etwa immer Sommer genügend Solarstrom fließt, wird die Sauna angestellt. Wenn etwa das Windrad still steht, wird einfach Siesta gemacht. Ein wenig Flexibilität kann man ja wohl noch erwarten.

    #306209

    @teu schrieb:
    „Diese „Speicher“ sind die eigentlichen Verschwender von Energie.
    Weil Speicher Energie verbrauchen, für nichts, weil Wärmeenergie einfach so an die Luft geht.
    Wir sollten uns von diesen Illusionen lösen. “
    Dir ist sicher noch nicht bekannt, dass der überschüssige Solarstrom nicht in die Luft geht, sondern in dem Wärmespeicher nach dem Tauchsiederprinzip für die Fernwärmeversorgung genutzt werden soll und dafür der Verbrauch von Erdgas in den Kraftwerksblöcken eingespart und diese sogar über das Wochenende abgestellt werden können. Also keine Illusion.

    #306210

    Schönes Bild von Setzling.

    #306226

    Wärmespeicher haben natürlich Wärmeverluste, aber die halten sich in Grenzen. Gibts denn überhaupt Energiespeicher, die keine Verluste haben?
    Bei Pumpspeicherwerken gibt es auch einen Wirkungsgrad und auch Akkus verlieren Energie, besonders wenn es kalt wird.

    #306228

    Wird es wohl nie geben, wolli.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 30)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.