Startseite Foren Halle (Saale) Runder Tisch zum Thema Zuwanderung

Ansicht von 25 Beiträgen - 276 bis 300 (von insgesamt 471)
  • Autor
    Beiträge
  • #188299

    Sagisdorfer, mach es doch einmal vor.
    Ich kann deine Theorie in deiner Praxis nicht erkennen.

    #188300

    Ist das nicht ein schönes Beispiel für Meinungsmanipulation, wie die ausgesuchten Kommentare aus Twitter hervorgehoben sind?
    Und wie klein dagegen die gegensätzlichen MZ-Kommentare:
    http://www.mz-web.de/politik/cdu-abgeordnete-erika-steinbach-loest-mit-tweet-zum-tod-helmut-schmidts-empoerung-aus,20642162,32383920.html

    #188302

    Anonym

    Ich kann deine Theorie in deiner Praxis nicht erkennen.

    Ach nein? Verlinke ich ständig ungefragt irgendwelche, beim Googlen gefundene Kurzmeldungen? Wenn ja, nutze ich diese Links als Meinungsverstärker?

    Rege ich mich regelmäßig auf, wenn das eine Medium dies berichtet aber das andere Medium jenes und drei Tage später ist es noch ganz anders? Wittere ich Verschwörung, wenn nun ausgerechnet diese eine Nachricht, die ich dringend als Bestätigung brauche, nur bei, sagen wir mal “unabhängigen” Internetseiten zu finden ist?

    Oder regt es mich auf, wenn nicht jede Tageszeitung das neueste Flüchtlingsgerücht in ihre Online-Angebote aufnimmt?

    Wenn dem so ist, muss ich wohl noch üben.

    #188303

    Anonym

    Meinungsmanipulation

    Wenn du dir die Mühe machen willst, such doch alle Meldungen heraus, die Erikas Auswurf als empörend beurteilen und stelle sie denen gegenüber, die Tante Erika dazu beglückwünschen. Aber eben nicht als Linksammlung, sondern als Argument-Sammlung. “Das ist scheiße, weil …” versus “Die Situation der türkischen Einwanderer in der BRD der 1980er hat mit Helmuts Tod zu tun, weil …”.

    Aber nicht hier, bitte. Denn das Thema ist zwar interessant, aber hier gehts eigentlich um was anderes.

    Bunte Ecke, ich komme auch mit.

    #188316

    Sagisdorfer, das Forum hier ist eine Mischung aus Information und Diskussion und ich wüsste nicht, was es daran auszusetzen gibt.
    Du stellst nicht die Regeln auf, wie ein Forum zu gestalten ist.
    Würde ein Forum nur aus deiner Beitragsart bestehen, würde es so aussehen:

    … oder der mittendrin mit den Worten „Schaffen wir eh nicht“ aufhört, obwohl genug Löschmittel vorhanden und sämtliche Freiwillige Wehren im Einsatz sind.

    Ganz verwegene Idee: geht das auch gleichzeitig? Also Ursachen beseitigen UND die durch die Folgen entstandenen Probleme lösen? Quasi eine Art Multitasking.

    Ich nehme an, du wartest weiter hinter der Gardine?

    Das sind deine Beitrage von Seite 1 dieses Threads. Ich hoffe du verstehst, was ich mit dem Auseinanderklaffen von Theorie und Praxis meine.

    #188317

    Wie das Forum funktioniert, steht in den Regeln. Hier gehört diese Grundsatzdiskussion nicht rein. Zurück zum Thema bitte.

    #188328

    Anonym

    Zurück zum Thema

    Was war das doch gleich? Ach ja, die Christenmenschen hatten beraten, wie sie weiter mit den bisherigen und zukünftigen Flüchtlingen umgehen wollen.

    Sie haben nun Unterstützung von anderen Christenmenschen bekommen: In einem offenen Brief (ganz modern zur Zeit) beklagen Klosterfrauen und -männer die Wortwahl von Bruder Horst und fordern zu mehr Menschlichkeit auf.

    http://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/brandbrief-von-ordensleuten-an-seehofer-21705-art1305476.html

    Ich glaube nicht, dass er sich in absehbarer Zeit daran halten wird. Er ist und bleibt machtgeil und irgendwer, am Ende er selbst, erzählt ihm, dass es schlau wäre, es mit dem rechts überholen zu versuchen.

    Was hat nun mehr Einfluss auf die sinkenden Umfragewerte von CDU/CSU? “Mama Merkel” und ihre Barmherzigkeit oder “Rabauken-Horst” und seine Annäherung an Lutz und Frauke?

    #188329

    Anonym

    Das sind deine Beitrage von Seite 1 dieses Threads.

    Und wie du an den anderen Beiträgen siehst, kamen meist auch Reaktionen anderer Teilnehmer. Dein Link von Seite 1 blieb selbst von dir unkommentiert.

    #188378

    Eigentlich muss man sich diese Zahlen mal auf der Zunge zergehen lassen:

    https://hallespektrum.de/nachrichten/vermischtes/derzeit-knapp-4-000-fluechtlinge-in-halle-1-person-im-kirchenasyl/188368/

    Halle hat in etwa 231.000 Einwohner und derzeit 4.000 Flüchtlinge. Nun wollen uns besorgte Bürger wie Farbspektrum einreden, dass 1,7 % Gesamtanteil eine Katastrophe für das Zusammenleben in unserer Stadt wären…

    #188390

    Auf die gesamte Bevölkerung sicherlich nicht das Problem.Wenn man aber bedenkt, dass da 4000 Mitbürger bei uns wohnen, welche von der Stadt mit Wohnraum und möglichst mit Arbeit zu versorgen sind, wird es schon schwieriger.

    #188408

    Ging 1989 in ganz anderen Dimensionen. Aber da gab es noch nicht so viele Jammerlappen.

    #188409

    Anonym

    Das Problem sind sicher nicht die paar Migranten. Das Problem ist die Regierung die durch Untätigkeit daraus ein Problem erzeugt.

    Die Law and Order basierte Migrations-Problemschaffung scheint sich mit der eigenmächtigen Rückkehr von de Maiziere zu Dublin durchgesetzt zu haben. Dabei hat Dublin ja offenbar bei der repressiven Steuerung der Migrantenströme Versagt. Die Rückkehr zu dieser gescheiterten Politik der Realitätsverweigerung wird derzeit aktuell von der deutschnationalen Blut-und Boden Fraktion von Schäuble bis Seehofer, von bundesdeutschen Spitzenbeamten der Polizei (mit dem Dienstherr de Maiziere) lautstark sekundiert.

    Für mich klingt das nach einem kalten Putsch gegen Merkel für den die Migrantenströme bewusst poltisch als unbewältigbar eskaliert worden sind. Und für die die Hetzpropaganda von AFD, Pegida und Nazis das rechte Schützenfeuerwerk als Begleitmusik liefern.

    #188413

    Halle hat in etwa 231.000 Einwohner und derzeit 4.000 Flüchtlinge. Nun wollen uns besorgte Bürger wie Farbspektrum einreden, dass 1,7 % Gesamtanteil eine Katastrophe für das Zusammenleben in unserer Stadt wären…

    Wie war das von politisch links orientierten Leuten gern verwendete Zitat?

    Ah ja: „Wehret den Anfängen.“

    Denk’ mal drüber nach.

    #188420

    … 4.000 Flüchtlinge …

    „Wehret den Anfängen.“ Denk’ mal drüber nach.

    ??? Nicht dein Ernst, oder?

    btw: Deppenapostroph endlich mal korrekt verwendet! Ich lobe mir die Rechtschreibkritiker im Forum.

    #188422

    Die Besorgnis, die viele Demokraten haben, bezieht sich nicht (nur) auf die momentane Zahl, und nicht ausdrücklich auf regionale Quoten.

    Es geht um die Nachfolgedynamik, die regionalen Konzentrationen (Hotspots),
    sowie die Feststellung, daß schon jetzt die damit beschäftigten Institutionen hoffnungslos überfordert sind.

    Von der Rechtschreibefraktion kamen hierzu nur lockere Sprüche.

    #188429

    Die Besorgnis, die viele Demokraten haben…
    Von der Rechtschreibefraktion kamen hierzu nur lockere Sprüche.

    Alles eine Frage der Wahrnehmung.

    #188430

    Keiner weiß, wie viele Flüchtlinge bereits in Deutschland sind. Ein Journalist in Moma schätzte 1 Million.
    Schweden führt Grenzkontrollen ein.

    #188432

    Anonym

    Schweden führt Grenzkontrollen ein.

    Für die nächsten 10 Tage.

    Werden die abgelehnten Flüchtlinge in den sicheren Drittstaat zurückgeschickt, aus dem sie einreisen? Da kommt neben Norwegen, Finnland, Dänemark ja vor allem Deutschland in Frage.

    #188433

    Anonym

    Die Besorgnis, die viele Demokraten haben

    Demokraten sollten vorrangig auf die Demokratie achten. Und die ist nicht Gefahr.

    #188443

    “die Demokratie ist nicht in Gefahr”

    Tatsächlich nicht?

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/interview-mit-mainzer-politikwissenschaftler-mielke-afd-ist-speerspitze-der-pegida-subkultur/-/id=1682/did=16440736/nid=1682/1f3r3i9/index.html

    Man kann ja zu PEGIDA oder der AfD stehen wie man will aber dieser Herr macht seinen Namen alle Ehre.
    Er bewirkt eher das Gegenteil von dem was er eigentlich erreichen will.

    #188444

    Anonym

    Tatsächlich nicht?

    Ja, tatsächlich nicht!

    Er bewirkt eher das Gegenteil von dem was er eigentlich erreichen will.

    Was will er denn deiner Ansicht nach erreichen? Und was bewirkt er statt dessen?

    #188454

    Er bewirkt dass sich Menschen mit der AfD und PEGIDA solidarisieren, die es bisher nicht getan haben.
    Der Namensvetter des Ex-Stasi Ministers diskriminiert Menschen, die ihr Grundrecht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit wahrnehmen und will sie kriminalisieren.
    Mit demokratischer Auseinandersetzung hat das nichts zu tun.

    #188461

    Weil du schreibst “seinen Namen” (=Plural): hat er noch andere?

    #188462

    Anonym

    Er bewirkt dass sich Menschen mit der AfD und PEGIDA solidarisieren

    Hast du dafür Anhaltspunkte? Und warum sollte eine Solidarisierung mit AfD und Pegida nicht erlaubt sein? Machen die was Verbotenes?

    Wenn die AfD nun bei einer Wahl 100% der abgegebenen Stimmen bekommt, liegt das mit Sicherheit nicht an einem Interview des Ländermagazins RP im SWR.

    hat er noch andere?

    Ja. Gerd zum Beispiel.

    #188482

    Ja, da gibt eine kompetente Meinung zu diesem “Pack-Professor” in Mainz:

    http://wjpatzelt.de/?p=615

Ansicht von 25 Beiträgen - 276 bis 300 (von insgesamt 471)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.