Startseite Foren Halle (Saale) Rüdiger Erben zum Thema Attentat und AfD: „Wer Antisemitismus in den eigenen Reihen duldet, sollte sich nicht als Aufklärer aufspielen“

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #361127

    Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat am heutigen Mittwoch über den Antrag der AfD-Fraktion auf Einsetzung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschuss
    [Der komplette Artikel: Rüdiger Erben zum Thema Attentat und AfD: „Wer Antisemitismus in den eigenen Reihen duldet, sollte sich nicht als Aufklärer aufspielen“]

    #361128

    Sind die Äusserungen von Schmidt nicht schon mehrere Jahre alt und wurden jetzt rausgekramt weil es gut gepasst hat. In Halle sind doch eher die Genossen von der MLPD mit Antisemitischen Äusserungen nach dem Anschlag aufgefallen und die stammen aus dem Linken Spektrum. Die Damen und Herren von der AFD sind sicher nicht ohne, aber sie sind gewählte Vertreter Ihrer Partei und haben somit die Pflicht zur Mitarbeit, wenn jetzt von den anderen Parteien permanent versucht wird diese Personen an der Mitarbeit zu hindern macht man nur eins, man stärkt diese Partei noch zusätzlich.

    #361129

    „In Halle sind doch eher die Genossen von der MLPD mit Antisemitischen Äusserungen nach dem Anschlag aufgefallen“

    Die Irren von der MLPD sind ein irrelevanter Haufen von Spinnern, die gelegentlich das Stadtbild mit unfreiwillig komischen Traktorbildern im Stalin-Stil bereichern, die ziemlich aus der Zeit gefallen sind. Sie wären eine ernstzunehmende Gefahr, wenn sie ansatzweise so viel Zuspruch bekämen wie die Rechtsextremisten der AfD. In so fern ist dein Beitrag reine Augenwischerei.

    #361130

    Für McPoldy:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/internes-strategiepapier-warum-die-afd-vom-marsch-durch-die-organisationen-traeumt/25246594.html

    Willst du tatsächlich einem Wolf im Schafspelz zum Erfolg verhelfen? Das hätte ich von dir eigentlich nicht erwartet.

    #361131

    Poldy vergesserlich?
    „Es hat sich heute für Herrn Brandner ausgehetzt“, kommentierte Niemat Movassat von der Linkspartei die Abwahl des AfD-Politikers. Auch Jan Marco Luczak von der CDU fand deutliche Worte: „Wir haben mit der Abberufung von Herrn Brandner dem Amt des Vorsitzenden seine Würde zurückgegeben.“ https://www.tagesschau.de/inland/brandnerabgewaehlt-105.html

    #361132

    Und wann wird endlich Frau Roth, die Deutschlandhasserin, vom Amt der Bundestagsvizepräsidentin abberufen?
    Dazu gibt es nicht mal Forderungen in der gleichgeschalteten Politik!

    Im linken Milieu des Hallespektrums sowieso nicht.

    #361133

    Mich würde nur mal interessieren, ob es israelkritische oder tatsächlich antisemitische Äußerungen waren, die man der MLPD vorwirft.

    #361134

    Und wann wird endlich Frau Roth, die Deutschlandhasserin, vom Amt der Bundestagsvizepräsidentin abberufen?

    Dazu gibt es nicht mal Forderungen in der gleichgeschalteten Politik!

    Im linken Milieu des Hallespektrums sowieso nicht.

    Kriegst du eigentlich noch mit, welcher Sprache die deine immer mehr ähnelt?

    #361139

    @geraldo

    Nein. Erklär es mir!

    Ich stelle fest, das eine Frau, die offensichtlich große Probleme mit der deutschen Nation hat (was für ein rechter Ausdruck, nicht wahr!), Vizepräsidentin im deutschen Parlament sein kann.

    Ich finde das höchst bedenklich, denn dort werden die Gesetze beschlossen.

    Wenn du das nicht bedenklich findest, hast vielleicht du falsche Vorstellungen.

    #361144

    Die übliche Taktik der Rechten: Ablenken von sich Wie hälst Du es denn mit dem Antisemitismus, Luckyman? Wegen „Deiner deutschen Nation“ mußte einer meiner Freunde sein geliebtes Hamburg verlassen, erst nach Uruguay fliehen, und konnte später nach Israel einwandern. Und soll ich Dir was sagen: Vermutlich war er viel deutscher als Du jemals sein wirst. Gibst Du ihm die Heimat wieder? Wohl kaum.

    Und wegen „Deiner deutschen Nation“ sitzt eine andere Freundin von mir auf gepackten Koffern, weil sie sich als Jüdin in Deutschland nicht mehr sicher fühlt. Bist Du bereit sie zu schützen? Die Reihe ließe sich fortsetzen. Nicht die „Deutschlandhasser“ sind das Problem, sondern die, die Deutschland so lieben wollen, dass sie anderen das Deutschtum absprechen: Den Juden, den Migranten, den Black Germans, den Sorben, den Dänen, Friesen usw. Erst wenn Du diese Menschen liebst, liebst Du auch Deutschland, denn sie gehören alle dazu.

    Und jetzt Kartoffeln für alle!

    #361155

    @riosal

    Danke für deine Wortmeldung.

    Für dich ist also die Deutsche Nation gleichbedeutend mit Antisemitismus. Danke für diese Offenbarung deine linken Denke.
    Darin liegt nämlich das ganze Problem.

    Deutscher zu sein, heißt nichts anderes als ein Bürger Deutschlands zu sein, der gern hier lebt und sich mit den Werten und der Kultur dieses Landes identifiziert!!! Was hat dies mit Antisemitismus zu tun – das mußt du schon mal erklären!

    Für dich ist Deutschsein gleichbedeutend mit Nazitum. Das ist abartig.

    Geh einen Schritt zurück und stell dir das bei einem Italiener vor!
    Italienertum ist dann wohl auch Nazitum?
    Höchstwahrscheinlich nicht. Du und deine linken Freunde beziehen es nur auf Deutschland und verwechseln das mit Toleranz.

    Du unterstellst mir, meine Deutschlandliebe sei automatisch mit Judenhass verbunden. Bist du noch bei Verstand? Und mach jetzt nicht auf genervter Admin.

    Ich halte nichts von Antisemitismus, nichts von jeglicher Verunglimpfung von Volksgruppen.
    Ich bin nur gegen die ewig gleiche Leier moralisierender Wahrheitsbeansprucher.

    Wie kommst du dazu, mich einen Rechten zu nennen?

    Erklär was die ‚Nation Deutschland‘ mit der geplanten Ausreise deiner Freundin zu tun hat!

    #361161

    Für den glühenden Anhänger der Deutschen Nation ein Artikel der gleichgeschalteten Systemmedien:

    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/kampagnen-roth-101.html

    #361163

    Den Müll von dem Antifanten Gensing kannst du gleich in der nächsten Tonne entsorgen, Gerry. Dem sind doch nur Leute wie du hörig. Unglaubwürdiger geht es kaum noch!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 weeks von Porbitzer.
    #361164

    Deutscher zu sein, heißt nichts anderes als ein Bürger Deutschlands zu sein,… meine Deutschlandliebe sei

    Staatsbürger zu sein, hat nichts, aber auch gar nichts mit Liebe zu tun, eher etwas mit staatsbürgerlichen Rechten und Pflichten.

    Wohin richtet sich also deine Liebe. Du schreibst es ja selber:

    Für dich ist Deutschsein gleichbedeutend mit Nazitum. Das ist abartig.

    Offenbar ist diese Liebe bei Dir vor allem ein negatives Gefühl, das sich gegen alle die richtet, welche ein anderes Verständnis vom Deutschsein haben als du.
    Warum lässt du nicht @riosal seine Meinung und seinen Blick. Vielleicht weil deine Deutschlandliebe die eines autoritären Rechtsradikalen ist?

    Für meinen Doktorvater am MPI war es wichtig in der BRD immer ein gültiges Visum und genügend Geld für eine Fahrkarte zu haben. Zur Begründung verwies er auf das Schicksal E. Mühsams am 28. Februar 1933. Beileibe kein Einzelschicksal.

    #361166

    weil deine Deutschlandliebe die eines autoritären Rechtsradikalen ist

    Platter geht es bestimmt noch. Deine Unterstellungen zeugen von wenig Kenntnis des Menschen.

    #361169

    Platter geht es bestimmt noch.

    Du zeigst es immer wieder. Versuch ruhig mal einen Gedanken an deine grauen Zellen heranzulassen. Zum Beispiel die Begründung in den Sätzen vor deinem Zitat.

    #361176

    Du schreibst wirr

    Offenbar ist diese Liebe bei Dir…

    Du unterstellst dem Foristen Unfug und erwartest Zustimmung?! Mache dich nur weiter lächerlich!

    #361177

    teu

    fractus ist offenbar einer der sehr wenigen, die sich das Luckyman noch antun.

    #361179

    Dein Freund begründet Behauptungen mit dem Wörtchen „offenbar“!!! Wenn das für dich überzeugend ist, wundert mich das nicht.

    #361185

    Den Müll von dem Antifanten Gensing kannst du gleich in der nächsten Tonne entsorgen, Gerry. Dem sind doch nur Leute wie du hörig. Unglaubwürdiger geht es kaum noch!

    Ja, mit dem Entsorgen kennen du und Deinesgleichen sich ja aus.

    #361187

    Staatsbürger zu sein, hat nichts, aber auch gar nichts mit Liebe zu tun, eher etwas mit staatsbürgerlichen Rechten und Pflichten.

    Bin durchaus der Meinung, dass es Menschen gibt, die ein wenig stolz darauf sein können, Deutsche zu sein. Aber nicht unsereins, denen das durch die Gnade der Geburt zugefallen ist. Wer aber es geschafft hat, hierher zu kommen, einen Einbürgerungstest zu bestehen, die ganze Aufnahmeprozedur zu durchlaufen und dann noch die nicht ganz unbeträchtlichen Gebühren zu bezahlen, darf meinetwegen etwas dabei empfinden.
    Für uns alle anderen gilt: Klappe halten, uns ist das zugefallen.

    #361196

    Ja, die Linken. Was treibt sie an?
    Wie kann man folgende Kuriositäten deuten?

    Fractus versucht zu argumentieren und schreibt

    „Staatsbürger zu sein, hat nichts, aber auch gar nichts mit Liebe zu tun, eher etwas mit staatsbürgerlichen Rechten und Pflichten.
    Wohin richtet sich also deine Liebe. Du schreibst es ja selber:
    Für dich ist Deutschsein gleichbedeutend mit Nazitum. Das ist abartig.“

    LOL.
    Jeder kann jetzt hochscrollen und sehen, dass ich sowas nicht geschrieben habe. Worin soll also der Sinn hinter solch banalen Verrenkungen bestehen?

    Ein Mensch muß nicht in Vaterlandsliebe schwelgen. Das geht aus meinen Worten auch nicht hervor. Aber man braucht sein Land nicht zu verleugnen.
    Das tun die Linken und bilden sich ein eine „höhere Stufe des Bewußtseins“ erreicht zu haben!!! Aber das ist Selbsttäuschung.

    Warum lenken Linke die Diskussion immer auf Katastrophen und (angeblichen) Weltuntergang. Warum besteht ihr Dasein ständig aus demonstrieren, sich bemerkbar machen, umfassende Forderungen an andere stellen, im Weltschmerz schwelgen???

    Antwort:
    Sie sind innerlich leer. Da fehlt was ganz Entscheidendes. Sie brauchen das alles, um von ihrer Unerfülltheit abzulenken, um sich moralisch zu erhöhen.
    Ein Mensch, der sich selbst genug ist, braucht keine Selbstdarstellung.

    Wer nicht erfüllt ist, schreibt eben so wie fractus oder riosal …

    #361198

    . Warum besteht ihr Dasein ständig aus demonstrieren, sich bemerkbar machen

    Da ist was dran. Deinesgleichen fällt hier kaum auf.

    Beste Grüße aus Magdeburg.

    #361233

    Ein Admin aus Magdeburg für das „Halle“spektrum.

    LOL. Wen wundert also die „Qualität“ dieses Forums?

    #361462

    Und wann wird endlich Frau Roth, die Deutschlandhasserin, vom Amt der Bundestagsvizepräsidentin abberufen?

    Dazu gibt es nicht mal Forderungen in der gleichgeschalteten Politik!

    Im linken Milieu des Hallespektrums sowieso nicht.

    Kriegst du eigentlich noch mit, welcher Sprache die deine immer mehr ähnelt?

    Frau Roth ist eindeutig eine Deutschlandhasserin. Oder wie nennst Du Leute welche „Deutschland , Du mieses Stück Scheiße“ und „Deutschland verrecke“bei einer Demo skandieren? Frau Roth war dabei und hat sich davon nicht distanziert.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 32)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.