Startseite Foren Halle (Saale) Runder Tisch zum Thema Zuwanderung

Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 471)
  • Autor
    Beiträge
  • #187578

    Anonym

    @stefanus
    Unterstellst du, dass du hier unmenschlich behandelt wirst? Siehst du dich tatsächlich als Opfer? Dann muss ich „differenziert“ nochmal nachschlagen. Letztlich steht Meinung gegen Meinung. Es gibt Aufgaben, denen man sich stellen muss. Wir können m. E. Flüchtlinge nicht im Niemandsland verhungern und erfrieren lassen. Also müssen Lösungen gefunden werden, die den Flüchtlingen helfen und unser Land nicht überfordern. Angst ist kein guter Ratgeber und Frau Merkel hat bewiesen, dass sie angstfrei ist.
    Viel Spaß beim Aufdecken, Enthüllen und Entlarven.

    #187581

    @Sagisdorfer8

    “Ich nehme an, du fliehst dann Richtung Bordelais oder Val de Loire?”

    …nicht, ohne vorher im Saale-Unstrut-Tal vorbeigeschaut zu haben.

    Ich sag mal noch nicht au revoir, sondern bon soir.

    #187593
    farbspektrum schrieb:</
    Da müssen wir völkisch trennen, auch wenn es dir schwer fällt. Bitte um Vorschläge, vielleicht fällt ja jemand was ein, mit dem Herr farbspektrum leben kann.
    Passend zu deinem Link eine weitere Vergewaltigung in Dresden:
    https://mopo24.de/nachrichten/elbepark-vergewaltigte-kassiererin-24958

    elbepark-vergewaltigte-kassiererin

    Was der Elbepark so alles macht!

    Ansonsten verbreiteten ja die Germanen weltweit das Wandern,
    sie haben ja die Völkerwanderung sozusagen erfunden.

    #187600

    Anonym

    Ich sag mal noch nicht au revoir, sondern bon soir.

    Mir wär lieber, du bleibst bei der deutschen Sprache und erklärst noch schnell deine schwammige Haltung zur unbedingten Kapazitätslimitation. Du möchtest bestimmt nicht von @stefanus im Nachhinein als naiver Sprücheklopfer “gebrandmarkt” werden?!

    #187613

    Halle war gerade Thema bei Hart aber fair, besonders das Maritim.
    Mit einem großen Lob für den OB!

    #187614

    @Adiop: wobei die Römer natürlich die “Fluchtursachen” hätten bekämpfen können. Aber dann hat der Ostgermane den Limes einfach überrannt, was natürlich illegal war.

    #187615

    Schon damals waren es die Ossis …

    #187629

    Die Langobarden und Ostguten waren echte Zugvögel.
    Und haben sich dann gut integriert.

    #187646

    Schon wieder diese Anlehnungen an die pseudopsychiatrischen Erkenntnisse und an die Sprache des Dritten Reichs vom User @FroheZukunft.
    Frage an die Moderatoren: Wie lange muss man hier den Mist noch ertragen?

    #187647

    Der Säuselnazi hat seinen regelmäßigen Anfall von Logorrhoe. Mir tut die Schwester leid, die das alles aufwischen muß.

    #187650

    @redhall: das waren “Gotmenschen”

    #187743

    Gegen Bekämpfung von Fluchtursachen hat niemand etwas, aber was würdest Du einem Feuerwehrmann sagen, der, statt zum Schlauch zu greifen, erst einmal eine Diskussion über die Bekämpfung der Brandursache anfängt?

    Erst mal hat sie mit der Finanzierung der Opposition ja Öl ins Feuer gegossen.
    Man stelle sich mal vor, Syrien hätte das in Deutschland gemacht.
    Na, vielleicht macht es ja das “Neue Syrien”?

    #187756

    Anonym

    Flüchtlingsaufnahme begrenzen

    Deine Argumente sind überzeugend wie sie zahlreich sind. Eine Frage habe ich aber dennoch: Wieso ist die Aufnahmemöglichkeit begrenzt? Bzw. wodurch ist die Kapazität begrenzt? Du willst keine Zahlen nennen, aber eine Grenze ziehen. Wenn schon nicht wo, musst du ja wenigstens wissen, warum. Sonst wirkt es tatsächlich nur nachgebrabbelt und/oder ausgedacht…

    Deine Parole von Deutschlands unbegrenzter Aufnahmefähigkeit von Flüchtlingen nenne ich einfach nur dumm

    Das ist dein gutes Recht. Auch das bleibt (bisher) unbegründet, aber ich verlange das auch gar nicht von dir.

    damit stehe ich nicht allein. Du schon.

    Das stimmt nicht und das weißt du auch.

    #187757

    Eine Neuregelung der Einwanderungsproblematik hat aber wenig bis nichts mit „einem einheitlichen Ausweis und einer Datenbank für Asylbewerber und Flüchtlinge mit den für die Durchführung der Verfahren in Deutschland erforderlichen Daten der Flüchtlinge“ zu tun. Das hätte man m.E. längst schaffen könnnen.

    Und warum macht das der zuständige Innenminister, oder jetzt der Kanzler amtsminister nicht?

    #187758

    Laßt doch die Katzenmusik ala Stefan jaulen, noch gilt das Grundgesetz.
    Und das sieht keine Flüchtlingsquoten vor, da können auch mal 17 Millionen kommen, einfach so. 😉

    #187763
    #187774

    Noch gilt das Grundgesetz, es wird auch weiter gelten, aber das im Grundgesetz verankerte spezielle deutsche Asylrecht wird geändert und den internationalen Regeln angeglichen werden:

    http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/das-deutsche-sonder-asylrecht-ein-selbstzerstoerungs-programm/

    #187777

    Man kann über die Naivität des Autors nur lächeln, wenn er nicht verrät, wie er die Flüchtlinge aufhalten will. Soll nun scharf geschossen werden an den Binnen- und EU-Aussengrenzen? Merkel hat zumindest in dieser Frage eine klare Position: das wird nicht gehen.

    #187780

    Anonym

    @stefanus
    So kompliziert sind die “Strukturen” gar nicht, die da zusammengreifen. Aber das nur nebenbei. Meine eifrigen Hinweise auf die Menschenwürde solltest du mir bei Gelegenheit auch mal zeigen.

    Aber zum Thema:

    Wie also sollen die vielen – deiner Meinung nach beliebig vielen – Flüchtlinge schnell Arbeit finden damit sie nicht ausgegrenzt daherleben.

    Müssen sie denn arbeiten, damit sie nicht ausgegrenzt daherleben? Sind unsere Erwerbslosen, Ungelernten, Analphabeten, Behinderte und Rentner etwa ausgegrenzt? Oder andersrum: werden sie dann nicht trotz oder gar gerade wegen ihrer (zukünftigen) Arbeitsplätze z.B. von den vom Arbeitsmarkt “ausgegrenzten” Einheimischen ausgegrenzt?
    Aber auch da müsstest du wohl oder übel eine Zahl auf den Tische packen. Bis (so z.B. @sauvignon) 500000 funktioniert das alles. Darüber, wie durch Zauberhand, nicht mehr. Dabei ist eigentlich egal, wo diese Grenze angesetzt wird.

    Ich bin jedenfalls überzeugt, dass die ruhmreiche Deutsche Nation in die Geschichte eingehen wird. Ein Beispiel für Großmut, Philanthropie und Schaffenskraft. Allen Widersachern zum Trotz! Und wenn da noch hundert Jammerer und Zauderer und Selbstzweifler ihre Obergrenze fordern!

    P.S.: Dass du Angst um (oder vor?) Gleichberechtigung hast, zeigt, wie wenig du deinen Mitmenschen zutraust! Oder war das nur irgendwo abgeschrieben?

    #187786

    Anonym

    Immer wieder lustig, wie @wolli den Meinungen Einzelner, Gastbeiträgen in irgendwelchen Blogs und Kommentaren in Tageszeitungen derartige Bedeutung beimisst, als handele es sich um endgültige Fakten und Ansichten einer breiten Mehrheit. Aber so erforscht eben jeder auf seine Weise das #Neuland.

    #187797
    #187798

    “Ehemalige Schüler üben Kritik an Jürgen Mannke” ist eine neuer Hetzartikel in der MZ. Das erinnert zutiefst an die Biermann-Kampagne.

    #187799
    #187804

    Anonym

    @wolli
    Schön, dass sie die Kollegen in Bayern wenigstens erwähnen. Wo ist der offene Brief dieser gewählten Gemeindevertreter, die doch auch für ihre aktiven mündigen Bürger sprechen? Haben die etwa besseres zu tun, als zu jammern? Und gerade in Bayern ist die direkte Demokratie (Bürgerbegehren, -entscheide usw.) sehr gut etabliert.

    Aber auch für dich nochmal: Es spricht nichts dagegen, die Abläufe und die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Institutionen und Personen zu optimieren bzw. überhaupt erst herzustellen. Es spricht aber auch nichts dagegen, Initiative zu zeigen, wie es z.B. unser OB vormacht. Die Forderung nach “alleinige(r) Verantwortlichkeit des Bundes” spricht da Bände.

    Im Übrigen erheitern mich nicht die Meinungen, sondern deine absoluten Aussagen wie z.B. “das Asylrecht wird geändert”. 😉

    #187807

    Sagi8 schrieb:
    “Im Übrigen erheitern mich nicht die Meinungen, sondern deine absoluten Aussagen wie z.B. „das Asylrecht wird geändert“. ”

    Ich korrigiere:
    Ich bin der Überzeugung, dass das Asylrecht in absehbarer Zeit geändert wird.
    Momentan ist die dafür notwendige 2/3-Mehrheit im Bundestag noch nicht gegeben.

Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 471)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.