Startseite Foren Halle (Saale) Sammlungsbewegung „Aufstehen“ lädt zum Friedensfrühstück

Dieses Thema enthält 68 Antworten und 15 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  HansimGlück vor 4 Tagen, 8 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 69)
  • Autor
    Beiträge
  • #354303

    „Aggressionskrieg gegen Restjugoslawien (Serbien)“
    Die Nato hat den Krieg begonnen gegen ein Restjugoslawien, welches es gar nicht mehr gab?
    Und die Deutschen mussten den Nationalismus der Völker Jugoslawien entfachen? Geht es noch absurder?

    #354306

    ehmm, wer hat nochmal mit einem gefakten Hufeisenplan rumgewedelt und wer von Auschwitz gefaselt? Muss wohl alles der böse Milosovic gewesen sein.

    #354319

    Wer sich in politischer Ökonomie auskennt, weiß, dass der Kapitalismus die stete Erschliessung von neuen Rohstoffquellen und vor allem Absatzmärkten zum Überleben nötig hat. Das gilt auch und gerade für das deutsche Grosskapital. Aus dieser Perspektive erklärt sich schlüssig die Besetzung von Teilen des Kosovos, Nordafghanistans und Mails durch die Bundeswehr.

    #354322

    Hallo riosal, wenn hei-wu Menschen als Putinsocken bezeichnet, dann finde ich das beleidigend und unangemessen. Nicht weniger, als hei-wu als Maulhelden zu bezeichnen. Ich bitte um Zensur.

    #354325

    Zumal das edle Putinregime niemals und nirgendwo auf der Welt mit Sockenpuppen agiert.

    #354326

    Welche Rohstoffquellen haben die Bundeswehr und das deutsche Großkapital denn in Mali, Kosovo und Afghanistan ausgebeutet?

    #354329

    Äh, HansimGlück, das war eigentlich als Persiflage gemeint.

    #354332

    Wenn die mit zunehmender Tageszeit immer mehr satirefreien Persiflagen wenigstens geistreich wären, dann könnte das Niveau dieses Threads wenigsten noch erträglich sein! @clemens, du brauchst deine Ahnungslosigkeit wirklich nicht so offensichtlich zur Schau zu stellen..

    Die hier überhand nehmende faktenfreie Verhöhungen des nicht in das eigene primitive Schubkastendenken passenden Argumentes unterschreitet mittlerweile jedes Niveau einer Diskussion vernunftbegabter Wesen. Offenbar ist das rationale Argument und die Auseinandersetzung mit Positionen, die nicht ins eigene ideologische Beuteschema passen, einigen hier zu anstregend.

    #354334

    Welche Rohstoffquellen haben die Bundeswehr und das deutsche Großkapital denn in Mali, Kosovo und Afghanistan ausgebeutet?

    Erst müssen sie mal erobert und gesichert werden von den Landsknechten, dann schaut die Wirtschaft schon anders… lies Marx‘ Kapital.

    Wie auch die „Verteidigung Deutschlands“ am Hindukusch… und immer noch nix vom Debakel eines Rommel in der Wüste oder der Russen in Afgh, oder der Briten im Mittleren Osten gelernt

    #354351

    Sind die Verantwortlichen für das Kriegsverbrechen, Bombardierung von Wielun, eigentlich bestraft worden?

    Göring versuchten, dem Aufgehängt werden zu entgehen, wurde wohl trotzdem gehängt.
    Hess machte es selbst.
    Also JA!

    #354352

    Zumal das edle Putinregime niemals und nirgendwo auf der Welt mit Sockenpuppen agiert.

    Putin hat Polen überfallen?

    #354364

    Göring wurde nicht gehängt, er hat sich umgebracht.

    #354485

    Vielleicht doch noch mal zu der satirefreien Persiflage: Die sollte indirekt darauf hinweisen, dass die Bundeswehr in Gegenden aktiv ist, in denen ökonomisch kein Blumentopf zu gewinnen ist; was natürlich noch nicht die Frage klärt, ob die der Einsatz gut oder schlecht ist.

    Übrigens dürfen unsere Beiträge natürlich auch hart kritisiert werden, ich finde aber, die Kritik sollte nicht ad personam formuliert werden. Sonst werden Leute wie ich schnell vertrieben.

    #354492

    Sensibelchen?

    #354493

    Wäre das so schlimm?

    #354502

    Bei der Ukraine und Jugoslawien geht es doch nicht um Rohstoffe, da geht es um die militärische Ringschließung um Russland.
    Vor Jahren kam am Spätabend eine Dokumentation über die Geostrategie der USA. Sehr interessant. Eine jener Dokumentationen, die nicht wiederholt werden.

    #354529

    Von den Republiken auf dem Boden des ehemaligen Jugoslawien fährt man ja mindestens durch zwei Länder, bis Russland erreicht wird. Wenn das Engagement in Jugoslawien der Teil einer Ringschließung um Russland war, kann alles, was auf eurasischem Boden passiert, so interpretiert werden.

    #354532

    Na da haben sich aber zweie gefunden.
    Fahrt doch mal nach Serbien, aber nicht erschrecken. Da ist in den letzten Jahren alles kyrillisch geworden und als Souvenirs gibt es Putin-T-Shirts.

    #354534

    Und was sollen wir daraus schließen?

    #354550

    „kann alles, was auf eurasischem Boden passiert, so interpretiert werden“
    Wie denn sonst?
    Es geht um Einflussspären. Oder meinst du die Nato will Frieden, Freiheit und Demokratie in die Welt tragen?

    #354555

    Was sind die Ziele der NATO?
    Drei Vorschläge:
    – Das Ziel der NATO ist, Russland einzukreisen.
    – Das Ziel der NATO ist die Hegemonie auf dem eurasischen Kontinent.
    – Die NATO ist ein Verteidigungsbündnis.

    Ich denke, der letzte Vorschlag trifft es am besten. Das heißt übrigens nicht, dass Mitglieder des Bündnisses nicht noch andere geopolitische Ziele haben können.

    Wer repräsentiert eigentlich gegenwärtig die NATO? Der US-Präsident?

    #354619

    – Die NATO ist ein Verteidigungsbündnis.

    Ich denke, der letzte Vorschlag trifft es am besten.

    Dann denke mal weiter, dass der Krieg gegen Jugoslawien der Verteidigungsfall gegen das einen Nato-Staat angreifende Jugoslawien gewesen ist.
    Der Verteidigungsfall als Angriffs-Krieg außerhalb des Nato-Gebietes ist offizielles strategisches Konzept.

    Die von der Nato beschlossenen 2% Ziel für den Verteidigungsetat bis 2024 dienen sicher nur der Nachrüstung gegen die anderen, die Nato aktuell bedrohenden Angriffsbündnisse.
    Von Hochrüstung kann angesichts der Bedrohungslage auf keinen Fall die Rede sein. Auch dann nicht, wenn diese Bedrohungslage durch keinerlei reale Fakten untersetzt ist und so lediglich in der Einbildung von Nato- Militärs vorhanden ist.

    Wer repräsentiert eigentlich gegenwärtig die NATO?

    Der Oberbefehl über die Nato-Truppen lag bislang ausschließlich bei US-Generälen.

    #354621

    Für ein Angriffsbündnis, das schon 70 Jahre besteht, ist der gewonnene Kosovokrieg ja ein eher bescheidenes Ergebnis.
    Ich will den Krieg gar nicht rechtfertigen. Jetzt dient er als Vorwand für Machthaber, denen es wirklich um Gebietseroberungen geht. Vielleicht wäre ja klüger gewesen, sich aus all den blutigen jugoslawischen Konflikten herauszuhalten, anderswo tut man es ja auch.
    Ach ja, ohne die frühzeitige Anerkennung Kroatiens wäre es ja zu all dem Blutvergießen nie gekommen, und Jugoslawien wäre heute ein demokratischer Bundesstaat. Ob Leute, die das sagen, es wirklich selbst glauben?

    #354622

    teu

    Die NATO ist kein Verteidigungsbündnis.
    Gegen wen will man sich denn verteidigen?
    Die Sowjetunion/Russland kann es nicht sein, denn diese wollten der NATO beitreten. (31. März 1954 )
    Also gegen wen geht es?

    Oder, wer verdient an irgendwelchen journalistischen Dummfug?

    #354660

    Wie war es denn beim Friedensfrühstück?
    Kann jemand berichten?

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 69)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.