Startseite Foren Halle (Saale) Rückgang der Kriminalität in Halle

Dieses Thema enthält 163 Antworten und 16 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Riosal vor 1 Woche, 4 Tagen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 164)
  • Autor
    Beiträge
  • #344015

    Sag mir, wo die Löscher sind,
    wo sind sie geblieben.
    Was ist geschehn?

    #344017

    @sazi

    Zunächst. Bleib sachlich und nenn mich nicht Hobbyastrologe, wenn ich dir Fakten nenne. Ich bestreite den menschengemachten Klimawandel und habe dir einen Fakt genannt. Die Durchschnittstemperatur im Mittelalter und heute ist etwa gleich. Bitte widerlege mich und fasel nicht rum.

    Du hast nichts zu e-Autos geschrieben, aber zum Autofahren, nach dir das Böse an sich!
    Zitat:
    „Du willst Autofahren? Kannst du überall machen, wo du keine anderen Leute gefährden und totfahren kannst. Freiheit ist immer auch die Freitheit des anderen.“

    Deine Freiheit ist also die der Nichtautofahrer. Autofahren ist böse. Ein Weltbild – da wiederhole ich mich gern – aus dem Kindergarten.
    Hast du sonst kein Thema? Es scheint eine Fixierung vorzuliegen, was auf eine gewisse innere Leere hinweist.

    Was willst du also? Den Individualverkehr verbieten bzw. verteufeln?
    Das ist reiner Schwachsinn. Es gibt für breite Bevölkerungsschichten keine Alternative. Geht das ins Umweltköpfchen?
    Also bleibt nur der Verweis auf umweltschonenden Individualverkehr.
    Und eben da fängt die Propaganda an. Es ist reine Lüge, das e-Autos umweltfreundlicher sind als Dieselfahrzeuge.

    Also was geschieht in der deutschen Politik. Es wird vor allem … gelogen! Gelogen was das Zeug hält.
    Der Ököstrom reicht hinten und vorn nicht. Die Strompreise steigen.
    Die Wirtschaft und die Verbraucher werden abgezockt. Der Ausstieg aus Atom und Kohle – eine Fehlentscheidung, basierend auf dem Bauchgefühl von Mutti. Und weil es eine Fehlentscheidung war, muß Geld her – in Form der CO2-Steuer. Ein armselig durchsichtiger Zug, um weiter abzuzocken.

    Weiter.
    Auch die Aufnahme der Flüchtlinge erfolgte auf eine Personalentscheidung der Bundeskanzlerin, ohne das Volk einzubeziehen. Es wurde nicht mal das Parlament einbezogen!!! Das hat mit Demokratie nichts zu tun.
    Jetzt haben wir einen Zuwachs an Männern aus dem arabischen Raum, die ein völlig indiskutables Welt- und Frauenbild haben und unsere Sozialsysteme belasten. Der Krieg in Syrien ist vorbei, aber die Männer sehen keinen Grund ihr Land wieder aufzubauen. Die deutsche soziale Hängematte ist zu schön. Sollen doch die Frauen – die in arabischen Ländern sowieso die Arbeit machen – das Land wieder aufbauen. Vielleicht kann man seine zwei bis drei Frauen auch nach Deutschland holen. Es wird bezahlt. Das finden Leute wie Sazi nur gerecht und ich bin ein Nazi, weil ich so bösartig denke, nicht wahr.

    Dein humanitäres Gedankengut, das du Tante Angie zuschreiben willst, ist schlichtweg ein Märchen. Diese Frau ist unfähig und eitel. Sie hat eine gravierende Fehlentscheidung getroffen und ist nicht in der Lage Fehler einzugesthen. Das so eine zögerliche visionslose unqualifizierte Tante so lang Bundeskanzlerin sein kann, belegt den demokratischen Verfall der Bundesrepublik.
    Was hat sie denn bewirkt? Nenn doch einen Erfolgt von Frau Merkel. Ich bitte dich darum. Es wird dir nicht gelingen. Sie hat alles falsch gemacht.
    Ich nehme es nicht zurück. Ich bin fest davon überzeugt, daß sie auf den Friedensnobelpreis spekuliert hat. Sie ist eitel, denn sie hat nichts anderes als Politik. Da fehlt der private Ausgleich, da ist keine Familie, keine Sorge um Kinder. Da sind nur Gespräche in den „wichtigen Kreisen“ dieser Welt. Nur so sind diese abstrusen politischen Einzelgänge erklärbar.
    Soros & Co flüsterten ihr zu: „Europa ist keine Insel Frau Merkel. Sie müssem etwas tun. In Afrika explodiert die Armut und Bevölkerung. Wer soll es denn schaffen, wenn nicht das starke Deutschland?“.
    So macht man das. Bei der Eitelkeit packen und fordern zu beseitigen, was man über Jahrzehnte selber angerichtet hat. Krank lachen die sich über Merkel.
    Diese Frau ist eine Gescheiterte, schon heute nicht mehr in der eigenen Partei vorzeigbar. Die Parteikollegen im Osten baten schon um Nichterscheinen im Wahlkampf. Einmalig in der deutschen Geschichte.

    Und weiter gehts. Der Zustand der Bildungseinrichtungen in Deutschlands ist auf einem historischen Tiefstand. Das Niveau wird planmäßig abgesenkt. Ein Abitur von heute ist nur noch ein Witz und dieser Witz ist nicht mal vergleichbar. Jedes Bundesland hat seinen eigenen Bildungsabsacker.

    Die Industrie leidet unter Gesetzesflut und Bürokratiewahnsinn. Die Betriebe ächzen unter Steuern und finden keinen Nachwuchs, weil der zu dämlich oder bequem ist. Produkte einer Kuschelpädagogenindustrie, die sich über Jahrzehnte an den Kindern mit idiotischen Bildunggs- und Erziehungsexperimenten austoben durfte.
    Die Lehrer wurden umfänglich „weitergebildet“ und die Lehrgangsleiter haben umfangreichste Honorare kassiert. Das Resultat dieser Erziehungsindustrie ist das heutige Desaster. Wir suchen Fachkräfte???
    Wer wird für diese Geld- und Resourcenverschwendung zur Verantwortung gezogen? Niemand. Weil niemand mehr zuständig ist. Ein elitärer ordinärer Politzirkel, der sich selbst schützt.
    Es fehlen sogar Lehrer, weil die eigentlich Schmerzensgeld bekommen müßten. Mit Verbeamtung der Lehrer versuchen sich die Bundesländer die Lehrer abzuwerben. Aber das Geld für die Pensionen reicht schon heute bei weitem nicht!!!!!!!!
    Es ist ein absolutes Disaster. Deutschland fährt unaufhaltsam vor die Wand, aber die linksversifften Medien berichten nicht darüber!
    Die Staatsverschuldung ist ebenfalls jenseits der 3 Billionen! Von wegen schwarze Null – vielleicht noch beim Bundeshaushalt über eine Wahlperiode, aber doch nicht als Gesamtverschuldung. Und alles geht nur gut, da die Zinsen auf Null sind. Und wir reden hier vom Zahlmeister Europas – Deutschland, bei dem die Südländer massiv in der Kreide stehen. Dieses pathetische Europa ist gnadenlos pleite, kurz vor dem Kollaps.

    Aber Sazi redet vom superreichen Deutschland. Und Sazi möchte ernst genommen werden!

    #344018

    Ob er es je merken wird, dass „bleib sachlich“ rufen und dann seine Ergüsse irgendwie in keinen Verhältnis stehen?

    https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-im-mittelalter-war-es-waermer-als-heute

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 3 Tagen von  HansimGlück.
    #344025

    „Und weiter gehts. Der Zustand der Bildungseinrichtungen in Deutschlands ist auf einem historischen Tiefstand…“

    Der Bildungsstand scheint zu Luckys Zeiten nicht besser gewesen zu sein…

    #344026

    Die Durchschnittstemperatur im Mittelalter und heute ist etwa gleich. Bitte widerlege mich und fasel nicht rum.

    Komisch, dass die Erbauer von Venedig das nicht mitbekommen haben.

    #344027

    Und eben da fängt die Propaganda an. Es ist reine Lüge, das e-Autos umweltfreundlicher sind als Dieselfahrzeuge.

    An der Unterscheidung von Fakten und Lüge musst du noch ein bisschen bei dir arbeiten. Das könnte dir auch helfen, zwischen Fakten und Propaganda zu unterscheiden. Dann brauchst du auch nicht mehr die verlogene Propaganda der Automobil-Lobby als Fakt verkaufen.

    #344028

    Der Bildungsstand scheint

    Es geht einfach nicht anders, oder?! Warum wird immer jemand, der anderer Meinung ist, runter gemacht? Aber das sind eben typisch linke Verhaltensmuster! Kann man ja nicht nur bei SfK feststellen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  Porbitzer.
    #344030

    Ich muß den HansimGlück mal loben. Er ist der einzige, der mal was zur Diskussion beiträgt.

    Die Mitläufer fractus und hei-wu sind wie meist – ein Totalausfall.
    Bei ‚Stadt für Kinder‘ bin ich nachsichtig, da ist nichts mehr zu retten.

    Jetzt aber zu Hans.

    Zitat aus seiner Quelle:
    „Zweitens kennt man die Gründe für die Mittelalterliche Warmzeit und kann sowohl die Stärke der Erwärmung als auch deren Muster relativ gut erklären. So weiß die Wissenschaft heute, dass die Mittelalterliche Warmzeit zu einem Zeitpunkt auftrat, als die Sonnenstrahlung leicht erhöht und die Vulkanaktivität niedrig war – beides sind bekannte Erwärmungsfaktoren. Eine wichtige Rolle spielten offenbar Veränderungen im Muster der Ozeanzirkulation, die wärmeres Meerwassers in den Nordatlantik beförderten. Dadurch kann ein Großteil der seinerzeitigen Wärme auf der Nordhalbkugel erklärt werden (Mann 2002, Mann et al. 2009, Diaz 2011). Die Gründe für die damalige regionale Warmphase waren also vor allem interne, natürliche Schwankungen im Klimasystem – diese Erklärung aber scheidet für die derzeit auftretende, weltweite Erwärmung aus.
    Fazit:
    a) Global gesehen sind heute die Temperaturen höher als während der letzten 2.000 Jahre.
    b) Die mittelalterliche Erwärmung auf Teilen der Nordhalbkugel hatte andere Gründe als die heute zu beobachtende.“ Zitat Ende.

    Aha.
    Die Warmzeit im Mittelalter ist also auf erhöhte Sonnenstrahlung und verringerte Vulkanaktivität zurückzuführen. Na, da haben wir doch schon weitere Einflußfaktoren über die aktuell gar nicht gesprochen wird. Im o.g. Zitat nennt man sie i n t e r n e sowie n a t ü r l i c h e Schwankungen!!!
    Diese werden dann einfach für die heutige Entwicklung kategorisch ausgeschlossen.

    Und weiter.
    „Global gesehen sind heute die Temperaturen höher als während der letzten 2.000 Jahre.“
    Wow! Das möchte ich bitte erläutert haben! Wo waren vor 2000 Jahren die Meßstationen weltweit, auf die sich diese Aussage bezieht? Wo sind die Datensätze und sind diese normiert worden. Waren die Thermometer damals schon so genau?

    Statistiken und Studien gibt es wie Sand am Meer. Aber was ist der wirkliche Inhalt?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  Luckyman.
    #344032

    @porbitzer & Co.

    Warum muss die 16-jährige Greta Dir, Lucky und anderen „Meinungsinhabern“ erklären, dass Vorurteile, Fake-News, Pauschalisierungen, Pseudowissenschaften etc. keine ausreichende Meinung sind, sondern allein wissenschaftliche Fakten zählen. Die sind in Sachen menschengemachter Klimawandel ausreichend erforscht, um sie nicht negieren zu können.

    #344033

    Die Mitläufer fractus und hei-wu sind wie meist – ein Totalausfall.

    Kindchen, nimm doch wenigstens das zum Thema im Forum bereits geschriebene zur Kenntnis bevor du solch einen, schon lange widerlegten Unsinn schreibst. Das wäre hilfreich, wenn deine Argumentation ernstgenommen werden soll.

    Zu dem von dir verbreiteten Unsinn, dass das E-Auto Klimaschädlicher als ein Diesel ist, gibt es z.B. diesen Thread:

    CO2-Bilanz: Lügen mit Zahlen

    oder auch zum Klima gab nicht nur diesen einen Thread:

    Experten antworten auf Klimaskeptiker: Das Hallespektrum-Interview zu einem umstrittenen Gastauftritt eines ‚Klimaskeptikers‘ in der MZ.

    In beiden Threads wurden die Propagandamärchen sowohl der Kohle-, Erdöl- und Erdgasindustrie (Klima) als auch der Autolobby (Verbrennungsmotoren schön rechnen) sachlich geprüft und für nicht fundiert befunden.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  fractus.
    #344035

    @fractus

    Gottchen. Jetzt muß fractus schon auf Threads in diesem Forum verweisen, in denen er/sie/es nicht gut wegkam.
    Dort stehen ein paar links, die ihre Meinung nicht mal unbedingt belegen.

    Guckst du hier, ein paar links für dich,
    die die e-Auto-Lüge bestätigen:

    http://gegenwind-saar.net/Materialien/E-Auto/190418-FOCUS—Prof-Sinn—Gesamtbilanz-von-Diesel-sauberer-als-beim-E-Auto.pdf

    https://www.mopo.de/hamburg/experte-erklaert-e-autos-sind-fuer-das-klima-eine-katastrophe-32024852

    https://www.sueddeutsche.de/auto/zwiespaeltige-umweltbilanz-e-autos-dreckiger-als-gedacht-1.2748493

    https://www.epochtimes.de/wirtschaft/ideologieprojekt-e-auto-katastrophale-umweltbilanz-und-abhaengigkeit-von-vr-china-a2765110.html

    Und genauso ist es mit der angeblich bewiesenen Klimaerwärmung!

    Noch mal ganz langsam für dich und dein Patenkind SfK:
    Gegenmeinungen und -berichte entkräftet man nicht dadurch, dass man sie Pauschalisierung, Fake News oder widerlegten Unsinn nennt.
    Das r e i c h t n i c h t.

    Wo sind denn nun die Datensätze der letzten 2000 Jahre, woraus sich der Anstieg der Durchschnittstemperatur beweisen läßt?
    Nun aber los. Wir warten.

    Ich fahre jetzt kurz mit meinem Diesel zur Eisdiele.

    #344036

    Warum muss die 16-jährige Greta Dir,

    Die erklärt mir überhaupt nichts. Das versuchen aber die Typen, die hinter ihr stecken, und andere Typen die erfolgreich deren Gehirnwäsche über sich haben ergehen lassen und Gegenargumente, schon aus Prinzip, negieren.

    #344037

    Aha. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind also Gehirnwäsche. Das wird Trump sicher ähnlich sehen.

    #344038

    die die e-Auto-Lüge bestätigen:

    Die Wiederholung der Märchen von Sinn und Co. ergibt noch lange keine Fakten. Insbesondere wenn keiner der Autoren dieser Gefälligkeitsstudie wirklich Ahnung vom Thema hat.

    Experten entlarven Elektroauto-„Studie“ von Hans-Werner Sinn als unwissenschaftliche Meinungsmache

    #344039

    Tolle Experten.
    Wie man lesen kann sind diese Experten
    „versierten Journalisten“
    und
    ein Uniprofessor.
    Das ist wahnsinnig beeindruckend.

    Und einen „Beweis“Link zu einem Artikel von electrive.net – dem Branchendienst für Elektromobilität – darf man auch als nicht unparteiisch ansehen.

    Sinn hat sich nicht von seinem Bericht distanziert – und das brauch er auch nicht!

    Das e-Auto ist eine Zeitgeistkrücke ohne Zukunft.
    – keine gute CO2 Bilanz (wie immer suggeriert wird)
    – Batterieproblem nicht gelöst, sowohl von der Kapazität als auch der Umweltbelastung her
    – keine Reichweite, schon gar nicht wenn man zulädt (Kofferraum, soweit vorhanden)
    – absolut nicht technisch ausgereift.
    – wo verdammt nochmal soll der zusätzliche Strom für die e-Autos herkommen, wenn Atom- und Kohlekraftwerke abgeschaltet werden?????

    Und noch was Schönes für euch Umweltträumer.
    Aus meinem 2. Link (sh. oben):
    „Man gaukelt den Menschen vor, dass ein Null-Emissionsauto die Lösung der Probleme sein soll. Aber bei der Herstellung einer Batterie werden Lithium und Kobalt in großen Mengen verwendet. Bei den Punkten Recycling, Lebensdauer und Brandgefahr müssen wir erhebliche Abstriche machen.
    16 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes in Deutschland werden durch Straßenverkehr erzeugt, davon nur 10 Prozent durch Pkw. Wer glaubt, dass die millionenfache Einführung von Elektrofahrzeugen eine Wirkung auf den CO2-Ausstoß in Deutschland oder gar weltweit hat, irrt gewaltig. Von den 16 Prozent des Gesamtausstoßes könnten hier maximal 0,3 Prozent der CO2-Emissionen gespart werden. Für einen enormen finanziellen Aufwand.
    Wir müssen endlich verstehen, dass der Schadstoffausstoß und die CO2-Produktion weltweit am wenigsten durch Straßenverkehr beeinflusst wird. Der größte Anteil: Massentierhaltung und landwirtschaftliche Monostrukturen! Dann folgt die Energiewirtschaft.“

    Also dort ansetzten. Aber einfach Atom und Kohle abschalten ohne Ersatz ist vielleicht Mutti Merkels nicht durchdachte Lösung, aber nicht möglich, ohne Zusammenbruch der Wirtschaft und maßlose Strompreise.
    Und es gibt aktuell keine umweltschonende Technologie, die das übernehmen könnte. Das ist die einfache Wahrheit, die aber nicht ausgesprochen wird. Also geht man unter die Märchenerzähler.

    Paßt nicht in eure Heiligenwissenschaftsanalyse, nicht wahr?
    Dann predigt also ruhig weiter, aber wundert euch nicht, wenn euch keiner ernst nimmt.

    #344040

    Wissenschaftliche Erkenntnisse

    …von Greta?

    Okay. Der saure Regen hat ja bereits unsere Wälder sterben lassen, weshalb es nur noch lumpige Ansammlungen von wenigen Bäumen gibt und das Ozonloch hat bereits Millionen von Menschen auf dem Gewissen. Und um zum Thema zurückzukehren: Die Kriminalität hat auch niht zugenommen und wir leben so sicher wie niemals zuvor (zumindest wenn alles so richtig schön gerechnet wird.)

    #344041

    Man kann seine Ignoranz natürlich auch kultivieren. Etwas anderes wäre natürlich der Versuch, sachbezogen inhaltlich zu argumentieren. Damit sind keine pauschal-Angriffe oder Verleumdungen gemeint, sondern vielleicht auch mal der Versuch zu verstehen, was inhaltlich vorgebracht wird.

    Natürlich kannst du das Anliegen von Herrn Sinn als unumstößliche Tatsache glauben. Das erklärt aber nicht, warum Herr Sinn seine „Studie“ als Meinung, ohne peer review Verfahren durch Fachexperten veröffentlicht hat.

    Inhaltlich sind in dem Artikel folgende Argumente gegen die Seriösität der von Herrn Sinn vorgelegten Argumentation hervorgebracht worden, die ein manipulatives Vorgehen von Herrn Sinn nahelegen:

    1) Hans-Werner Sinn rechnet bei seinem CO2-Vergleich zwischen Tesla Model 3 und Mercedes C 220 Diesel mit NEFZ -Laborwerten, was insbesondere den Diesel deutlich besser aussehen lässt als er auf der Straße ist. Dabei sind Daten zu beiden Fahrzeugen (WLTP oder EPA) problemlos zu bekommen. Aber dann passt halt das Ergebnis nicht.
    2) Sinn geht von einer Batterie-Lebensdauer von nur 150.000 Kilometer aus, was gerademal 300 Vollzyklen entspricht. Ein Vielfaches plus Second-Life-Einsatz und Recycling würde der Wahrheit entsprechen.
    3) Sinn et al addieren den Energieaufwand für die Produktion der Batterie einfach auf den Verbrauch laut Strommix, rechnen die eingesparten Bauteile aus dem Diesel (Verbrennungskraftmaschine, Getriebe, Auspuffanlage, Abgasreinigung) aber nicht gegen. Werden diese nicht auch unter Stromeinsatz in Fabriken hergestellt? Unseriös!
    4) Bei der Batterieproduktion wird generell die Verwendung von fossil erzeugtem Strom unterstellt (Stichwort: Schweden-Studie), was aber nicht belegt werden kann. Das erzeugt eine einseitige (gewünschte?) Wirkung.
    5) Beim Fahrstrom für den Tesla 3 berechnen die Autoren CO2-Emissionen, die um 16 Prozent höher liegen als die offiziellen Angaben des Umweltbundesamtes.Warum? Unklar. Das Umweltministerium hat das Elektroauto deshalb inzwischen als die Lösung mit der besseren CO2-Bilanz verteidigt, was auch die kürzlich veröffentlichte umfassende Studie (PDF) des Heidelberger ifeu-Instituts für die Agora-Energiewende belege.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  fractus.
    #344043

    Halten wir fest: Porbitzer bestreitet einen Zusammenhang, dass zB der Einbau von Schwefelfiltern und die Ersetzung von Fichtenmonokultur durch stabileren Mischwald keine Auswirkungen auf den Waldzustand hatten.

    Enthalten also die Schullehrbücher bzgl. des sauren Regens nur Fake-News?

    #344044

    Tja Lucky, hättest du mal Daten zu Vulkanaktivität und Sonneneinstrahlung der Gegenwart beigebracht. Kannst du aber nicht, da deine Vermutung/Behauptung/Abstreitung wieder nicht belegbar ist.
    Was in deinem Kopf nicht ist, darf nicht sein.

    #344045

    @fractus

    Herr Prof. Sinn ist seriöser als deine „versierten Journalisten“.
    Die CO2-Bilanz deines e-Autos ist also keineswegs besonders positiv.
    Schnallst du das?
    Es hat – wenn das Batterieproblem sowie die Ökostromerzeugung nicht gelöst sind – keine Zukunft. Beides harte Brocken, deren Lösung zur Zeit nicht absehbar ist.

    Auf den verschwindenden Anteil des PKW am CO2-Ausstoß gehst du erst gar nicht ein. Typisch für deine Schwurbeldiskussion, die letztlich vollkommen sinnlos ist!
    Ich will es für dich verständlich machen. Selbst wenn ab morgen kein PKW mehr mit Diesel oder Benzin fahren würde. Es hätte kaum Einfluß! Hast du das verstanden? Oder ist das auch schon zu kompliziert?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von  Luckyman.
    #344046

    Wo sind denn nun die Datensätze der letzten 2000 Jahre, woraus sich der Anstieg der Durchschnittstemperatur beweisen läßt?

    Eisbohrkerne aus Grönland. Pollenprofile aus Seeablagerungen. Sauerstoffisotopenmessungen an Sedimenten pp. Selbiges gilt für CO2-Gehalte in der Atmosphäre. Nahezu jährlich für die zurückliegenden Jahrtausende bekannt. Tausende Geophysiker, Archäologen und Geochemiker haben sich damit seit Jahrzehnten beschäftigt.

    #344048

    Ach.
    Und da sind auch die Thermometer mit der Anzeige der Durchschnittstemperaturen mit eingefroren?
    Gibt’s da Fotos?

    #344050

    Und die schon langerwarteten Vulkanausbrüche im Feuerring werden auch generell ausgeblendet, egal, ob das Mauna Kea, Vesuv oder die im Yellowstonebereich sind. Dann wäre nämlich der Individualverkehr das absolut kleinste Übel.

    #344051
    #344053

    Man könnte die paar Emissionen – das „kleinste Übel“ – direkt in Schulzes Wohnung umleiten. Ist ja kaum von Relevanz… 🙂

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 164)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.