Startseite Foren Halle (Saale) Sind Wiegands Tage vorerst gezählt? Mitteldeutsche Zeitung veröffentlicht Umfrage unter Stadträten

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 171)
  • Autor
    Beiträge
  • #393975

    soll das Thema nicht mehr öffentlich diskutiert werden,

    „Diskutiert“ … dass ich nicht lache. Niemand kennt die Sachlage. Einfach nur eine politische, hasserfüllte Schlammschlacht auf niedrigstem Niveau.
    Schon mal überlegt, warum die Parteien immer mehr Bürgermeister verlieren?
    Schon mal überlegt, warum die Parteien in der Meinung der Bürger immer mehr sinken?

    #393979

    Einfach nur eine politische, hasserfüllte Schlammschlacht auf niedrigstem Niveau.

    Klar, das niedrigste Niveau zeigt sich ja schon an den schlimmen Schimpfwörtern, von denen die Texte hier durchtränkt sind.

    #393980

    @farbspektrum

    Der Hass auf den OB ist durchaus verständlich, da er von Transparenz und Verantwortung nichts wissen will, sicher aber genau das in´s Wahlprogramm geschrieben hat. Er wird seinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht.

    #393981

    Stadt für Kinder, Hass ist niemals gut, und ich glaube auch nicht, dass viele Leute den OB gleich hassen.

    #393984

    Hass ist ein starkes Wort. Das sollte man gut überlegt einsetzen.

    #393983

    @farbspektrum

    Der Hass auf den OB ist durchaus verständlich, da er von Transparenz und Verantwortung nichts wissen will, sicher aber genau das in´s Wahlprogramm geschrieben hat. Er wird seinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht.

    Der Hass ist verständlich, der Einäugige führt die ganz Blinden bei jeder Gelegenheit vor. Natürlich ist der Stadtrat empört, da wird man dauernd mit einfachstem Verwaltungsrecht gebremst, man wünscht sich sehnlichst den alten Parteiklüngel zurück, es ist doch absolut unhaltbar wenn man tatsächlich seine Arbeit erledigen müsste, dafür hat man sich ja nicht wählen lassen.

    #393989

    @SfK, einigen wir uns darauf, dass es in Bezug auf den OB mit seiner kontinuierlichen Intransparenz sogar Lügen nicht um Hass, sondern um Überdruss geht?

    #393991

    OB-Hass – was schreibt ihr hier? Ist das wieder so ein Ding um jemandem eine Strafe anzuhängen, um abzulenken, selber korrekter auszusehen? Der OB hat, wenn es ihm denn durch die Staatsanwaltschaft bewiesen wird, einen Fehler gemacht, moralisch, möglicherweise auch strafrechtlich. Wer wird schon die viele Energie aufbringen, Hass zu empfinden – niemand ist da so nah dran, um derartige Gefühle begrüdet rüberbringen zu können.
    Oder ist das wieder mal ein Versuch eines Zensors, auf Missstände hinzuweisen?

    Der Begriff „Hass“ wird heute, meiner Meinung nach, ähnlich abgeändert, aufgeweicht verwendet, wie der Begriff „Frauenfeindlichkeit“ im Bezug auf mangelndes Verhandlungsgeschick oder fehlender Erfahrung bei Einstellungsgesprächen betreffend Entlohnung in Arbeitsverträgen. Männer oder Singles sagen eher mal nein, wenn ihnen ein zu niedriges Lohnangebot gemacht wird und nicht gefällt. Menschen mit Familie, abzuzahlenden Schulden vielleicht auch alleinerziehende Frauen, die Kinder versorgen müssen, fühlen sich möglichwerweise ziemlich heftig erpresst, weil sie die Anstellung unbedingt sofort brauchen, sie kaum Reserven haben, das Amt ihnen sonst Zuwendungen streicht – dem ist ja auch so. Der Gegner/Arbeitgeber (was gibt ein Arbeitgeber eigentlich? Lange, schwere Arbeit gegen wenig Lohn – für mehr Gewinn für sich?) hat nun mal mehr Erfahrung und hat mit ein mal gut verhandeln, jeden Monat, wenig Ausgaben, mehr Geld für sich – das ist ordentlich Ansporn um stetig zu sparen! Wenn es bei Frauen einfacher ist als bei Männern – einfach mal versuchen… Kapitalismus eben.

    Im Kapitalismus müssen sich erst mal überhaupt, genug Leute, die es interessiert, oder betrifft, finden, um eine Sache blöd zu finden, um sie dann beurteilen oder verändern zu wollen – wo kein Kläger… (Da hat der OB Pech gehabt – ist bemerkt worden)
    Der Kapitalist sieht ausschließlich seinen eigenen Vorteil. Kann er die „blöd“-Findungs-Bewegung durch „Hass“-Bezeichnung und dessen logisch folgendes Verbot erreichen, ist es ein weiterer Vorteil zu seinen Gunsten und lenkt schon mal wunderbar ab. Am besten noch Gegner gegeneinander ausspielen – Wenn zwei sich streiten – freut sich der dritte. 🙂

    Bischen wie bei den Indianern im Wilder Westen. Die waren anfangs auch sehr viele. Dann kamen Krankheiten und der Alkohol.

    #393998

    Reden wir nicht um den heißen Brei herum, Wiegand wird von weiten Teilen des Stadtrates förmlich gehasst.

    #393999

    Reden wir nicht um den heißen Brei herum, Wiegand wird von weiten Teilen des Stadtrates förmlich gehasst.

    🙂 Dank dir, ich musste mich gerade so wegschmeißen 🙂

    (war vorher auf fefes blog – wenn es nicht Realität wäre, tja – müsste nur genug Leute interessieren)

    #394000

    Da gibt es geflügeltes Wort: Viel Feind, viel Ehr!

    #394012

    Hass ist ein Modewort. Besser bekannt als Hatespeech. Wenn man Glück hat, hört man es ein paar mal am Tag. Einfach nur ÖR gucken.

    #394013

    Hass ist ein Modewort. Besser bekannt als Hatespeech. Wenn man Glück hat, hört man es ein paar mal am Tag. Einfach nur ÖR gucken.

    Das H-Wort hast Du in diesen Thread eingeführt, und Du hast es geschafft, dass es von anderer Seite hier aufgegriffen wurde. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg, farbspektum!

    #394014

    Du musst nur das Interview von Wend durchlesen. Da wirst du auf jede Menge Hass-Sprache stoßen.

    #394016

    Du musst nur das Interview von Wend durchlesen. Da wirst du auf jede Menge Hass-Sprache stoßen.

    Verständnis und Interpretation eines Textes hängen immer mit der psychischen und geistigen Struktur des Lesers zusammen.
    Hass konnte ich jedenfalls im Interview nicht entdecken, Abneigung schon.

    #394019

    Verständnis und Interpretation eines Textes hängen immer mit der psychischen und geistigen Struktur des Lesers zusammen.

    Hass konnte ich jedenfalls im Interview nicht entdecken, Abneigung schon.

    Man sollte meinen, die Meisterin der Küchenpsychologie wäre wenigstens zu einem Mindestmaß an Selbstreflexion fähig. Vielleicht solltest Du Dir das Interview noch einmal in Ruhe durchlesen, zur Not kann es dir bestimmt jemand erklären.

    #394022

    @nix idee, #393773 vom 08.03.2021?
    Scheint gesessen zu haben. Verzeihung. Die Bemerkung dort bezog sich nicht auf Dich, sondern auf die konkrete Aussage.

    #394025

    Verständnis und Interpretation eines Textes hängen immer mit der psychischen und geistigen Struktur des Lesers zusammen.

    Wie sieht es denn mit der psychischen und geistigen Struktur des Autors aus?

    Wiegand-Verein lobpreist seinen Herrn und geißelt „unwürdige Stadträte“

    #394029

    Hass-Sprache

    Das ist der Turbo der Hass-Sprache.

    #394111

    @nix idee, #393773 vom 08.03.2021?

    Scheint gesessen zu haben. Verzeihung. Die Bemerkung dort bezog sich nicht auf Dich, sondern auf die konkrete Aussage.

    Es bleibt eher dank der enormen Ironie in Erinnerung. Aber die Ironie wird dir nicht auffallen.

    #394112

    Wie sieht es denn mit der psychischen und geistigen Struktur des Autors aus?

    Wenn man Bild und Text so ansieht, er gehört wohl zur Gruppe der gekränkten Egos, ist immerhin noch die wohlwollende Erklärung für das benehmen eines bockigen Kleinkindes.

    Ich bin gespannt wie groß das Geheule demnächst ist. Der Stadtrat ist wohl offensichtlich nicht mal in der Lage eine Sitzung einzuberufen. Das erklärt den Hass auf den OB, führt er doch großen Teilen des Stadtrates immer wieder deren Unfähigkeit vor. Oder wie ein Stadtrat so schön formuliert hat, man wird mit Verwaltungsrecht geknüppelt.

    #394115

    Stadtrat Menke mutiert zu Wiegands Verteidiger. Der Biontech Pfizer Impfstoff zeigt die erwünschte Wirkung in jeder Hinsicht.

    #394120

    Stadtrat Menke mutiert zu Wiegands Verteidiger. Der Biontech Pfizer Impfstoff zeigt die erwünschte Wirkung in jeder Hinsicht.

    Die einzige Frage, also für halbwegs integre Menschen, ist doch, ob er Recht hat. Genau genommenen tut er dem Stadtrat einen Gefallen, denn wenn er Recht hat, würde der OB den Stadtrat mal wieder vorführen und nicht weil der OB böse ist, sondern große Teile des Stadtrates offensichtlich völlig Inkompetent. Normalerweise gibt es da mit dem Vorsitzenden eine Kontrollinstanz aber hier haben wir da leider nur die Müller.

    #394161

    Nach den neuesten Meldungen scheint das Platzen der Geheimsitzung immer wahrscheinlicher. Menke hat eine einstweilige Verfügung beantragt. Frau Müller hat wohl vergessen, sich rechtlichen Rat bei Wiegand einzuholen.

    #394163

    Hans, vorher kamen die Europäer.

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 171)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.